Passat 3C 2.0L TDI keine Leistung

Diskutiere Passat 3C 2.0L TDI keine Leistung im B6 Motoren Forum im Bereich Passat B6 (Typ 3C / CC); Guten Abend, ich fahre einen Passat 3C Variant 170PS Diesel, MKB: BMR seid ein paar Tagen haben ich folgendes Problem, nach ein paar...
cck

cck

Beiträge
119
Reaktionen
0
Guten Abend,
ich fahre einen Passat 3C Variant 170PS Diesel, MKB: BMR

seid ein paar Tagen haben ich folgendes Problem,
nach ein paar
Kilometern Fahrstrecke ab 120km/h schluss mit beschleunigen, wenn ich auf dem Gas stehen bleibe, kommt eine Melung (Motorstörung Werkstatt), im Fehlerspeicher ist nur (Ladedruck unterschritten; sporadisch).

Nach ausschalten der Zündung und wieder einschalten Fehler weg, Auto fährt normal. mal kommt der Fehler alle 400Km mal auch früher.

erneuert sind: Zylinderkopf, PD-Elemente, Abgasturbolader,
gereinigt sind: AGR Ventil, Ladedruckeschlauchverschlüsse.


Bitte um eure Hilfe.
MfG
Fynn


edit by falo: Thema ins richtige Unterforum verschoben.
 
05.04.2010
#1
A

Anzeige

Gast

Hast du schon mal in So wird`s gemacht nachgelesen? Das könnte dir sicher helfen!
dieselmartin

dieselmartin

Beiträge
7.391
Reaktionen
0
Laptop mit VCDS dran, Ladedruck loggen oder graphen und auf die 120 zuhalten.
Dann siehst Du sicher, dass da was nicht passt -> Soll und Ist laufen immer weiter auseinander.

Dann die Luftmasse dazu loggen:
-> viel Luftmasse -> Turbo saugt aber bläst irgendwo hin -> Loch in der Ladedruckverrohrung
-> wenig Luftmasse -> Tastverhältnis und (JIPPIE EIN BMR) Weggeber der VTG vergleichen -> VTG hakelt/falsch eingestellt

Passt das alles nicht -> weiter suchen.

Alles, was Du ausliest, speichern/loggen und (unverfälscht) hier einstellen.
Wir gucken dann mal drüber.
 
cck

cck

Beiträge
119
Reaktionen
0
bin eben gefahren habe ladedruck gemessen, als der fehler aufgetreten ist, hatte der motor nur einen Ladedruck von 0,6bar erreicht.

Ladedruckregelventil?
Magnetventil für turbolader?

update : 19:52 UHr
Stellglieddiagnose durchgeführt, Ladedruckregelventil springt nicht an.
 
dieselmartin

dieselmartin

Beiträge
7.391
Reaktionen
0
Du bist auf dem richtigen Weg.
 
cck

cck

Beiträge
119
Reaktionen
0
Ladedruckregelventil ist getauscht und gleich alle unterdruckschläuche überprüft...
werde dann mal beobachten ob der fehler wieder aufritt, wenn ja dann muss ich mal mit VAG-COM wenn es die nächsten tage mal kommt, nen protokoll machen und hier hochladen, dann wissen wir hoffentlich mehr..

mfg
 
cck

cck

Beiträge
119
Reaktionen
0
so wie zuvor geschrieben, habe ich das LAdedruckregelventil getauscht, aber leider ist der Fehler eben wieder aufgetreten...

Ladedruck unterschritten (sporadisch)

Symptome:
im 6ten Gang, bei 120kmh kommt eine Meldung (Motorstörung Werkstatt)
wenn ich auskuppel und einen Gasstoß gebe, geht die Drehzahl nicht höher wie 3000 U/min.
Wärend des Fehlers habe ich mal Messblöcke gefahren.
Sollladedruck verändert sich , das ist klar, aber der ISTLADEDRUCK blieb IMMER bei 1500mbar, was 0,5bar entspricht.


