Kaufberatung(en) 3AA/B7 - Fragen dazu ...

Diskutiere Kaufberatung(en) 3AA/B7 - Fragen dazu ... im Passat B7 (Typ 3AA) Forum im Bereich Technik; Falls du gute Leasingrückläufer suchst, kann ich dir diesen Händler empfehlen: Bebra Automobile Da habe ich meinen firstauch gekauft, ich weiß ja...
havannahighline

havannahighline

Beiträge
985
Reaktionen
0
Falls du gute Leasingrückläufer suchst, kann ich dir diesen Händler empfehlen:
Bebra Automobile
Da habe ich meinen
auch gekauft, ich weiß ja nicht was du suchst? Aber die sind in der Regel 3 Jahre alt, und man kann die Fahrzeuge vorher angucken und probe fahren.
Damals standen über 80 3C's auf dem Hof, wovon nur die hälfte im netz war.
 
B7 Cruiser

B7 Cruiser

Beiträge
71
Reaktionen
0
Vielen Dank für eure Anregungen.

Ich hatte bei zwei verschiedenen Händlern die Möglichkeit mir insgesamt 4 "auf VW zugelassenen Fahrzeuge" anzusehen. Lt. den Verkäufern handelt es sich nicht um Fahrzeuge, auf die jedermann Zugriff hat. Dies kann bei einfach ausgestatteten Passats der Fall sein, aber nicht bei der Konfiguration, die ich gesucht habe.
In der Regel werden die Fahrzeuge von einem Mitarbeiter gefahren, der dieses Fahrzeug in seiner Wunschkonfiguration bestellt. Bestätigt wurde die "These" von einem Fahrzeug mit dem ich eine Probefahrt gemacht habe: auf der Rücksitzbank war ein deutlicher Abdruck (keine Beschädigung) einer Isofix-Base zu sehen - was bei einem dienstlichen Poolfahrzeug sehr verwunderlich wäre...

Um es kurz zu machen: ich bin fündig geworden. Fahrzeug ist geordert. Dauert ein bisschen, bis er hier ist und dann werde ich das Fahrzeug vorstellen :hurra:
 
CD1986

CD1986

Beiträge
167
Reaktionen
0
Passat CC 3.6 Baujahr 11/12 0603/ANB Beratung

Hallo zusammen,

werde wohl doch dem Passat CC treu bleiben.

Liebäugel gerade mit dem Passat CC 3.6 Baujahr 11/12 0603/ANB.

Auf was sollte ich achten ?

Wagen ist ein Leasingrückläufer und wird von einem VW Händler verkauft.

Ausstattung:

VW CC 3.6 FSI DSG 4Motion Leder Dynaudio 19" RNS510 ACC Panorama 220 kW Benzin
5 Türen, Automatik, Lackierung: Deep Black Perleffekt
Erstzulassung: 13.11.2012, Gesamtfahrleistung: 62.300 km

