Kühlwasserverlust

Diskutiere Kühlwasserverlust im B5 Motoren Forum im Bereich Passat B5 (Typ 3B / 3BG); Hallo! Ich habe ein Problem mit meinem Taxi, ein Passat 3BG Variant 1.9 TDI, 292.000 km, welcher Kühlwasser verliert. Motor läuft, bringt Leistung...
T

Taxi_Leipzig

Beiträge
1
Reaktionen
0
Hallo! Ich habe ein Problem mit meinem Taxi, ein Passat 3BG Variant 1.9 TDI, 292.000 km, welcher Kühlwasser verliert. Motor läuft, bringt Leistung
und hat normalen Verbrauch. Was auffällt ist, dass er extrem viel Wasser frißt und man nicht sieht, wo es hingeht. Einziges Anzeichen ist, dass die Beifahrerseite und der Hinterraum unten komplett naß ist. Auch beim Fahren hört man, wie das Wasser vorn irgendwie durchläuft. Klingt wie eine Heizung im Haus, die Luft im System hat. Wer kann helfen? Wasserpumpe ist schon gewechselt und unterm Taxi ist alles trocken. Danke!
 
13.10.2008
#1
A

Anzeige

Gast

Hast du schon mal in So wird`s gemacht nachgelesen? Das könnte dir sicher helfen!
Dreas74

Dreas74

Beiträge
132
Reaktionen
0
Hi!

Die Beschreibung könnte auch von mir sein, hab nämlich seit längerem das gleiche Problem. Bei mir drückt der das Kühlwasser aber eindeutig aus dem Überlauf an der Unterseite des Ausgleichsbehälters raus, also hat er wohl Luft/Abgas im System was das "Durchlaufgeräusch" des Wassers erklärt. Vermute die Luft sammelt sich im Heizungskühler und die Wasserstutzen liegen tiefer (logisch), d.h. da Luft immer nach oben steigt simuliert der einen vollen H.kühler und drückt den Überschuß in den Ausgleichbehälter und dort über den Überlauf des Deckels raus. :confuse:
Nur sieht man bei mir auch nie eine Pfütze, aber weiße Rückstande auf den Motorteilen
Mein Motorraum ist immer so schön nass unter dem Behälter und man riecht auch, dass Kühlwasser verdunstet. Wenn ich also wieder nachgefüllt hab und schnell fahre (Autobahn) erscheint nach kurzer Zeit so ein riesiges Stop-Symbol im Display, fahre ich hingegen max. 130km/h meldet sich das System 2 Wochen lang nicht und der Kühlwasserstand pendelt sich knapp unter Minimum ein.
Manche TDI-Baureihen sollen wohl Probleme mit Rissen im Zylinderkopf gehabt haben...na denn Gute Nacht!
Denke das ist bei mir der Fall. :x
 
F

falo

Beiträge
6.490
Reaktionen
0
Hatte an meinem 3BG auch mal nen Kühlerleck. Das Wasser ist damals nur entwichen, wenn der Kühlkreislauf unter Druck stand. Im Stand war nix zu sehen, außer das der Unterboden recht feucht war. Das kam dann eben davon, das während der Fahrt das Kühlwasser ausgetreten ist. Am Ende konnte ich fast nach jeder Fahrt wieder Kühlwasser einfüllen (Frostschutz nicht vergessen :wink: ).

Btw ... Finger weg von Kühlerdicht. Hatte mir zumindest mein :) empfohlen.
 
B

buzztel

Beiträge
1.476
Reaktionen
0
...wunderbar, ich bin dann auch im Club! :D

Kam bei mir vor ca. 2,5 Monaten wie angeflogen (vorher noch nie Probs), seitdem kann ich je nach Fahrweise alle 2 bis 10 Tage Kühlmittel nachfüllen.
Hatte den Wagen schon dreimal wegen des Problems in der Werkstatt, es ist nix zu finden gewesen. Keine Pfütze, kaum Rückstände im Motorbereich, keine Verbrennung des Kühlwassers, keine Leckage erkennbar.
Haben auf Verdacht den Ausgleichsbehäter samt Deckel getauscht. Die 26.-€ hätte ich mir aber auch sparen können. :x
Der Härtefall war, als ich vor ein paar Tagen knapp 1,5l nachfüllen musste.