Bin gerade nochmal gefahren:
Strecke von 2 km problemlos gefahren, auch dem RÜckweg wildwechsel, mache eine Vollbremsung bis ESP regelt, wollte wieder beschleunigen und schon blinkt wieder die nette lampe..
Motor ausgestellt und wieder an, fehler war weg, habe dann mal eine vollbremsung wieder vollzogen und schon wieder das problem.

so habe es nun 2mal getestet. kann es da einen Zusammenhang mit der Unterdruckpumpe und dem fehler geben, sodass die es nicht schaffe den Bremskraftverstärker und den Turbo zu versorgen?


Habe mal Messwerteblock 11 geloggt:

1810 U/min ; SOLL-Ladedruck 1830 mbar ; IST-Ladedruck 1447 mbar ; Ladedruckregelung: 56,5%
2050 U/min ; SOLL-Ladedruck 2500 mbar ; IST-Ladedruck 1539 mbar ; Ladedruckregelung: 53,4%
2110 U/min ; SOLL-Ladedruck 2500 mbar ; IST-Ladedruck 1598 mbar ; Ladedruckregelung: 53,9%
2610 U/min ; SOLL-Ladedruck 2500 mbar ; IST-Ladedruck 1893 mbar ; Ladedruckregelung: 50,1%
---> DANN FEHLER (Ladedruck unterschritten; sporadisch)
 
dieselmartin

dieselmartin

Beiträge
7.391
Reaktionen
0
Mach ein ordentliches Log mit den Blöcken 002-011-043.
 
cck

cck

Beiträge
119
Reaktionen
0
so habe Testweise mal 2 Magnetumschaltventile von einem anderen Diesel verbaut, nach eine Probefahrt ist der Fehler nicht mehr aufgetreten, er zog auch viel viel besser.
nachdem ich meine wieder verbaut hatte zog er wieder total sch***e. werde mir die beiden Ventile morgen mal bersorgen. aber ich logge trotzdem mal die Messwerteblöcke : 002, 011 und 042 und stelle das Protokoll rein..
 
cck

cck

Beiträge
119
Reaktionen
0
SO Problem ist soweit behoben, es lag an einem defekten Magnetumschaltventil (Ladedruckbegrenzungsventil) dieses hat nicht mehr richtig geschlossen.
 
dieselmartin

dieselmartin

Beiträge
7.391
Reaktionen
0
Genau das hätte man am Vergleich MWB 011-043 schön gesehn.

011 hätte gesagt "mach die VTG zu, ich brauch Druck"
an 043 kann man sehn, wo die VTG WIRKLICH steht (und das kann (von den PDs nur der BMR ;) )

m;
 
cck

cck

Beiträge
119
Reaktionen
0
hmm :( lief ganz gut... nun nächstes problem...


Adresse 01: Motor Labeldatei: RKS\03G-906-018-BMN.LBL
Steuergerät-Teilenummer: 03G 906 018 EM HW: 03G 906 018 EM
Bauteil und/oder Version: R4 2.0l PPD1.2 G 4369
Codierung: 0000072
Betriebsnummer: WSC 75221 146 85379
1 Fehler gefunden:

000665 - Ladedruckregelung: Regelgrenze unterschritten
P0299 - 006 - Kurzschluß nach Plus - Sporadisch
Umgebungsbedingungen:
Fehlerstatus: 00000001
Fehlerpriorität: 5
Fehlerhäufigkeit: 1
Verlernzähler: 40
Kilometerstand: 147634 km
Zeitangabe: 0
Datum: 2010.04.13
Zeit: 19:52:08

Umgebungsbedingungen:
Drehzahl: 2432 /min
Drehmoment: 288.0 Nm
Geschwindigkeit: 108.0 km/h
99.45 %
Spannung: 14.13 V
Druck: 2428.2 mbar
Druck: 1576.2 mbar


Readiness: Nicht Verfügbar

Kabelbruch zum Ladedruckregelventil oder gar Steuergerät defekt?
ich werde morgen mittag mal den Kabelbaum für die Ladedruckregelung freilegen und begutachten auf nen kabelbruch, bzw maderattacke...
 
dieselmartin

dieselmartin

Beiträge
7.391
Reaktionen
0
Das ist ein sparadischer Fehler.

