Und das ist.....

Diskutiere Und das ist..... im Off Topic Forum im Bereich Sonstiges; ... viel zu viel Ein Beitrag für Autofahrer firstund Motorradfahrer - für ein besserem Miteinander Hinter dem Visier eines Helmes steckt...
A

Anonymous

Gast
... viel zu viel

Ein Beitrag für Autofahrer
und Motorradfahrer - für ein besserem Miteinander

Hinter dem Visier eines Helmes steckt immer ein MENSCH!!!!!!
 
25.06.2007
#1
A

Anzeige

Gast

Hast du schon mal in So wird`s gemacht nachgelesen? Das könnte dir sicher helfen!
Waldschrat81

Waldschrat81

Beiträge
5.425
Reaktionen
0
Nur sollten manche Motorradfahrer auch mal drüber nachdenken, dass der öffentliche Strassenverkehr keine Nordschleife oder andere Rennstrecke ist!

Natürlich gibt es viele unverschuldete Unfälle, aber oftmals auch, weil die Motorradfahrer auch sehr unüberlegt handeln. Man muss sich halt bewußt sein, dass man nicht so schnell gesehen wird.

Und als ich am Wochenende das erste mal selber mit einer 750iger gefahren bin, kann nur sagen, das sind schon Waffen, die man da teilweise auf der Strasse hat! :shocked:
 
A

Anonymous

Gast
Nur sollten manche Motorradfahrer auch mal drüber nachdenken, dass der öffentliche Strassenverkehr keine Nordschleife oder andere Rennstrecke ist!

Natürlich gibt es viele unverschuldete Unfälle, aber oftmals auch, weil die Motorradfahrer auch sehr unüberlegt handeln. Man muss sich halt bewußt sein, dass man nicht so schnell gesehen wird.

Und als ich am Wochenende das erste mal selber mit einer 750iger gefahren bin, kann nur sagen, das sind schon Waffen, die man da teilweise auf der Strasse hat! :shocked:
Schon richtig, es gibt sie, die Motorrad-Idioten, die die öffentliche Strasse mit einer Rennstrecke verwechseln :flop:

Allerdings sprechen die Statistiken eine sehr deutliche Sprache:
In 7 von 10 Fällen, bei einer Kollision Auto mit Motorrad mit schweren/tödlichen Folgen ist der Autofahrer der Unfallverursacher.
Meist geschieht dies einfach durch Unachtsamkeit, die schmale Silhouette eines Motorrades wird sehr schnell übersehen
oder aber, Stichwort "Waffen", wird die Geschwindigkeit eines Motorrades vom Autofahrer einfach falsch einge- bzw. unterschätzt.

Ich bin in beiden "Lagern" beheimatet, als Chauffeur beruflich sehr viel mit dem Auto unterwegs und als leidenschaftlicher
Motorradfahrer jede Saison auch gut 15.000 km mit dem Bike.
Ich möchte hier niemanden an den Pranger stellen, wenn, dann sollte dieser Beitrag den Autofahrer, der mit Motorrad nix am Hut hat,
etwas sensibilisieren, dass auch auf dem Motorrad ein Mensch sitzt.

Leider kann man die Beobachtungen machen, dass die Autofahrer immer aggressiver auf Motorradfahrer reagieren.
"Was fällt dem ein, bei der roten Ampel sich einfach vorzudrängeln" - tja, die Abgase der Autos "auf Lunge" einzuatmen, ist nicht gerade angnehm....
"Was fällt dem ein, sich im Stau da durchzuschlängeln" - tja, der Motorradfahrer hat leider keine Klimaanlage, kann kein Kippchen zur Entspannung rauchen.....

Vielleicht einfach mal etwas mehr Rücksicht vom "Stärkeren", dem Autofahrer, dann klappt's auch wieder besser mit dem Verkehr :top:
 
B

b5variant

Beiträge
145
Reaktionen
0
...wird die Geschwindigkeit eines Motorrades vom Autofahrer einfach falsch einge- bzw. unterschätzt.
Das liegt aber leider auch sehr oft daran, das Motoradfahrer nicht die vorgeschriebene Geschwindigkeit einhalten.