Diese Heizungsgeräusche macht meiner aber auch schon recht ewig...klingt wie Plätschern im Armaturenbrett/Lüftungskanal. :flop:
Auch dazu hatte die Werkstatt keine Erklärung, der Meister vermutete nur irgendwas mit Wärmetauscher... :confuse:
 
ElCaracho

ElCaracho

Beiträge
15
Reaktionen
0
Also mein 1,9 verbraucht auch Wasser... oder verliert... habs schon lokalisiert. An der Verbindungsstelle vom Wasserkühler (Alulamellen zu Kunststoffenden) schwitzt er was raus... ist so eine Krankheit beim Passi
 
Dreas74

Dreas74

Beiträge
132
Reaktionen
0
Hi,

klingt wirklich genau wie bei mir
Haben auf Verdacht den Ausgleichsbehäter samt Deckel getauscht. Die 26.-€ hätte ich mir aber auch sparen können.
Der Härtefall war, als ich vor ein paar Tagen knapp 1,5l nachfüllen musste.
Hab den Deckel auch getauscht, dachte danach sei es vielleicht besser und es war nur die Feder im Überdruckventil des Deckels ausgeleiert, aber je nach Fahrweise drückt der so richtig raus, hab auch wieder mehr als 1 Liter nachfüllen müssen nur einen Tag nachdem ich es aufgefüllt habe. Nach Vollgasfahrt au der Autobahn. Je mehr drin ist desto eher drückt der es raus würde ich sagen. Hat sich jetzt auf einem Minimum-Stand eingependelt und ich hatte die ganze Woche Ruhe. Das mit dem Gluckern und Plätschern haben wohl viele und es kann mir keiner erzählen, dass das normal sei. :wink:
Keine Pfütze, kaum Rückstände im Motorbereich, keine Verbrennung des Kühlwassers, keine Leckage erkennbar
Irgendwo muss es doch hin sein, oder nicht? Bei mir sehe ich ja dass es aus dem Überlauf rauskommt und auf den Motor/Getriebe läuft und dort verdunstet.
 
B

buzztel

Beiträge
1.476
Reaktionen
0
Leider ist das Thema "Kühlwasserverlust" bei mir noch immer nicht zu den Akten gelegt...
Da eine von mir gewählte Werkstatt, die sich der Sache mal annehmen sollte, trotz dreier Besuche leider keine Lösung parat hatte :flop:, werde ich den Karren am Freitag daher mal wieder zu meinem :) bringen.

Mittlerweile habe ich eingrenzen können, dass das Kühlwasser ausschließlich am Überlauf des Ausgleichbehälters/Überdruckventil entweicht. Leider habe ich nur keine Ahnung, warum das Wasser in diesen Mengen rausdrückt bzw. woher dieser große Druck kommt... :confuse:

Der Service-Mensch meines :) wollte mir heute am Telefon weismachen, das dies auf einen Defekt der Kopfdichtung deuten würde. Müsste in so einem Fall nicht eher das Kühlmittel in den Verbrennungsraum gelangen und dort verbrannt werden? Laut Aussage der ersten Werkstatt (die den Fehler nicht finden konnte :roll: ) soll die Kopfdichtung aber absolut intakt sein.

Ich habe ja zudem auch noch dieses Plätschern im Armaturenbrett (das wohl in der Tat vom Wärmetauscher kommen soll). Kann der Kühlmittelverlust nicht auch damit zusammenhängen?? Oder woran kann es sonst liegen?
Die Kühlmitteltemperaturanzeige steht im Betrieb konstant auf 90°C.

Wer weiss Rat?
 
B

buzztel

Beiträge
1.476
Reaktionen
0
Hallo, hat keiner eine Antwort für mich?

Würde gerne mal wissen, ob mich der :) mit seiner These "Kopfdichtung" verschaukeln will... :wink:
 
B

blueman

Beiträge
773
Reaktionen
0
Am Plätschern des Wärmetauschers kann es meines Erachtens nicht liegen.
Das habe ich auch ,wenn auch selten-wenn man den Motor gestartet hat und die Climatronic anläuft.
Kühlwasser-Verlust bei mir nicht feststellbar.
 
