Verbot für gewaltverherrlichende Spiele

Diskutiere Verbot für gewaltverherrlichende Spiele im Off Topic Forum im Bereich Sonstiges; Hallo, nachdem ja nun vor kurzem mal wieder einer in eine Schule gelaufen ist und sich da abreagiert hat, will die Politik nun mal wieder...
L

LessIsMore

Beiträge
7.269
Reaktionen
0
Hallo,

nachdem ja nun vor kurzem mal wieder einer in eine Schule gelaufen ist und sich da abreagiert hat, will die Politik nun mal wieder "gewaltverherrlichende Spiele" verbieten (produktion und verkauf).

ich selbst Spiele seit januar 2000 Counter-Strike - das wohl verbreiteste online-spiel überhaupt

habe seitdem keine
straftat begannen, aber laut den politikern sind leute die dieses spiel spielen, eher dazu bereit ein massaker anzurichten, als andere.

das mit dem verbot wurde schonmal probiert und wurde zum glück nicht durchgesetzt.

wenns danach geht, kann ich auch sagen, dass auf grund von autorennsimulationen die unfall-todesrate bei jugendlichen autofahrern höher ist. die gehören alle verboten die spiele. außerdem filme wie To fast to furios usw. gehören auch verboten.

es ist doch mal wieder typisch für unsere politik, dass da nicht lang nach ursachen geforscht wird, sondern das nächstbeste opfer genommen wird und das als sündenbock erhalten muss.
anstatt die sich mal hinterfragen, wieso er im schützen-club war und zudem so locker an die waffen rankam. bzw, warum schulpsychologen nicht bemerken, dass da einer kurz vorm explodieren ist.

mich regt das alles total auf.

wie steht ihr zu dem ganzen thema?
 
21.11.2006
#1
A

Anzeige

Gast

Hast du schon mal in So wird`s gemacht nachgelesen? Das könnte dir sicher helfen!
Freakazoid

Freakazoid

Beiträge
10.552
Reaktionen
3
Also ich hab keine Probleme auf solch Sinnlose Spiele wie CS, Ghost Recon o.ä. zu verzichten...in meinem Augen sind die eh komplett Sinnfrei...

Nur bewirkt ein Verbot immer genau das gegenteil..nämlich das gerade diese Sachen noch Spannender und Interessanter werden!

Nur ob solche Spiele etwas mit der verwirrtheit dieses Kaputten zu tun haben vermag ich nicht zu sagen...
Solche Leute sind halt nicht mit "normalen" Menschen zu vergleichen..die Flucht in diese Richtung hat meist ganz lappidare Hintergründe...

Wer z.B. als Kind ständig gehänselt wird...das kann nicht spurlos an der Psyche vorrüber gehen...und am Ende passiert dann sowas...
 
M

Murdock

Beiträge
1.133
Reaktionen
0
Man sollte sich den Abschiedsbrief mal durchlesen:

"Wenn man weiss, dass man in seinem Leben nicht mehr Glücklich werden kann, und sich von Tag zu Tag die Gründe dafür häufen, dann bleibt einem nichts anderes übrig als aus diesem Leben zu verschwinden. Und dafür habe ich mich entschieden. Es gibt vielleicht Leute die hätten weiter gemacht, hätten sich gedacht "das wird schon", aber das wird es nicht.

Man hat mir gesagt ich muss zur Schule gehen, um für mein leben zu lernen, um später ein schönes Leben führen zu können. Aber was bringt einem das dickste Auto, das grösste Haus, die schönste Frau, wenn es letztendlich sowieso für'n Arsch ist. Wenn deine Frau beginnt
dich zu hassen, wenn dein Auto Benzin verbraucht das du nicht zahlen kannst, und wenn du niemanden hast der dich in deinem scheiss Haus besuchen kommt!