Die Sonderausstattungen:
Außenspiegel elektrisch einstell-, an- klapp-,beheizbar,
Umfeldbeleuchtung, aufFahrerseite autom. abblendend, Memory
Scheibenwaschdüsen vorn automatisch beheizt
Panorama-Ausstelldach
Rücksitzbank ungeteilt, 2 Sitzplätze, Lehne asymmetrisch geteilt
umklappbar mit Fernentriegelung
Klimaanlage "Climatronic"
Leuchtweitenregulierung dynamisch, mit dynamischem
Kurvenfahrlicht
Multifunktionsanzeige "Premium" mit mehrfarbigem Display
Nebelscheinwerfer und Abbiegelicht, mit Chromeinfassung
Radio im Navigationssystem integriert
Sitzmittelbahnen und Wangeninnenseiten sowie
Mittelarmlehnenoberflächen in Leder "Nappa"
Vordersitze mit elektrischer Einstellungfür Längsposition, Sitzhöhe,
Sitz- und Lehnenneigung, Fahrersitz mit Memory
Vordersitze beheizbar
Navigationssystem "RNS 510" mit TFT-Touchscreen,
30-GB-Festplatte, SD-Kartenschacht und DVD-Laufwerk
4 Leichtmetallräder "Lugano" 8 J x 19, in Sterling-Silber lackiert
Multimediabuchse MEDIA-IN mit iPod-/iPhone-Adapterkabel
Dynamische Fernlichtregulierung "Dynamic Light Assist"
Bi-Xenon-Scheinwerfer für Abblend- und Fernlicht mit
LED-Tagfahrlicht
Mobiltelefonvorbereitung "Premium" in der Mittelarmlehne vorn
Verkehrszeichenerkennung
Dekoreinlagen in "Aluminium dunkel gebürstet" für
Instrumententafel und Türverkleidungen
Parklenkassistent "Park Assist" inkl. ParkPilot
Automatische Distanzregelung ACC und
Umfeldbeobachtungssytem "Front Assist" mit Fahrzeugstoppu.
City-Notbremsfunkt.
Multimediabuchse AUX-IN
Rückfahrkamera "Rear Assist"
Lendenwirbelstützen vorn elektrisch einstellbar
Spurhalteassistent "Lane Assist"
Schlüsselloses Schließ- und Startsystem "Keyless Access" inkl.
Startknopf
230-V-Steckdose an der Mittelkonsole hinten
Chromeinfassung am Lichtdrehschalter, Chromapplikationen an
Spiegeleinstell- und Fensterheberschalter
Gepäckraum-Wendematte
Digitales Soundpaket "DYNAUDIO"
Einstiegs-/Warnleuchten in den vorderen Türen,
Türinnenbetätigung beleuchtet
230-V-Steckdose an der Mittelkonsole hinten
Sportsitze vorn mit elektrischer 12-Wege-Einstellung
Sportpaket für 18-/19-Zoll-Leichtmetallräder
Ambientepaket
Dekoreinlagen "Aluminium dunkel gebürstet"
"Easy Open"


Über eure Hilfe würde ich mich freuen.

Gruß Christian
 
F

Flo2014

Beiträge
28
Reaktionen
0
Hallo Leute,
ich brauch mal eure Hilfe.
Mein kleiner Sohnemann ist seit letztem Jahr auf der Welt und wir haben nun gemerkt, das es ohne Kombi nicht geht!
Habe mir einen 2012er 2,0 TDI Blue mit DSG angesehen. Hat zwar schon 80.000 gelaufen sieht aber sehr gut aus und hat genau die Ausstattung die ich mir vorstelle.
Nun zur Frage:
1. Ich fand das das DSG im kalten Zustand etwas ruppig geschaltet hat. Ich meine damit als er warm war habe ich von den Gangwechseln nichts gespürt, als er noch kalt war, konnte man halt die Gangwechsel etwas merken. Nicht schlimm, aber wahrnehmbar. Ist das normal?

2. Bis 100 KM/h zog der richtig gut, ab ca 120 spürbar weniger. Ist das auch normal? Ich bin nur mal so 180 gefahren, aber da wurde es was "zäh". (Wieviel geht da eigentlich?) Das sind natürlich nur rein subjektive Gefühle, aber vllt könnt ihr ja was dazu sagen. Ein Bekannter meinte nämlich der müßte komplett annähernd gleich durchziehen.
Ich weiß es nicht. Ich bin bis dato immer nur Benziner gefahren und beim Thema Diesel völlig unbedarft...
Was bedeutet eigentlich dieses Blue in der Modellbezeichnung?
Kann der 1,4L Benziner mit 122PS annähernd mit dem 140PS Diesel eigentlich mithalten? Frage nur, weil ein Diesel sich für mich nicht unbedingt lohnt, aber in der Kombination DSG mit 1,8L ist einfach so gut wie nichts zu finden.
Hoffe ihr könnt mir ein bissel weiterhelfen. Danke schonmal für eure Antworten!
Flo2014
 
