Turbolader defekt nach Problem mit Ölpumpe?

Diskutiere Turbolader defekt nach Problem mit Ölpumpe? im B6 Motoren Forum im Bereich Passat B6 (Typ 3C / CC); Hallo, ich habe folgendes Problem: Bei meinem 2.0 TDI Baujahr 2005 stand im Display, dass kein Öldruck mehr da ist. Ich bin dann noch von der 2...
X

xbiker1000

Beiträge
1
Reaktionen
0
Hallo,

ich habe folgendes Problem: Bei meinem 2.0 TDI Baujahr 2005 stand im Display, dass kein Öldruck mehr da ist. Ich bin dann noch von der 2 Spurigen Straße gefahren. Anschließend ADAC Abschlepper usw. Bei VW wurde dann festgestellt, dass der Mitnehmer der Ölpumpe
( ein Sechskant ) rund ist und die Ölpumpe nicht mehr angetrieben wurde. Ist wohl ein bekanntes Problem bei den Motoren. Es wurde dann der Sechskant erneuert, um den Motor noch auf weiter Schäden zu überprüfen. Nun habe ich vorhin den Anruf von VW bekommen, dass der Turbolader auch defekt ist. Ein neuer kostet 1700€. Auf die Frage, was denn am Turbolader genau defekt ist, bekam ich nach einigem Zögern die Antwort "Das sind Erfahrungswerte". Das Auto würde fahren und es läuft auch alles, aber der Turbo wäre defekt und wenn er richtig kaputt geht könnte das mit einem Motorschaden enden. Daher würden Sie den Turbo auf jeden Fall tauschen. Irgendwie weiß ich nicht, was ich davon halten soll. Gibt es eine Möglichkeit, wie ich erkennen kann, ob der Turbo defekt ist.

Gruß
Lars
 
09.01.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Hast du schon mal in So wird`s gemacht nachgelesen? Das könnte dir sicher helfen!
L

lopacuss

Beiträge
62
Reaktionen
0
Mein Beileid! Dieses Schicksal erwartet wohl noch einige von uns Passat-Fahrern!

Gib mal bei Google "Sechskant Ölpumpe" ein, da findest du genug Lesestoff. So wie ich gelesen habe, kann durchaus der Turbolader beschädigt werden, besonders wenn es bei schneller Fahrt auf Autobahn passiert. In der Stadt bei langsamer Geschwindigkeit kann man Glück haben das der Turbolader/Motor kein Schaden nimmt.

Welchen KM-Stand hast du? Ich hatte mit 150.000km bereits 2x PDE-Ausfall und rechne bald auch mit Sechskant/Ölpumpe. Eigentlich müsste hier eine Klagewelle auf VW kommen, weil das Problem denen bekannt ist und sich relativ leicht beheben lässt (Materialkosten unter 10 Euro) - aber VW lässt lieber die Kunden Ihre Ölpumpe/Turbolader/Motor kostenpflichtig für bis zu 10.000 Euro reparieren nachdem der billige Sechskant für 2 Euro rund geworden ist.
 
A

Anonymous

Gast
Hallo,
ich habe mich mit dem speziellen Problem des "runden Sechskant" noch nicht genauer auseinandergesetzt, lese an dieser Stelle aber nicht zum ersten Mal davon.
Allerdings kann der Abgasturbolader mangels ausreichender Schmierung durch einen Ausfall der Ölpumpe schon Schaden genommen haben (so wie deine Werkstatt behauptet). Ich habe dir mal eine (wie ich persönlich finde) recht anschauliche Erklärung von einer anderen Internetseite zitiert:

Grundsätzlich gilt der Turbolader [...] als langlebig und rein mechanische Probleme wie Beschädigungen der Leitschaufeln oder Lagerschäden sind eher die Ausnahme. Typische Ursachen für Probleme in diesem Bereich sind

  • über die Ansaugleitungen eingedrungene Fremdkörper,
  • Ölmangel durch Verstopfung der Ölleitung zum Turbolader,
  • Überhitzung durch zu frühes Abstellen des Motors nach Fahrt mit hoher Motorlast,
  • Defekt, Schwergängigkeit oder gelockerte Befestigung des Ladedruckregelventils,

Mechanische Fehler machen sich in der Regel bemerkbar durch

  • Ölverlust am Turbolader, meist auch in Verbindung mit Blaurauch,
  • Schleif- oder Klappergeräusche,
  • Einträge im Fehlerspeicher (meist Regeldifferenz Saugrohrdruck/Ladedruckregelung)

Ohne Ausbau und Zerlegung des Turboladers sowie ohne entsprechendes Messgerät ist eine umfassende Prüfung der Mechanik nicht möglich. Ölverluste, Probleme mit Mechanik des Ladedruckregelventils und Lagerschäden lassen sich aber auch im eingebauten Zustand ohne weitere Hilfsmittel zumindest rudimentär erkennen bzw. prüfen.

Das Lagerspiel läßt sich nach Abbau des Verbindungsrohrs vom Luftfilter/Luftmassenmesser zum Turbolader auf der Verdichterseite wie folgt prüfen:



  • Welle greifen und radial bewegen. Dabei ist ein (erforderliches) Radialspiel von wenigen 1/10 mm erlaubt.
  • Welle leicht anheben und drehen. Dabei dürfen keine Schleifgeräusche auftreten und der Drehwiderstand darf sich nicht verändern. Ansonsten kann man von einem Lagerschaden ausgehen.
  • Fehlendes Spiel deutet auf Lagerprobleme hin, die durch verkoktes Öl verursacht wurden.
  • Ein Axialspiel (Hin- und Herschieben der Welle) sollte nicht (deutlich) spürbar sein.

Quelle: http://www.t4-wiki.de/wiki/Turbolader_(Fehlersuche)
 
Thema:

Turbolader defekt nach Problem mit Ölpumpe?

Schlagworte

turbo nach ölpumpendefekt wechseln

,

turbo passat 3b kaputt

,

2 0 tdi Passat turbo defekt und kein öldruck

,
passat 3bg tdi turbolader defekt
, 2 0 tdi ölpumpe defekt gleich turbolader kaputt, ölpumpe defekt passat b6 was kann passieren, Turboladerschaden durch defekt der ölpumpe, passat ölpumpe problem, lagerschaden bemerkbar passat, ölpumpe defekt - Turboladerschaden, passat b6 turbolader kaputt öldruck, vw 2.0 tdi 2006 ölpumpe turbolader, passat 3c turbolader wechseln kosten

Similar threads

D
Antworten
8
Aufrufe
1.611
musty
M
H
Antworten
8
Aufrufe
785
Marcus89
M
D
Antworten
12
Aufrufe
1.087
Rynexx
Rynexx
S
Antworten
12
Aufrufe
1.116
Horst
H
J
Antworten
3
Aufrufe
761
Confuso
C

Über uns

  • Seit 2002 tauschen sich in diesem Passat Forum, Anfänger wie auch Experten, über technische Probleme zum VW Passat aus. Vom Passat B1 bis zum Passat B8 gibt es viele hilfreiche und nütze Themen und Tipps, Anleitungen und Problemlösungen im Forum. Das Passat B5 Forum und das Passat B6 Forum bilden jedoch den deutlichen Mittelpunkt in unserer Community.

Unterstütze uns

  • Du kannst uns einfach unterstützen, indem du, bevor du deine Einkäufe bei Amazon tätigst, auf folgenden Button klickst. Darüber erhalten wir eine Umsatzbeteiligung von 5%. Das tut nicht weh und kostet auch keine Zeit.
    Vielen Dank!

    Amazon