Unzufrieden mit Sportline Fahrwerk im 4motion. Alternativen?

Diskutiere Unzufrieden mit Sportline Fahrwerk im 4motion. Alternativen? im B6 Reifen, Felgen, Fahrwerk Forum im Bereich Passat B6 (Typ 3C / CC); Hallo zusammen, möchte mich als Neuling erstmal kurz vorstellen: Mein Name ist Jens, ich komme aus Neuss und bin inzwischen glatte 30 Lenze...
J

jensr

Beiträge
4
Reaktionen
0
Hallo zusammen,

möchte mich als Neuling erstmal kurz vorstellen:

Mein Name ist Jens, ich komme aus Neuss und bin inzwischen glatte 30 Lenze alt. Meine wilden Schrauberzeiten sind vorbei. Inzwischen lege ich wert auf ein sportliches, aber voll reisetaugliches Fahrzeug, da ich ca. 40tkm pro Jahr fahre.

Seit Juli letzen Jahres fahre ich einen Passat Variant 2.0 TDI (CR) 4motion als Erstbesitzer. Inzwischen hat er 22tkm gelaufen.

So grob umschrieben schaut er wie folgt aus:

- Sportline Ausstattung (15mm tiefer)
- Sportpaket Le Mans (mit 7,5x17 und 235/45/17 rundum)
- Business Paket
- Xenon + Kurvenlicht
- großes Soundpaket
und was man sonst noch so braucht

- Aussenfarbe Mocca Anthrazit
- Innenfarbe Latte Macchiato

Leider bin ich mit dem Fahrwerk überhaupt nicht zufrieden. Ich bin erstaunt wie unbequem der Wagen sich auf Langstrecken verhält. Bin vor dem Kauf einen Vorführwagen mit dem gleichen Setup probegefahren und war sehr angetan. Nette Optik,
straffes Fahrverhalten aber guter Federungskomfort. Dies war allerdings ein 2.0 TDI 170ps mit Frontantrieb.

Mein 140ps Allrader verhält sich leider anders. Im Stadtverkehr angenehm straff, neigt er auf der Autobahn zu einem nervigen aufschaukeln über die Längsachse, gerade bei mehreren aufeinanderfolgenden Wellen. Dabei komme ich mir nicht groß anders vor als damals in meinem brutal tiefergelegten Opel. Ewiges, nerviges Kopfwippen. Man wird schnell müde und Nachtfahrten machen wirklich keinen Spaß. Insgesamt ein Fahrverhalten was imho einer Reiselimousine nicht angemessen ist. Wäre er jetzt wenigstens schön tief dabei, ok. Aber er sieht ja nichtmal sonderlich sportlich tief aus. :(

Hat jemand hier ähnliche Erfahrungen gemacht? Fährt evtl. jemand einen ebensolchen 4motion?

Ich überlege momentan wie sich das schlechte Fahrverhalten erklären lässt bzw. wie es sich verbessern lässt. Aus meiner Schrauberzeit weiss ich das häufig die Feder die "Härte" eines Fahrzeugs ausmacht. Gerade deren Ansprechverhalten macht etwas aus. Auch Dämpfer können Wippbewegungen verursachen, aber in meinem Fall können ja kaum verschlissene Dämpfer vorliegen. Ich habe einmal aufgeschnappt das sich der 2.0TDI 4motion die Federn mit dem deutlich schweren 3.2 FSI teilt. Evtl. sind die Federn schlicht zu straff für den leichteren 2.0 TDI und Federn/Dämpfer arbeiten daher nicht im optimalen Bereich? Auch der Wechsel auf die schmalen 205/55/16 Winterreifen auf Stahl brachte keine Änderung. Ebensowenig Änderungen des Reifendruckes (von 2.0 bis 3.0bar) oder Tests auf vollbelandener Urlaubsfahrt (4 Mann, 600l Dachbox, Gepäck für 1 Woche).

