was mich an meinem passat wirklich nervt...

Diskutiere was mich an meinem passat wirklich nervt... im Passat B6 (Typ 3C / CC) Forum im Bereich Technik; hallo zusammen, nachdem hier ja schon sehr viel über positive und negative aspekte des B6 geschrieben wurde, und auch ein thread mit den...
T

tomb

Beiträge
6
Reaktionen
0
hallo zusammen,

nachdem hier ja schon sehr viel über positive und negative aspekte des B6 geschrieben wurde, und auch ein thread mit den mängeln existiert, wollt ich nun mal so aufzählen, was mich an meinem passat wirklich nervt.
das sind größtenteils keine wirklichen fehler oder mängel, sondern einfach nur dinge, die man vielleicht hätte besser machen können oder die man von autos solcher preiskategorien einfach nicht erwartet.

also fang ich mal an:

- es ist ja schön, dass die scheibenwischerblätter größtenteils unter der motorhaube verschwinden. aber warum muss rechts die eine ecke noch rausschauen? und dann auch noch im sichtbereich des fahrers?

- die
oberflächen von amaturen und türen fühlen sich eigentlich recht hochwertig an und sehen (in frisch geputztem zustand) auch recht gut aus. aber sobald man irgendetwas davon berührt sind sofort flecken drauf. das hat zur folge, dass das auto eigentlich immer dreckig aussieht.

- seit ich VW fahre hab ich leider dieses problem: bei schlechtem wetter (wie z.b. momentan) versauen die aussenspiegel innerhalb von wenigen kilometern dermassen, dass man eigentlich nichts mehr nach hinten sieht. mir ist schon klar, dass das ein aerodynamik-problem ist und sich nicht mit kleinem aufwand beheben lässt. aber bei meinem alten scorpio (baujahr 1990) hat ford dieses problem schon nicht mehr gehabt. da wurden die spiegel nur nass, wenn man gestanden hat. aber bei der fahrt blieb alles trocken. warum kriegt VW das nicht hin?

- der motor (2,0 TDI) ist dermassen laut, dass ich mir schon von meinem azubi anhören musste "ihr auto ist aber laut. ist da was kaputt?"...echt peinlich sowas...

- ganz erbärmlich finde ich die tatsache, dass ein auto dieser preisklasse mit nur einem rückfahrlicht ausgestattet ist. es wäre wirklich ne kleinigkeit gewesen, dem autos ein zweites davon zu spendieren. aber anscheinend findet irgendjemand bei VW das ganz toll, denn unser neuer EOS hat auch nur ein rückfahrlicht. das ist wirklich lächerlich.

- aus kostengründen hab ich bei der bestellung leider auf xenon verzichtet. aber dass ich bei dem "normalen" licht mit solchen abstrichen rechnen muss, hatte ich nicht erwartet. das abblendlicht ist so ziemlich das schlechteste licht das ich je an einem auto hatte. ich weiss allerdings nicht, ob sich daran mittlerweile was geändert hat. unser EOS hat ein wesentlich besseres licht.

so...das sind mal die dinge, die mir so spontan einfallen. ich denke der ein oder andere von euch kann da bestimmt auch noch was zu beitragen.

in diesem sinne...;-)...guten rutsch...
thomas
 
27.12.2007
#1
A

Anzeige

Gast

Hast du schon mal in So wird`s gemacht nachgelesen? Das könnte dir sicher helfen!
Rocket_77

Rocket_77

Beiträge
963
Reaktionen
0
Hallo,

was mich an dem B6 überhaubt stören würde ist das der kofferraum nicht mehr die Ausmaße hat wie der 3 BG Variant. es geht viel volumen verloren weil da immer mehr verkleidungen eingebaut werden. genauso das es nicht mehr die Handbremse gibt wie vorher.

gut ist die nachrüstbarkeit einiger dinge wie Anklappbare spiegel oder fußraumbeleuchtung und und und nur so einige beispiele.
Die man dann einfach nur im steuergerät freischalten kann .

Ich sag mal mängel hat man immer wieder und manchmal ist es fast zum verzweifeln wenn man ärger grad mit einem neuen Auto hat und dauergast in der Werkstatt ist. Das anders denken der Entwickler kann man als otto normalverbrauer nicht großartig beeinflußen.
Ist halt nur ein gebrauchsgegenstand und für den Alltag gedacht.

Gruß Dennis
 
NT 202

NT 202

Beiträge
7
Reaktionen
0
Hallo,

mich stört an dem Auto nur der Regensensor. Entweder wischt er sich tot oder zu spät. Beim nächsten VW werde ich lieber auf dieses Teil verzichten.
 
Waldschrat81

Waldschrat81

Beiträge
5.425
Reaktionen
0
Das ist aber beim BG genau so. Kann man beim BG beheben, in dem man das normale Relais einbaut.