D

Driver

Beiträge
3
Reaktionen
0
Hi,

ich habe vor einen Passat ab BJ 2011 mit Facelifting bis 15tsd € zu kaufen. Angebote gibt es einige, allerdings bin ich ein wenig unschlüssig ob Benziner oder Diesel. Als Benziner kommt der 1.4 TSI mit 122PS oder der 2.0 TDI mit 140 PS in Frage. Die Benziner haben ca. 70tsd KM und weniger, die Diesel dagegen beginnen bei ca. 95tsd KM und mehr. Was ist denn jetzt besser, lieber einen mit mehr oder weniger KM? Preislich liegen die alle eng beieinander.


Grüße
Driver
 
ICeY

ICeY

Beiträge
4.373
Reaktionen
0
Die km-Leistung nimmt sich überhaupt nichts. Persönliche finde ich den TDI im Alltag schöner zu fahren und würdest mir selbst bei geringer Jahreslaufleistung einen kaufen. Fahr beide Probe, dann merkst du schon, welcher dir liegt!
 
D

delta

Beiträge
2
Reaktionen
0
Kaufberatung 3AA EcoFuel

Hallo Zusammen,
ich habe mich heute hier angemeldet, weil ich mich gerade für einen Passat Variant 3AA interessiere, der hier bei mir in der Nähe zum Verkauf steht. Zu diesem hätte ich allerdings ein paar Fragen.
Ersteinmal das Fahrzeug:
EZ 09/2011
92.900 km
17.000 €
Automatik
AUSSTATTUNGSLINIE " HIGHLINE"
•1. HAND !!!
•SCHECKHEFTGEPFLEGT ( letzte inspektion bei 88195 KM )
•ERDGAS und BENZINBETRIEB

•NAVIGATIONSSYSTEM RNS 510 mit "TOUCHSCREEN" und 8 LAUTSPRECHER
•GETRIEBE 7- GANG DIREKTSCHALTGETRIEBE /// DOPPELKUPPLUNGSGETRIEBE " DSG"
•BI- XENON SCHEINWERFER
•LED TAGFAHRLICHT
•VOLLEDER- NAPPA
•ANHÄNGERKUPPLUNG ( KUGELKOPF SCHWENKBAR)
•FAHRASSISTENZ-PAKET
•SPURHALTE ASSISTENZ
•VERKEHRSSCHILDER ERKENNUNG
•WINTER-PAKET
•SITZHEIZUNG vorne
•CLIMATRONIC 2- ZONEN
•Airbag Beifahrerseite abschaltbar
•Airbag Fahrer-/Beifahrerseite
•Anti-Blockier-System (ABS)
•Antriebs-Schlupfregelung (ASR)
•Außenspiegel asphärisch links
•Außenspiegel lackiert
•Ausstattungs-Paket: Licht + Sicht
•Chromleisten- PAKET
•Dachreling eloxiert
•Durchladeeinrichtung (Mittelarmlehne hinten)
•Einstiegleisten vorn und hinten (Edelstahl)
•Elektron. Differentialsperre (EDS)
•Elektron. Stabilitäts-Programm (ESP)
•Fensterheber elektrisch vorn + hinten
•Fernbedienung für Zentralverriegelung
•Gepäckraumabdeckung / Rollo
•Dekoreinlagen Aluminium gebürstet
•Isofix-Aufnahmen für Kindersitz an Rücksitz
•Komfortsitze vorn
•Kopf-Airbag-System vorn und hinten inkl. Seitenairbag vorn
•Lendenwirbelstütze und Einstellung Lehnenneigung vornlinks elektr. verstellbar
•Lenkrad (Leder) mit Multifunktion
•Lenksäule (Lenkrad) mechan. verstellbar
•HIGHLINE LM-Felgen 17"
•Mittelarmlehne vorn
•Multifunktionsanzeige Premium
•Multimediabuchse AUX-IN
•Nebelscheinwerfer mit statischem Kurvenlicht
•Nichtraucher-Paket
•Park-Distance-Control (vorn und hinten)
•Parkbremse elektrisch
•Reifen-Reparaturkit
•Reifenkontroll-Anzeige
•Rücksitz geteilt / klappbar
•Rücksitzlehnen mit Fernentriegelung umklappbar
•Schalt-/Wählhebelgriff Leder
•Servolenkung elektronisch gesteuert (Servotronic)
•Sitze vorn höhenverstellbar
•Staub- und Pollenfilter mit Aktivkohlefilter
•Steckdose (12V-Anschluß) im Koffer-/Laderaum
•Taschenhaken im Gepäckraum
•Türgriffe außen Wagenfarbe
•Wärmeschutzverglasung grün getönt
•Wegfahrsperre (elektronisch)
•Winter-Paket
•Zentralverriegelung
•Gepäckraum-Abtrennung (Netz)
•Geschwindigkeits-Regelanlage (Tempomat)
•Kofferraumdeckel / Heckklappe elektr. betätigt (öffnen + schliessen)
•Sitze vorn elektr. verstellbar (12-fachmit Memory)
•Sonnenschutzrollo an Türscheiben hinten
•Winterbereifung zusätzlich
•uvm...
•Deutsches Fahrzeug!!!
•Deutscher Brief!!!
•EG-Übereinstimmungsbescheinigung!!!

