Regenabläufe / Wasserabläufe reinigen

Diskutiere Regenabläufe / Wasserabläufe reinigen im Passat B5 (Typ 3B / 3BG) Forum im Bereich Technik; Hallo zusammen, ich habe in den letzten Monaten oft schon mal was von Wasser im Innenraum etc. gelesen. Mit der Suche "Regenablauf" oder...
supergrobi3000

supergrobi3000

Beiträge
148
Reaktionen
0
Hallo zusammen,

ich habe in den letzten Monaten oft schon mal was von Wasser im Innenraum etc. gelesen. Mit der Suche "Regenablauf" oder "Wasserablauf" oder "Regen reinigen" o.ä. konnte ich nichts finden, was mich bei meiner Frage dazu weiterbrachte:

Ich habe es mir schon zur Aufgabe gemacht, nach jedem
stärkeren Regen alle Türen meines Passat vollständig zu öffnen, um das angestaute Wasser aus den Türen (Abläufen dort) ablaufen zu lassen. Es läuft dann auch besonders aus den vorderen Türen unten ganz ordentlich was raus. Ich denke mir, dass es doch irgendwann zu Rostbildung oder zu sonstigem ekligen Ablagerungen in den Türen kommt, wenn das Wasser längere Zeit nicht ablaufen konnte. Ist diese Konstruktion so gewollt?

Fragen dazu:
- Ist es normal, das das Wasser erst abläuft, wenn man die Türen öffnet?
- wie pflegt Ihr diese Ablauflöcher in den Türen?
- wo gibt es noch "pflegebedürftige" Regenwasserabläufe am Fahrzeug, die sich gerne mal zusetzen und so das Wasser ggf. einen anderen Weg sucht?

Jetzt, wo die Sonne noch so schön scheint, möchte ich all diese Abläufe mal kräftig reinigen, damit sie im Herbst und Winter Ihren Dienst verrichten können.

Danke für Eure Tipps im Voraus.


Grüße
Michael
 
27.08.2007
#1
A

Anzeige

Gast

Hast du schon mal in So wird`s gemacht nachgelesen? Das könnte dir sicher helfen!
Twister_82

Twister_82

Beiträge
93
Reaktionen
0
Hey, zu dem Thema habe ich auch noch eine Frage.

Situation:
Bei meinem Passat Kombi habe ich auch ein Wasserproblem. Wenn ich auf der Beifahrerseite die Abdeckungen am Rücklicht (da wo der Erste Hilfekasten ist) Abnehme und direkt bei dem Lampenhalter nach unten fasse, fasse ich direkt in eine Wasserpfütze hinein. :confuse:

Das ganze ist mir mal aufgefallen, als beim Blinker-Lampenwechsel eine kleine Zange dort reingefallen ist. :blankstare:

Frage:
Wie bekomme ich dort das Wasser wieder raus? Bzw. wie komme ich an einen ggf. verstopften Wasserablauf?
 
Scholle80

Scholle80

Beiträge
55
Reaktionen
0
Es liegt an deiner Dichtung von der Rücklechte, Bau sie mal ab und reinige die mal es sammelt sich sehr viel Dreck dahinter
 
K

kaschmidt

Beiträge
3.603
Reaktionen
0
@Twister:
Am einfachsten bekommste das Wasser mit nem Nass-Sauger da raus und den Rest dannmit Lappen und Zeitungspapier.
Ob da hinten auch ein Ablauf ist kann ich jetzt garnicht sagen:-(

@Supergrobi: Sowie ich das bisher beobachtet habe läuft bei unseren Passis das Wasser nicht erst beim öffnen aus den Türen.
Haste evtl. irgendwie Schwellerfolien oder sowas was den Ablauf zusetzt wenn die Tür zu ist?
Geflegt werden die Abläufe eigentlich garnicht. Falls mal ein Aggregateträger zufällig ab ist werden die Löcher kontrolliert und ggf. gereinigt.

Ich denke die wichtigsten Abläufe sind vorne im Wasserkasten unter der Batterie und unter dem BKV.
 
webscouty

webscouty

Beiträge
718
Reaktionen
0
und an den A-Säulen unterhalb vom Türscharnier.
Diese dünnen Rüssel, die vorn so ziemlich zugedrückt sind. Da sammelt sich auch ordentlich Dreck, sodass diese zusitzen. Besonders anfällig, wenn man man ein Schiebedach hat. Kann man vorn aufdrücken und dann läuft es.
Thema Schiebedach: Es ist auch schonmal vorgekommen, dass sich der innere Ablaufschlauch im Holm löst. Wenn dies eintrifft, hat man wohl die A-Karte.
 
supergrobi3000

supergrobi3000

Beiträge
148
Reaktionen
0
@ kaschmidt:

Also, ich sehe auf den schwarzen Standard-Türschwellern, dass dort das Wasser wohl immer ansteht solange die Türen geschlossen sind, und die Türlabflussöcher somit mit dem Schweller abschließen. Aber das Wasser fließt erst dann (vollständig) dort aus den 3-4 Türlöchern, wenn ich die Türen öffne. Das ist bei den vorderen aber auch bei den hinteren Türen so. Ich habe rein gar nichts verändert an den Türen, Schwellern o.ä. Alles komplett Standard. Wundert mich, wenn es sich bei Euch anders verhalten sollte.
 