Blackbeast

Blackbeast

Beiträge
2.210
Reaktionen
0
Also wenn die Kopfdichtung minimal beschädigt ist kann es schon sein das er das Wasser verbrennt das merkst du dann nur am Wasserverlust wenn es mehr wird fängt er auch an zu qualmen aller dings können die die Kopfdichtung überprüfen in dem sie den Kohlendioxydgehalt des Wassers messen da gibt es ein Gerät für sollte ne gute Werkstatt haben!

Wenn es aus dem Deckel kommt kann es auch an einem nicht richtig funktionierenden Thermostat liegen oder an der Wasserpumpe wenn das Schaufelrad lose ist,wenn der Wärmetauscher hin ist müßte das Wasser irgendwo austreten in Form nasser Füße oder ähnlichem!
 
B

buzztel

Beiträge
1.476
Reaktionen
0
So Leute, kleines Update...

Nachdem mein Passat ja nun dreimal hintereinander erfolglos in einer freien Werkstatt stand, war mein Passat nun den ganzen langen Freitag in unserer örtlichen Vertragswerkstatt.

Ergebnis: Keine Ahnung woran es liegt. :x :flop:

Die Vermutung des zuständigen Servicemitarbeiters geht weiterhin in die Richtung, dass es nur an einer defekten Kopfdichtung liegen könne. Dadurch würden seiner Meinung nach Abgase ins Kühlsystem geleitet, was wiederum den Druck im Kühlsystem dermaßen ansteigen lassen würde, dass das Wasser am Überdruckventil austritt.
Das Plätschern im AB sieht der :) ebenfalls als weitere Folge dieser Kopfdichtungsthese. "Kommt halt immer wieder Luft ins System, hört sich also an, wie eine schlecht entlüftete Heizung zuhause!"

Klingt alles in allem zwar schon irgendwie stimmig, aber bei einem KVA von ~600.-€ für einen Kopfdichtungswechsel wäre es mir schon recht, wenn man diese Ursache durch irgendwelche Tests auch zu 100% festmachen könnte.

Die Aussage des :) , dass man ja erst sehen kann, ob es wirklich an der Kopfdichtung lag, wenn man den Kopf abgenommen hat, find ich doch eher daneben.
 
Dreas74

Dreas74

Beiträge
132
Reaktionen
0
Hi buzztel,

ich krieg meinen Wagen heute oder morgen von meinem Bekannten zurück, der hat die Kopfdichtung gewechselt mit Zahnriemen, WaPu und Ventildeckeldichtung. Bin mal gespannt ob er danach wieder einwandfrei läuft.
Aber deine Beschreibung kann ich voll und ganz auf meinen Fall übertragen, habe genau die gleichen Symptome wie du! Am Kopf sieht man auf den ersten Blick nichts, kein Riss oder markante Stelle wo er das Wasser durchdrückt. Ne Heizung kann man wenigstens entlüften und gut is... :wink: aber ich hab zum Schluß fast jeden Tag den Deckel aufgeschraubt und entlüftet und nix war gut. Ich glaub es hat sogar ein wenig nach Abgas gerochen. Am Kühler schwitzt der auch minimal, werd das mal im Auge behalten.
Na ja, werde die nächsten Tage mal berichten ob die Probleme weg sind (oder nicht). Wenigstens ist der Zahnriemen jetzt mit gemacht, wenn auch 10000km zu früh.

Oder gibt es bei dir inzwischen neue Erkenntnisse?
 
Dreas74

Dreas74

Beiträge
132
Reaktionen
0
Hi,

hab den Wagen jetzt seit gestern von meinem Kumpel zurück und bis jetzt keine Probleme. Das Plätschern und Gluckern ist weg und er läuft wie ne eins! :top: Werde jetzt mal ne Woche lang fahren und dann nochmal berichten. Sogar die Heizung funktioniert wieder ohne zwischendurch kalt zu werden, d.h. es ist keine Luft/Abgas mehr im System. :)
Der Dichtung hast du das aber nicht angesehen, kann nur hoffen dass es jetzt vorbei ist mit den Problemen.
 
