Frust beim Umstieg vom Passat 1.8 TSI B6 auf Passat 1.8 TSI

Diskutiere Frust beim Umstieg vom Passat 1.8 TSI B6 auf Passat 1.8 TSI im Passat B7 (Typ 3AA) Forum im Bereich Technik; Hallo! Letzten Montag hatte ich meinen neuen Passat 1.8 TSI (Highline) in Wolfsburg abgeholt. Nun habe ich nach den ersten Tagen echten Frust...
O

Olaf Gehrmann

Beiträge
4
Reaktionen
0
Hallo!

Letzten Montag hatte ich meinen neuen Passat 1.8 TSI (Highline) in Wolfsburg abgeholt.

Nun habe ich nach den ersten Tagen echten Frust und bin sehr enttäuscht vom neuen Modell, gegenüber dem alten B6.

Im Folgenden möchte ich hier die Gründe aufzählen:

1) Der 1.8 TSI Motor bringt bei weitem nicht die Leistungen des B6 1.8 TSI Modells. Es mangelt an Sportlichkeit, Durchzugsvermögen und die Endgeschwindigkeit wird nicht erreicht (bei ca. 205km Tacho) ist Schluss in allen Gängen, wo der B6 gerne 235km/h lief. Es ist so, als ob ein zu kleiner Motor verbaut wäre, ist es aber nicht. Der alte B6 fährt in
einer anderen Leistungsliga.

2) Das Dynaudio Soundsystem ist verbaut, im B6 ebenfalls. Im direkten Vergleich spielt das System im B7 (nun andere Speaker!) mind. zwei Klassen unter der klanglichen Performance der Anlage im B6. Der Klang ist spitz, topfig, aggressiv und hat wenig Tiefbass. Es kling vergleichsweise unausgewogen, kaum räumlich los- und aufgelöst und einfach nervig. Besonders bei höheren Lautstärken ist es ein vergleichsweiser Grauß für die Ohren. Beide Systeme sind 100% linear eingestellt.

3) Das RCD510 ist von der Bedienung her ein klarer Schritt zurück hinsichtlich der Bedienbarkeit der Funktionen:
a) Es ist keine direkte Auswahl einer CD, wie im B6 einfach Kopf drücken, möglich
b) Alle CD's auswerfen und alle CD's laden ist ersatzlos entfallen.
c) Anschliessen meines MP3 Players (Samsung T10) via USB tut nicht, er wird nicht erkannt, sondern nur geladen. Ein USB Stick tut, aber wer will schon seine ganze Musik doppeln?
d) Die Bedienung via Touchscreen ist generell im Auto ungeeignet, da sie den Fahrer vom Fahren ablenkt. Aber auch hier musste wohl VW dem kurzweiligen Modetrend der Fingerbedienung mit all den Nachteilen folgen.

Wer hat ähnliche Erfahrungen gemacht und kann obige Probleme nachvollziehen?

Vorallem Punkt 1. (Motorleistung) ist so enttäuschend, dass ich dem Händler jetzt den direkten Vergleich der Fahrzeuge anbiete. Er wird sich wundern. Wer hat hier im Forum auch so einen schlappen 1.8 TSI mit gefühlten 30% Minderleistung?

Zu Punkt 2. (Dynaudio) Der Händler meint dazu, die hätten das System nochmal verbessert aber das genaue Gegenteil ist der Fall! Dynaudio hat hohe Reputation und zuhause stehen auch Dynaudio C5 Lautsprecher. Demzufolge kann es hier nicht mit rechten Dingen zugehen und sehr gute Systeme deart verschlimmbessert worden sein, oder? Ich werde direkt mit Dynaudio Kontakt aufnehmen...

Zu Punkt 3. (Touchscreen). Die fehlenden Funktionen sind unverzeihlich für CD Vielhörer, wie mich. Sind eventuell diese Funktionen per Softwareupdate einzupflegen? (Ich will meine sechs Knöpfe zurück!)

Um rege Diskussion wird gebeten...

Gruß, Olaf
 
03.08.2012
#1
A

Anzeige

Gast

Hast du schon mal in So wird`s gemacht nachgelesen? Das könnte dir sicher helfen!
B

bronken

Beiträge
707
Reaktionen
0
Re: Frust beim Umstieg vom Passat 1.8 TSI B6 auf Passat 1.8

Zu Punkt3: kann ich nicht nachvollziehen, was hattest du vorher drin?