So ich hoffe das sind alle Informationen, die Ihr braucht. Man kann sagen, dass er ziemlich gut ausgestattet ist.
Nun meine Fragen und Bedenken.
Er hat ja das 7 Gang DSG. Jetzt habe ich versucht, mich über dieses etwas schlau zu machen. Allerdings habe ich das Gefühl, dass es da verschiedenste Bauarten gab / gibt. Ich lese öfters, dass es schon bei ca. 80.000 Km getauscht wurde. Da ich unbedingt ein Automatikfahrzeug will, ist die DSG ein KO-Kriterium?

Die 93.000 Km sind jetzt nicht überaus viel, aber auch nicht wenig. Mit Erdgas habe ich leider überhaupt keine Erfahrungen. Wie schaut es da aus. Ist die Kilometerleistung bedenklich? Einerseits ist es ja nicht schlecht, wenn er ca. 24.000 Km pro Jahr draufgespult bekommen hat. Bei mir werden es in Zukunft wohl eher maximal 10.000 pro Jahr.

Und zu guter Letzt. Was meint Ihr über den Preis? Ich beobachte Ihn jetzt schon seit mitte März. Anfang s lag er noch 1.500 € höher, bei 18.500 €.

Vielen Dank schon im Voraus für Eure Hilfe
Grüße
Delta


edit by falo: Themen zusammengeführt.
 
M

Marcus89

Beiträge
968
Reaktionen
1
Hi,also ich möchte dich keineswegs in deinem Vorhaben bremsen,aber meine Werkstatterfahrungen mit den 1,4tsi Motoren Plus Erdgas fallen eher bescheiden aus. Die Buden können zum Fass ohne Boden werden. Das geht von defekten Zylinderköpfen über defekte Gasdruckregler bis hin zu verbrannten Ventilen. Also wenn die Ecofuel-Autos bei uns in die Werkstatt kommen schrillen immer die Alarmglocken
 
D

delta

Beiträge
2
Reaktionen
0
Mhm. Das hört sich ja dann mal wieder bescheiden an.
Was wäre denn dann ein zuverlässiger Motor? Irgendwie hat ja jeder nen Turbo, oder?
Und das DSG ist wirklich so schlecht?
Grüße
 