Dämpfer tauschen erscheint mir wenig sinnvoll. Auf Normalfahrwerk oder Schlechtwegefahrwerk umrüsten ist a) teuer und b) möchte ich eigentlich eine anprechende Optik behalten. Daher die Überlegung evtl. nur die Federn zu tauschen oder ggf. Sportfedern mit Normaldämpfern (nicht Sportline) zu kombinieren.

Ich hatte früher diverse Fahrzeuge die ich durch ein umrüsten auf Eibach Federn positiv verändern konnte. Bessere Strassenlage, dezente Optik aber kaum/kein Komfortverlust. Im letzen Fall - einem Smart Roadster, sogar eine Komfortverbesserung. Daher überlege ich ob ein Tausch auf Eibach Federn eine Verbesserung bringen könnte. Alternativ gibt es auch noch H&R Federn für 4 Motion (einige B-Hersteller ziehe ich bewusst mal nicht in Betracht), sogar mit ABE. H&R ist mir allerdings von früher als eher recht straff abgestimmt im Gedächtnis geblieben. Hat jemand da Vergleichswerte?

Bei meinem Händler war ich damit noch nicht. Erwarte auch nicht dort Verständniss oder sinnvolle Tipps zu erhalten. Ein Reklamationsgrund ist dies wohl ebensowenig und ich möchte da nicht als Piefke erscheinen. Daher meine Anfrage hier bei euch. Vielleicht habt ihr noch andere Ideen, Denkanstöße, Erfahrungswerte für mich? Immer her damit, vielen Dank und allzeit gute Fahrt! :)


Gruß, Jens
 
03.02.2009
#1
A

Anzeige

Gast

Hast du schon mal in So wird`s gemacht nachgelesen? Das könnte dir sicher helfen!
F

fandango

Beiträge
5
Reaktionen
0
Hi,

ich fahr auch einen Sportline 4motion, 140ps.
Unterschied zu deinem:
- Limo
- 16er Felgen

Bin eigentlich sehr happy und fahre 30-40tkm. Als Poolfahrzeug in der Firma haben wir einen Variant, Fronttriebler, Standard-FW, 140Ps.
Der Vergleich ist wie Tag und Nacht. Spaßfaktor auch, v.a. im Winter :)

Er fährt sich natürlich härter, die 15mm machen mehr aus als man erwartet. Deine 17-Zöller tragen sicher auch etwas bei. Als Familienkutsche würde ich die Konfiguration nicht nehmen.
Ein allgemeines Aufschaukeln über die Längsachse habe ich noch nicht so beobachtet. Kann natürlich mal passieren, je nach Geschwindigkeit und Frequenz der Unebenheiten. Aber dann reichen kleine Geschwindigkeitskorrekturen normalerweise schon um das abzustellen. Ich hätte gedacht, dass das bei jedem Auto so ist. Die Fahrphysik völlig außer Kraft setzen, geht halt net ;)

Gruß, Conni
 
J

jensr

Beiträge
4
Reaktionen
0
Hallo Conni,

danke für deine Meinung.

Ich bin inzwischen mal vergleichweise einen exakt gleich motorisierten und ausgestatteten 2wd probegefahren und der fährt sich genauso scheisse.
Bin wirklich harte Fahrwerke gewohnt und mag die auch. Aber entweder richtig hart, kurzer Schlag und weiter gehts oder eben richtig Sänfte.

Diese unterdämpfte nachwackeln ist echt einfach nur schlecht. Hätte nicht gedacht das VW an Fahrzeug mit Sportfahrwerk derart miserabel abstimmt.

Werde jetzt wohl die 200 Euro + Einbau investieren und die Sportline-Federn gegen Eibach-Federn tauschen. In der Hoffnung das diese im Normalbereich weicher, weil progressiver abgestimmt sind und daher besser mit der "weichen" sportline-Stoßdämpfern harmonieren.

Fazit für mich: Nie wieder ein Auto kaufen ohne ausgiebig und auf der Autobahn probegefahren zu sein (das hatte ich mir damals aus Zeitgründen gespart).


