Innenraumbeleuchtung beim 3BG

Diskutiere Innenraumbeleuchtung beim 3BG im B5 Elektrik & Elektronik Forum im Bereich Passat B5 (Typ 3B / 3BG); Hi Leute! Bin neu hier und habe mir bereits einiges angelesen. Mir geht es um die Innenraumbeleuchtung. Es gab zwar schon verschiedene...
A

Anonymous

Gast
Hi Leute!

Bin neu hier und habe mir bereits einiges angelesen.
Mir geht es um die Innenraumbeleuchtung. Es gab zwar schon verschiedene Treads, auch zum Anschließen usw.
Ich hätte allerdings eine Frage: Wenn die Tür geöffnet ist, soll das Licht ja angehn, dabei liegt aber 0 V an, beim geschlossenen Zustand genau umgekehrt. Angeblich brauche ich ein Relais, um evt Dioden oder Kathoden als erweiterte Beleuchtung, angeschlossen an die Innenraumbeleuchtung, zu installieren.
Könnt ihr mir sagen, was ich da für ein Relais benötige, wie es heißt und wo ich so etwas herbekomme?
Vielen Dank schonmal.

Gruß


Edit: Laut anderen sollte solch ein Relais mindestens 500 Ohm haben
 
07.05.2007
#1
A

Anzeige

Gast

Hast du schon mal in So wird`s gemacht nachgelesen? Das könnte dir sicher helfen!
KorK

KorK

Beiträge
760
Reaktionen
0
Du brauchst kein Relais...

Ich weiss jetzt zwar nicht welcher Kontakt geschalten wird, also ob Masse oder Plus dazugeschalten wird wenn du die Tür aufmachst, das ist aber auch egal.
Das andere (also das nicht geschaltene Potential) schließt du einfach immer an deine innen Beleuchtung an und, und durch das andere lässt du die Lampe anschalten genau so wie die in der Tür ja auch. ;)
 
A

Anonymous

Gast
hi!

kannst du mir das bitte nochmal erklären? ich hab das nich so ganz verstanden, was ich wo anschließen muss.

gruß
 
KorK

KorK

Beiträge
760
Reaktionen
0
Also ich nehme mal an du weisst über einen elektrischen Stromkreis bescheid... ;)
Um deine Lampe leuchten zu lassen brauchst du ja plus und Minus. Die Pfützen-Lampe in der Tür z.B. hat ja auch zwei Leitungen. Eine Davon wird aber durch einen Schalter unterbrochen wenn die Tür zu ist, so dass sie nicht leuchtet. Machst du die Tür auf, wird der kontakt geschlosse und die Lampe leuchtet (genau so wie beim Kühlschrank ;) ).

Wenn du jetzt also deine Zusatzbeleuchtung genau parallel dazu anschließt (plus und Minus beachten bei LEDs) dann leuchtet diese auch immer dann wenn die Pfützenleuchte auch leuchtet... ;)

Das ist zwar mit etwas Aufwand verbunden, aber funktioniert auf jeden Fall! :)

Vielleicht sagst du mal was für eine Zusätzliche Beleuchtung du reinmachen willst? Fussraumbeleuchtung?
 
A

Anonymous

Gast
Moin!

Also, was das angeht weiß ich schon bescheid!!
Ich will mir evt Kathoden als Fußraumbeleuchtung vorne einbauen. Diese wollte ich aber nciht mit den Pfützenleuchten verbinden (da man da die Verkleidung auch abnehmen muss). Ich hatte vor die Fußraumbeleuchtung an die Innenraumbeleuchtung anzuschließen. Und genau da scheint es nich möglich zu sein, einfach an Masse bzw Plus zu gehen, weil die Schaltung eben genau umgekehrt ist (d.h. Tür auf, 0V, Lampe soll leuchten).
Und genau deswegen hab ich hier reingeschrieben... weil ich nicht weiß mit welchem Relais ich das machen muss...

Gruß
 
KorK

KorK

Beiträge
760
Reaktionen
0
Deswegen brauchst du aber kein Relais...