Das einzigste was ich intensiv in der Schule beigebracht bekommen habe war, das ich ein Verlierer bin. Für die ersten jahre an der GSS stimmt das sogar, ich war der Konsumgeilheit verfallen, habe danach gestrebt Freunde zu bekommen, Menschen die dich nicht als Person, sondern als Statussymbol sehen. Aber dann bin ich aufgewacht! Ich erkannte das die Welt wie sie mir erschien nicht existiert, das sie eine Illusion war, die hauptsächlich von den Medien erzeugt wurde. Ich merkte mehr und mehr in was für einer Welt ich mich befand. Eine Welt in der Geld alles regiert, selbst in der Schule ging es nur darum. Man musste das neuste Handy haben, die neusten Klamotten, und die richtigen "Freunde". hat man eines davon nicht ist man es nicht wert beachtet zu werden. Und diese Menschen nennt man Jocks. Jocks sind alle, die meinen aufgrund von teuren Klamotten oder schönen Mädchen an der Seite über anderen zu stehen. Ich verabscheue diese Menschen, nein, ich verabscheue Menschen.

Ich habe in den 18 Jahren meines Lebens erfahren müssen, das man nur Glücklich werden kann, wenn man sich der Masse fügt, der Gesellschaft anpasst. Aber das konnte und wollte ich nicht. Ich bin frei! Niemand darf in mein Leben eingreifen, und tut er es doch hat er die Konsequenzen zu tragen! Kein Politiker hat das Recht Gesetze zu erlassen, die mir Dinge verbieten, Kein Bulle hat das Recht mir meine Waffe wegzunehmen, schon gar nicht während er seine am Gürtel trägt.

Wozu das alles? Wozu soll ich arbeiten? Damit ich mich kaputtmaloche um mit 65 in den Ruhestand zugehen und 5 Jahre später abzukratzen?Warum soll ich mich noch anstrengen irgendetwas zu erreichen, wenn es letztendlich sowieso für'n Arsch ist weil ich früher oder später krepiere? Ich kann ein Haus bauen, Kinder bekommen und was weiss ich nicht alles. Aber wozu? Das Haus wird irgendwann abgerissen, und die Kinder sterben auch mal. Was hat denn das Leben bitte für einen Sinn? Keinen! Also muss man seinem Leben einen Sinn geben, und das mache ich nicht indem ich einem überbezahlten Chef im Arsch rumkrieche oder mich von Faschisten verarschen lasse die mir erzählen wollen wir leben in einer Volksherrschaft. Nein, es gibt für mich jetzt noch eine Möglichkeit meinem Leben einen Sinn zu geben, und die werde ich nicht wie alle anderen zuvor verschwenden! Vielleicht hätte mein Leben komplett anders verlaufen können. Aber die Gesellschaft hat nunmal keinen Platz für Individualisten. Ich meine richtige Individualisten, Leute die slebst denken, und nicht solche "Ich trage ein Nietenarmband und bin alternativ" Idioten!

Ihr habt diese Schlacht begonnen, nicht ich. Meine Handlungen sind ein Resultat eurer Welt, eine Welt die mich nicht sein lassen will wie ich bin. Ihr habt euch über mich lustig gemacht, dasselbe habe ich nun mit euch getan, ich hatte nur einen ganz anderen Humor! Von 1994 bis 2003/2004 war es auch mein Bestreben, Freunde zu haben, Spass zu haben. Als ich dann 1998 auf die GSS kam, fing es an mit den Statussymbolen, Kleidung, Freunde, Handy usw.. Dann bin ich wach geworden. Mir wurde bewusst das ich mein Leben lang der Dumme für andere war, und man sich über mich lustig machte. Und ich habe mir Rache geschworen! Diese Rache wird so brutal und rücksichtslos ausgeführt werden, dass euch das Blut in den Adern gefriert. Bevor ich gehe, werde ich euch einen Denkzettel verpassen, damit mich nie wieder ein Mensch vergisst! Ich will das ihr erkennt, das niemand das Recht hat unter einem faschistischen Deckmantel aus Gesetz und Religion in fremdes Leben einzugreifen!

Ich will das sich mein Gesicht in eure Köpfe einbrennt! Ich will nicht länger davon laufen! Ich will meinen Teil zur Revolution der Ausgestossenen beitragen!

Ich will R A C H E !