Wenn es immer noch so einfach zu beheben geht, würde ich den schon noch mit bestellen und einfach das günstigere Relais kaufen, weil im Wiederverkauf ist so ein Regensensor oft gefragt! ;)
 
Z

zwei0

Beiträge
1.458
Reaktionen
0
Hallo!!!,

zum Kofferraumv.,es ist mindestens genauso groß wie bei den Vorgängern
eher noch größer.Nutzwert ohne Resverrad liegt immerhin bei über 600 Liter.
Da kann man nicht meckern.
zum Regensensor,Verkleidung darüber öffnen , Stecker abziehen , Verkleidung
schließen , fertig , Sensor deaktiviert , normaler einstellbarer Intervallmodus
ist nach wie vor vorhanden , sind keine 2 Minuten Arbeit.

Gruß zwei0
 
Alex679

Alex679

Moderator
Mitarbeiter
Beiträge
2.889
Reaktionen
2
zum Regensensor,Verkleidung darüber öffnen , Stecker abziehen , Verkleidung
schließen , fertig , Sensor deaktiviert , normaler einstellbarer Intervallmodus
ist nach wie vor vorhanden , sind keine 2 Minuten Arbeit.

Gruß zwei0
Hallo,

Ja und der Lichtsensor ist dann auch aus....

Desweiteren ist der Regen/Lichtsenor noch für andere Funktionen wichtig. Ich würde diesen Tip nicht so leichtsinnig geben.


@NT 202
VW verbaut mitlerwele andere Sensoren, musste deinen Freundlichen mal beknien. Meiner funktioniert zm Glück problemlos.



Alex
 
NT 202

NT 202

Beiträge
7
Reaktionen
0
Danke für den Tipp Alex, da werde ich wohl nächstes Jahr mal hinfahren.
 
G

Generation111

Beiträge
3
Reaktionen
0
Hallo,

also die Handbremse finde ich eigentlich gut, wenn man sich erst mal daran gewöhnt hat. Dafür bekommt man
mehr Ablagemöglichkeiten in der Mittelkonsole. :)

Was mich nervt sind das miese Licht (kein Xenon) und das superempfindliche Lederlenkrad. Wenn man da beim
einsteigen mit dem Reißverschluß der Jacke dran lang streift, ist gleich ein derber Kratzer drin. :flop:

Der rechts so doof stehende Scheibenwischer sieht bescheuert aus, stört aber funktional nicht.
Der Regensensor geht für mich nock ok. Manchmal versteht man sein treiben nicht, aber das akzeptiere ich noch.

Was ich nicht verstehe, sind die Klagen über den zu lauten TDI. Ok, ich bin vorher T4 TDI gefahren. Dagegen flüstert der
Passi leise. Aber zu laut finde ich ihn wirklich nicht.

Ansonsten finde ich, ist der Passi ein schönes Auto mit einem schönen Motor (125kW TDI). Die Ausstattung ist gut und
macht einen hochwertigen Eindruck.
Bis jetzt freue ich mich immer noch auf ihn. Ich hoffe, das bleibt so.

Gruesse, Markus
 
dieselmartin

dieselmartin

Beiträge
7.391
Reaktionen
0
Hi Alex (wo man sich alles wiedertrifft ;)

(ich glaube) Nein, der Regensensor ist meines Wissens nur fuer die Wischer da.

Alle anderen regen-abhaengigen Funktionen "erkennen" Regen an den laufenden Scheibenwischern. Eigentlich sehr einfach und wiederum geschickt, so dass der Sensor nur ein add-on ist, ohne z.B. die Funktion des Bremsscheibenwischers aufgeben zu muessen.

Zu diesem Ergebnis bin ich gekommen, da ich in einem Steuergeraet nichts zum Regensensor, wohl aber die Scheibenwischer-Aktivitaet gefunden hab - ich glaube, es war die Climatronic.


Gruesse
Martin
 
Z

zwei0

Beiträge
1.458
Reaktionen
0
Hallo,

das der Lichtsensor damit auch deaktiviert ist war mir natürlich auch klar , aber damit kann ich sehr
gut leben , funktioniert ja auch nicht immer . Da bei mir auch schon zwei Sensoren einer davon angeblich
neueste Variante ausgetauscht worden sind und der wiederrum nicht richtig funktionierte, habe ich halt
das Ding deaktiviert sprich Kabel gezogen und bin damit bestens zufrieden. Nun bestimme ich wie er
wischen soll und muß mir nicht mehr seine stellenweise hektischen Ausbrüche gefallen lassen.
Und ja , er beeinflusst keine anderen Systeme . Hatte mich da natürlich auch vorher informiert.
Deshalb , mein Tip wer unzufrieden ist ,Kabel ziehen . Geht auch so und für mich sogar deutlich zufrieden-
stellender .