Ich schenke dir was auch immer als Radio vorher drin war wenn du mir das RCD510 gibst :)
 
O

Olaf Gehrmann

Beiträge
4
Reaktionen
0
Re: Frust beim Umstieg vom Passat 1.8 TSI B6 auf Passat 1.8

Vorher im B6 war auch das RCD510 verbaut. Also lt. Papier, die gleiche Ausstattung!
Gruß, Olaf
 
Rynexx

Rynexx

Beiträge
432
Reaktionen
0
Re: Frust beim Umstieg vom Passat 1.8 TSI B6 auf Passat 1.8

Nachvollziehen kann ich es insofern eigentlich überhaupt nicht, denn wenn ich mir doch ein Fahrzeug in der Preiskategorie NEU und vom Band ordere, dann teste ich es auch vorher ausgiebig. Wäre das geschehen, wären sämtliche Punkte wahrscheinlich vorab klar gewesen und der Kauf vielleicht nochmal überdacht worden?!?

Wie gesagt für mich nicht ganz nachvollziehbar, aber das wäre ja nicht das erste mal, dass Fahrzeughersteller eher Rückwärts laufen, statt Gas zu geben. :lol:
 
B

bronken

Beiträge
707
Reaktionen
0
Re: Frust beim Umstieg vom Passat 1.8 TSI B6 auf Passat 1.8

Kann ja nicht sein, das RC510 ist immer das selbe gewesen. Das war bestimmt ein RCD500
 
O

Olaf Gehrmann

Beiträge
4
Reaktionen
0
Re: Frust beim Umstieg vom Passat 1.8 TSI B6 auf Passat 1.8

Also, um die Order klar zu stellen:
Es war und ist meine Absicht gewesen, dasselbe Fahrzeug, wie der B6 als B7 (nach 4 Jahren) zu erhalten.
Deswegen auch die gleiche Ausstattung und Motorisierung.
Ein 'Probefahren' und 'Testen' habe ich nicht für nötig befunden, da der B7 quasi das Upgrade vom B6 ist und auch der gleiche Motor verbaut ist. Entsprechend erwarte ich gleiche Fahtleistungen, auch ohne einen Test!
Es ist übrigens mein vierter Passat in Folge und derartige Rückschritte waren noch nie das Thema.
Jeder Passat brachte wirkliche Innovationen, Qualitätsverbesserungen und höhere Fahrleistungen.
Nur diesmal geht es 'rückwärts'...
Gruß, Olaf

P.S. zum Vorredner: es ist im B6 das RCD500 vebaut. Du hast recht!
 
Rynexx

Rynexx

Beiträge
432
Reaktionen
0
Re: Frust beim Umstieg vom Passat 1.8 TSI B6 auf Passat 1.8

Naja dann siehst du anhand dieses Paradebeispiels, dass man wohl nie auslernt. Ging mir auch schon so
 
B

Bacardifan86

Beiträge
1.486
Reaktionen
0
Re: Frust beim Umstieg vom Passat 1.8 TSI B6 auf Passat 1.8

1) Der 1.8 TSI Motor bringt bei weitem nicht die Leistungen des B6 1.8 TSI Modells. Es mangelt an Sportlichkeit, Durchzugsvermögen und die Endgeschwindigkeit wird nicht erreicht (bei ca. 205km Tacho) ist Schluss in allen Gängen, wo der B6 gerne 235km/h lief. Es ist so, als ob ein zu kleiner Motor verbaut wäre, ist es aber nicht. Der alte B6 fährt in einer anderen Leistungsliga.
War da nichtmal was,das der B6 bei einer Inspektion in der Höchsgeschwindigkeit gedrosselt wurde?Mir schwirrt da was im kopf rum.Das wurde glaube ich sogar hier im Forum diskutiert.

d) Die Bedienung via Touchscreen ist generell im Auto ungeeignet, da sie den Fahrer vom Fahren ablenkt. Aber auch hier musste wohl VW dem kurzweiligen Modetrend der Fingerbedienung mit all den Nachteilen folgen.
Versteh ich nicht wirklich.Ist doch nun egal,ob man einen Kopf drückt oder den Bildschirm berühert.Ist wohl eher die Gewöhnung an das Radio,weil man dann nach einiger zeit das Radio auch "blind" bedienen kann.

Ich hätte den Wagen aufjdenfall vorher zur Probe gefahren.Da kann ich meinen Vorrednern nur zustimmen.Selbst,wenn man alles das gleiche wie im alten auto bestellt,kanne s dennoch abweichungen geben.
 