Honk

Honk

Beiträge
3.074
Reaktionen
0
@supergrobi3000

Eventuell ist bei deinen Ablauflöchern in den Türen ja das Konservierungswachs reingelaufen. Einfach bisl freiknippeln.

@webscouty

Den Schlauch bekommt man aber eigentlich easy wieder dran. Himmel ein Stück abbauen und den Schlauch wieder drauf schieben. Hab ich selber schon machen müssen als wir mal die Schiebedachabläufe per Druckluft reinigen wollten und wohl zuviel Druck drauf hatten. :wink: Da hat sich der Schlauch auch gelöst. War aber innerhalb von ner guten halben Stunde wieder drauf.

Da brauch mann natürlich dünne lange Fingers. Also nix für Metzger... :D
 
Severn

Severn

Beiträge
105
Reaktionen
0
Da ich gestern hier so viel über Wasseransammlungen im Forum gelesen habe, hab ich gestern mal mein Auto nachgesehen und probeweise mal Wasser "verteilt". Musste dabei mit erschrecken feststellen, dass sich bei mir unter und neben dem Steuergerät im Motorraum das Wasser ansammelte. Es ist gar nicht mehr abgeflossen, weil unter der Box sich der Dreck angesammelt hatte, und die Ablauf"rinnen" verstopft waren. Ging aber zum Glück relativ leicht wieder frei und somit kann ich jetzt mit gutem Gewissen sagen, bei mir läuft das Wasser überall am Auto leicht ab!

Kleine Ergänzung an Twister, wenn du die Restfeuchtigkeit auch noch aus dem Auto bekommen willst, einfach mal über Nacht ein Schüsselchen mit handelsüblichem Salz in den Kofferraum stellen. Dann ist es nach ein paar Tagen definitiv trocken! Vorher aber, halt schon wie Karsten gesagt hat, trockenlegen!

Lg
Sabrina
 
Twister_82

Twister_82

Beiträge
93
Reaktionen
0
@all
Danke für die Ratschläge, werde die nächsten Tage mal die "Trockenlegung" des Autos in Angriff nehmen ;)

Bei der Gelegenheit schaue ich mir auch gleich mal die anderen Abläufe an.
 
webscouty

webscouty

Beiträge
718
Reaktionen
0
Kleine Ergänzung an Twister, wenn du die Restfeuchtigkeit auch noch aus dem Auto bekommen willst, einfach mal über Nacht ein Schüsselchen mit handelsüblichem Salz in den Kofferraum stellen. Dann ist es nach ein paar Tagen definitiv trocken! Vorher aber, halt schon wie Karsten gesagt hat, trockenlegen!

Lg
Sabrina
Alte Zeitungen tuns auch. Da fängt das wenigstens nicht an, so moderich zu stinken :wink: Hab mich damals bei meinem alten 3 B immer gewundert, warum das so stinkt. Dachte immer, ich hätte ein Huhn auf dem Motor liegen :rofl:
 
Severn

Severn

Beiträge
105
Reaktionen
0
Na was du nicht alles im Auto hast Werner ;-)

Da gibt es aber auch ein Hausmittelchen gegen Gerüche im Auto,
da eimpfiehlt sich eine Schüssel mit Kaffeepulver ;-)
 
supergrobi3000

supergrobi3000

Beiträge
148
Reaktionen
0
Es ist seit meinem letzten Beitrag ja nun wieder einige Zeit ins Land gegangen. Ich habe alle mir sichtbaren Wasserabläufe, und dabei eben besonders diese Löcher unten auf der Innenseite der Türen, intesiv gereinigt. Es ist immer noch so, dass nach starkem Regen das Wasser aus diesen Türlöchern immer erst dann abfließt, wenn ich die Türen öffne! Hat das denn noch kein anderer beobachtet? Ich habe doch keine besonders Modell oder so. Alles Standard. Ich frage mich nur, was macht das Wasser in den Türen, wenn ich mal ne Woche oder zwei nicht immer mal wieder die Türen öffnen würde... :confuse:
 
Severn

Severn

Beiträge
105
Reaktionen
0
Also bzgl der geöffneten Tür, kann ich dich beruhigen,
bei mir läuft es auch immer erst ab, wenn sie geöffnet ist.

Rosten sollte es ja eigentlich nicht, wg der Hohlraumversiegelung
sonst wär ja jeder Gebrauchtwagen der draussen steht von innen verrostet,
weil da ja nicht jeder die Türen regelmässig öffnet - oder sehe ich das falsch?