Gruß zwei0
 
dieselmartin

dieselmartin

Beiträge
7.391
Reaktionen
0
Noch ein Tip, wenn jemand das Teil nicht gleich "töten" will:

Jedes Mal, wenn ich in einer Waschanlage war, macht der Wischer ne riesen Hektik:
Ein Topfen aufn Sensor -> Wisch -> es macht Schlieren -> nie wieder aufhoer ....

TROTZ nicht-Wachs-Programm muss ich nach jedem Waschanlagen-Gang Wischer und Sensor gruedlich mit Sidolin putzen ... dann klappts auch ohne Heltik.

Gruesse
Martin

ah, nochwas: Regenschliessen geht nachtuerlich OHNE den Sensor nimmer ;)
 
E

egon

Beiträge
11
Reaktionen
0
Zum Regensensor gibt es eine viel einfachere Methode.

Schaltet den Scheibenwischer einfach aus, wenn es nicht regnet.
Beim ersten Einschalten wischt er einmal über die Scheibe und "weiß" dann, was sauber ist.
Dann funktioniert das Ding auch richtig und gut


egon
 
S

sancezz16

Beiträge
12
Reaktionen
0
Also ich hatte noch keine Probleme mit dem Regensensor. Egal ob ich durch die Waschstraße gefahren bin oder auch so auf der Straße.
Hab eigentlich auch so keine Probleme mit diesem Fahrzeug. Es läuft und läuft und läuft ohne Problme und das schon seit 120.000 km.
Hatte zuvor den 3BG gehabt, der wesentlich mehr Probleme breitet hatte also der 3C jetzt (was noch nicht ist kann ja noch werden :roll: ) .

Nun mal zu dem was mich an diesem Auto sehr stört/nervt.
Das wäre:

Das es keine Handbremse mehr gibt,
das doofe Gaspedal (man muss sich stark umstellen vom 3BG auf das 3C Pedal),
und natürlich wie schon gesagt das sehr schwache Licht, wenn man kein Xenon hat.


Gruß
Sanni
 
F

FRITZ

Beiträge
528
Reaktionen
0
Mag schon sein das beim 3C der Regensensor bissl empfindlich ist, aber ich find das nicht gerade sooo störend. Viel störender bei Regen sind doch wohl die Aussenspiegel....
 
Masterb2k

Masterb2k

Beiträge
391
Reaktionen
0
Ändert doch die Korrektuwert beim Sensor, dann ist das Geschcihte mit dem Wirren Wischen. Siet ich das gemacht habe, wischt er etwas spät,
sogr Sprühregen stört ihn nicht mehr.... könnt+ schon fast wi-eder früher wischen
 
passi_v5

passi_v5

Beiträge
68
Reaktionen
0
Das mit dem schlechten Licht hatte ich auch bei meinem 3bg (kein Xenon :cry: ) besonders das Abblendlicht fand ich schleichter als bei meinem alten seat bj95. Hab mir nun die Philips NightGuide Doublelife gekauft hätte nicht gedacht das man mit der richtigen Birne mehr leistung rausholen kann bin sehr postiv überrascht gewesen :clap: blende nur noch selten auf weil es so schon spaß macht (aber noch lange kein Xenon). Ein Kumpel hatte das selbe proplem im Golf 4 --> Philips NightGuide rein und es macht auch ihm mehr spaß. :wink:
 
G

Generation111

Beiträge
3
Reaktionen
0
Hallo Passi Fans,

hab seit Samstag auch die Night Guides drin. Das ist schon was anderes. Insbesondere die rechte Fahrbahnbegrenzung ist
viel besser ausgeleuchtet.
Allerdings ist es schon ein schlechtes Zeugnis für VW, dass man so einen Schritt gehen muss. Und so, wie ich das
Licht gerne hätte, ist es noch lange nicht.

Gruesse, Markus
 
Bluemotion-24

Bluemotion-24

Beiträge
3
Reaktionen
0
Hallo auch,

was mich an meinem Passat wirklich nervt, ist neben der schon mehrfach genannten Handbremse vor allem, dass man die Glühbirnen nicht selber wechseln kann (oder sehe ich das falsch?). Bei meinen vorherigen BMW's war das nie ein Problem und im Handbuch beschrieben.

Außerdem finde ich die Blinker in den Spiegeln doof - ein Blinkglas hat bei mir schon einen Sprung, weil ich mal im Parkhaus leicht mit dem Spiegel an eine Säule gekommen bin...

Dies nur am Rande...!
 
D

daMichl

Beiträge
8
Reaktionen
0
Hallo erstmal allen anwesenden, bin ja neu hier.