Wie ich ja obern geschrieben hab, ist es der Lampe egal welche Leitung du zuschaltest um zu leuchten!
Wenn hier die Masse geschalten wird, dann schließe doch einfach den Plus-Anschluss deiner Kathoden einfach an eine Dauer-Plus Leitung an, und einschalten tust du sie über die schaltbare Masse des Türkontakts.
D.h. also Plus der Kathoden an KL_30 (Dauerplus) und Masse an den Türkontakt der ja auch die Innenleuchte einschaltet... ;)
 
A

Anonymous

Gast
Hi!

Ich versteh aber dann nich warum auf der Seite www.galaxy21.net "Einbau der Fußraumbeleuchtung vorn" dann genau das andere steht "Eine Verwendung dieses Kontakts ist nur mit einem zusätzlichen Relais möglich". Und soweit ich das verstanden habe, würdest du die Lampen genauso anschließen, nur ohne Relais.
Naja ich werds mal ausprobieren, und dann ja sehn obs geht.

so, also geht nich...
kann mir bitte jemand helfen? evt auch mit ner genaueren beschreibung und evt bebilderung?

Gruß

Micha: Bitte die "Edit" Funktion benutzen um schon vorhandene Beiträge zu editieren und für die Links gibts extra eine Taste !
 
KorK

KorK

Beiträge
760
Reaktionen
0
Ja wie hast du es probiert ? Wo hast du was angeschlossen und was hast du ggf. gemessen in welchem Zustand?
Die Lösung mit dem Relais ist komisch, und irgendwie unnötig! Wenn die Leitung beim Öffnen der Tür von 12V auf Masse wechselt, dann ist es doch gar kein Problem die KKs anzuschließen... :roll:
 
M

Micha

Beiträge
2.824
Reaktionen
0
Hey "null plan von nix"...

mal ganz ehrlich auf der oben genannten Seite ist es doch eigentlich EINDEUTIG erklärt und beschrieben :

"Der Türkontakt beim Passat ist keine geschaltete Masse, sondern ein gesteuertes Plus. Ist die Tür zu, hat die Leitung +12V gegen Masse. Ist die Tür auf, hat die Leitung 0V gegen Masse. Zu finden ist der Türkontakt in der Kuplungsstation der A-Säule auf der Fahrerseite (unten im Fußraum). Dort ist es der hellblaue Stecker rechts oben (siehe Bild). Das Kabel ist br/ws und steckt in Pin 6 diese Steckers. Dies gilt nur für den Passat 3BG. (Die 3 dicken Kabel sind zusätzlich verlegt, für Endstufe und CD-Wechsler.)

Eine Verwendung dieses Kontakts ist nur mit einem zusätzlichen Relais möglich. Dieses Relais sollte einen hohen Spulenwiderstand haben (>500 Ohm), da es im Ruhezustand (Licht aus) angezogen ist. An den Schaltkontakt wird dann das Dauerplus angeschlossen, welcher dann mit dem Pluskontakt der beiden Leuchten verbunden wird."

Warum man da ein Relais nehmen sollte, ist mir auf den ersten Blick auch nicht klar ... in dieser Lösung nutzt er eben das Dauerplus und schaltet nochmal "zusätzlich" mit dem Relais ( vielleicht um die original Leitung nicht zusätzlich zu belasten !!? ) ! Mehr eigentlich nicht !
 
A

Anonymous

Gast
Hi Micha!

Vielen Dank. Wenns für mich so einfach wäre und ich die Anleitung verstehen würde, hätte ich nicht mehr nachgefragt. Ich bin eben en kleines dummerchen und hatte bisher wenig mit Elektronik am Hut.
Ich hatte die KKs an genau diesen hellblauen Stecker angeschlossen (Plus und Masse) und sie haben nicht funktioniert.
Und deswegen habe ich bei euch nochmal nachgefragt, ob das denn wirklich so stimmt, bzw was ich machen muss.

Gruß
 
M

Micha

Beiträge
2.824
Reaktionen
0
War ja nur gut gemeint :roll:

.. vielleicht ist es am besten, du holst dir mal einen Kumpel dazu der sich damit auskennt.
Manchmal reicht es schon wenn mal ein 3. oder 4. Auge draufschaut :wink:
 
KorK

KorK

Beiträge
760
Reaktionen
0
Hast du die KKs auch mal in "beiden Richtungen" angeschlossen? Also auch mal die Kabel vertauscht?
 
