Passat B8 vs Passat B7 [Vergleich]

Diskutiere Passat B8 vs Passat B7 [Vergleich] im Passat B8 (Typ 3G2 / 3G5) Forum im Bereich Technik; Ja, so einfach wie simpel. Welcher von beiden gefällt euch denn besser? Wobei hier Optik und Gesamtpaket getrennt firstzu bewerten sind...
CFGB 125

CFGB 125

Beiträge
223
Reaktionen
0
Ja, so einfach wie simpel.

Welcher von beiden gefällt euch denn besser?
Wobei hier Optik und Gesamtpaket getrennt
zu bewerten sind...

Rein vom Preis-Leistung-Verhältnis und Nutzenfaktor muss ich gestehen, bietet mir der B8 nicht wirklich mehr, als der B7 vom Gesamtpaket.
Optisch haben meiner Meinung nach beide ihre Vorzüge, wenn man mal die Highline Varianten zum Vergleich nimmt, liegt der B8 knapp vorn.

Also liebe B8 Fahrer, eure Erfahrungen bitte! :)
 
04.09.2015
#1
A

Anzeige

Gast

Hast du schon mal in So wird`s gemacht nachgelesen? Das könnte dir sicher helfen!
A

Albrecht

Beiträge
1.142
Reaktionen
0
hm, schwer zu sagen, wenn Du nicht deutlich machst, worauf _DU_ Wert legst. Ich könnte mir vorstellen, daß mein Wunsch B7/B8 anders aussehen könnte als Deiner; jeweils als Gesamtpaket ...

Optisch: so gut wie mir der B8 anfangs von den Bildern her gefallen hat, hat er in der Realität auch wieder verloren. Insbesondere der Vorderwagen ist meiner Meinung nach unproportioniert. Der sieht nur dann gut aus, wenn möglichst die größten Räder verbaut sind, und auch dann ist er irgendwie noch zu kurz geraten. Der B7 ist optisch eher gut proportioniert.
Ein anderer Punkt, jedenfalls für mich: da ich ein Auto kaufen würde für die nächsten 6 -10 Jahre, kann es sinvoller sein den neueren zu kaufen, z.B. wegen Teilen (zum Schrauben ebenso wie zum Erhalten). Ich für mich würde also eigentlich zum B8 tendieren, müßte dann aber noch warten, da er auch gebraucht noch zu teuer ist (Ziel wäre ein 190 PS TDI 4motion mit ein wenig Ausstattung ;-)). Stand jetzt also würde ich den B7 bevorzugen, denn unter Berücksichtigung des Preis-Leistungsverhätnisses wird es wohl kaum interessante B8 geben, die jetzt schon günstig genug geworden sind.
 
dieselmartin

dieselmartin

Beiträge
7.391
Reaktionen
0
Der sieht nur dann gut aus, wenn möglichst die größten Räder verbaut sind,
+1

Durch die Änderung der Dimensionen auf dem B8 sieht er aus, wie "Rennwagen in den 70ern" - Ballonreifen
Erst 18 oder 19" (wie er immer in der Werbung gezeigt wird) machen ihn erst ansehnlich.

Wenn Du mich nach "B7 oder B8" fragst, sag ich ganz klar C7
hä ? warum ? ganz einfach:
B7 = uralte B6 Technik mit ein paar geänderten Teilen (z.b. billigere Querlenker :x )
B8 = oller VW, der so viel zu teuer geworden ist
Also C7. Der hat den Preis eines B8 und die vier Ringe (mit dem Flair und dem Image) gibts gratis dazu.

m;
 
relax_baby

relax_baby

Beiträge
165
Reaktionen
1
ich finde das der neue b8 von vorne gesehen Hammer aussieht, aber beim vorbeifahren merkt man das das Heck zu schmal ist!
 
dieselmartin

dieselmartin

Beiträge
7.391
Reaktionen
0
Ich finde, ein B8 von vorne mit Halogen sieht so langweilig und gleich aus wie ein B7 mit Halogen.

Erst mit dynamischem Voll-LED (vier DE Linsen) kommt etwas freude auf.
 