Also,..... ich habe heute hier schon sehr viele Artikel gelesen über den neuen Passat und ja.... ich bin auch Besitzer eines solchen Fahrzeuges. Wir haben sicher einen der ersten VW Passat Variant Typ 3C in Wien und Umgebung gefahren und irgendwie vermisse ich die gaffenden Blicke der Leute, nach dem Motto,.... "Hey guckt mal der neue Passat". Mitlerweilen ist dieses Modell allgegenwärtig und in Farbe schwarz häufig anzutreffen.

Einige Artikel habe ich heute gelesen die sich mit dem Outfit des Passat beschäftigen, ob Chrom oder nicht oder zuviel davon, Holzeinlagen die echt wirken es jedoch nicht sind und und und und. Ich habe gelesen das einigen die Bremsleuchten nicht gefallen sogar das letzte Eckerl des Scheibenwischers wurde hier schon bemängelt. Die Straßenlage bei vollbremsung sowie Kurvenlage bei oder über 200km/h sind ungeachtet Physikalischen Eigenschaften schon durchdiskutiert worden, das alles hat mir zu einen Lächeln auf den Lippen verholfen.

Was ist der Passat für mich, warum haben wir uns für Ihn entschieden?
Wir haben wie bereits erwähnt einen VW Passat Variant (Typ 3C) Highline mit noch ein paar kleineren Extras, lohnt kaum die hier noch hinzuschreiben ;-) Es ist eine Familienkutsche die über genügend Volumen im Heckbereich verfügt um den Wagen mal für den Flohmarktverkauf oder für Urlaubsfahrten voll anzupacken. Die Power von 77KW stecken unter der Motorhaube, nicht stark möchte man meinen, doch dies war nicht unser Ziel. Das Ziel war es einen zuverlässigen Gefährten zu kaufen und ich war und bin nach wie vor der Meinung die richtige Wahl getroffen zu haben. Es ist unser erster Passat und unser erster VW, ich habe mich schlußendlich entschlossen den Wagen zu kaufen weil er A neues Modell ist und B weil ich mir simpel dachte wenn VW hier grob danebenhaut ist der ruf der Firma schwer angekratzt den der Passat wird zum einen oft als Firmenwagen herangezogen und findet auch als Failienkutsche ausreichend anklang. Daher dachte ich mir, Ausstattung gefällt, der Wagen an und für sich macht einen soliden eindruck und Preis / Leistungmäßig fühlte ich mich auch nicht über den Tisch gezogen. Daher der Passat.

Nun hat der Wagen bereits über 70 000km auf dem Buckel, ich habe bisher keine 5Liter Öl nachgefüllt, nach 2 Service nur eine Begrenzungslichtlampe defekt gewesen, kein knarren, kein knistern, kein Wau Wau oder sonst welche Geräusche. Der Passat fährt, ist verdammt zuverläßig macht keine Mucken und braucht trotz durchschnittlicher fahrweise Stadt / Überland / Autobahn jeden Werktag 150km mindestens, unter 5.5 l/100km. Das soll erstmal einer nachmachen.

Ich kann den neuen Passat nur jeden sehr ans Herz legen, es ist ein gutes Fahrzeug. Eines, wirklich eines stört mich dennoch, der Lichtschalter, den Konstrukteur möchte ich gerne kennenlernen, der dürfte mit dem Fahrrad zur Arbeit kommen den dieser hat von Autofahren nicht viel ahnung. Mich stört der Lichtschalter, es ist meiner Meinung nach absolut sinnlos und unnötig das Nebellicht erst dann einschalten zu können wenn ich den drehregler von Tunnelfahrtlicht über Begrenzungslicht weiter auf Abblendlicht zu den Nebelscheinwerfer drehen muß. Dadurch muß es ja passieren das, daß Licht ausgeht und in der Nacht die Nebelscheinwerfer einschalten führt nur über Begrenzungslicht wenn jemand mit einstellung Tunnellicht fährt was ich selbst nur empfehlen kann.

So.... das wars fürs erste ;-)
Liebe Grüße
Michi
 
S

Scholly

Beiträge
2.542
Reaktionen
0
..
 
Thema:

was mich an meinem passat wirklich nervt...

Schlagworte

passat b6 schlechtes licht

Über uns

  • Seit 2002 tauschen sich in diesem Passat Forum, Anfänger wie auch Experten, über technische Probleme zum VW Passat aus. Vom Passat B1 bis zum Passat B8 gibt es viele hilfreiche und nütze Themen und Tipps, Anleitungen und Problemlösungen im Forum. Das Passat B5 Forum und das Passat B6 Forum bilden jedoch den deutlichen Mittelpunkt in unserer Community.

Unterstütze uns

  • Du kannst uns einfach unterstützen, indem du, bevor du deine Einkäufe bei Amazon tätigst, auf folgenden Button klickst. Darüber erhalten wir eine Umsatzbeteiligung von 5%. Das tut nicht weh und kostet auch keine Zeit.
    Vielen Dank!

    Amazon