A

Anonymous

Gast
Hi!

Sry Micha, es war nich bös gemeint ;-) *um Verzeihung bitt* *gg*
Ähm, ich hab die Kabel auch mal vertauscht ja, aber es hat in beiden Richtungen nicht funktioniert.
Ihr seid also der Meinung, dass bei diesem blauen Stecker (bei dem Foto, das auf o.g. Link zu sehn ist) + und - rein muss, stimmts?
Wenn ich ein Messgerät hätte, würd ich gern mal den Strom messen, nur leider besitze ich keins.
Gruß
 
KorK

KorK

Beiträge
760
Reaktionen
0
Bezüglich der Steckerbelegung kann ich dir leider nicht helfen. Da muss ich auch auf die angegebenen Daten zurückgreifen, da ich den Stecker auch noch nie gesehen hab...

Wenn das aber der Stecker ist, der direkt in die Tür zur Lampe geht, dann müssen die KKs funktionieren, da die Lampe ja auch leuchtet!

Es sei denn du hast das Vorschaltgerät der KKs vergessen?! :D
 
sv_t

sv_t

Beiträge
107
Reaktionen
1
So, da will ich mich auch mal in die Diskussion einklinken.

Bevor wir Dir helfen können müsstest Du uns mal sagen wann Deine
Fußraumbeleuchtung leuchten soll und wann nicht.
Danach entscheidet sich nämlich, wo Du die Lampen anschließt.
Außerdem solltest Du vorher mal testen, ob die Lampen überhaupt funktionieren.
Schließe die Lampen an das Vorschaltgerät (Inverter) und dieses mal an die Batterie.
Wenn das funktioniert kannst Du an das Verkabeln gehen.

Bei der Beschreibung auf dem anderen Link ist dem Autor vermutlich auch ein kleiner Fehler unterlaufen.
Soweit ich weiß wird beim Türöffnerkontakt immer die Masse geschaltet.
Dauerplus an die Lampe, von der Lampe an den Kontakt, vom Kontakt zur Masse.
Der Kontakt schließt wenn die Tür geöffnet wird. Damit wird der Stromkreis zur Masse geschlossen.
Gemessen wird dann am Kontakt natürlich 0V gegen Masse.
Wird die Tür geschlossen, so öffnet der Kontakt und unterbricht den Stromkreis zur Masse.
Jetzt kann man am Kontakt 12V messen, weil hier das Leuchtmittel den angeschlossenen Dauerplus durchläßt.

Wird die Fußraumbeleuchtung an den Türkontakt angeschlossen, leuchtet sie nur bei geöffneter Tür.
In diesem Fall müsstet Du den Dauerplus (oder Zündung) an den Plus vom Vorschaltgerät anschließen und
mit dem Minus an den Türkontakt (das braun/weiße - nicht an das rein braune, weil Dauermasse) gehen.

Das Relais musst Du verwenden, wenn Deine Zusatzbeleuchtung zu viel Strom zieht.
Denn das würde erstens der Türkontakt nicht schaffen und zweitens auch nicht die dünne Leitung.
Dazu müsstest Du mal die technischen Daten des Vorschaltgerätes anschauen.
Ich würde ein Relais einbauen. Auf dem Relaisträger ist noch genug Platz.

So, jetzt hast Du erstmal zu tun. Wenn Du die Daten alle hast meldest Du Dich nochmal und dann
können wir auch sagen, wie Du das anschließen musst.

Das ganze gabs hier schonmal.

Bis dann,
 
sv_t

sv_t

Beiträge
107
Reaktionen
1
So, ich habe mal schnell ein paar kleine Schaltungen skizziert.
Falls Du mit den Symbolen nix anfangen kannst, die Kreise mit dem Kreuz drin sind Lampen,
das andere ist der Kontakt.