M

Marcus89

Beiträge
968
Reaktionen
1
Na es liegt ja nicht hauptsächlich am Turbo,was diesen Motor so schlecht macht. Ich weiß ja nicht,ob du unbedingt einen Benziner willst oder doch eher einen Diesel...Wie alt soll er denn höchstens sein? Ich persönlich habe mit meinem 2.0TSI bis jetzt nur gute Erfahrungen mit dem Motor gehabt,es kann natürlich immer was passieren,aber das will ich mal nicht beschreien. Das ist ja das"Wartungsfreie" 7-Gang DSG bei den 1,4ern,das ist eigentlich nicht schlecht,wenn rechtzeitig die Aktion mit dem Getriebeölwechsel durchgeführt wurde,sonst kanns nach ein paar Tsd. Kilometern zum Kurzschluss in der Mechatronik kommen und das ist teuer. Ansonsten würde ich eigentlich nicht vom DSG abraten
 
L

l_mike

Beiträge
2
Reaktionen
0
*** Fast alle Karosserie-Teile wurden nachlackiert - Grund unbekannt ***

Hallo Leute,

stehen vor einer schwierigen Entscheidung. Und zwar möchten wir uns einen neuen Gebrauchten zulegen, einen Passat Variant B7/3C. Haben uns auch einen passenden rausgesucht. Folgende Eigenschaften: 126Tkm, EZ 03/2012, 2.0 TDi - 140 ps, Comfortline BM Technology mit Einparkhilfe, Tempomat, Multifunktionslenkrad, Sitzheizung, Navi, Klima, Licht- und Regensensor und Panoramadach, also so ziemlich alles, was das Herz begehrt. Preis steht bei 14.350€ inkl. 1 Jahr Gebrauchtwagengarantie. Winterreifen sind keine dabei. Habe das mal bei Schwacke eingegeben und 14.150€ rausbekommen als Händlerverkaufspreis. War heute beim Tüv zum Auto-Privat-Check. Der Prüfer, relativ leidenschaftslos, hat so weit nichts bemängelt. Hatte das volle Paket gebucht inkl. Fahrwerks-/Motorcheck, Lackschichtdickenmessung und Probefahrt (insg. 95€). Da die kein Lackschichtdickienmessgerät da hatten, musste das wieder rausgebucht werden. Als ich dann mit dem Wagen wieder beim Händler eintrudelte und wir mit den Preisverhandlungen fertig waren und der Vertrag angesetzt werden sollte, teilt mir dieser mit, dass der Wagen an einigen Stellen nachlackiert wurde. Auf Nachfrage zeigte er dann einige Bilder, die die Ergebnisse einer Lackschichtdickenmessung zeigen. Man stellt fest, dass fast alle Karosserieteile nachlackiert wurden. Weiterhin gibt der Händler an den Wagen direkt von VW gekauft zu haben. Es handele sich um ein Leasing- und Firmenfahrzeug. Den Grund für die umfassenden Lackierarbeiten kann er nicht nennen, weil er angibt es nicht zu wissen. Eine Rechnung zu den Nachlackierarbeiten kann er nicht vorweisen. Auch keinen anderen Unterlagen. Das Serviceheft ist einwandfrei. Alle Inspektionen wurden gemäß den Vorgaben durchgeführt. Innen ist der Wagen in einem sehr guten Zustand. Außen scheinen alle Spaltmaße zu passen, meiner Meinung nach und der Prüfer hat das bestätigt. Das interessante ist, dass z.B. die Motorhaube einige Steinschläge aufweist und auch andere Teile kleinere Macken zeigen. Man hat das Gefühl, es ist der Originallack, da die Gebrauchsspuren eigentlich typisch für diese Laufleistung sind. Rundum gibt es eig. keine Anzeichen eines Unfalls. Aber diese Nachlackiererei macht einen natürlich sehr stutzig, vor allem weil keine Belege vorhanden sind und der Grund "scheinbar" unbekannt ist. Jetzt überlege ich, ob der Wagen sich nicht überschlagen hat oder sowas!? Hagelschaden kann es ja nicht sein, da in diesem Fall bei weitem nicht alle Teile betroffen wären. Alles sehr sehr komisch. Wir sind nun dabei einen neuen Wagen zu suchen, allerdings sind wir uns nicht ganz sicher, ob wir den Wagen aufgeben sollen. Hat jemand von euch vielleicht einen Rat oder Erfahrungen mit solch' einer umfassenden Nachlackierung?