Gruß, Jens
 
dieselmartin

dieselmartin

Beiträge
7.391
Reaktionen
0
Hi Jens

ich hab den 170er TDI (daher zwangsweise 2WD) als Sportline.

Ich kann deine Einschätzung nicht bestaetigen.
In der Stadt finde ich ihn fast schon zu hart, vorallem in meiner Buckelpisten Stadt hier.
Auf Landstrasse eine gele Mischung zwischen Familie und Sport.
Und auf Autobahnen hatte ich keine Probleme mit Schaukeln

Schaukeln um die Längsachse ist dann Wanken (oder nautisch Rollen), also nach rechts und links.
Wie kann dein Passat das bei Wellen machen ?
Meinst du vielleicht Nicken, also vorne-hinten ?

Ich kann ja mal ein Log fahren wie weit er einfedert. Dank Xenon hab ich das ja Millimeter genau aufm Laptop ;)

Gruesse
Martin
 
K

kiki_bec

Beiträge
12
Reaktionen
0
Werde jetzt wohl die 200 Euro + Einbau investieren und die Sportline-Federn gegen Eibach-Federn tauschen. In der Hoffnung das diese im Normalbereich weicher, weil progressiver abgestimmt sind und daher besser mit der "weichen" sportline-Stoßdämpfern harmonieren.
Hab ihn meiner Limo (2WD) das normale Fahrwerk, also nicht Sportlinefahrwerk, drinnen. Hab schon seit ca. einem Jahr Eibach-Federn mit 30mm Tieferlegung drinnen.
Hinten streift er schon im Radkasten, wenn man schnell (ab ca. 70 km/h) mit 2 Personen (Fahrer+Beifahrer) über eine Bodenwelle fährt. Bei einer dritten Person hinten schon ab ca. 60 km/h.
 
Z

zwei0

Beiträge
1.458
Reaktionen
0
Hallo,

ich kann ein schlechtes oder nickendes Fahrverhalten bei mir auch nicht feststellen . Fahre auch einen SL (2WD)
mit anderen verbauten Federn ( KAW 50/40mm) . Es fährt sich ziemlich zackig und knackig :wink: , man hat
das Gefühl ein richtig gutes Fwk. zu haben . Ich kenne viele andere mit SL- Ausstattung die sehr zufrieden
sind , bis auf kurze Stösse die manchmal auftreten . Viele ExAudi Fahrer loben meist die bessere Abstimmung
des VW Sportfwk. gegenüber des S-Line Fahrwerks . Ich glaube kaum das es eine große Verbesserung geben
wird wenn man Eibach Federn einbaut . Die sind in aller Regel sehr weich abgestimmt um den Serienkomfort
annähernd bei zu behalten und werden evtl. das kaum verbessern können . Aber wie es bei allen Dingen so
ist , ist das Empfinden und der Anspruch bei jedem anders , so auch bei den Fahrwerken . Nur soviel dazu,
das VW Sportfwk. ist im Ganzen betrachtet mit das Beste was es auf dem Fahrzeugmarkt gibt .


Grüße zwei0
 
J

jensr

Beiträge
4
Reaktionen
0
In der Stadt finde ich ihn fast schon zu hart, vorallem in meiner Buckelpisten Stadt hier.
Auf Landstrasse eine gele Mischung zwischen Familie und Sport.
Und auf Autobahnen hatte ich keine Probleme mit Schaukeln

Schaukeln um die Längsachse ist dann Wanken (oder nautisch Rollen), also nach rechts und links.
Wie kann dein Passat das bei Wellen machen ?
Meinst du vielleicht Nicken, also vorne-hinten ?
Hallo zusammen,

@Martin: Nach deiner Definition meinte ich natürlich "nicken" - vorne, hinten.

Ich finde meinen in der Stadt auch nicht unbedingt bequem, aber es geht. Fahren macht Spaß.
Landstraße ist dann eigentlich prima.
Nervig wird es halt nur auf der AB.