Hier kannst Du mal vergleichen, dass es egal ist ob der Plus (links) oder die Masse (rechts) geschaltet wird.
Wird die Tür geöffnet, schließt der Kontakt, der Stromkreis ist geschlossen, die Lampe leuchtet.
Am Punkt "X" kann man nun folgendes messen:
Tür zu = Kontakt geöffnet = 12V gegen Masse
Tür auf = Kontakt geschlossen = 0V gegen Masse



Das wäre die Version ohne Relais.
Plus an Dein Vorschaltgerät und Minus vom Vorschaltgerät an den braun/weißen von besagtem Stecker.



Das wäre die Version mit Relais.
Hat den Vorteil, dass Du Dir keine Gedanken um die Leistung der Leuchten machen musst.
Funktion.
Tür öffnet = Kontakt schließt = Relais zieht an = Relaiskontakt schließt = 12V an Vorschaltgerät = Lampen leuchten!

Ich hoffe das war einigermaßen verständlich für Dich.
 
A

Anonymous

Gast
Hi!

Bin jetzt erst wieder anwesend. Sry.
Ich bedanke mich erstmal für deine Hilfe.
Also wann die Beleuchtung angehn soll... ich hab bereits erfahren dass für die Pfützenbeleuchtung die Verkleidung in der Tür rausgenommen werden müsste. Dies wollte ich vermeiden und hab mich dazu entschieden, dass die Fußraumbeleuchtung (ich kürz mal ab: FRB) mit der Innenbeleuchtung gehen soll. (Diese geht ja auch an wenn die Türen aufgehn) Und soweit ich das in der Anleitung von Galaxy (o.g. Link) gelesen habe, muss die FRB an diesem blauen Stecker angeschlossen werden.
(zusätzliche Anmerkung: Die Innenraumbeleuchtung geht ja z.B. auch an, wenn der Schlüssel abgezogen wird, die Türen aber noch zu sind, mir ist egal, ob hier die FRB schon mitangeht oder noch nicht. Hauptsache ist, dass sie angeht wenn ne Tür geöffnet wird.

Gruß

edit: mir gehts eigentlcih nur darum zu wissen, wo genau ich + bzw - kabel vom inverter anbringen muss, an welchem stecker und in welchen kontakt des steckers. (ich werd wahrscheinlich ein inverter mit 2 kathoden verbauen... geht das dann ohne relais?)
 
sv_t

sv_t

Beiträge
107
Reaktionen
1
Hallo,

ob das ohne Relais geht kann ich Dir so aus der Ferne nicht sagen.
Dazu musst Du mall die techn. Daten der Kathoden nennen (speziell die Leistung oder den Strom).
Aus meiner Erfahrung glaube ich aber nicht, dass Du die FRB auf Dauer ohne Relais betreiben kannst.
Das mag die ersten 10-20Mal gehen, aber irgendwann machst Du Dir entweder die Türkontakte zur Sau
oder Du schmorst Dir die braun/weiße Leitung weg. Also alles größer 10W würde ich mit Relais steuern.

Zwischen der Innenraumbeleuchtung und der Pfützenbeleuchtung scheint es einen techn. Unterschied zu geben.
Die Pfützenbeleuchtung geht an wenn die Tür auf geht und geht aus wenn die Tür zu geht.
Die Innenraumbeleuchtung funktioniert etwas anders.
Da ist eine Elektronik, die z.B. das zeitverzögerte Ausschalten (und das Dimmen) steuert.
Auch das das Innenlicht mit dem Abziehen des Schlüssel angeht, kommt von der Elektronik.

Die einfachste Verdrahtung wäre die in Skizze 2 (aus meiner vorherigen Antwort).
Sprich Dauerplus oder Zündung an den Plus vom Inverter, und die braun/weiße Leitung von dem hellblauen Stecker
an den Minus vom Inverter. Die Kathoden kannste dann ganz normal an den Inverter anschließen.
Dann geht die FRB an wenn die Tür aufgeht und aus wenn die Tür zugeht. Die Zeitverzögerung wie
bei der Innenbeleuchtung hast Du so aber nicht.