Danke im Voraus für eure Antworten!
Micha
 
H

Horst

Beiträge
1.366
Reaktionen
0
das kann viele sein: vielleicht eine versetzte ex-frau oder -freundin?

letztendlich ist der grund egal, sofern das fachmännisch repariert wurde.

was dir aber klar sein muss: sobald du mit lackgarantie oder sonstwas ankommst, wird VW auf das nachgelackte verweisen und sagen "is nix".
 
P

p3ng

Beiträge
2.487
Reaktionen
0
Nimm die FIN, geh zu VW und frage was die SystemHistorie über das Fahrzeug sagt.

Ich könnte mir vorstellen, das der als Leasingrückläufer Macken hatte.
Die durfte der Vorbesitzer auszahlen und VW hat die Lackarbeiten gemacht.
Frag auch nach, ob in so einem Fall die Lackgarantie später noch greift.
 
L

l_mike

Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo nochmal,

vielen Dank für eure zahlreichen Antworten!

Hab mich gestern beim Vertragshändler, der alle Inspektionen am Wagen durchgeführt hat, erkundigt. Alle Inspektionen wurden tatsächlich bei VW durchgeführt (entsprechend Serviceheft), allerdings sind denen weitere Reparaturen unbekannt. Die Schichtdicken am Auto gehen von 140-210 mikrometer, wobei das Rücklaufgutachten, welches mir nun vorliegt, besagt dass sogar bis zu 250 mikrometer gemessen wurden. Mir ist vor dem TÜV eine Beschädigung an der rechten hinteren Seitenwand aufgefallen. Ich vermute, das sind die ersten Ermüdungserscheinungen der schlechten Nachlackierung, welche definitiv nicht von VW durchgeführt wurde. An eine Nachlackierung noch im VW-Werk glaube ich nicht, da sonst der Sachverständige dies beim Rücklaufgutachten in irgendeiner Weise berücksichtigt hätte. Dieser hat die abweichenden Schichtdicken jedoch ausdrücklich bemängelt und auf den dabei entstehenden Wertverlust hingewiesen.
Ich nehme nun an, dass am Fahrzeug während der Nutzung durch den Leasingnehmer mehrere leichte Beschädigungen des Lacks entstanden sind. Um nach Rückgabe nicht großartig nachzahlen zu müssen und auch bei der Reparatur zu sparen, wurden die Schäden billig und nicht qualitativ behandelt. Die Leasinggesellschaft hat das dann beim Rücklaufgutachten festgestellt un den Wagen sehr günstig an den mir bekannten Händler verkauft, ich schätze für ca. 9000€, wenn nicht noch günstiger. Somit kommt das Auto für uns nicht mehr infrage, die Suche geht weiter. Allerdings habe ich viel dazugelernt und bin jetzt vorsichtiger und hellhöriger bei Leasingfahrzeugen.

Nochmals Danke und bis bald,
Micha
 
A

Amun666

Beiträge
1
Reaktionen
0
Hallo Leute!
Ich möchte mir einen b7 Diesel mit 140 ps und dsg kaufen
Bin seit 4 Wochen am suchen und der wird es wohl werden ,bitte um eure Meinung zu Preis Leistung und Ausstattung.
Was ist mit der laufleistung, fahre 50000 km im Jahr.
Ist ein VW Leasing Fahrzeug.
Es wurden lediglich ein paar steinschläge lackiert.
Mit winterreifen und 1 Jahr Garantie.
http://www.autoscout24.de/Details.aspx?id=274257494
 
Henrik

Henrik

Moderator
Mitarbeiter
Beiträge
2.515
Reaktionen
0
Also nach 1 Jahr Zahnriemen und nach max. 2 Jahren ein neuer DPF.
 
F

falo

Beiträge
6.490
Reaktionen
0
Ui ... 1000km in der Woche ... mir wäre das zuviel.
 