Hast Du das Ventil bei eingeschalteter Zündung umgebaut ?
OK, beim 108 km/h wirst Du es nicht umgebaut haben - ich ziehe die Frage zurück :)

Mach er denn Probleme oder ist nur dieser Fehler zu finden ?

m;
 
cck

cck

Beiträge
119
Reaktionen
0
@ dieselmartin,

so wagen läuft seid heute abend nur noch im Notlauf, folgender Fehler ist gespeichert

Adresse 01: Motor Labeldatei: RKS\03G-906-018-BMN.lbl
Steuergerät-Teilenummer: 03G 906 018 EM HW: 03G 906 018 EM
Bauteil und/oder Version: R4 2.0l PPD1.2 G 4369
Codierung: 0000072
Betriebsnummer: WSC 75221 146 85379
1 Fehler gefunden:

000579 - Magnetventil für Ladedruckbegrenzung (N75): Unterbr. / Kurzschluss nach Masse
P0243 - 009 - Unterbrechung/Kurzschluß nach Masse
Umgebungsbedingungen:
Fehlerstatus: 11010100
Fehlerpriorität: 5
Fehlerhäufigkeit: 1
Verlernzähler: 40
Kilometerstand: 147823 km
Zeitangabe: 0
Datum: 2010.04.14
Zeit: 20:18:31

Umgebungsbedingungen:
Drehzahl: 1024 /min
Drehmoment: 48.0 Nm
Geschwindigkeit: 0.0 km/h
0.00 %
Spannung: 11.87 V
Druck: 1065.0 mbar
Druck: 979.8 mbar


Werde den Wagen morgen zu VW bringen, die sollen den mal finden, ich halte mich aus der GEschichte raus habe keine Lust GArantie zu verlieren..
werde euch dann berichten was das war
 
cck

cck

Beiträge
119
Reaktionen
0
FEHLERDIAGNOSE, von der Werkstatt === MOTORSTEUERGERÄT DEFEKT!
 
Robin

Robin

Beiträge
8.667
Reaktionen
16
Wäre nicht der/das erste, aber ob bei dem Fehler das tatsache so ist?
 
B

Berty

Beiträge
1
Reaktionen
0
Hallo zusammen ,

Habe gerade die gesamte geschichte Gelesen , und muß feststellen das mein passat TDI 2,0 L 3C mit BMR Motor genau das gleiche Problem hat .
Es wurden bisher diverse Teile getauscht aber ohne Erfolg .
Wenn es wirklich die 2 Magnetventile sind , würde ich mich auf eien Mail sher freuen .
Sollten ander ursachen der Grund sein . wäre ich für Tipps sehr dankbar , weil nach ca 4 Mon. suche geht mir langsam die Luft aus .

MfG
bety
 
F

flobue

Beiträge
1
Reaktionen
0
Hallo @ all !!!!

Hatte genau das gleiche Problem bei meinem BMR seit April 2010. Da der Freundliche, bei dem ich das Fahrzeug einen Monat zuvor gekauft hatte, nicht in der Lage war den Fehler zu beheben ( 2Wochen Fehlersuche ), bin ich zu meinem Freundlichen....

Nach 6 Std. Fehlersuche, stellte sich heraus, das eine Druckdose der Ansaugluftumschaltung defekt war.
Die Gummimembran der Dose war defekt, und da diese Dose am Unterdrucksystem hängt, hat die ganze Ladedruckregelung nicht mehr richtig funktioniert.

Teilenummer der defekten Dose ist 03G129061C Preis ca. 10 Euro....


Gruß Flo
 
dieselmartin

dieselmartin

Beiträge
7.391
Reaktionen
0
Ah, die Drallklappendose.