@kik_bec: Das klingt nach einem extrem gesetzten Fahrwerk. Kann ich mir bei eibach fast nicht vorstellen. Hast du sicher die richtigen Federn erwischt oder passt da evtl. die zulässige Achslast nicht, da du Federn vom/für den 1.6er Passat im 2.0 TDI/3.2 fährst??

@zwei0: Gegen kurze Stöße habe ich nichts, sonst hätte ich das Normalfahrwerk bestellt. Stramm darf er schon sein, auch Gullideckel darf man spüren. Nur dieses Nachwippen nervt. Der Wagen fühlt sich einfach total unterdämpft an. Für mich, meine bisherigen FW-Erfahrungen und mein Gefühl fühlt sich das so an als wäre die Feder relativ straff abgestimmt und dies relativ von beginn an und nicht progressiv wie die meisten Sportfedern. Dazu dann relativ weiche Dämpfer, will heissen "langsam" in Druck und Zugstufe. In Kombination mit den harten Federn haben diese viel zu tun und kommen mit der Arbeit nicht hinterher. Jetzt könnte man meinem Verständniss nach die Dämpfer gegen z.B. gelbe Konis tauschen und würde damit kurze, harte Schläge erzeugen. Tauscht man hingegen die "zu harten" Federn gegen weichere Eibach (u.a. da progressiv abgestimmt) sollten diese besser zu den "weichen/langsamen" Dämpfern passen. Da neue Dämpfern deutlich teurer sind als neue Federn - tendiere ich zu den Federn. ;)

Bin vor dem Passat einen BMW 120d mit M-Fahrwerk gefahren. Der war sehr hart und auch sehr unkomfortabel - lag aber auch entsprechend. Er hat halt einfach permanent kurze, harte Stöße ausgeteilt. Hat aber nicht gewippt. Ausserdem ist der Einser ne ganz andere Fahrzeugklasse. Dazu kommen ein deutlich kürzerer Radstand als beim Passi + Runflat Bereifung. Alles in allem finde ich daher darf der BMW hart sein. Bei einem Auto der Mittelklasse (Passat) mit Langstreckenambitionen und dem(!) Radstand hingegen darf so etwas nicht sein. Ein Kollege fährt z.B. einen Opel Vectra OPC, dieser federt zwar bockhart, wippt aber NULL(!) nach und ist dadurch letztlich komfortabler als mein Passi. Das testen wir - zu meinem Leidwesen - abwechselnd auf der gleichen Strecke während unserer Fahrgemeinschaft. :(


Gruß, Jens
 
K

kiki_bec

Beiträge
12
Reaktionen
0
@jensr

Jap, ist sind die richtigen Federn.
Im Stand, (leer) passen vorne 2,5 Finger rein zum Kotflügel, hinten 1,5-2.
Ist von der Optik viel zu hoch, doch streifen tut der trotzdem. *grml*
Werd mir wahrscheinlich eh ein Gewindefahrwerk holen.
 
J

jensr

Beiträge
4
Reaktionen
0
@kiki_bec: Ok. Dann steht der mit Eibach-Federn etwa so hoch wie meiner mit Serien Sportline Fahrwerk!? Bei mir passen vorne wie hinten etwa 2 Finger über die 17" Le Mans.


Gruß, Jens
 
D

Demian

Beiträge
1
Reaktionen
0
Hallo,

habe gerade einen neuen Sportline. Bin wohl auf einer falschen Bahn probegefahren. Bei den meisten Strecken bin ich mit dem Fahrverhalten auf kurzen Bodenwellen sehr unzufrieden. Der Komfort geht doch stark verloren. Kann man da jetzt noch was machen (neue Dämpfer, Federn oder DCC nachrüsten). Die Kosten sind mir relativ egal, da ich nicht für 3 Jahre mit einem unschönen Fahverhalten kämpfen möchte.
 
