Rost an Karosserie

Diskutiere Rost an Karosserie im B7 Karosserie Forum im Bereich Passat B7 (Typ 3AA); Hallo, bei meinem Alltrack (Bj. 12/2011; Erstzulassung 02/2013) rostet die verzinkte Karosserie und kein Anbauteil! :fluch: Und zwar an den...
K

kunde

Beiträge
4
Reaktionen
0
Hallo,
bei meinem Alltrack (Bj. 12/2011; Erstzulassung 02/2013) rostet die verzinkte Karosserie und kein Anbauteil! :fluch:

Und zwar an den (schlecht) lackierten Kanten im Heckbereich (Heckfenster) drückt der Rost sichtbar an 2 Stellen durch.
Eine weitere Stelle befindet sich im Bereich der rechten hinteren Tür. Wie kann so etwas sein? Hat jemand bereits Erfahrungen damit gesammelt und wie hat VW das reguliert?

Ich muss sagen, ich bin stinksauer. Mein Freundlicher hat den Schaden bereits weitergemeldet. Nur weiß ich nicht so recht, wie ich damit umgehen soll. Der Alltrack hat ja z. B. an den Kotflügeln die Verbreiterungen und ich frage mich, ob es dort auch schon gammelt. Am liebsten würde ich die Schrottkiste zurückgeben!

Mit einer Teillackierung werde ich mich auf alle Fälle nicht abspeisen lassen! Anscheinend ist da was mächtig schiefgelaufen.

Mfg Holger
 
26.06.2014
#1
A

Anzeige

Gast

Hast du schon mal in So wird`s gemacht nachgelesen? Das könnte dir sicher helfen!
B

Bacardifan86

Beiträge
1.486
Reaktionen
0
Ich gehe mal davon aus,das du noch in der Garantie bist.Wenn ja denke ich,das VW zumindestens einen Teil der kosten übernehmen wird
 
Slawo

Slawo

Beiträge
31
Reaktionen
0
Ich glaube nicht, dass Holger mit einer Teilübernahme von Kosten zufrieden ist. Wenn ein Wagen dieser Güteklasse nach 2,5 Jahren rostet, dann wäre ich auch stinkesauer!
 
K

kunde

Beiträge
4
Reaktionen
0
Hallo,
Danke erst einmal für das Mitgefühl. Da die Garantie erst mit der Zulassung des Fahrzeugs beginnt, bin ich natürlich noch im Bereich der 2-jährigen Herstellergarantie.
Außerdem habe ich vorsichtshalber (wegen der ganzen Elektronik + DSG + Allrad + Schiebdach) die Garantie auf insgesamt 5 Jahre (max. 200.000 km) verlängert. :D

Anscheinend habe ich aber wirklich Pech mit der Kiste, da es bisher keine anderen Leidtragenden gibt. Wollte jetzt die allgemeinen Mängel (Knarzen am Tunnel und Mittelarmlehne, Türen vernünftig einstellen, neue Software für Assistenten) beseitigen lassen, und dann das. Bei den allgemeinen Mängeln wurde einfach auf Teufel komm raus bei VW gespart ( :twisted: ), um Herrn Winterkorn seine Tantiemen zahlen zu können. Um keine Missverstände aufkommen zu lassen, er soll die Kohle haben, aber dafür vernünftige Autos bauen lassen.

Ein Auto für 60.000 € und dann diese miese Qualität riecht doch sehr nach Opel. Wenn die Chinesen ihre Umwelt nicht mehr rücksichtslos zerstören, wird VW die verlorene Käuferschaft in Europa fehlen!

So, nun aber Schluss mit der Meckerei, denn eigentlich finde ich den Alltrack (Größe, Ausstattung, Form) als Familienauto suuuuuuper! :top: Wenn nur der Rost an der verzinkten (? :eek: ) Karosserie nicht wäre ...

Bis denne Holger
 
Passat_3B_JR

Passat_3B_JR

Beiträge
1.056
Reaktionen
0
Wenn nur der Rost an der verzinkten (? :eek: ) Karosserie nicht wäre ...
Ist die Karosse wirklich verzinkt (nach der Produktion einmal komplett ins Zinkbad) oder sind es nicht doch nur verzinkte Bleche die zur Produktion hergenommen werden und durch die Verformung etc. in ihrer Struktur "geschädigt" werden?

Hatte im Hinterkopf, dass eher letzteres bei aktuellen Fahrzeugen zutrifft.

P.S. Da erfreu ich mich doch täglich meines A6 aus 2002 der erst nach 10 Jahren das rosten begann oder meinem Cabrio das noch keine Rost ansetzt mit 16 Jahren.
 