Ich habe darüber nachgedacht, dass die meisten der Schüler die mich gedemütigt haben schon von der GSS abgegangen sind. Dazu habe ich zwei Dinge zu sagen:
1. Ich ging nicht nur in eine klasse, nein, ich ging auf die ganze Schule.
Die Menschen die sich auf der Schule befinden, sind in keinem Falle unschuldig! Niemand ist das! In deren Köpfen läuft das selbe Programm welches auch bei den früheren Jahrgängen lief! Ich bin der Virus der diese Programme zerstören will, es ist völlig irrelewand wo ich da anfange.
2. Ein Grossteil meiner Rache wird sich auf das Lehrpersonal richten, denn das sind Menschen die gegen meinen Willen in mein Leben eingegriffen haben, und geholfen haben mich dahin zu stellen, wo ich jetzt stehe; Auf dem Schlachtfeld! Diese Lehrer befinden sich so gut wie alle noch auf dieser verdammten schule!

Das Leben wie es heute täglich stattfindet ist wohl das armseeligste was die Welt zu bieten hat!

S.A.A.R.T. - Schule, Ausbildung, Arbeit, Rente, Tod

Das ist der Lebenslauf eines "normalen" Menschen heutzutage. Aber was ist eigentlich normal? Als normal wird das bezeichnet, was von der Gesellschaft erwartet wird. Somit werden heutzutage Punks, Penner, Mörder, Gothics, Schwule usw. als unnormal bezeichnet, weil sie den allgemeinen Vorstellungen der Gesellschaft nicht gerecht werden, können oder wollen. Ich scheiss auf euch! Jeder hat frei zu sein! Gebt jedem eine Waffe und die Probleme unter den Menschen lösen sich ohne jedliche Einmischung Dritter. Wenn jemand stirbt, dann ist er halt tot. Und? Der Tod gehört zum Leben! Kommen die Angehörigen mit dem Verlust nicht klar, können sie Selbstmord begehen, niemand hindert sie daran!

S.A.A.R.T. beginnt mit dem 6. Lebensjahr hier in Deutschland, mit der Einschulung.

Das Kind begibt sich auf seine perönliche Sozialisationsstrecke, und wird in den darauffolgenden Jahren gezwungen sich der Allgemeinheit, der Mehrheit anzupassen. Lehnt es dies ab, schalten sich Lehrer, Eltern, und nicht zuletzt die Polizei ein. Schulpflicht ist die Schönrede von Schulzwang, denn man wird ja gezwungen zur Schule zu gehen. Wer gezwungen wird, verliert ein Stück seiner Freiheit. Man wird gezwungen Steuern zu zahlen, man wird gezwungen Geschwindigkeitsbegrenzungen einzuhalten, man wird gezwungen dies zu tun, man wird gewzungen das zu tun. Ergo: Keine Freiheit! Und sowas nennt man dann Volksherrschaft. Wenn das Volk hier herrschen würde, hiesse es Anarchie!

WERDET ENDLICH WACH - GEHT AUF DIE STRASSE - DAS HAT IN DEUTSCHLAND SCHONMAL FUNKTIONIERT!

Nach meiner Tat werden wieder irgendwelche fetten Politiker dumme Sprüche klopfen wie "Wir halten nun alle zusammen" oder "Wir müssen gemeinsam versuchen dies durchzustehen". Doch das machen sie nur um Aufmerksmakeit zu bekommen, um sich selbst als die Lösung zu präsentieren. Auf der GSS war es genauso... niemals lässt sich dieses fette Stück Scheisse von Rektorin blicken, aber wenn Theater-aufführungen sind, dann steht sie als erste mit einem breiten Grinsen auf der Bühne und präsentiert sich der Masse!

Nazis, HipHoper, Türken, Staat, Staatsdiener, Gläubige...einfach alle sind zum kotzen und müssen vernichtet werden! (Den begriff "Türken" benutze ich für alle HipHopMuchels und Kleingangster; Sie kommen nach Deutschland weil die Bedingungen bei ihnen zu hause zu schlecht sind, weil Krieg ist... und dann kommen Sie nach Deutschland, dem Sozialamt der Welt, und lassne hier die Sau raus. Sie sollten alle vergast werden! Keine Juden, keine Neger, keine Holländer, aber Muchels! ICH BIN KEIN SCHEISS NAZI) Ich hasse euch und eure Art! Ihr müsst alle sterben!

Seit meinem 6. Lebensjahr wurde ich von euch allen verarscht! Nun müsst ihr dafür bezahlen!

Weil ich weiss das die Fascholizei meine Videos, Schulhefte, Tagebücher, einfach alles, nicht veröffentlichen will, habe ich das selbst in die Hand genommen.