Die "Älteren" unter uns haben wohl noch die A-Version verbaut ;)

Naja, manchmal ist nicht (nur) die Dose hin, sondern der ganze Saugstutzen, weil die Drallklappenwelle sich im Plastikstutzen "Platz verschafft" hat.
Die Dose und ihr Ventil lassen sich wunderbar per Diagnose testen.

m;

Jeder 16V PD Fahrer kann ja mal testen, wie die Kiste rennt, wenn die Dose tot ist, indem er den Schlauch abzieht und abdichtet.

Edit nach Denken:
Die Drallklappen sind "fail-safe", d.h. ohne Ansteuerung stehen sie offen.
Wenn nun die Unterdruckdose die Lösung war, war ihre Membran wohl gerissen und hat so sämtlichen Unterdruck "verblasen". Der hat dann wiederum an der VTG-Dose gefehlt (sieht man an den 50% Ansteuerung oben im Log). Das wiederum konnte das MotorSTG erkennen, weil die Verstellung der VTG überwacht wird. Naja, es hätte es erkennen koennen, gemerkt hat es nur, dass kein Ladedruck aufgebaut wird.

Akute Lösung wäre also einfach ein luftdichtes Abklemmen der Unterdruckdose der Drallklappen gewesen.
Das muss es aber auch mächtig gezischt haben....
 
M

MiNdFlY

Beiträge
79
Reaktionen
0
Ich muss mal diesen alten Thread rauskramen...

Mein 2006er Variant (2.0l, 170PS TDI, DSG Automatik) hatte gestern mitten auf der Landstraße n ruckartigen Leistungsverlust, Motor is bei ca 110km/h in den Notlaufmodus gesprungen, Auto stand davor ein paar Stunden und ich war erst 15 Minuten mit durschnittlicher Fahrweise unterwegs. Das Display zeigte nur "Motorstörung - Werkstatt aufsuchen" an. Der Wagen lief vorher ganz normal, nur kam mir das Pfeifen des Turbos lauter vor als sonst (konnte auch an der ausnahmsweise leise gedrehten Musik liegen?). Nachdem ich den Wagen zur ersten Selbstdiagnose abgestellt hatte und mal den Motorraum inspizierte, konnte ich nichts feststellen, aber ok, bin schließlich ein Laie. Beim nächsten Start des Wagens lief er wie normal, keine unnormalen Geräusche, Fehleranzeige oder ähnliches, jedoch war mir das ganze doch zu suspekt.

Der herbeigerufene ADAC brachte dann eine sehr geniale Aktion - er löschte mal freudig den Fehlerspeicher ohne zu verraten was drin gespeichert war. :shock: Dran erinnern konnte er sich bei der schnellen Handlungsweise auch nich mehr - klasse gelaufen. Wegen der Ungewissheit was nun mit dem Motor ist und da noch 120km vor mir lagen, hab das Auto doch lieber in die nächste VW Werke schleppen lassen und dank einem freundlichen Notdienstler das Auto direkt noch ans Diagnosegerät bekommen. Allerdings ohne Ergebnis, logisch, Fehlerspeicher war ja gelöscht. Auto lief auch wieder ohne Probleme, schneller als Schrittgeschwindigkeit und die 20m übern Hof in die Werkstatt rein bin ich aber auch nicht gefahren.

Was aber definitiv aufgefallen ist: beim Aufladen hatte ich noch 1/4 Tank. Beim Abladen war die Tankuhr auf Null, die Anzeige prognostizierte ungemütliche 20km Restsprit. Der erste Verdacht, dass der Tank undicht sei, wurde aber schnell wieder fallengelassen, denn der Hänger war trocken und auch sonst war nichts zu sehen oder zu riechen. Wo is mein teurer Diesel hin? :?