S

sans-merci

Beiträge
10
Reaktionen
0
Re: Frust beim Umstieg vom Passat 1.8 TSI B6 auf Passat 1.8

Fahr den Motor erstmal 1500km ordentlich zügig ein. Dann geht der auch einigermaßen gut ich war auch total entsetzt, als ich den neu hatte. Grad so 190 auf der Bahn. Mittlerweile zieht er zügig bis 210 und dann ist bei mir da Alltrack Schluss.
Aber ne Spritschleuder ist es sondersgleichen.


Zum Radio: wie jedes VAG-Serienradio ist es eine Katastrophe. Ich denke, es ist den Aufpreis nicht wert. Die Lautsprecher ein Witz. Jedes 400 Euro Nachrüstradio wird bessere Ergebnisse erzielen.
 
concept-x

concept-x

Beiträge
1.418
Reaktionen
0
Re: Frust beim Umstieg vom Passat 1.8 TSI B6 auf Passat 1.8

Was heißt denn zügig einfahren?
Dachte immer das man die ersten KM langsam machen sollte.
 
B

Bacardifan86

Beiträge
1.486
Reaktionen
0
Re: Frust beim Umstieg vom Passat 1.8 TSI B6 auf Passat 1.8

Zügig würde ich jetzt mal sagen nicht bis anschlag hochdrehen lassen,sondern bis mitte drehzahl oder er meint mich zügig schnell kilometer abspulen ;)
 
P

Passi 20V

Beiträge
2.728
Reaktionen
1
Re: Frust beim Umstieg vom Passat 1.8 TSI B6 auf Passat 1.8

Letzten Montag hatte ich meinen neuen Passat 1.8 TSI (Highline) in Wolfsburg abgeholt.
...
die Endgeschwindigkeit wird nicht erreicht (bei ca. 205km Tacho) ist Schluss in allen Gängen
Ich bin gerade etwas sprachlos.
Ich habe zwar noch keinen Neuwagen gehabt, aber das muss ich gar nicht um hier den Sinn hinter der Aussage zu hinterfragen.
Selbst nach meinem Motorumbau bei meiner Limo habe ich dem "neuen" gebrauchten Motor gute 2000 km gegeben bevor ich ihn richtig beansprucht habe knapp ein Jahr nicht gelaufen ist.

Du hast das Auto nicht mal eine ganze Woche und hast ihn schon in allen Gängen ausgefahren?
Bist du Vielfahrer das du in einer Woche über 2000 km fährst?
Hast du vielleicht mal dein Boardbuch gelesen unter dem Punkt "Erstinbetriebnahme/Einfahren" oder so ähnlich?

Sry aber ich kann nur den Kopf schütteln.
 
O

Olaf Gehrmann

Beiträge
4
Reaktionen
0
Re: Frust beim Umstieg vom Passat 1.8 TSI B6 auf Passat 1.8

Das hier mit der mangelden Motorleistung, die ich beschrieben habe, hat nicht nur was mit der VMax zu tun.
Denn eben auch bei normaler Nutzung auf der Landstraße ist der Vergleich zum B6 klaar zu Ungunsten des B7.
Er zieht einfach nix von der 'Roste'...
Am Dienstag war ich gleich nach der Rückkehr aus Wolfsburg beim Händler, wo dann der Werkstattmeister mit mir Probegefahren ist.
Er hat übrigens den Wagen auch voll 'getreten' und das ohne schlechtes Gewissen!
Zum Glück steht mit der alte B6 noch zuim direkten Vergleich zur Verfügung.
Am kommenden Mittwoch ist 'Vergleichstermin' beim Händler, um die Mangelleistung zu dokumentieren.
Soweit ersma von hier und schönes Wochenende an das Forum!
Gruß, Olaf
 
S

sans-merci

Beiträge
10
Reaktionen
0
Re: Frust beim Umstieg vom Passat 1.8 TSI B6 auf Passat 1.8

Fahr ihn ein..war bei mir auch so. Ohne Mist.
 
B

Bacardifan86

Beiträge
1.486
Reaktionen
0
Re: Frust beim Umstieg vom Passat 1.8 TSI B6 auf Passat 1.8

Der meister tritt den auch ohne bedenken,weil er über die firma versichert ist..wird dan intern geregelt
 
mango

mango

Beiträge
199
Reaktionen
0
Re: Frust beim Umstieg vom Passat 1.8 TSI B6 auf Passat 1.8

Was glaubt ihr denn was passiert wenn die Autos vom band laufen...
erste runde voll maggi übern TestKurs und MotorenPrüfstand ob die Leistung die angegeben ist auch zur Verfügung steht...
da Scheisst sich auch keiner was.
einmal ausfahren wird dem neuen nicht gleich schaden.
sicher das einfahren auch nicht...
 