Als letztes möchte ich den Menschen die mir was bedeuten, oder die jemals gut zu mir waren, danken, und mich für all dies Entschuldigen!

Ich bin weg..."
Quelle: http://www.n-tv.de/734961.html

Grüße,
Heiko
 
L

LessIsMore

Beiträge
7.269
Reaktionen
0
der abschiedsbrief sagt nur einmal mehr, dass er nicht dumm war.
ich kann viele seiner gedankengänge nachvollziehen, trotzdem würde ich nicht so reagieren.

für mich kann man vom abschiedsspiel nicht zwingend auf ein gewaltverherrlichendes spiel schließen.
es wurden schon leute erschossen, da gabs noch nicht mal fernseher oder PCs.
daher mein text, dass die politiker pseudo-täter suchen, die die tat verursacht haben sollen

ps: hat einer den link seiner hp? oder wurde die dicht gemacht?
 
M

Murdock

Beiträge
1.133
Reaktionen
0
Das Spiel mag eine Bedeutung bei der Sache haben. Es hat sicher dazu beigetragen, dem Täter bei der Wahl der Art und Weise seiner "Rache" behilflich zu sein. Aber das es überhaupt dazu gekommen ist, ist ein anderes Thema.

Das Alter ist sowieso ein schwieriges. Es gibt da auch keine geringe Selbstmordquote und da ist halt ab und zu einer dabei, der die seiner Meinung nach Verantwortlichen mitreißen will. Amoklauf ist ein seltene Begleiterscheinung des Suizids.

Grüße,
Heiko
 
L

LessIsMore

Beiträge
7.269
Reaktionen
0
also echt, ich brauch doch kein PC-spiel, um mir darüber klar zu werden, wie ich mich und andere in den tod reiße?
da müsste im TV so manches wegfallen und massig videos aus der videothek müssten verbrannt werden.
 
Vlad_HH

Vlad_HH

Beiträge
58
Reaktionen
0
Ich spiele auch gerne Autorennen und Ballerspiele, gucke Actionfilme usw, aber amoklaufen tue ich deswegen nicht. Sollten es die Politiker verbieten, werde ich auch weiterhin diese Spiele spielen wenn ich Lust drauf hab. Daran ändert sich nichts und genau so sieht's denk ich mal auch bei vielen anderen Menschen aus.

Besser wäre es wenn man nachdenken wurde wie der Junge an 4 Waffen und Sprengstoff herankommen könnte. Ist es wirklich heutzutage so einfach zu bekommen? :x
 
C

c6-individual

Beiträge
368
Reaktionen
0
Das jetzt seitens der Politik wieder etwas unternommen wird, war abzusehen. Bleiben diese Damen & Herren tatenlos, wird in die andere Richtung gestichelt uns sich darüber aufgeregt. Ein Verbot dieser Spiele bewirkt in meinen Augen nichts, denn wie Freakazoid schon schrieb, wird es dadurch nur interessanter. Über Sinn und Unsinn solcher Ballerspiele zu streiten ist unnütz, da da die Fronten verhärtet sind. Ich für meinen Teil halte davon absolut nichts und kann dem auch nichts Spannendes abgewinnen. Meine Freizeit kann ich, Gott sei Dank, auch ohne solche Mittel sehr gut verplanen.

Ob der Täter intelligent war, mag ich zu bezweifeln. In dem Abschiedsbrief stehen nichts als abgedroschene Phrasen, die so oder so ähnlich hinlänglich bekannt sind. Es sind immer die anderen die Bösen - keine Spur von Selbstkritik bzw. die Einsicht selbst versagt zu haben, oder selbst etwas bewegen zu wollen. Es ist sehr einfach und zeugt daher weniger von Intelligenz, andere für sein Versagen verantwortlich zu machen. Die Schule / die Politik / den Staat für solch eine Tat zu missbrauchen zeugt eher von Labilität und Planlosigkeit. Kein Wort über die Eltern!? Wer hat das Kind geprägt? Wo liegen die wirklichen Ursachen in seinem Handeln? Doch nicht beim falschen Handy / den falschen Klamotten und was noch so alles angeführt wurde. Da der Typ ja volljährig war und scheinbar so unzufrieden mit unserem System, hätte er einfach seine Klamotten packen sollen und den ach so verhassten Staat den Rücken kehren können. Aber nein, einmal der "grosse Held" sein, das ist eine Lösung :eek:hmygod: . Schade das er sich selber gerichtet hat, vielleicht wäre er in einer geschlossenen Anstalt und unter professioneller Aufsicht zu dem Entschluss gekommen, das sein Leben doch einen Sinn hat. Schade, das solche Leute den Freitod wählen, um sich der folgenden Konsequenzen entziehen. So ist es nur feige und hinterlässt (bei mir jedenfalls) NULL "Achtung".