Ich möchte hier niemanden an den Pranger stellen, wenn, dann sollte dieser Beitrag den Autofahrer, der mit Motorrad nix am Hut hat, etwas sensibilisieren, dass auch auf dem Motorrad ein Mensch sitzt.
Das kann man so unterschreiben :top: .

Leider kann man die Beobachtungen machen, dass die Autofahrer immer aggressiver auf Motorradfahrer reagieren.
"Was fällt dem ein, bei der roten Ampel sich einfach vorzudrängeln" - tja, die Abgase der Autos "auf Lunge" einzuatmen, ist nicht gerade angnehm....
Nunja, an der Ampel vordrängeln gilt doch auch als Verstoß im Sinne der StVO, oder nicht? Also durchaus ein Grund sich aufzuregen.
"Was fällt dem ein, sich im Stau da durchzuschlängeln" - tja, der Motorradfahrer hat leider keine Klimaanlage, kann kein Kippchen zur Entspannung rauchen.....
dito verboten. Und wenn die Lücke noch so klein ist, es wird sich durchgewurstelt. Egal ob rechts oder links...
Ob nun Abgase einatmen, oder nichtvorhandene Klimaanlage bei den Motoradfahreren, auch für sie gilt die Strassenverkehrsordnung und die von Dir genannten Argumente sind eher dünn als standfest. Wie viele der Mopedfahrer fahren nach dem Motto: Erwischt werde ich eh nicht. Das geht beim nach oben gebogenen Nummernschild los und hört beim rasen auf, frei nach dem Motto, ich bin schneller, unterm Helm erkennt mich auch niemand und die Bullerei holt mich eh nicht ein mit ihrem 130 PS TDI Passat :wink: .
Ich fahre auch Motoradfahrer & bin sicherlich auch kein 100%ig vorschriftsmäßiger Fahrer, von daher kenne ich diese Diskussionen und Stammtischargumentationen nur allzu gut. Dafür macht die Freiheit auf 2 Rädern einfach nur zu viel Spaß. Jetzt, wo das Cabby da ist, ist das schöner und entspannter. Kein Helm, keine warme Kombi und trotzdem frische Luft :clap: , aber eben nicht so schnell unterwegs :roll: .

Wie dem auch sei, Rücksicht von beiden Seiten schadet auf keinen Fall.
 
Waldschrat81

Waldschrat81

Beiträge
5.425
Reaktionen
0
Kann mich da auch nur anschließen!

Besonders ist das Argument mit "die Geschwindigkeit wird unterschätzt" auch sehr rückhaltlos! Weil wenn man sich an die Geschwindigkeiten halten würde, würde man die auch nicht unterschätzen! :wink:
 
M

Murdock

Beiträge
1.133
Reaktionen
0
Der Beitrag stellt es als Hauptproblem hin, daß die Leistung und Geschwindigkeit von Motorrädern von anderen Verkehrsteilnehmern falsch eingeschätzt wird. Und dann dieser Test BMW gegen 44PS Motorrad. Die Autofahrer sollen also besser damit rechnen, daß da Kampfmaschinen angeflogen kommen. :confuse:

Ich wohne an einer vielbefahrenen Bundesstrasse am Stadtrand (Tempo 50) und meine Eltern in der Nähe einer Landstrasse. Da kann man, wenn man zusammensitzt, gut über einen längeren Zeitraum das Verkehrsgeschehen beobachten.

Es gibt 3 Arten von Kraftradfahrern.

1. Die Mofas und Mopeds. Motorisierte Fahrräder und keine Gefahr für irgendjemanden. Harmlose Verkehrsteilnehmer ohne Aggressivität.

2. Biker mit dicken "Harleys". Hochmotorisiert, aber grundsätzlich cruisende Genießer. Keine Gefahr. Klar machen die auf der Autbahn mal im Stau in der Mitte durch. Es sei ihnen gegönnt, so sie niemandem die Tür abfahren. In brütender Hitze im Stau hinten anzustehen ist sicher wenig lustig in voller Schutzbekleidung.