A

Albrecht

Beiträge
1.142
Reaktionen
0
hm Martin, gibt es da nicht doch noch einen (großen) Sprung zwischen VW B8 und Audi C7 ?
Ich befürchte, der C7 dürfte da noch was mehr kosten, im Unterhalt ebenso wie in der Anschaffung.
Will man Allrad (ich will), muß man beim C7 auch noch zum V6 TDI greifen, was dieses Unterfangen nicht günstiger machen dürfte.
Man müßte wohl einen jungen C7 mit vielen km wählen, um einigermaßen in den finanziell sinnvollen Bereich zu kommen.

Nicht falsch verstehen: der C7 wäre schon eine super Wahl, aber halt eher für den Fall, daß finanzielle Ressourcen keine Rolle spielen ;-)
 
dieselmartin

dieselmartin

Beiträge
7.391
Reaktionen
0
Also.

Klar, fange ich mit "will ich" an, kann ich mich am C7 ziemlich gut austoben.
Ich "WILL" auch den Competition mit 326 PS V6 TDI :cool:

Aber bleibe ich aufm Boden (190 PS 6er DSG bzw. 190 PS 7er s-tronic), ist der C7 im Unterhalt billiger als mein B6 (deutlich weniger Steuern, weniger Verbrauch, nur etwas mehr Versicherung).

Schon beim Punkt Allrad, wenn der Wille einen ernsthaften Grund hat ;) , bekommst Du beim C7 Allrad, beim B8 dieses Nintendo-Spielzeug, was du ständig rumschleppst und dann, wenn es mal zuschalten soll, ist die Haldex-Pumpe eingerostet :cry:
(Ein grosser Punkt, der mich am Haldex-4motion ärgert, ist der ständige Mehrverbrauch (Gewicht) und das nur dann, wenn es sein könnte, Zuschalten. Und wenn es nur um gleichmässiges Reifenverbrauchen geht.)

Am B8 ärgert mich der Preis. Ich muss alles mögliche reinpacken, dass er nicht wie ein B7 aussieht (Wie gesagt, das Halogen Gesicht sieht dem B7 extrem ähnlich) und selbst das bietet mir dann oft nichts neues. Ich gebe dann 500 EUR für ein Active Info Display aus, das ich flimmern sehe. Das grosse Farbdisplay des C7 hingegen nicht.

Vielleicht ist es schlicht das, was VW genau beabsichtigt:
Nur ganz behutsam "neues bringen", damit angestammte Kunden nicht verschreckt werden.
Am B8 finde ich es zu langweilig - kein wirklicher Schritt vom B6 und was, was neu ist, mag ich nicht (Der "Kühlergrill" vor der Beifahrer-Nase ist sinnlos und hässlich - ich hab da noch Schubladen für Mautkarten)
Aber eigentlich scheisst VW auf Stammkunden ... den Golf plus mit seinem Riesenvorteil für Ältere (die Kürze) haben sie eingestampft und eine hippe Strech-Limo draus gemacht (13cm länger).

Generell habe ich (für mich) herausgefunden:
Bis ein B8 mir gefällt, ist er so teuer, dass ich auch einen C7 dafür bekomme.
Der ist "mal was anderes", gefällt mir besser, hat mehr Image ... es sind also Gefühle, die dann zählen, weil die Kosten gleich (geworden) sind.

Kurz, der B8 ist zu teuer.

m;
 
CFGB 125

CFGB 125

Beiträge
223
Reaktionen
0
[youtube]https://www.youtube.com/watch?v=fwaeuqPvQj4[/youtube]

Da lobe ich mir doch das normale KI. Hat den Charme eines digitalen Rennsimulator. Gefällt mir nicht.
Die Grundidee sicher nicht schlecht, nur viel zu unausgereift. Das Head-Up Display macht da schon eher Sinn, im Vergleich zum Digitaltacho.
Trotzdem. Viel zu viel Spielerei, unnötig, braucht es so nicht. #meineMeinung
 
A

Albrecht

Beiträge
1.142
Reaktionen
0
nunja, gestern stand ich vor und saß in einem B8, ein BiTurbo Highline mit reichlich von allem; außer STH und AHK. Außerdem schwarz, innen und außen :-( Preis: gemessen am exorbitanten Listen-Neupreis mag er ein gutes Angebot darstellen, absolut gesehen: nicht familientauglich (gelinde gesagt).
Er stammt aus der ersten Serie für die Händler, als Vorführer.
Was mir zuerst auffiel: er hatte (eigentlich) üppige 18er Räder, aber am B8 sehen sie eben aus wie 15er. Und die Spur müßte wohl auch breiter werden ...
wie schon gesagt, die Proportionen sind irgendwie unglücklich, passen nicht.