Anstatt über solche Psychos nachzudenken, sollte man (wir) lieber den Verletzten unser Mitgefühl ausdrücken.
 
L

LessIsMore

Beiträge
7.269
Reaktionen
0
du schreibst im selben ton, wie das ehemalige mitglied "Scholly"
 
L

LessIsMore

Beiträge
7.269
Reaktionen
0
Du.

auch wenn ihr online-gaming nix abgewöhnen könnt, so ist es für mich eine sehr abwechslungsreiche beschäftigung.
mit anderen per teamspeak verbunden, können wir mit unseren headsets miteinander kommunizieren und taktiken besprechen und rumblödeln und versuchen die missionsziele zu verfolgen.
 
M

Murdock

Beiträge
1.133
Reaktionen
0
Besser wäre es wenn man nachdenken wurde wie der Junge an 4 Waffen und Sprengstoff herankommen könnte. Ist es wirklich heutzutage so einfach zu bekommen? :x
Hab mal etwas geforscht, das ist unglaublich, da gibts sowas wie ebay für Waffen, da hat der sein Zeug ersteigert:

www.egun.de

Da hatte er einen Account mit bereits 10 Transaktionen. In einer Blitzaktion haben die seinen Account gelöscht, die Spuren beseitigt und wollen jetzt natürlich von nichts mehr was wissen.

Steht alles hier:

Die Welt online

Grüße,
Heiko
 
L

LessIsMore

Beiträge
7.269
Reaktionen
0
danke für den link.
ist ja mal zu geil

da wird alles vertuscht und wie erwähnt, mal eben ganz billig versucht, es auf Spiele zu schieben!

ich lach mich schlapp
 
hübschi

hübschi

Beiträge
951
Reaktionen
0
Ich spiele meißtens Autorennen auf der PS2.
Und wenn ich mal Bock habe, muss ich auch mal was zum Ballern habe.

Aber deswegen rasse ich trotzdem nicht wie im Videospiel durch Duisburgs Strassen und lasse mich von Corvettes verfolgen.

Es ist immer einfach alles auf Video´s. DVD´s oder Filme zu schieben, aber im Endeffekt ist das Deutschland.
Wir haben mittlerweile Amerikanische Verhältnisse.

Und die Politik macht nix. Oder kann auch nichts machen.

Es ist nur traurig das man seine Kinder schon nicht mehr ohne Bedenken in die Schule/ Kindergärten schaffen kann.
Bis jetzt war immer der Weg zur/von der Schule gefährlich und jetzt ist es auch in der Schule !
Furchtbar.

Und da soll ich noch Kinder in die Welt setzen ???
Schei** auf das Kindergeld ab 01.01.2007.


Aber Kinder machen tuh ich trotzdem noch :rofl:
 
S

SieMone

Beiträge
7.468
Reaktionen
0
Ich spiele meißtens Autorennen auf der PS2.
Und wenn ich mal Bock habe, muss ich auch mal was zum Ballern habe.

Aber deswegen rasse ich trotzdem nicht wie im Videospiel durch Duisburgs Strassen und lasse mich von Corvettes verfolgen.
LOL!!!!! Genauso isset. Und weil ich so gern Need For Speed Most Wantet Spiele oder die anderen Folgen von NFS bin ich total der
Verkehrsanarchist. Ganz sicher, :wink: und leg alles drauf an mich mit der Rennleitung einzulassen um meine Meilensteine zu sammlen :rofl: :rofl: :rofl:

Ich hab auch schon Ego - Shooter gespielt, auch komplett durchgespielt und hab alle abgeknallt die mir in den Weg kamen.
Bin ich jetzt auch gefährlich?