B

benny282

Beiträge
14
Reaktionen
0
Moin,

ich bin neulich zum Testen des Fahrwerks einen Paserati 2.0 170PS Fronttriebler ohne DCC gefahren und echt begeistert.
Ich fahre auf meiner Strecke über Landstraße recht zügig und das in einer Ecke wo drei Kreise an einander stoßen und die Politik scheinbar wenig Wähler auf der Durchreise erwartet --> Dementsprechend sind die Straßen.
Im Vergleich zu meiner jetzigen Sänfte (A4 Kombi 2.4 Bj 1999) liegt der Passat schon straffer auf der Straße.
Wovor ich Angst hatte, war ein ständiges Ruckeln und Kopfnicken wie bei den vielen niedlich tiefergelegten OpelCorsas, VWPolos usw.
Oder ähnlich wie das Sportfahrwerk im A3 meines Kollegen (wobei hier ggf. auch der kurze Radstand verstärkt und Audi generell etwas sportlicher einstellt oder?)
Davon keine Spur.

Was man allerdings merkt sind Absätze größer als 2-3 cm. Die werden schon direkter an den Fahrer weitergegeben!
Dabei sollte man auf jeden Fall bedenken, dass ich bei dem Leihwagen und auch bei dem jetzt bestellten die 18" Runflat-Reifen drauf hatte, die dieses nochmal verstärken! Bei meinen 16" Audi Pneus wird schon der ein oder andere Schlag im Reifen stark gedämpft.

Ich habe an dem Wochenende ca. 800km auf der Autobahn, Landstraße und in der Stadt verbracht und teilweise meine Family mit dabei gehabt (5 Monate alter Sohn).
Sofern ich ihn nicht mit meinem allgemeinen Fahrstil daran gehindert habe, hat der Kleine ruhig und friedlich geschlafen.

Auch die Tieferlegung ist absolut alltags- und "dorftauglich". Unser Hof hat Kopfsteinpflaster mit (richtig) tiefen Spurrillen von großen Treckern und der Auspuff brauchte keine Angst zu haben.

Mein Fazit:
Ein schönes gemäßigtes Sportfahrwerk!

MfG Benny282
 
L

longway

Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo zusammen,

bin neu im Forum und suche speziell zum Passat eine grosse Expertenrunde und denke für Euch ist mein Anliegen
zu beantworten.

Ich habe vor kurzem meinen neuen Passat 2WD 170PS DSG Sportline bekommen. Vorgänger war ein Passat Comfortline. Zum neuen Passat waren mir die Auswahl die Sitze wichtig und ja gut eine sportliche Fahrwerkabstimmung auch in Ordnung. Ich fahre ca. 50TKm im Jahr (viel Autobahn) und muss jetzt feststellen, dass der Comfortverlust bei original SL Fahrwerk enorm ist. Vielmehr weiss ich nicht ob ich dieses weiter akzeptiere. Die Stösse von der Autobahn sind so unangenehm das lange Fahrten keinen Spass mehr machen.

Ich wusste nicht, dass das Sportline Fahrwerk so hart abgestimmt ist. Hat jemand die gleichen Erfahrungen oder kann mir jemand eine Empfehlung geben wie man durch Tausch der Einzelteile eine progressivere Abstimmung auch für Langstrecken bekommt. (bei einen kompletten Fahrwerkstausch hätte ich Kosten von ca. 1400€)

Sonst ein klasse Auto, aber das Fahrwerk ist nix für Vielfahrer. Freue mich auf die Antworten.

Gruß
 
D

danielteuteberg

Beiträge
75
Reaktionen
0
Hallo longway,

also ich selber habe auch ne Sportline, war soweit ganz zufrieden mit dem Fahrwerk und mit der Härte ..
Da meiner allerdings noch etwas tiefer sollte, habe ich mir in Kassel bei K.A.W. Fahrwerksfedern gekauft (50/40) und die dann gegen die 15/15 -Originalfedern getauscht.
Es ist etwas härter geworden, aber laut Aussage von nen paar Kumpels, die richtig harte Fahrwerke bei sich verbaut haben, könnte der Passat ruhig noch etwas härter sein..
Ich fahre jeden Tag nach Kassel über die Autobahn (Gesamtstrecke 164km) und kann nicht klagen..klar die dicken Schlaglöcher machen sich schon bemerkbar ;)