Innen war das schon alles eine feine Sache, haptisch garnicht so schlecht. Mag sein, daß ein C7 besser ist, in einem B7 war ich schon lange nicht mehr.

Für mich das vorläufige Fazit in Sachen B8: es sollte ihn auch als 150 PS TDI mit Allrad geben. Dann wird er preislich etwas "preiswerter". So wie es ihn bisher gibt, wird es noch eine lange Weile dauern, bis die Gebrauchtpreise in für mich relevante Dimensionen gesunken sind.

@Martin: Ob Haldex oder "Quattro" wäre mir eigentlich egal: ich will keine Ralley gewinnen, sondern benötige eben in bestimmten Situationen zusätzlichen Vortrieb. Solange er kommt, ist's gut. Fehlt er, ist's MIST. Nur wie er bewerkstelligt wird, ist da doch nebensächlich. Geringfügige Verzögerungen kann ich dabei gut verschmerzen. Nach wie vor eine der wirklich guten Ideen in dem Zusammenhang kommt nebenbei (glaube ich) von Peugeot: Verbrenner auf die VA, elektrischer Motor auf der HA; quasi ein Kardan aus Kupfer, rein elektrisch. Die wenigen, die wirklich Allrad benötigen für den harten Einsatz, kaufen kaum einen Familienkombi, sondern einen "Geländewagen" (keinen SUV oder so Pseudo-Geländegänger). "Nintendo-Spielzeug" verstehe ich nicht. Kannst Du das näher erläutern ? Beziehst Du Dich auf den im Forum mal in einem der ALlrad-threads verlinkten Heise-Artikel zum Thema Allrad ? Versteh' mich bitte nicht falsch, aber das, was Du da schreibst, ist eher etwas polemisch als informativ. Ist nicht der aktuelle Audi-Allrad technisch auch kein rein mechanischer Durchtrieb mehr ? Ich bin da zu wenig technisch gewieft, vielleicht kannst Du das mal etwas näher erläutern. Aber wie dem auch sei: MUSS man einen rein mechanischen Durchtrieb haben, "WILL" man ihn haben (da wären wir wieder ;-)), oder geht es eben auch mit anderen Mitteln wie Haldex und anderem, bis hin zum zuschaltbaren Antrieb. Wie Du sagst: man braucht ihn ja nicht permanent, sondern eher in vereinzelten Situationen, und da auch eher nur kurz.
Thema Verbrauch beim 4motion (ist ja beim 3BG noch ein "Quattro"): ich komme mit 7 l/100 km aus, seit ca. 200.000 km; und ja, ich schleppe ihn auch immer mit rum. Viel ist das aber nicht, meine ich.
Und wozu ein Display statt Uhren und Lichter ? Dieses Display macht mir Sorgen, je nach (Sonnen-)Lichteinfall ist es wahrscheinlich kaum ablesbar.
Optische Unterscheidbarkeit zum B7: hm, da bist DU aber auch mit "ich will" heftig dabei: LED und so Kram (belüftete Sitze, Super-Multimedia, Teuer-Leder ...) kosten halt Geld, ist bei Audi aber auch so. Sie machen unumstritten das Leben im Auto angenehmer, das ist doch auch schön; für den, der es sich leisten will und kann. Klar, ein B8 wird, da gebe ich Dir uneingeschränkt Recht: abartig teuer. Und ja, da kann man wirklich auch mal einen C7 anschauen. Stattet man den halt auch "voll" aus, kommt man freilich auch in entsprechende Premium-Regionen; weiß nicht, ob das mit einem B8 erreichbar ist. Versicherungskosten, Verbrauch, all das: kenne ich nicht; Werkstattkosten: vermutlich eher höher als beim B8 ?