Und bei uns zu hause ist keiner der vielen VW´s von innen Verrostet.
Wüsste ich also jetzt nicht! Und die stehen auch alle draussen.
Und bei dem Golf war jetzt nichts mit Rost in den Türen!
 
supergrobi3000

supergrobi3000

Beiträge
148
Reaktionen
0
Danke für Deine Rückmeldung. Also mir war wichtig, dass es nicht nur bei mir so ist, dass das Wasser erst beim Türöffnen abfließt. Finde ich aber nach wie vor seltsam. Nun ja, jetzt kann ich wieder ruhig(er) schlafen ;)
 
webscouty

webscouty

Beiträge
718
Reaktionen
0
Das Wasser fließt schon ab. Auch wenn die Türen zu sind. Halt nicht so schnell, weil die Schläuche dann ja nicht unbedingt freiliegen. Bei geöffneter Tür fließt es halt schneller ab.
 
S

SieMone

Beiträge
7.468
Reaktionen
0
Bei mir steht da auch immer Wasser drin. Und wenn ich das nicht ablasse bevor ich fahre, dann schwappt das sogar in den Innenraum. :eek:hmygod:
Also wenns viel Regnet, 1x Beifahrertür aufmachen vorm losfahren, sonst hab ich den Fußraum nass. :x
Keine Ahnung warum das nicht abläuft. Aber egal. 3 Wochen noch, dann ist eh Schicht im Schacht. Dann kommt die Karre weg und bis dahin muß ich den trocken haben von innen, damit nicht wieder schimmelt....
 
T

Thomas233

Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo,

also ich habe leider auch ein Problem mit meinem Abfluss.
Es sammelt sich im linken Fußraum immer wieder einmal Wasser nach jedem Regenfall. Ich vermute einen Schaden beim linken Wasserablauf des Schiebedaches (wie u.a. in diesem Thema hier schon diskutiert: viewtopic.php?t=11156). Das Wasser tropft dort in den Innenraum hinein, wo man den Motorraumdeckel öffnen kann.
Ich befürchte, der Schlauch des Ablaufes dürfte irgendwo getrennt sein bzw. der innere Schlauch sich im Holm gelöst haben.

Habe ich da wirklich die A-Karte gezogen ? Wie kommt man da dazu bzw. gibt es dazu irgendwelche Anleitungen und/oder Bilder ? Was würdet ihr mir vorschlagen ?

Würde mich über eure Hilfe sehr freuen, da ich mit diesem Problem schon sehr lange kämpfe.

Vielen lieben Dank !

Liebe Grüße,
Thomas
 
A

alterschlingel

Beiträge
225
Reaktionen
0
Das Problem mit dem auf den Schwellern stehenden Wasser hatte ich auch am E39 5er. Wenn ich die Türen aufgemacht habe nach stärkerem Regen kam da ganz schön was runter. Ich sag nur kleine Spaltmasse und eng anliegende Dichtungsstreifen etc.. Wo soll das Wasser hin ?
 
C

Cino

Beiträge
231
Reaktionen
0
Wenn euer Teppich nass ist dann können auch die Wasserabläufe im Bereich Motorraum dicht sein. Bei mir waren die dicht und mein Teppich war vorne auf beiden Seiten nass gewesen. Also schaut mal sonst da nach. Unter dem Bremskraftverstärker sitzt ein Ablauf.


Gruß Cino
 
Thema:

Regenabläufe / Wasserabläufe reinigen

Schlagworte

wasserablauf verstopft language:DE

,

passat 3c wasserabläufe

,

passat 3b5 wasserablauf batterie

,
wasserablauf schiebedach passat 3c
, passat 3bg wasserablaufloecher, passat 3c wasserablauf schiebedach, passat b6 wasserablauf, wasserabläufe reinigen, wasserablauf reinigen vw passat , Wasserablauf shiebedach passat 3c, wasserabläufe schiebedach kontrollieren, Passat 3c 2009 wasserablauf Dach, Passat 3c5 Wasserabläufe schiebedach, Passat wasserabläufe hinten, nasse böden regenablauf passat 3b verstopft, regenablauf 3bg unten, 3bg regenablauf, passat bj 2008 Dachfenster Abläufe c Säule, schiebedachbablauf Passat 3c, passat b6 schiebedach, 3bg abläufe schiebedach, Wasserabläufe Passat 35i, wasserablauf schiebedach passat 3c verstopft was tun Video, wo enden die Ablaufschläuche vom schiebedach passat Variant 3c sonderausstattung, wasserabläufe

Über uns

  • Seit 2002 tauschen sich in diesem Passat Forum, Anfänger wie auch Experten, über technische Probleme zum VW Passat aus. Vom Passat B1 bis zum Passat B8 gibt es viele hilfreiche und nütze Themen und Tipps, Anleitungen und Problemlösungen im Forum. Das Passat B5 Forum und das Passat B6 Forum bilden jedoch den deutlichen Mittelpunkt in unserer Community.

Unterstütze uns

  • Du kannst uns einfach unterstützen, indem du, bevor du deine Einkäufe bei Amazon tätigst, auf folgenden Button klickst. Darüber erhalten wir eine Umsatzbeteiligung von 5%. Das tut nicht weh und kostet auch keine Zeit.
    Vielen Dank!

    Amazon