Mein altes Auto, nen Skoda Octavia Kombi, hatte nen normales Fahrwerk drin und war sehr schwammig..wie mir gesagt wurde soll das normale Fahrwerk vom 3C auch ziemlich schwammig sein?
Ich hoffe du findest ne passende Lösung für dich ;)

gruß
 
Z

zwei0

Beiträge
1.458
Reaktionen
0
Hallo,

die Lösung wären andere Dämpfer , denn die sind für die Abstimmung weich/hart zuständig , die Federn kann man ruhig
beibehalten . Es gibt genügend Besitzer mit normalen Fwk. die auf Kpl.sportfwk. umgerüstet haben und auch relativ wenig
km gefahren haben , somit solllten hier eigentlich ein paar Dämpfer aufzutreiben sein , oder andere namhafte Dämpfer aus
dem Zubehörhandel nehmen , die sollten um einiges günstiger sein als Originale vom :) . Bei ebay z.B. habe ich schon öfters
Kpl.fwk . sowohl 2 WD als auch 4 WD gesehen , die zu einem relativ günstigen Preis rausgingen ,da sich fast keiner dafür
interressiert .

Grüße zwei0
 
L

longway

Beiträge
2
Reaktionen
0
Danke Euch zwei für die Antworten.

Passat 2.0 TDI DSG 125kw Sportline

Ich weiss immer noch nicht ob die Sportline Federung so unkomfortabel sein soll und was dabei sportlich ist. Ja okay man liest ja das
das normale Fahrwerk schwammig sein soll, aber ich fahre viel weniger Autobahnabfahrten (die ich durchaus mit mit dem SL Fahrwerk
mit 120km/h nehmen kann) als doch geradeaus wo mich das ständige rückeln enorm stört.

Wie kann ich das abstellen ? Von Sportline Fahrwerk auf Komfort umzurüsten ist doch eher selten oder? Gibt es im Forum denn Leidens-
genossen die mir beipflichten oder bin ich mit gerade mal 40 zu alt für dieses Brettfeeling.

Gruß LongWay
 
Z

zwei0

Beiträge
1.458
Reaktionen
0
Hallo,

nochmal , verantwortlich sind die Dämpfer und die kann man ja ansich problemlos tauschen , ohne das man auch
andere Federn brauch , danach wird man schon einen deutlichen Unterschied merken . Diese Tauschkonstellation
ist bestimmt nicht alltäglich aber durchaus üblich . Ein sog. Rückrüsten haben schon einige durch , deren Erfahrungen/
Empfinden nach Erhalt des Fzg. irgendwie anders bzw. mit anderen Vorstellungen verbunden waren . Für mich persönlich
ist es ein guter Kompromiss , auch wenn ich das Auto zusätzlich nochmals um ca. 3-4 cm tiefergelegt habe und es dadurch
noch " unkomfortabler " wird/ist und ich werde im kommenden Jahr 50 ;) , aber ich bin es gewohnt , da ich seit ca. Mitte
der 80' tiefergelegte Autos fahre . Tausche die Dämpfer oder alternativ auch das ganze Fwk. und du wirst zufriedener sein .

Grüße zwei0
 
A

autowahn

Beiträge
1
Reaktionen
0
Hallo zusammen,
bin neu hier und durch Zufall über diesen Beitrag gestolpert.
" Unzufrieden mit ...Fahrwerk"