Ganz nebenbei: war hier nicht mal irgendwo eine Diskussion entbrannt, ob es wieder einen V6 TDI für den B8 geben wird ? Da gab es ja Vertreter für und wider den V6. Egal, mit einem solchen Motor wäre jedenfalls preislich ganz sicher ein gutausgestatteter C7 auch nicht mehr weit weg :)



Egal, es geht hier ja letztlich um die Frage B8 versus B7: im AH, wie ich den BiTurbo angesehen habe, steht auch ein B7 Highline 177 PS 4motion .... wohl mit reichlich Extras; wenn eben auch weniger modern, technisch etwas veraltet im Vergleich. Keinem der Autos würde wohl wirklich Wichtiges fehlen (ok, die STH gehört in ein solches Auto; wie die AHK eigentlich zur Basisausstattung gehören sollte; sorry, da ist das "ich WILL"). Aber der Preisunterschied ist doch enorm: rund 7500 €.
B7 Bj. 5/2015, ca. 13.500 km: 36500 € [Baujahr korrigiert]
B8 Bj. 11/2015, ca 10.500 km: 44000 €


@CBFG: ob einem das wert ist, mußt Du für DIch entscheiden
 
dieselmartin

dieselmartin

Beiträge
7.391
Reaktionen
0
Kurze Erklärung zu "Nintendo":

Sorry, sollte nicht polemisch sein - ich dachte, den technischen Hintergrund geschildert zu haben.

"Nintendo" deswegen, weil es nur zugeschaltet wird.
Du schleppst es ständig rum, genutzt wird es so sut wie nie.

Der über ein Torsen-Differential verbundene "quattro" bringt halt ständig was, und wenn es nur gleichmässig abgenutzte Reifen sein ;)

Grüße
m;
 
M

Mackson

Beiträge
218
Reaktionen
0
Zum Thema Allrad:
Letzter Satz ist so nicht richtig: zeitiger abgenutzte Reifen der HA produziert der Quattro (Kraftverteilung beachten! 40/60 permanent), wenn man knackig sportlich unterwegs ist (oh man, das erinnert mich an meinen A4 B6 Quattro 2.5 TDI). Dafür geht das Abbiegen im leichten Drift mit den Quattro einfacher. Irgendwas ist ja immer. :D
Gegen die Haldex findet man kein Argument was einem Straßen-PKW abträglich wäre. Einen besseren automatisch zuschaltbaren und dabei so effektiven Allrad wie bei VW/Audi (S3, RS3, TT) findet man nirgens auf der Welt. Beim 4Motion nutzen sich die Reifen der VA deutlich mehr ab, als die an der HA (den Golf R klammere ich hier mal aus)

"Nintendo" deswegen, weil es nur zugeschaltet wird.
Du schleppst es ständig rum, genutzt wird es so sut wie nie.
Was schleppt man denn mit rum? Die Haldex Gen. 5 wie sie seit dem Golf VII und bei allen ander VW Modelljahr MJ 2013/2014 verbaut wird ist die leichteste, schnellstregelnste und effizienteste Haldex die es jeh gab. Der komplette Antriebsstrang wiegt um die 50 kg (noch mal 1,4 kg Einsparung und deutlich schnellere Reaktionszeit gegenüber der Haldex Gen 4). Bauteile: Haldex Kupplung mit Öl, Heckdifferenzial, Antriebswellen, geänderte Achse hinten, Kardanwelle mit Aufnahmepunkten, Getriebeausgang. Die Reaktionszeit liegt <50ms - REAKTION, die "Aktionszeit" liegt quasi wie beim Torsendiff (Audi A4 usw.) bei 0 ms. Denn das Regelsystem schließt beispielsweise die Haldex bei Anfahren oder bei schnellem Gasstoß zu 100% bevor sich das Auto überhaupt bewegt (das ist seit der Haldex Gen 4 [Golf 5 / Passat B6 überhaupt so erst möglich). Bei normaler Fahrt wird immer auch ein Grundmoment von max. ca. 10% an die HA übertragen. Das liegt an der Vorspannung der Lammellen in der Haldex die dadurch Kraft auf die HA übertragen. Einfach mal einen 4Motion auf der Bühne hochheben (es ist ja gerade Reifenwechselzeit ;) ) und an einem Vorderrad drehen => die Räder der HA drehen mit. Der 4 Motion ist mehr aktiv bzw. greift führzeitiger ein als man allgemein denkt, weil er halt einfach intelligent programmiert ist und zig Information auswertet (was noch niemand in der Fachwelt in Abrede gestellt hat, im Gegenteil: nur Lob aus der Fachwelt, egal aus welcher Ecke). Da zahlt sich die ewige Erfahrung der VW-Ingenieure aus. Die Funktion des 4Motion im Golf ist 1:1 auf den Passat übertragbar.