Nee ehrlich, alles auf Spiele abzuschieben ist doch lächerlich. Kein Mensch wird davon gewaltätig. Früher wars das Fernsehn heute sinds die Spiele die die Jugend verderben.
Ja is klar. ;)
Wer krank im Kopf der findet seinen Grund auf andere loszugehen.
 
toxicgirl

toxicgirl

Beiträge
16
Reaktionen
0
ich muss nun auchmal meine meinug dazugeben und die ist nicht viel enders als die von euch.

ich selbst hab 3 jahre profesionell counter strike (das spiel von dem immer geredet wird obwohls da einige gibt die meiner meinung nach noch viel gewaltverherrlichender sind) gespielt...
wir waren auf unzähligen lanpartys und da waren hunderte leute die solche spiele zocken und das waren alles normale leute. man kann das halt einfach nich verallgemeinern und sagen diese spielen lösen solche "aktionen" aus. ich denke da spielen viele faktoren zusammen die zu so einem handeln führen. er war halt der meinung es geht nicht anders und muss sich an den leuten rächen die ihm das "angetan" haben anstatt an sich slebst zu arbeiten. wenn wir das alles so machen würde wär ja mal was los... :chainsaw: :bonk:
aber man sollte nicht diesen weg wählen sondern was für sein leben tun und es so gut wie möglich auf die reihe bekommen..

noch dazu kommt sicher das heutzutage sicherlich jeder zweite jugendliche irgendwelche ballerspiele zuhause hat. und die politik, polizei usw nehmen das doch zu gern als grund weil sie garnicht tiefer forschen möchten und s damit schnell abgetan ist. mit verboten kann man den gebrauch solcher spiele sicher nicht einschränken.. denn wie schon gesagt: was verboten ist, ist immer interessanter als anderes...

:meinung:
 
black 3bg

black 3bg

Beiträge
427
Reaktionen
0
Ich denke auch diese Spiele können für Jugendliche bei dennen einige Faktoren aus der Umwelt und der Psyche zusammenkommen als ideales Werkzeug dienen, die Gewalthämmschwelle weiter herabzusetzen.
Diese Patienten könnten das sicher auch durch Filme erreichen. Die Spiele sind nicht schuld an der Entstehung solcher Probleme. Ich finde es eher richtig darüber nachzudenken, warum in Deutschland so viele im Schulsystem loosen.
Es kann doch nicht sinn einer Schule sein, Leute rauszufiltern. Es sollte jeder in seinen Fähigkeiten gefördert werden oder Fähigkeiten ausgebildet werden. Ferner tut das ganze Schulsystem so, als wenn jeder nicht "Looser" nen super Job bekommt und alle mit schlechten noten nicht.
In andern Ländern fällt fast keiner durch.

Gut wer studiert merkt erst nach dem Studium, dass er keinen Job bekommt oder nur sehr schlecht bezahlt, d.h. die Illusion wird lange aufrecht erhalten und man hat keine Lust mehr sich an irgendwem zu rächen.

Villeicht sollte man mal ehrlicher über Zukunft der Leute und Schüler in Deutschland reden, sonst haben wir bald ein Bildungs-Präkariat.
Genau so wie nicht jeder der keinen Job hat ein Penner ist, dass sind nunmal Folgen von Industialisierung und Weltmarkt. Nur muss man das ehrlich zugeben, dass wir zur erhaltung der Konkurenzfähigkeit Jobs abbauen müssen und Prozesse optimieren.

Das die Gelder falsch verteilt werden in Deutschland und mit Vorurteilen behaftet sind, dass ist das Grundübel.
Ich denke man sollte sich was einfallen lassen, dass jeder Jugendliche mindestens 5 Jahre einen Job hat, egal wie anstatt die Rente gen Sterbealter zu schrauben.