3. Die Fahrer der Sportmaschinen. Fast ausnahmslos Raser. Überholen, wo sie können, fahren viel zu schnell. Man kann hier eigentlich nur zwischen vorsichtigen, normalen und geistesgestörten Rasern unterscheiden. Wer eine Sportmaschine kauft, der will damit schnell fahren. Wozu kauft man sich sonst so ein Geschoß? Natürlich gibt das keiner der Fahrer hinterher gerne zu, aber mir kann keiner Weis machen, daß man so ein Geschwindigkeitsmonster kauft und dann nicht auch mal ausfahren will. Wer partou nur langsam fahren will, kann preiswerter kaufen und unterwegs sein. Erschwerdend kommt dazu, daß Motorradfahrer normalerweise nicht geblitzt werden können, da sie ihr Nummernschild hinten haben. Ein Freibrief zu Raserei. Hier sollte dringend mehr getan werden.

Die aggressivsten Verkehrsteilnehmer bleiben aber immer noch ein bestimmter Typus Radfahrer, für den scheinbar überhaupt keine Regeln gelten.

Grüße,
Heiko
 
A

Anonymous

Gast
Danke @ Morton und Murdock für eure Argumente bzw. Gegenargumente, die ich teilweise sogar nachvollziehen kann.
Ich will ja wissen, wie ein Nicht-Motorradfahrer "tickt" und wie er "den" Biker sieht.
 
C

checkar

Beiträge
473
Reaktionen
0
Habe in letzter Zeit immer wieder Berichte gesehen und gelesen über solche schweren Unfälle.
Grad bei uns passiert eigentlich fast in jeder Woche einige schwere Unfälle.
Da der Harz in der Nähe liegt und viele Biker dort hin wollen müssen sie an meinem Ort vorbei.
Leider fahren nur sehr wenige die vorgeschriebene Geschwindigkeit, egal ob nun außer Orts oder im Ort.
Die Polizei ist leider fast immer machtlos, denn Blitzer helfen da auch nicht, es sind zwar jetzt sehr oft Polizeimotorräder unterwegs aber leider zu wenige.

Und das wissen eigentlich alle Biker das die Polizei fast nichts machen kann, denn die Biker sind ja immer schneller.
Klar sind in den meisten Fällen die Autofahrer schuld an einem Unfall, aber auch nur darum weil die meisten Motorradfahrer einfach zu schnell sind, dann teilweise auch ohne Licht fahren, sich einfach überschätzen und teilweise nicht daran denken das man sie vielleicht bei einer höheren Geschwindigkeit leicht übersieht.
Ich habe persönlich nichts gegen solche Leute, ich kann es nur nicht leiden wenn sie auf einer Rennmaschine sitzen und trotz Gegenverkehr überholen müssen, was mir eigentlich fast täglich poassiert.
Und dann ist es klar das die Autofahrer eine Wut entwickeln, ich denke mal das geht jedem so.
Also, lieber etwas vom Gas gehen und so fahren wie auch vorgeschrieben ist und wenn das nicht reicht dann sollen sie auf eine Autobahn fahren.
Meine Meinung zu Motorrädern, die sollten eine VMax Begrenzung bekommen, zumindest bis 200Kmh.
Deutschland ist immer so penibel zwecks Sicherheit ect., dann sollten sie erstmal bei den Bikes anfangen.
Ich hoffe es fühlt sich jetzt keiner beleidigt oder so, es ist nur meine Meinung.
 
M

Murdock

Beiträge
1.133
Reaktionen
0
@Scatha
Das die Cruiser vom Aussterben bedroht sind, würde ich nicht sagen. Ich sehe da immer wieder Kolonnen vorbei ziehen. Die bollern zwar ziemlich laut, aber fahren ganz gemütlich. Die Maschinen sind auch nicht auf Geschwindigkeit ausgelegt. Ich habe mal irgendwann nachgelesen, daß es nur wenige modernere Harley Modelle gibt, die die 200er Marke knacken können. Fahren tut man eine Harley eh nicht so schnell, bei 160 soll das schon kein Vergnügen vom Dröhnen mehr sein.