Hier, hier und hier sind interessante Artikel die es für den Laien verständlich auf den Punkt bringen wie und was der aktuelle 4Motion kann. Nach zig Jahren VW 4Motion in diversen VWs (Passat, Tiguan, CC) mit sämtlichsten "Extremexperimenten" kann ich nur sagen: das ist kein Marketinggelaber, das hat Hand und Fuß - ist jederzeit belegbar.

BTT:
Das Allradsystem im B7 der MJ 2014/2015 ist gleich zu dem im aktuellen B8. Was an der Programmierung des Regelzyklus verändert wurde erfährt man natürlich nicht.

Was auch neu und nahezu in "Perfektion" beim B8 funktioniert ist die ACC. Die beim Vorgänger B7 in den letzten Modelljahren verbaute (ich nenne sie 2. Generation) Version der ACC (habe ich aktuell noch im CC) ist deutlich schlechter und grober in der Funktion. Mit diversen B8 Mietwagen habe ich so um die 3000km abgespult und muss sagen, die ACC ist ein "must-have" und außer beim Trendline eh automatisch an Bord, wenn man einen Tempomaten haben möchte.

Und falls es noch nicht geschrieben wurde: leise, leise, sehr leise ist der B8. Ist man so von VW nicht gewohnt, das hat mich am B7 immer gestört (Wind und Abrollgeräusche). Der B8 ist nach meiner Erfahrung mit dem Modell zu heutigen Tag so ziemlich der beste Wurf den VW jeh beim Passat gelandet hat. Der Golf VII ist schon ein Volltreffer, jetzt der Passat und nächstes Jahr der Tiguan.
 
M

Mackson

Beiträge
218
Reaktionen
0
:?
Ich schrieb doch Quattro und bezog mich damit auf das von dieselmartin genannte Torsendifferenzial, was nur ein Audi haben kann. Quattro = Audi, 4Motion = VW - sollte klar sein... :)
 
Robin

Robin

Beiträge
8.667
Reaktionen
16
Der 3B/3BG hatte auch Torsten... "ergo kann es nicht nur ein Audi haben."
Und, er wurde trotzdem 4Motion genannt. Trotz Torsten... :cool:


Jetzt Du wieder.
 
M

Mackson

Beiträge
218
Reaktionen
0
:eek: Stimmt! Das Tec-Sharing mit dem A4. Ich behaupte das Gegenteil und meine Aussage gilt ab 3C - also ab 2005er Zeitrechnung und umfasst B6 (3C), B7 und B8. :D Den 3B/3BG hatte ich völlig verdrängt, längs eingebaute Motore. Mein 3BG dazumals hatte den 2.5er TDI nur mit 2WD - ging auch für den Garten. Das Torsendiff damals war noch ein warer Energiefresser.
Ok, und die Haldex-Geschichten bei Audi heißen auch Quattro - insofern kann man es nicht verpauschalisieren, ist ja gut - ich war gedanklich wohl nur im A4-Passat-Fenster der "Neuzeit"... :oops:

PS: Wer ist Torsten?!?
;)
 
H

Horst

Beiträge
1.366
Reaktionen
0
jo, inzwischen kann man nur noch an der einbauweise des motors festmachen, ob man jetzt ein spielzeug oder nen quattro hat ;)

im nächsten auto ist auch ne 5er haldex drin - ich bin echt mal gespannt was das ding kann :)
 