Wenn Du die Zeitverzögerung haben willst, musst Du entweder 2 Leitungen von der Innenbeleuchtung
runter zum Fußraum legen, oder die Steuerelektronik der Innenraumbeleuchtung suchen.
Das Steuergerät für die Innenlicht-Komfortsteuerung müsste vor dem Fahrersitz (unterm Teppich) liegen.
Ich glaube dazu muss der Sitz entweder ganz nach hinten oder komplett raus (?).
Welche zwei Leitungen Du davon abgreifen muss, kann ich Dir aber erst nächste Woche sagen, Anfrage läuft gerade.
Von dort kannst Du am leichtesten die FRB ansteuern. Vielleicht kannst Du da auch gleich den Inverter positionieren.

Also wenn Du noch etwas Zeit hast warte mal bis nächste Woche.
 
A

Anonymous

Gast
hi!!
ja klar, ich hab zeit.
vielen dank für deine hilfe!!!
also wenn aber uahc nohc der ganze sitz raus muss usw... nene... des würd auch locker reichen wenn ich da an den blauen stecker komme....
aber mal noch ne frage dazu, welche plus-leitung sollte ich da unten (links im fußraum) denn nutzen?
und dann noch ne frage, kannst du mir sagen welches relais ich dafür verwenden sollte (zur sicherheit) also haste en link oder so?
gruß
 
sv_t

sv_t

Beiträge
107
Reaktionen
1
Hallo,

ich denke mal der Sitz muss nicht raus. Ich will aber nächste Woche selber mal schauen und
dann mache ich evtl. ein Foto. Man muss ja eigentlich nur unter den Teppich.

Als Teile würde ich folgende nehmen:

Relais findest Du hier, würde das 381 (Nr. 431 951 253 G) empfehlen
Relaissockel: 443 937 527 findest Du hier, (der lässt sich in den Relaisträger einklinken)
Kontakte: 2Stck = 000 979 227, 2Stck = 000 979 212

Das Ganze muss man sich dann zusammenstecken und mit dem Rest verdrahten.
Wenn Du damit nicht klar kommst, kann ich Dir nächste Woche evtl. auch Fotos schicken.

Als Link kann ich dazu www.passatplus.de empfehlen.

Zu den Plus-Klemmen gibts diesen Link: Schraubklemmen

Die linke Klemme (75X) ist die Zündung, also hat nur 12V, wenn die Zündung ein ist.
Die 3 Klemmen in der Mitte sind der Dauerplus.
Die rechte Klemme sagt mir erstmal auch nix.
Ich würde in dem Fall an eine Dauerplus-Klemme gehen, sonst geht die FRB ja nicht bei abgezogenem Zündschlüssel.

Masse findest Du an der Karosserie gleich hinter dem Hebel zum öffnen der Motorhaube.
 
Thema:

Innenraumbeleuchtung beim 3BG

Schlagworte

vw passat 3 bg innenraumbeleuchtung hinten ultraschallsensor

,

3bg innenraumbeleuchtung

,

passat 3bg innenraumbeleuchtung relais

,
vw passat 3bg variant innenraumbeleuchtung

Similar threads

S
Antworten
3
Aufrufe
1.316
fleisch
F
3B-Maus
Antworten
5
Aufrufe
719
3B-Maus
3B-Maus
X
Antworten
1
Aufrufe
846
oskar1979
O
D
Antworten
1
Aufrufe
588
r0g3r
R
D
Antworten
3
Aufrufe
594
falo
F

Über uns

  • Seit 2002 tauschen sich in diesem Passat Forum, Anfänger wie auch Experten, über technische Probleme zum VW Passat aus. Vom Passat B1 bis zum Passat B8 gibt es viele hilfreiche und nütze Themen und Tipps, Anleitungen und Problemlösungen im Forum. Das Passat B5 Forum und das Passat B6 Forum bilden jedoch den deutlichen Mittelpunkt in unserer Community.

Unterstütze uns

  • Du kannst uns einfach unterstützen, indem du, bevor du deine Einkäufe bei Amazon tätigst, auf folgenden Button klickst. Darüber erhalten wir eine Umsatzbeteiligung von 5%. Das tut nicht weh und kostet auch keine Zeit.
    Vielen Dank!

    Amazon