@checkar

Man könnte schon was gegen die Heizer machen. Man braucht nur vor jedem Blitzer eine Kamera in Gegenrichtung installieren, die die Nummernschilder von hinten filmt. Mehr braucht man nicht. Momentan läuft es so, daß das Blitzerpersonal sich die Nummer des Motorrades notieren muß. Habe ich selber mal erlebt, als die einen Blitzer bei uns in der Nähe aufgebaut haben.

Grüße,
Heiko
 
C

checkar

Beiträge
473
Reaktionen
0
@Scatha
@checkar

Man könnte schon was gegen die Heizer machen. Man braucht nur vor jedem Blitzer eine Kamera in Gegenrichtung installieren, die die Nummernschilder von hinten filmt. Mehr braucht man nicht. Momentan läuft es so, daß das Blitzerpersonal sich die Nummer des Motorrades notieren muß. Habe ich selber mal erlebt, als die einen Blitzer bei uns in der Nähe aufgebaut haben.

Grüße,
Heiko
Gehört habe ich davon auch schon mal, leider aber sicherlich nur die Ausnahme, zumindest in unserer Region.
Die sitzen lieber und lesen Zeitung oder telefonieren.
 
armani

armani

Beiträge
309
Reaktionen
0
...wird die Geschwindigkeit eines Motorrades vom Autofahrer einfach falsch einge- bzw. unterschätzt.
Das liegt aber leider auch sehr oft daran, das Motoradfahrer nicht die vorgeschriebene Geschwindigkeit einhalten.
Mag sein, aber selbst wenn man sich als Motorradfahrer ans Tempolimit hält (Ja solche gibts auch), unterschätzen viele Autofahrer immernoch die Geschwindigkeit. Habs selbst erleben dürfen. Fahre mit Bike mit Licht mit 50 eine schnur gerade Straße lang, sehe im Gegenverkehr ein Auto stehen was links abbiegen will. Nur wenige Meter vor mir fährt er plötzlich los. Ergebnis: ein Freiflug für mich über seinen Kofferraum, Totalschaden am Bike und die ersten beiden Sätze des Autofahrers "Ich hab Sie gesehen, habe gedacht ich schaffe es noch. Aber Sie sind ja viel zu schnell gefahren."

Leider kann man die Beobachtungen machen, dass die Autofahrer immer aggressiver auf Motorradfahrer reagieren.
"Was fällt dem ein, bei der roten Ampel sich einfach vorzudrängeln" - tja, die Abgase der Autos "auf Lunge" einzuatmen, ist nicht gerade angnehm....
Nunja, an der Ampel vordrängeln gilt doch auch als Verstoß im Sinne der StVO, oder nicht? Also durchaus ein Grund sich aufzuregen.
Aufregen ja, aber nicht plötzlich ausscheren oder Tür aufreißen um den Biker den Weg zu versperren.

"Was fällt dem ein, sich im Stau da durchzuschlängeln" - tja, der Motorradfahrer hat leider keine Klimaanlage, kann kein Kippchen zur Entspannung rauchen.....
dito verboten. Und wenn die Lücke noch so klein ist, es wird sich durchgewurstelt. Egal ob rechts oder links...
Ob nun Abgase einatmen, oder nichtvorhandene Klimaanlage bei den Motoradfahreren, auch für sie gilt die Strassenverkehrsordnung und die von Dir genannten Argumente sind eher dünn als standfest.
Sicher ist es verboten, und wenn dabei andere gefährdet werden finde ich es auch scheiße. Aber ich weiß wie heiß es in der Schutzkleidung wird, und da ist man über jedes bißchen Fahrtwind dankbar. Auch Autofahrer ohne Klimaanlage können einfach die Lüftung aufdrehen oder ein Fenster runterkurbeln um ein bißchen Erfrischung zu bekommen. Und auch ständiges Stop-and-go ist für Biker sehr viel anstrengender als für Autofahrer.


Wie dem auch sei, Rücksicht von beiden Seiten schadet auf keinen Fall.
:top:
 
O

ostfriese

Beiträge
22
Reaktionen
0
Ich finde auch das sich beide Parteien an die Nase fassen dürfen.