M

Mackson

Beiträge
218
Reaktionen
0
Nach den ersten aussagekräftigeren 1.500 km mit dem B8 und dem direkten Vergleich mit dem B7 (CC in meinem Fall), kann ich wieder nur eines sagen (die "Anfangsbegeisterung" ist natürlich abgeflachter, bleibt aber bei mir auf einem relativ konstanten Level): das ist wirklich der zweite große Wurf von VW nach dem Golf VII. Der Sprung ist ähnlich wie vom Golf VI auf den 7er. Der B8 fühlt sich beim Fahren irgendwie satt liegend, dabei aber leichtfüßig an (obwohl nicht wirklich eine Gewichtseinsparung stattfand). Die Qualität der Türen (Haptik, Optik, Polsterung, Schließvorgang) ist alles noch eine Note besser als die beim B7 und die fand ich beim B7 schon Klasse. Die Geräuschkulisse ist so gut, dass ich die Galafunktion (autom. Lautstärkeanpassung Radio bei zunehmender Geschwindigkeit) auf der kleinsten Stufe bzw. aus habe - es fehlt m.M.n. eine Zwischenstufe. Beim B7 habe/hatte ich das immer irgendwo in der Mitte stehen. Der B8 ist ein ganzes Stück wertiger als der B7. Dies merkt man mit der Zeit an vielen Details immer mehr. Vor allem knistert nix.
Der 3. große Wurf von VW wird der Tiguan 2 werden (ab Dezember bestellbar, Ausliefung ca. ab 2. Q. 2016) - kann man sich derzeit im WOB anschauen (Messefahrzeung der IAA). Der steht erst mal so dem B8 scheinbar in nix nach. Damit legt VW die Messlatte in 3 Segmenten ziemlich hoch. Respekt. Preis-Leistung scheint auf den ersten Blick nicht zu stimmen, auf den zweiten Blick und im Vergleich zu beispielsweise BMW stimmt sie schon.
Eines was noch beim B8 auffällt: der TDI 190PS ist selbst in der Anfangsphase sparsamer als der alte 170PS (CFGB). Jetzt am WE soll ja Schnee kommen - mal sehen ob es vielleicht doch irgendwo, irgendeinen Unterschied beim 4Motion gibt. :cool: (erwarten tu ich das nicht wirklich).


Und um mal einen Blick über den Tellerrand zu riskieren und die "Nintendo-Meinung" über das Haldex System zu besänftigen, der neue Ford Focus RS (jetzt als Allrad) ist definitiv eine Fahrmaschine mit Haldex-Kupplung, Driftmode usw.: Klick!
Natürlich hier im Video mit genug Lobhuddelei auf sich selber - logisch! Aber technisch ist das Teil schon eine Nummer und macht bestimmt auch Spaß.
 
ICeY

ICeY

Beiträge
4.373
Reaktionen
0
Generell kann ich die Meinung bestätigen. Finde den B8 von Fahrverhalten auch deutlich aggresiver, wenn man ihn fordert - zumindest der 150er TDI.
 
Robin

Robin

Beiträge
8.667
Reaktionen
16
Nicht mehr lange. Warte die Updates ab hähäähäähä
 
Thema:

Passat B8 vs Passat B7 [Vergleich]

Schlagworte

Passat b7 vs b8

,

passat b7 oder b8

,

unterschied passat b7 b8

,
unterschied passat b7 zu b8
, größe b7 vs b8, unterscheidung vw passat b7 b8, passat b7 b8, unterschied b7 b8 passat, passat b7 b8 vergleich, passat b7 unterschied passat, größenvergleich passat b7 und b8, motor talk passat b7 vs b8, vergleich passat b7 b8, passat b7 Variante vs b8, passat b7 unterschied b8, stahlfelgen für passat b8 unterschid mit b7, unterschiede passat b7 undf b8, was ist der passat b7 und b8, volkswagen b8 vs b7, vergleick kofferraum passat b6 b8, unterschied zwischen passas b7 und b8, vergleich kofferraumvolumen passat b7 b8, passat 3bg oder b7, passat b7 oder b8 kaufen, passat vergleich fahrwerk b7 b8

Über uns

  • Seit 2002 tauschen sich in diesem Passat Forum, Anfänger wie auch Experten, über technische Probleme zum VW Passat aus. Vom Passat B1 bis zum Passat B8 gibt es viele hilfreiche und nütze Themen und Tipps, Anleitungen und Problemlösungen im Forum. Das Passat B5 Forum und das Passat B6 Forum bilden jedoch den deutlichen Mittelpunkt in unserer Community.

Unterstütze uns

  • Du kannst uns einfach unterstützen, indem du, bevor du deine Einkäufe bei Amazon tätigst, auf folgenden Button klickst. Darüber erhalten wir eine Umsatzbeteiligung von 5%. Das tut nicht weh und kostet auch keine Zeit.
    Vielen Dank!

    Amazon