Und Gewaltschwellen werden in jeder Talkshow eherabgesetzt, wenn die Durchdreher mit nem Küchenmesser losgehen, weil Sie halt nicht lernen mit Waffen umzugehen, gibts genau so viel Tote.
Wenn unsere Medien dem Robert Steinhäuse nicht so viel Aufmerksamkeit geschenkt hätten, würde sowas seltener passieren.
Jeder will doch Aufmerksamkeit, wen wundern da solche Taten?
 
rennic

rennic

Beiträge
1.462
Reaktionen
0
Diese aktuelle Diskussion ist mal wieder ein Beweis dafür, dass die Politik bei auftretenden Problemen immer noch der am einfachsten zu behebenden Ursache sucht. Gewaltspiele gibt es seit weit mehr als 10 Jahren auf dem PC. Natürlich ist die 3D-Grafik jetzt weiterentwickelt und realistischer als zu Zeiten von Doom 1, aber der Grundgedanke des Tötens war doch gleich. Solche 3D-Shooter sind genial fürs Taktikgefühl und natürlich kann man sich abreagieren. Aber wenn man 3-4 Stunden am PC herumgeballert hat, ist man doch viel entspannter und ausgeglichener als vorher. Meine Meinung!

Aber die Politik macht es sich mal wieder einfach. Und wenn die Ballerspiele verboten sind, werden sie halt illegal konsumiert. Durch das Internet besteht doch dann weiterhin die Möglichkeit die neuesten Spiele aus NL, PL oder GB (oder sonst woher) zu beziehen. Aber vielleicht beruhigen einige Politiker damit ihr Gewissen, das Problem liegt aber an ganz anderer Stelle. Eine davon ist die mangelhafte Erziehung der Eltern heutzutage!
 
R3B

R3B

Beiträge
190
Reaktionen
0
Entwicklerverband G.A.M.E. reagiert auf Attentat von Emsdetten

USK unter Beschuss - Innenminister Schünemann fordert Abschaffung

Dran schuld sind laut Nachrichten natürlich wieder die Egoshooter Spiele
Wenn ich sowas höre, platzt mir der @rsch.
Von früh bis abends läuft im TV auch nur gewallt, selbst in den Kindertrickfilmen, dass schein ja normal zu sein.
16.000 Leute spielen allein Counterstrike und sind wahrscheinlich alles potenzielle Real-Killer


Ich spiele auch schon seit Jahren diese Spiele und sorry, da hab ich keine Anleitung zum Rohrbomben bauen gesehen.
Diese Medien kotzen mich nur noch an, wird alles immer bis ins kleinste ausdiskutiert und Fehler an den Haaren herbei gezogen.
Sie können alles verbieten und es wird immer welche geben die durchdrehen und wenn es keine Schußwaffen mehr gibt dann geht es halt wieder mit der Spitzhacke oder Mistgabel los.

ps: hat einer den link seiner hp? oder wurde die dicht gemacht?
Stay-different.de - Fight for your rights
Amoklauf in Emsdetten: Spuren von ResistantX werden gelöscht

LOL ich komm in sein Gästebuch

HIER kann man lesen das er 2005 schon solche Gedanken hatte

Auch interessant KLICK
 
black 3bg

black 3bg

Beiträge
427
Reaktionen
0
Hoffen wir nur, dass es die Autorennspiele und Autobahnraser noch ne weile gibt, bevor die Politik die wegen der Raser verbietet. ;-)
Aber die Länder und Komunen verdienen ja an den Rasern, daher wird das nich passieren.
 
Thema:

Verbot für gewaltverherrlichende Spiele

Similar threads

Groesch
Antworten
8
Aufrufe
538
Christoph
Christoph
Shroomi
Antworten
23
Aufrufe
1.087
saxxon
S
A
  • Wichtig
Antworten
145
Aufrufe
44.152
Honest1994
H
S
Antworten
27
Aufrufe
4.218
Christian
C
P
Antworten
3
Aufrufe
408
Freakazoid
Freakazoid

Über uns

  • Seit 2002 tauschen sich in diesem Passat Forum, Anfänger wie auch Experten, über technische Probleme zum VW Passat aus. Vom Passat B1 bis zum Passat B8 gibt es viele hilfreiche und nütze Themen und Tipps, Anleitungen und Problemlösungen im Forum. Das Passat B5 Forum und das Passat B6 Forum bilden jedoch den deutlichen Mittelpunkt in unserer Community.

Unterstütze uns

  • Du kannst uns einfach unterstützen, indem du, bevor du deine Einkäufe bei Amazon tätigst, auf folgenden Button klickst. Darüber erhalten wir eine Umsatzbeteiligung von 5%. Das tut nicht weh und kostet auch keine Zeit.
    Vielen Dank!

    Amazon