B

booze

Beiträge
246
Reaktionen
0
Re: Frust beim Umstieg vom Passat 1.8 TSI B6 auf Passat 1.8

Sry aber ich kann nur den Kopf schütteln.
Kann ich auch nur... Bei unseren ehemals fabrikneuem Scirocco R wurde uns bei der Übergabe auch ganz klar gesagt, dass neue Autos zwar nicht mehr so anfällig gegenüber falschem Einfahren seien aber ein gesittetes, nicht zu zögerndes Einfahren einfach unabdingbar ist.
Und das ist doch auch völlig logisch. Red mit ner Kuh mal Französisch ;) Jemanden, der seinen Autos schon immer sofort die Sporen gab, wird man nicht umerziehen können. :cool:

Hier wird dir wohl nur der Leistungsprüfstand helfen. Der 1.8 TSI ist doch mit 220 km/h eingetragen? Warum sollte der seitens VW denn auch viel mehr schaffen? Die 10 km/h sind bei denen innerhalb der Toleranz, mach dir keine Hoffnungen.
Und wenn der Motor nur annähernd an der Soll-Leistungskurve ist und ca. 160 PS hat, dann ist da auch nichts dran zu rügen.
Ich bezweifle übrigens auch, dass der B6 235 reale km/h erreicht hat - oder war das ne GPS-Messung? Ich glaube, das hat viel mit Ungenauigkeiten am Tacho zu tun.
Mein 2.0 TDI schafft auch laut Tacho 235 km/h - ...dass ich nicht lache :D

Ich kann meinen Vorrednern nur zustimmen. Man lernt nie aus - fahre deine nächsten Autos einfach in der Konfiguration vorher zur Probe - das haben wir auch gemacht. Der Freundliche besorgt aus dem Pool von Eurocars oder aus dem eigenen das passende Fahrzeug problemlos. Danach wussten wir auch, welchen Schnickschnack wir definitiv nicht brauchen. Meine Freundin kommt übrigens super mit dem RCD510, gegen das sie sich erst gewehrt hat, klar. Bisher auch knitterfrei :top:

Fahrt eure neuen Schätzchen vernünftig ein :!:
Und ob nun nötig oder nicht - der Ölwechsel nach ca 2-3tkm ist für mich immer noch obligatorisch :top:
 
Thema:

Frust beim Umstieg vom Passat 1.8 TSI B6 auf Passat 1.8 TSI

Schlagworte

vw passat 1.8 tsi probleme

,

passat 1.8 tsi probleme

,

passat b8 1.8 tsi probleme

,
passat 3c 1.8 tsi probleme
, probleme passat 1 8tsi, passat variant 1.8 tsi b6 probleme, passat b7 1.8 tsi probleme, vw passat 3c 1.8 tsi, passat b6 1.8 tsi Schwachstelle, vw passat b6 1.8 tsi erfahrungen, passat 1.8 tsi problem, höchstgeschwindigkeit passat b8 1.8 tsi wird nicht erreicht i, vw passat b8 1.8 tsi probleme, Passat b6 1.8tsi probleme, passat b7 1.8 tsi

Similar threads

D
Antworten
3
Aufrufe
1.472
BLL5212
B
Z
Antworten
0
Aufrufe
1.284
Zagem
Z
M
Antworten
3
Aufrufe
1.974
B7 Motoren
marcels512
M
F
Antworten
1
Aufrufe
1.358
Marcus89
M

Über uns

  • Seit 2002 tauschen sich in diesem Passat Forum, Anfänger wie auch Experten, über technische Probleme zum VW Passat aus. Vom Passat B1 bis zum Passat B8 gibt es viele hilfreiche und nütze Themen und Tipps, Anleitungen und Problemlösungen im Forum. Das Passat B5 Forum und das Passat B6 Forum bilden jedoch den deutlichen Mittelpunkt in unserer Community.

Unterstütze uns

  • Du kannst uns einfach unterstützen, indem du, bevor du deine Einkäufe bei Amazon tätigst, auf folgenden Button klickst. Darüber erhalten wir eine Umsatzbeteiligung von 5%. Das tut nicht weh und kostet auch keine Zeit.
    Vielen Dank!

    Amazon