Ich fahre mit meinem Motorrad auch mal schneller wo es die Situation zulässt und kein Verkehr ist.
Und ich überhole auch Autofahrer die mit Strich 70 da fahren wo 70 erlaubt sind.
Ich rege mich aber auch nicht darüber auf wenn andere Motorradfahrer mich überholen wenn ich im Auto sitze.

Wenn jemand meint bei mit seiner Maschine mit 150 an mir vorbeirasen zu müssen, finde ich das auch nicht gut.
Und diese Leute kann ich auch nicht bemitleiden wenn sie vor den nächsten Baum hängen.

Meine Freundin die aber wirklich nach den Vorschriften fährt wurde aber auch schon etliche Male übersehen wo man
gar nicht übersehen werden kann.

Und ja, die Geschwindigkeit wird falsch eingeschätzt.

Ich find die PKW Fahrer fühlen sich einfach zu sicher und denken dann das die doch noch rausziehen können.
Das ein Motorrad einen wesentlich längeren Bremsweg hat wie ein Auto wissen die meisten Autofahrer auch nicht.

Also ich kann nur sagen das die "wirklichen Raser" selber schuld sind.
Aber die Autofahrer oft zu viel Risiko eingehen und die Gefahr unterschätzen.

Und das ein Fahranfänger der mal ein Auto mit 200PS unterm Hinter hat meint sich mit einen Motorrad anlegen zu müssen, passiert bestimmt auch des öfteren mal.

Und wenn er dann merkt das er trotzdem ohne probleme "verheizt" wird, steigert sich die agression noch mehr.

Also, fahrt einfach alle rücksichtsvoll und es wird weniger passieren. Und die Raser lasst Raser sein solange sie nur sich selber in Gefahr bringen...
 
M

Murdock

Beiträge
1.133
Reaktionen
0
In dem Zusammenhang paßt hier folgende Nachricht, die ich gerade las:

Auto gegen Moped
Attacke mit Holzkeule

Mit einer Holzkeule hat ein 45 Jahre alter Autofahrer auf einer Bundesstraße im Landkreis Barnim in Brandenburg einen überholenden Mopedfahrer attackiert. Wie die Polizei berichtete, hinderte der 47 Jahre alte Mopedfahrer den Autofahrer zunächst am Überholen. Im zweiten Anlauf glückte das Manöver, bis der Mopedfahrer seinerseits versuchte, an dem Auto vorbeizukommen.

Als er in Höhe der Fahrertür war, schlug der 45-Jährige ihm mit der Keule auf den Schutzhelm. Beide Männer hielten an und setzten ihren Streit bis zum Eintreffen der Polizei verbal fort. Gegen den Autofahrer wird nach dem Vorfall am Freitagabend nun wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung ermittelt.
Quelle: N-TV

:rofl:

Grüße,
Heiko
 
S

SieMone

Beiträge
7.468
Reaktionen
0
Hab ich grad in nem anderen Forum gesehen:

Think! Road Safety

Ich hab mich voll erschrocken. Ich bete nur drum, das mir nicht mal sowas passiert und ich nen Motorradfahrer übersehe.
Egal ob Schuld oder nicht.
 
M

Murdock

Beiträge
1.133
Reaktionen
0
Ich hatte am Anfang auch immer ein Problem damit, daß die Motorräder beim Stau in der Mitte durchgefahren sind. Dann habe ich mal die Gegenargumente gehört von wegen der Hitze und dann wurde mir schnell klar, daß es recht unangenehm sein muß, in der ganzen Schutzbekleidung irgendwo rumzustehen. Auch auf einem Rastplatz ist es warm. Wirklich angenehm ist es nur mit Fahrtwind.

Dann habe ich nachgedacht, was denn so schlimm daran ist, wenn die sich in der Mitte durchschlängeln. Behindert mich das irgendwie? Gut, man muß mit den Türen aufpassen, aber ich steige im Stau eigentlich nie aus. Eigentlich ist es doch der blanke Neid, daß die Motorradfahrer voran kommen und die Autofahrer nicht. Das war mein Schlußgedanke.

Und jetzt lasse ich im Stau immer genug Platz und sage mir, daß es doch schön ist, daß wenigstens ein paar vorwärts kommen.

Ich bin übrigens noch nie Motorrad gefahren.