K

kunde

Beiträge
4
Reaktionen
0
Gute Frage, darüber habe ich so nicht nachgedacht. :? Ist (war) mir eigentlich egal, da ich davon ausgegangen bin, dass der Neue wie mein guter alter 3BG "ewig" hält!

Der sah nach 11 Jahren, als ich ihn mit 310.000 km abgeben musste :cry: , top aus. Da war kein Rost zu finden, zumindest nicht an den lackierten Teilen. :top:

Nun habe ich die Rostkarre an der Backe und muss mich kümmern, was mich unheimlich anstinkt. Aber die Karre soll wird mir das Leben nicht vergällen.
Werde nach der Beseitigung meiner Verärgerung über den Ablauf berichten.

Bis denne Holger
 
The Stig

The Stig

Beiträge
969
Reaktionen
1
So oder so ist es mehr als eine Schande, für die Firma VW, die ihren Kunden maximal viel Geld abnimmt und es im Jahre 2014 nicht schafft ein Auto zu bauen das nicht mal einige Jahre ohne schwerwiegende Mängel übersteht.
 
E

Eisphoenix

Beiträge
4
Reaktionen
0
Ich habe das gleiche Problem gehabt und habe mich dann mit dem Autohaus und dem Kundenservice in Verbindung gesetzt. Die übernehmen keinerlei Haftung und wollen auch keine VW Ersatzteile bezahlen. :lol:

Nach einiger Zeit des hin und hers habe ich mich entschieden einige Teile der Karosserie austauschen zu lassen. Gut das ich einen Bekannten habe, der mir alle Reparaturen für einen guten Preis macht.

Hier her habe ich meine Karosserieteile: http://www.karosserieteileshop24.de/Marke/VW/107.html

Ich konnte mich bisher nie beschweren. Man muss die Teile nur gut lackieren und versiegeln, dann kann da nix passieren.
 
K

kunde

Beiträge
4
Reaktionen
0
Hallo Gemeinde,

wollte euch mal zum Stand informieren. Gestern (also nach gut einem Jahr) hatte ich endlich einen Termin mit einem Gutachter.
Eigentlich war die Sache für VW erledigt, nachdem mein (ehemaliges) AH Microfotos von den Schadstellen an VW gesendet hatte und mir unbekannte Mitarbeiter (habe kein Dokument oder ähnliches erhalten, da es "interne Vorgänge" waren) feststellen mussten, ich wäre der Verursacher! :cry:

Mündlich wurde mir von der Pfeife in meinem (ehemaligen) AH mitgeteilt, ich hätte gescheuert (also Scheuerstellen) und damit wäre der Fall erledigt!? Ich konnte mir natürlich nicht verdrücken zu Fragen, ob ich dazu womöglich einen Scheuerlappen benutzt hätte!? :lol:

Sofort an Kundenbetreuung saftigen Brief verfasst, der 2 Tage später einen Anruf zur Folge hatte. Die Tante erklärte mir, dass da eigentlich nichts mehr möglich, der Fall abgeschlossen wäre. :?
Aus purer Großzügigkeit würde sie aber einen Termin mit einem Gutachter vereinbaren, der sich die Rostkarre nochmals anschaut. 1 Jahr ist also seit dem Entdecken des Unmöglichen vergangen! :evil:

Und nun zu gestern:
Der Gutachter - der es nicht einmal für nötig befand, sich vorzustellen - versuchte natürlich alles abzuwiegeln. Ich hätte also mechanisch (!) durch einen Eiskratzer Lackschäden verursacht. Er würde das sofort sehen und damit fiele es nicht unter die Lackgarantie. Daraufhin erklärte ich ihm noch freundlich, dass ich Eiskratzer nicht benutze (hinten prinzipiell nicht!). Das störte ihn aber nicht, dann müsse es eben anders passiert sein! Was soll ma(n) da sagen - ich hab aber nüscht gemacht?!

Beim Rost an der C-Säule der Tür sehe er aber die Möglichkeit einer Kostenübernahme. Da diese falsch eingestellt sei, wäre durch Wind und Wetter ( :lol: ) ein Abtrag der Lackschicht möglich. Ich fragte kurz nach, ob er diesen Quatsch im Ernst meinte. Ja, das wäre so!

In der weiteren Diskussion, die nichts weiter brachte, behauptete er sogar, dass bei der hervorragenden Qualität der Lackierung ( 7 Schichten, blablabla, er würde sich auskennen) Fehler wie bei meinem Roststück überhaupt nicht auftreten könnten! Tatsächlich! :lol:

Ich brach dann die sinnlose Diskussion ab, nachdem er mir verbieten wollte, die Rostkarre Karre zu nennen. Auf dieses Niveau ließe er sich herab!

Also, die rechte Seite (Tür) wird gemacht und für den Rest könnte VW mir einen guten Preis machen.