B

buzztel

Beiträge
1.476
Reaktionen
0
Ich hoffe nun auch, dass ich mein Problem mit dem Kühlwasserverlust in Kürze zu den Akten legen kann.
Sonntag werden wir dem Passi endlich zu Leibe rücken.
Montag geht der Zylinderkopf dann zum Planen weg, danach tauschen wir die Kopfdichtung und Ventildeckeldichtung, und weil wir den Wagen dann schon mal auseinander haben, wechseln wir die Wapu und den ZR.

Und dann hoffe ich, dass ich damit endlich Ruhe habe...

Allerdings muss ich dann doch nochmal zum Fehlerauslesen in die Werkstatt, denn kürzlich nahm der Wagen auf einmal kein Gas mehr an...
D.h. ich fuhr erst konstant bei 120 km/h im 5. Gang auf der Landstraße und wollte überholen, aber der Wagen fuhr nicht schneller als die 120, vielleicht 125 km/h.
Später, als ich in die geschlossene Ortschaft kam, bremste ich ab auf ~65 km/h und schaltete in den 4. Gang runter, aber trotz Gasgeben wollte der Wagen nicht mehr als die besagten 65 fahren.
Als ich an einer roten Ampel den Motor abgestellt und neu gestartet habe, war das Problem weg und trat seitdem nicht mehr auf.
Was ist so etwas? LMM?
 
B

buzztel

Beiträge
1.476
Reaktionen
0
So, hier nun mal ein kleines Update:

Seit heute früh um 2.00 Uhr ist mein Passat wieder fit... :top:

Die Fahrt nach Hause (~50 km) verlief sehr ruhig und angenehm, ich habe bislang keinerlei Kühlwasserverluste ausmachen können trotz kurzfristiger schneller Autobahnfahrt.
Außerdem scheint das Plätschern im Armaturenbrett weg zu sein. :clap:

Dafür höre ich den quietschenden Frischluftmotor nun umso besser. :roll:
 
P

Passat-Fichtl

Beiträge
11
Reaktionen
0
Ich hoffe nun auch, dass ich mein Problem mit dem Kühlwasserverlust in Kürze zu den Akten legen kann.
Sonntag werden wir dem Passi endlich zu Leibe rücken.
Montag geht der Zylinderkopf dann zum Planen weg, danach tauschen wir die Kopfdichtung und Ventildeckeldichtung, und weil wir den Wagen dann schon mal auseinander haben, wechseln wir die Wapu und den ZR.

Und dann hoffe ich, dass ich damit endlich Ruhe habe...

Allerdings muss ich dann doch nochmal zum Fehlerauslesen in die Werkstatt, denn kürzlich nahm der Wagen auf einmal kein Gas mehr an...
D.h. ich fuhr erst konstant bei 120 km/h im 5. Gang auf der Landstraße und wollte überholen, aber der Wagen fuhr nicht schneller als die 120, vielleicht 125 km/h.
Später, als ich in die geschlossene Ortschaft kam, bremste ich ab auf ~65 km/h und schaltete in den 4. Gang runter, aber trotz Gasgeben wollte der Wagen nicht mehr als die besagten 65 fahren.
Als ich an einer roten Ampel den Motor abgestellt und neu gestartet habe, war das Problem weg und trat seitdem nicht mehr auf.
Was ist so etwas? LMM?
Hallo !
Ich habe das selbe auch schon mal gehabt. Es fühlt sich an, wie wenn der Motor nur im Notlauf läuft.
Die Ursache war bei mir allerdings gott sei dank nur ein loser Unterdruckschlauch im Motorraum gleich an der Spritzwand, welcher runtergegangen ist.
Schlauch wieder angesteckt und Motor ist wieder normal gelaufen.
Hoffe dir geholfen zu haben.

Gruß Fichtl
 
B

buzztel

Beiträge
1.476
Reaktionen
0
@Passat-Fichtl
An einem Unterdruckschlauch kann es eigentlich nicht liegen, da wir gerade erst den Motorraum fast kpl. offen hatten und dort auch nichts gesehen haben.
Ich denke schon eher, dass es am bösen bösen LMM liegt. :D

Also erstmal mal den Fehlerspeicher auslesen lassen, denke, dann weiß ich mehr. :wink:
 
A

Anonymous

Gast
Hallo Leute,

Darf mich dem Club der Kühlwasserverlierer anschliessen.