Ich habe den 170ps, FA, CR als Variant, DSG, Sportline etc. als Dienstwagen gewählt.
Der Wagen ist rundum zufriedenstellend. Aber leider nur das.
Es gibt gut gelöste Details an dem Auto, doch bei einem Blick über den Tellerrand ist als Beispiel ein DSG bei VW vergleichbar mit einer "normalen" Automatik anderer Hersteller; so sind zahlreiche Dinge an diesem Fahrzeug zu bemerken.
Ich bin Extrem- und Vielfahrer und masslos von diesem Gefährt hinsichtlich des Fahrverhaltens bei hohen Geschwindigkeiten enttäuscht. Ich empfinde das Auto als sehr anstrengend, ermüdend und teilweise beim Anbremsen bei hohen Geschwindigkeiten in unebenen Autobahnkurven sogar als gefährlich. Er neigt bei grösseren Querkräften zum Über-oder Untersteuern und ist nahezu unberechenbar. Zu dem mangelhaften Fahrverhalten kommt noch erschwerend hinzu, dass ich in dem Auto keine für mich passende, als angenehm zu empfindende, Sitzposition finde.
Ich kenne mich mit der Technik nicht sehr gut aus und weiss auch nicht genau bis ins letzte Detail, was ich für ein Fahrzeug habe. Ich bin Anwender, einfacher Nutzer.
Ich habe reichhaltige Erfahrungen mit anderen Fahrzeugen und bin bei diesem Auto absolut negativ überrascht worden, da ich dem Hörensagen, dass es sich um ein gutes Auto handeln soll, Glauben geschenkt habe.
Kann mir jemand Tipps geben, das mangelhafte Fahrverhalten zu verbessern.
Ich habe Winterreifen 205 und Sommerreifen 235 mit verschiedenen Luftdrücken gefahren und habe keine Änderung feststellen können. Die Haushaltstricks habe ich durch.
Einen soliden Eindruck macht der Wagen nur auf Landstrassen bei einem Tempo bis max. 140. Er geht dann gut und souverän durch die Kurven, meistert auch Anbremsen in Kurvenlage, hat aber auf der Autobahn meines Erachtens Totalausfälle. Abbremsen in Kurven, bei hohem Tempo, geht gar nicht.
Aus euren Beiträgen sehe ich, dass dieses Problem nicht ohne weiteres zu beseitigen ist. Ein tieferes und härteres Fahrwerk kommt bei mir wegen der Alltagstauglichkeit nicht in Frage; grössere Umbauten kann ich ebenfalls nicht vornehmen, da es sich um einen Dienstwagen handelt.
Ich hatte vor den Wagen mit dem Abt-Chip( 100 % AMAG-Garantie in der Schweiz) zu versehen. Nun halte ich das aber bei diesen Fahreigenschaften als nicht vertretbar, da auch das Drehmoment mit dem für mich sehr ungestümen DSG und dem schlecht dosierbaren Gaspedal ohnehin sehr schwierig auf die Strasse zu bringen ist. Eine Steigerung der Endgeschwindigkeit kann das Fahrwerk sowieso nicht ab.


Gruss autowahn
Vielen Dank für eure Anmerkungen und bereits geschriebenen Beiträge.
 
Z

zwei0

Beiträge
1.458
Reaktionen
0
Hallo,

es ist nur komisch das die bekannte Motorpresse den Passat als sehr sicheres Fzg. hinsichtlich des Fwk. und der Lenkung
betitelt und es zum besten zählt in seiner Klasse , unabhängig ob mit Sportfwk. oder normalen Fwk. und ich kann mich dem nur
anschließen . Kritische Situationen hatte ich bisher noch nicht zu bewältigen , bis auf ein paar harte Bremsmanöver auf der BAB ,
die hat er aber souverän gemeistert . Selbst Autobahnkurven mit hoher Geschwindigkeit macht er klaglos mit , da waren manche
Situationen mit seinen Vorgängern (3b/bg) der reinste Eiertanz , hier konnte man tatsächlich von einem nicht zeitgemäßen Fwk.
reden . Ich kenne keinen der wirklich Probleme mit dem Fahrverhalten hat , ausser der Grundhärte des Sportfwk. , mehr aber nicht .
Man kann sich auch das Auto schlecht reden , wenn man es grundsätzlich nicht mag ;)

Grüße zwei0
 
meise

meise

Beiträge
719
Reaktionen
1
Melde mich hier auch mal zu Wort.
Ich kann allerdings nur für den 3BG 4Motion mit Sportline-Fahrwerk sprechen.