J

Juloel

Beiträge
2
Reaktionen
0
Also von meiner Seite kann ich nur sagen das, wenn man sich ein B7 als 140 tdi kaufen möchte, einen nehmen sollte mit Erzulassung vor 2014.

Mein Schwiegervater und mein Passat sind komplett baugleich, nur meiner ist EZ 1/2014 und seiner 2/2012.
Er bezahlt 240 Euro Steuern und ich soll 270 bezahlen, also wird man bestraft, wenn man sich einen jungen gebrauchten käuft.

Das liegt an einer Gesetzesänderung, wo Fahrzeuge mit einer EZ ab 1/2014, die Strafsteuer für CO2 zahlen muß welche über 95mg/km CO2 liegt und die davor erst bei 110 mg/km..
 
ICeY

ICeY

Beiträge
4.373
Reaktionen
0
ist ja auch sehr verhältnismäßig die 30€ pro Jahr mit einem Listenpreis von 30 - 40.000€ gleichzusetzen. Sind ja immerhin in 10 Jahren 300€ und das sind immerhin 1% vom Neupreis. Könnte man in die Preisverhandlung mit einfließen lassen. :lol:
 
W

Wien

Beiträge
1
Reaktionen
0
Sehr geehrte Community!

Ich werde die nächsten 8-12 Wochen für meine Familie ein Auto kaufen. Ich bin Jungvater und gehe der bitte meiner wunderbaren Frau nach und will ihr den Wunsch eines VW Passat Variant Baujahr 2011 nachgehen. Da ich kaum mit Autos auskenne und eigentlich bis jetzt nur 1000 € kraxen gefahren bin würde ich euch um eure Meinung bitten.

Unsere Kriterien :

1. Wir wollen das Auto zu Tode fahren ( soll also 10 Jahre halten).

2. Wir wollen genug platz für zwei Kinder hinten haben ( inkl. Kinderwagen und Buggy sollten Platz haben).

3. Wir wünschen uns einen Dieselmotor und ein normales Schaltgetrieben.

Meine Wünsche: Xenon Lichter ( wäre nett mal) und Teilleder ( ich denke mir die Handhabung mit Kindern im Auto ist angenehmer als Stoffbezüge)

Habe diese 3 Autos ausgesucht und würde euch bitten eine Meinung abzugeben ( vor allem soll ich den 1,6 TDI oder 2,0 TDI nehmen ? Versicherungstechnisch würde das in Österreich ca. 40 € mehr ausmachen im Monat - wäre für uns nicht die Welt).

1. http://www.dasweltauto.at/d/detail#bran ... sortCol=km

2.
http://www.dasweltauto.at/d/detail#bran ... sortCol=km

3.http://www.dasweltauto.at/d/detail#bran ... sortCol=km - der würde meiner Frau besonders gut gefallen ( jedoch kein Xenon und Stoffbezüge).

Ich danke euch im Vorhinein :) Lg aus Wien
 
Thema:

Kaufberatung(en) 3AA/B7 - Fragen dazu ...

Similar threads

S
Antworten
10
Aufrufe
2.012
Helmi
Helmi
A
Antworten
2
Aufrufe
1.571
serhio1977
S

Über uns

  • Seit 2002 tauschen sich in diesem Passat Forum, Anfänger wie auch Experten, über technische Probleme zum VW Passat aus. Vom Passat B1 bis zum Passat B8 gibt es viele hilfreiche und nütze Themen und Tipps, Anleitungen und Problemlösungen im Forum. Das Passat B5 Forum und das Passat B6 Forum bilden jedoch den deutlichen Mittelpunkt in unserer Community.

Unterstütze uns

  • Du kannst uns einfach unterstützen, indem du, bevor du deine Einkäufe bei Amazon tätigst, auf folgenden Button klickst. Darüber erhalten wir eine Umsatzbeteiligung von 5%. Das tut nicht weh und kostet auch keine Zeit.
    Vielen Dank!

    Amazon