Hab vor 3 Wochen das letzte mal den Motor offen gehabt und damals noch optimalen Ausgleichsbehälterfüllstand gehabt.
(Also genau da wo die zwei hälften vom Behälter miteinander verbunden sind war der Kühlwasserstand.

Heute :shocked: mach ich die Haube auf um Scheiben Wisch Wasch Wasser nachzufüllen springt mir der Ausgleichsbehälterfüllstand ins Auge.

2cm unter MIN... :roll:

Ich hab so ein Gefühl mein großer leidet unter Inkontinenz..........

Hab spontan nix lokalisieren können wo der Hund begraben is. Normal is mein dicker ja kein Wasserlasser. :confuse:

Werd jetz mal Isolierband beim Wasserstand hinkleben und nach ein paar fahrten mal checken wie schnells weniger wird.
Hab allerdings nen verdacht, da am Rechten Querlenker (aus Fahrtrichung) ein Grünlicher - Kühlmittelverdächtiger Wassertropfen steht.... :eek:hmygod:
 
C

crusade

Beiträge
27
Reaktionen
0
Also mein 1,9 verbraucht auch Wasser... oder verliert... habs schon lokalisiert. An der Verbindungsstelle vom Wasserkühler (Alulamellen zu Kunststoffenden) schwitzt er was raus... ist so eine Krankheit beim Passi
hallo
habe seit kurzem das gleiche Problem

habe ca. 1L Kühlmittel eingefüllt und nach ca. 3 Wochen ist der Stand knapp unter Min. / ein paar cm über den Auslasser zum Schlauch.

@ElCaracho: hast du das Problem beheben können? hast du die Lamellen ausgetausch?

Ich schätze bei mir es nicht nicht die Zylinderkopfdichtung: kein weißer Rauch, Leistung und Verbrauch passen auch.
 
Thema:

Kühlwasserverlust

Schlagworte

1.9 tdi atj unerklärlicher kühlmittelverlust

,

VW AHL Kopf risse

,

starker verlust von kühlflüssigkeit beim passat

,
wasserverlust passat
, vw passat 3bg 1.9 tdi verliert kühlwasser, passat 1.9 tdi b6 Probleme mit kopfdichtung oder Zylinderkopf risse, passat kühlmittel anstieg, Passat 3b Kühlwasser nachkippen, kühlwasserverlust passat 3bg, kühlerdicht bei starken wasserverlust, vw passat 1.9 tdi verliert wasser, passat kühlwasserverlust, VW Passat braucht viel Kühlwasser, passat 3b 1.9 tdi kühlwasserverlust, Kopfdichtung schwitzt kühlwasser, vw passat Kühlwasser verlust ursachen., passat 35i kühlmittelleck, kühlwasser an zylinderkopf bei passat 35i, vw passat 2010 kühlwasser leckage, Passat 3bg kühlwasserstutzen, vw passat Diesel Verbrauch viel kühlflüssigkeit, vw passat kühlmittel läuft aus, passat avf kuhlwasserverlust, plätschern im motorraum 3bg, kühlflüssigkeit unter minimum passat b5 1. 9tdi

Similar threads

E
Antworten
2
Aufrufe
458
Excelsus
E
M
Antworten
5
Aufrufe
691
Moods
M
Passat19TDI
Antworten
4
Aufrufe
838
Passat19TDI
Passat19TDI
V
Antworten
14
Aufrufe
4.438
BlackWolf-Design
B
S
Antworten
12
Aufrufe
3.225
xlukex
X

Über uns

  • Seit 2002 tauschen sich in diesem Passat Forum, Anfänger wie auch Experten, über technische Probleme zum VW Passat aus. Vom Passat B1 bis zum Passat B8 gibt es viele hilfreiche und nütze Themen und Tipps, Anleitungen und Problemlösungen im Forum. Das Passat B5 Forum und das Passat B6 Forum bilden jedoch den deutlichen Mittelpunkt in unserer Community.

Unterstütze uns

  • Du kannst uns einfach unterstützen, indem du, bevor du deine Einkäufe bei Amazon tätigst, auf folgenden Button klickst. Darüber erhalten wir eine Umsatzbeteiligung von 5%. Das tut nicht weh und kostet auch keine Zeit.
    Vielen Dank!

    Amazon