Die von autowahn festgestellten Symptome kann ich überhaupt nicht nachvollziehen. Kann mir auch nur sehr schwer vorstellen, dass zwischen 3BG und 3C und Allrad- und Frontantrieb so massive Unterschiede existieren sollen.
Ich persönlich habe mich mit dem Fahrwerk noch nie unsicher gefühlt.
Eine Extremsituation die ich mal erleben durfte:
A70 im Bereich Thurnau/Schirradorf (wer die Strecke kennt, kennt auch die Kurven und Höhenunterschiede da...), ca. 200km/h auf abschüssiger Strecke in steiler Rechtskurve, Vollbremsung auf 70km/h.
Da hat der Wagen nicht mal gezuckt, obwohl alles was lose im Wagen lag quer durch die Botanik geflogen ist.
Ich schätze mal, in dem Moment war er garantiert seeehr leicht auf der Hinterachse und trotzdem hatte man kein blödes Gefühl. Und das war eine Situation, wo es egal ist, ob Front- oder Allradantrieb.
Aber auch schnell durchfahrene Kurven mit Bodenwellen waren noch nie ein Problem. Klar schaukelt er sich immer ein wenig auf, aber alles zu jeder Zeit kontrollierbar.

@autowahn:nur mal interessehalber, welche Fahrzeuge sind denn Deiner Meinung nach fahrwerkstechnisch besser aufgestellt?

p.s. vielleicht solltest Du den Wagen mal vermessen lassen, es gab ja auch schon Fälle von versetzt eingebauten Hinterachsen

mfg ich
 
Z

zwei0

Beiträge
1.458
Reaktionen
0
Hallo,

kann man nicht vergleichen , da der 3C eine völlig andere VA und auch HA hat . Der 3b/bg 2WD fing bei höherer km/h und
schnell gefahrenen Kurven an der HA an zu trampeln und sich aufzuschaukeln , halt typische Star/Verbundlenkerachse , denke ,
das der 4 WD durch die sog. Einzelradaufhängung an der HA besser war/ist , ist dazu noch die berühmte 4-Lenker VA zum Teil
auch defekt ist es eine reine Schwimmerei . Grundsätzlich kann man aber den 3C mit dem 3b/bg nicht vergleichen , auch gut so,
man hat bei VW dazugelernt ;)

Grüße zwei0
 
Thema:

Unzufrieden mit Sportline Fahrwerk im 4motion. Alternativen?

Schlagworte

passat b8 sportfahrwerk nachrüsten

,

vw passat b8 hartes fahrwerk

,

vw passat b8 fahrwerk hart

,
passat b8 4Motion fahrwerk härte

Similar threads

L
Antworten
15
Aufrufe
5.005
Seefahrer2805
S
M
Antworten
2
Aufrufe
562
havannahighline
havannahighline
I
Antworten
4
Aufrufe
755
nobbynic78
nobbynic78
V
Antworten
1
Aufrufe
547
untenrum
untenrum
C
Antworten
2
Aufrufe
684
Cassius
C

Über uns

  • Seit 2002 tauschen sich in diesem Passat Forum, Anfänger wie auch Experten, über technische Probleme zum VW Passat aus. Vom Passat B1 bis zum Passat B8 gibt es viele hilfreiche und nütze Themen und Tipps, Anleitungen und Problemlösungen im Forum. Das Passat B5 Forum und das Passat B6 Forum bilden jedoch den deutlichen Mittelpunkt in unserer Community.

Unterstütze uns

  • Du kannst uns einfach unterstützen, indem du, bevor du deine Einkäufe bei Amazon tätigst, auf folgenden Button klickst. Darüber erhalten wir eine Umsatzbeteiligung von 5%. Das tut nicht weh und kostet auch keine Zeit.
    Vielen Dank!

    Amazon