Letztlich sind wir so verblieben, dass ich etwas Schriftliches in die Hand bekomme (natürlich nicht von ihm, warum auch, sondern vom neuen Freundlichen). Zum Abschied erklärte ich ihm dann noch, dass ich mit dieser Zusage jetzt natürlich bei VW Druck machen werde. Denn wenn Lack an der C-Säule nicht Wind und Wetter stand hält, warum sollte es am Heck besser bestellt sein! ;)

Wohin soll ich mich mit meinem Anliegen bei Volkswagen wenden? Hat jemand von euch einen Vorschlag? Die Kundenbetreuung kannste vergessen. Herr Winterkorn wäre eigentlich der richtige Ansprechpartner!

Bis denne Holger
 
B

Bacardifan86

Beiträge
1.486
Reaktionen
0
Ja ist ja klar,das sie alles abstreiten und der Endverbraucher der Dumme ist.

Wind und Wetter :lol: dann warte mal ab.Vielleicht hast du dann bald durch Wind und Wetter eine blanke Karosse^^
 
A

Albrecht

Beiträge
1.142
Reaktionen
0
...
Vielleicht hast du dann bald durch Wind und Wetter eine blanke Karosse^^
wenn sie dann wirklich blank ist, könnte man sie dann ja auch wieder richtig gut lackieren ;-)


ja, der liebe Rost. Er nervt mich auch, und ich stelle fest, daß ich auch nicht glücklich bin mit dem Kundensevice von VW. Allerdings liegt der Fall bei mir anders. Auto ist Bj. 2004, nun über 225.000 km. Einmal wurde bereits auf Kulanz lackiert, ein zweites mal gibt es auf keinen Fall. Argumentation von VW: wenn nach der Nachlackierung der Rost nochmal hochkommt, dann ist es schlechte Arbeit der ausführenden Werkstatt/Lackierei, und somit hat VW damit nichts mehr zu tun ...
Fazit für Dich: selbst wenn die Dein Auto wieder aufhübschen: wer wird das dann wohl machen, wenn weitere drei vier Jahre später der Rost erneut durchkommt ?
VW ist dann defintiv raus aus der Sache. Dann bist Du dran. Klar, jetzt hättest Du erstmal was gespart, und mit Glück ein rostfreies Auto. Aber mittelfristig bist und bleibst Du der Dumme. Sorry, wenn ich das hier so schreibe, aber so scheint mir die VW-Realität zu sein. Haltbare Reparaturen sind ja nicht in deren Sinn, Kundenzufriedenheit augenscheinlich auch nur in gewissen Grenzen, wenn überhaupt.
Ich habe die Diskussion hier aufgegeben. Sie bringt niemandem etwas. Das Auto kann ich noch ein paar Jahre fahren, und dann ist es irgendwann eh wirklich alt, so um die 300.000 km und an die 13, vielleicht 14 Jahre. Einen Oldtimer werde ich daraus wohl nicht machen können. Das ist schade, aber gegen Rost anzukämpfen, da hatte ich noch nie dauerhafte Erfolge.


Dir viel Glück mit VW !

Viele Grüße
Albrecht
 
H

HeikoSeifert

Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo zusammen ,
mich hat der Rost jetzt auch erwischt !!!
Beim Frühjahrsputz habe ich an der Türinnenkante , Tür hinten links Lackblasen entdeckt !
Die ganze Innenseite neben der Dichtnaht ist am rosten :-(
War bei VW und habe einen Kulanzantrag gestellt , mal sehen was dabei rum kommt !
Der Meister hat so getan als ob er sowas noch nie gesehen hätte , habe dann gleich meine Sitzpolster reklamiert die
sich auch schon auflösen !!!
Mein Passat ist Bj.12.2011 und hat erst 59140km gelaufen , Qualitat sieht anders aus !!!
 
Thema:

Rost an Karosserie

Schlagworte

rost beim passat alltrack

,

vw passat 2015 verzinkte karosserie

Similar threads

V
Antworten
2
Aufrufe
1.308
geonic
G

Über uns

  • Seit 2002 tauschen sich in diesem Passat Forum, Anfänger wie auch Experten, über technische Probleme zum VW Passat aus. Vom Passat B1 bis zum Passat B8 gibt es viele hilfreiche und nütze Themen und Tipps, Anleitungen und Problemlösungen im Forum. Das Passat B5 Forum und das Passat B6 Forum bilden jedoch den deutlichen Mittelpunkt in unserer Community.

Unterstütze uns

  • Du kannst uns einfach unterstützen, indem du, bevor du deine Einkäufe bei Amazon tätigst, auf folgenden Button klickst. Darüber erhalten wir eine Umsatzbeteiligung von 5%. Das tut nicht weh und kostet auch keine Zeit.
    Vielen Dank!

    Amazon