Grüße,
Heiko
 
B

b5variant

Beiträge
145
Reaktionen
0
@ armani

Es ist unnötig, jedes Argument von mir zu zerpflücken und krasse Gegenbeispiele zu bringen. Idionte gibt es in beiden Lagern, ganz klar. Ich habe ja geschrieben, das ich zu beiden Fraktionen gehöre und mein Tenor war, das beide jeweils auf den anderen Rücksicht nehmen müssen. Sicherlich die Autofahrer mehr, da sie die "stärkeren" sind. Und ja, es gibt auch sehr vernünftige Biker, aber das ist eher die Ausnahme. Wer 100+ PS unterm Hintern hat, der will die auch testen oder ausfahren.
Das schlimme ist, das bei einem Crash leider oft der Biker auf der Strasse/Feld zugedeckt wird.
 
hübschi

hübschi

Beiträge
951
Reaktionen
0
Kann mich da auch nur anschließen!

Besonders ist das Argument mit "die Geschwindigkeit wird unterschätzt" auch sehr rückhaltlos! Weil wenn man sich an die Geschwindigkeiten halten würde, würde man die auch nicht unterschätzen! :wink:
Also ich hatte mal eine Situation mit meinem Roller(50ccm)
Bin mit 50km/h durch die Stadt gefahren.
Auf einmal zog ein LKW schön aus der Seitenstraße raus.
Der Beifahrer hatte mich gesehen, aber der Fahrer nicht.
Habe dann nur noch ein riesen schwarzes Rad vor mir gesehen und wie der Beifahrer Wild am rumhampeln war.
Er wollte wohl seinem Faher bescheid geben.
Straße war nass und ich kam noch schön ins Rutschen.

Aber im Endeffekt bin ich ca. 0,5 meter vor dem Rad zum stehen gekommen.
War auch keine schöne Situation.
Und da sieht man mal das auch hier nicht richtig geschaut wurde und/oder die Geschwindigkeit falsch eingestuft wurde.
Hatte Licht an und ne schöne helle Rote Jacke.
Der Roller war auch schön Rot.
Also man konnte mich sehen.

Aber so schnell geht es.

Es gint aber immer wieder Idioten . Bei Allen Parteien.
Sei es Autofahrer, Rollerfahrer, Fußgänger, Fahrradfahrer etc.

Mittlerweile sind wir dahin gekommen, das der eine keine Rücksicht mehr auf den anderen nimmt.
Und die anderen sind ja eh immer Schuld.

Schlechte Mentalität in Deutschland bzw. Europa.

Die Argumente mit dem Stau und Mopped Fahrern ist lächerlich.
Ich weiß wie heiß es werden kann auf dem Roller.
Und da hatte ich keine Leder Kombi an.
Aber deswegen darf ich mich nirgends durchmogeln.

Der Golf von meiner Freundin hat auch keine Klima.
Trotzdem muss ich im Stau stehen bleiben und darf nicht auf dem Standstreifen fahren. :eek:hmygod:

Kenne viele Mopped Fahrer die eh die Autobahn meiden, und wenn es richtig heiß ist eh sehr selten fahren.
Weil bei extremer Hitze hilft auch kaum der Fahrtwind, bzw. stehtste an der Ampel wird dir eh wieder heiß.


ALSO LEUTE = MITEINANDER STATT GEGENEINANDER
:top:
 
Thema:

Und das ist.....

Über uns

  • Seit 2002 tauschen sich in diesem Passat Forum, Anfänger wie auch Experten, über technische Probleme zum VW Passat aus. Vom Passat B1 bis zum Passat B8 gibt es viele hilfreiche und nütze Themen und Tipps, Anleitungen und Problemlösungen im Forum. Das Passat B5 Forum und das Passat B6 Forum bilden jedoch den deutlichen Mittelpunkt in unserer Community.

Unterstütze uns

  • Du kannst uns einfach unterstützen, indem du, bevor du deine Einkäufe bei Amazon tätigst, auf folgenden Button klickst. Darüber erhalten wir eine Umsatzbeteiligung von 5%. Das tut nicht weh und kostet auch keine Zeit.
    Vielen Dank!

    Amazon