Ein Telefongespräch mit der Werkstatt ergab heute nur, dass sie einen Unterdruckschlauch im Verdacht haben und austauschen wollen, aber sich nicht sicher seien - es müssen Probefahrten gemacht und der Fehler irgendwie rekonstruiert werden.
Allerdings bekomm ich bei dem Ausdruck "wir vermuten.." schon wieder n kleinen Anfall, das gleicht einfach nur Topfschlagen im Minenfeld - entweder man trifft zufällig oder eben nich und es geht blind weiter. :fluch:

Die Werkstatt will morgen den neuen Schlauch einbauen, testen und sich dann bei mir melden. Habt ihr denn Ideen, was defekt sein könnte? Mich verwundert vor allem der leere Tank - wo sind die grob 20l Diesel hin?? Bitte um Rat!!
 
M

MiNdFlY

Beiträge
79
Reaktionen
0
Die Werkstatt hat mir letzte Woche einen angerissenen Unterdruckschlauch ersetzt, aber heute auf der Autobahn hatte ich schon wieder bei ca 120km/h n Aussetzer, Notlauf und das wars. Bin dann knapp 14km mit unter 2000 Upm nach Hause gefahren und seitdem macht die Karre auch keine Zicken mehr. Sprich, sie pfeift nicht laut, lässt sich problemlos in alle Drehzahlbereiche drehen, man kann sie fahren wie man lustig ist. Ich will sie auch nicht nochmal in die Werkstatt bringen, der letzte Besuch war schon mehr als teuer und war wohl wie oben beschrieben nur ne Suche auf gut Glück! Hat denn irgendeiner ne Idee was das sein könnte??? Helft mir bitte!! :cry:

P.S. der fehlende Kraftstoff war nur n durchs Aufladen verklemmter Sensor oder was auch immer, nach einmal Volltanken war wieder alles normal.
 
Thema:

Passat 3C 2.0L TDI keine Leistung

Schlagworte

www.Passat B8 2,0TDIin Notlauf bei 120 km/h

,

vw passat b6 turbolader unterdruck laut fehlerspeicher

,

000665 ladedruckregelung regelgrenze überschritten 2.0 tdi passat 3c 170 ps

,
magnercebtil n75 loggen oassat 3c
, vw passat ladedruck fehler, magnetventil ladedruckregelung passat, vw tiguan 2.0 unten kein ladedruck, passat 2006 tdi ladedruck fehler, dpf differenzdruck sollwert vw, 2.0 tdi keine leistung untenrum, passat 3c 2.0 tdi keine leistung mehr, vw passat 3c 2.0 tdi ladedruck, Ladedruck passat 3c 2.0 tdi, vw passat c3 2.0 140ps ladedruck, passat c3 keine leistung keine fehlermeldun, motor störung Passat 3 c Kabel, fehler p0299 Kurzschluss nach plus, nach turboladertausch geringere leistung passat c3, Ladedruckfehler passat tdi, vw passat dreht nur bis 3000 Ursache, passat tdi 2004 2006, passat bmr keine vmax, Passat 3c ruckelt und keine Leistung, passat 3c 170ps notlauf, Passat 3C im notlauf

Similar threads

3
Antworten
44
Aufrufe
9.666
falo
F
K
Antworten
2
Aufrufe
775
Confuso
C
B
Antworten
5
Aufrufe
982
stilsicher
stilsicher
N
Antworten
3
Aufrufe
472
Confuso
C
H
Antworten
3
Aufrufe
1.262
Dieselflink
D

Über uns

  • Seit 2002 tauschen sich in diesem Passat Forum, Anfänger wie auch Experten, über technische Probleme zum VW Passat aus. Vom Passat B1 bis zum Passat B8 gibt es viele hilfreiche und nütze Themen und Tipps, Anleitungen und Problemlösungen im Forum. Das Passat B5 Forum und das Passat B6 Forum bilden jedoch den deutlichen Mittelpunkt in unserer Community.

Unterstütze uns

  • Du kannst uns einfach unterstützen, indem du, bevor du deine Einkäufe bei Amazon tätigst, auf folgenden Button klickst. Darüber erhalten wir eine Umsatzbeteiligung von 5%. Das tut nicht weh und kostet auch keine Zeit.
    Vielen Dank!

    Amazon