Gute Nachricht für alle PPD-Fahrer

Dieses Thema im Forum "B6 Motoren" wurde erstellt von E_r_i_c, 02.10.2011.

  1. #101 05.01.2013
    wingscraft

    Registriert seit:
    19.07.2012
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    also ich kenne als Onlineanleitung nur Elsaweb (kostenlos) oder Erwin (kostenpflichtig) wobei im Erwin nicht viel mehr drin steht als bei Elsaweb bezüglich der PPD-Elemente.. Soweit ich weiß braucht man für den Wechsel der Elemente diverse Spezialwerkzeuge, mit denen unter anderem auch der OT der Nocke bestimmt wird, die die PPD-Elemente antreibt.. Die Elemente müssen nach dem Wechsel mit einem definierten Spiel zur Nocke neu justiert werden, da sie ansonsten falsch angesteuert werden und falsche Einspritzzeiten/mengen erzeugen und der Motor nicht optimal läuft.. Wäre eher eine Frage an die, die selber die PPD-Elemente mal gewechselt haben... Dürften aber eher wenige sein, oder die, die einen guten Draht zur VW-Werkstatt haben..

    Wäre interessant mal von einem VW-Fachmann unter euch zu erfahren, ob man die PPD-Elemente selber mit "normal käuflichem" Werkzeug ausbauen und ggf. wechseln kann, dann alles wieder
    mit den geforderten Drehmomenten montieren und dann nur noch für die Feinjustierung in die Werkstatt fahren kann... Dann kostet die genaue Einstellung der Elemente mit speziellen Messwerkzeugen vielleicht nur noch rund 150-200€, aber keine 500-600 für den gesamten Aus- und Einbau.. Die Preise sind sowieso ne Frechheit!!! Selbst bei 80€/std in der Vertragswerkstatt ist man keine 7-8std da dran... Wird bei solchen Reparaturen gerne für die Werkstatt schön gerechnet... Und kein Kunde kanns so recht nachvollziehen, da er nicht mit der Stoppuhr danebensteht..
    Woher ich das weiß? Naja, nach einer Nachfrage bei meinem VW Händler (Werkstattmeister) nach dem Preis für die Reinigung konnte er mir nichtmal sagen, wie lange sowas circa dauert und was da an Material so auf mich zukommt (Dichtungen, Dichtringe, Schrauben etc..) "Naja, so pi mal daumen" Und das in einer Vertragswerkstatt, ist schon echt ein Armutszeugnis!!! Und dann schreibt mir VW, ich soll erst ne Reinigung machen lassen und dann erfahre ich erst, ob die was vom Kuchen übernehmen??? Für wie bescheuert halten die mich denn ??? Ist genauso als wenn ich mitm 15 Jahre alten Auto zu ATU fahre und sage: machen Sie alles am Auto was gemacht werden muss... Dann brauch ich mich auch nicht wundern, wenn ich für die Reparaturkosten einen neuen alten Wagen für bekomme....

    Der VW Werkstatt wird das mit dem nachträglichen Justieren sicherlich nicht schmecken, aber das wäre mir sowas von egal... Hatte son Fall in einer freien Werkstatt mit der Klimabefüllung, wo meine Anlage undicht war.. Da wollten die tatsächlich nur dann ne Füllung rein machen, wenn die den Kondensator selber auswechseln dürfen.. total bekloppt!!!! Wenn ich hinfahre und sage ich will nur ne Füllung und auch nur dafür bezahle, dann hat die das nicht zu interessieren, wer letztendlich den Kondensator tauscht.. Die können es zwar anbieten selber zu wechseln und auf die Funktionalität der Anlage eine Garantie geben, aber bestimmen können sies nicht, wenn ich eine erneute Undichtigkeit auf meine eigene Gefahr in Kauf nehme.. Naja, haben die auch Zähneknirschend gemacht, und gewechselt habe ich alles selber.. Und dicht war die Anlage danach auch, also mal wieder viel Geld gesparrt.. Sonst müsste ich ja auch bei jedem Reifenwuchten einen neuen Satz Reifen in der Werkstatt bestellen, wenn sie die alten nur dann wuchten, wenn ich neue bestelle...

    Wenn das mit den PPD-Elementen wie oben beschrieben gehen würde, wäre es zumindest eine Alternative für Leute mit passendem Werkzeug und handwerklichem Geschick, den Preis des Austausches im Rahmen zu halten...
     
  2. #1 05.01.2013
    Hast du schon mal in So wird`s gemacht nachgelesen? Das könnte dir sicher helfen!
     
  3. #102 08.01.2013
    tastaturio

    Registriert seit:
    08.01.2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,
    ich habe meinen Dicken im August gekauft, BJ 07, 67000 km. Nachdem ich seitdem hier immer fleißig mitgelesen habe, hat mich der PD-Defekt auch an Weihnachten beim KM-Stand 72000 erwischt. Mein :mrblue: hat den Dicken abgeholt und nachdem ich ihm gesagt habe, dass ich auf das bei VW bekannte Problem tippe und es da ja auch ein "Kulanzschreiben" gibt, habe ich meinen Renntraktor heute abgeholt. Mein :mrblue: sagte mir, daß er alle 4 PD's getauscht hat und das VW aus Kulanz den Kram übernimmt. :mrgreen:
    DANKE JUNGS, OHNE DAS FORUM WÄRE DAS WOHL EIN TEURER SPASS GEWORDEN! IHR SEID SPITZE!! :top: :top: :top:

    Grüße
    Tastaturio
     
  4. #103 09.01.2013
    dieselmartin

    Registriert seit:
    07.02.2008
    Beiträge:
    7.391
    Zustimmungen:
    0
    Danke und Grüsse in die Eifel.

    Wo wars du ? In BIT (Müller, Mosel oder wie der sich gerade nennt) oder lokal beim Schneider ?

    m;
     
  5. #104 02.03.2013
    Hanschi

    Registriert seit:
    02.03.2013
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    hallo leute,
    ich habe jetzt nich alles durchgelesen aber wenn ich das jetzt recht verstehe, dann bekomme ich mit meinem 3c passat BKP bj 08.2005 garnichts bezahlt von vw?! weder auf kulanz einen tausch aller pde und auch keinen kostenlosen tausch bei einem defekten pde, da ich ja aus den 7 jahren schon raus bin?
    oder gibts da noch irgendeine möglichkeit?
     
  6. #105 02.03.2013
    nitz

    Registriert seit:
    05.11.2011
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    0
    Steht alles im Thread!!!


    Gesendet von meinem iPad mit Tapatalk HD
     
  7. #106 30.05.2013
    Jockeli

    Registriert seit:
    30.05.2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen!

    Habe mir letzte Woche einen B6 2.0 TDI Highline, Baujahr 2008 mit 100kw (136PS) zugelegt. Nun fahre ich ca. 1 Woche mit dem Auto und dachte, ich würde mir die Aussetzer nur einbilden.
    Wenn ich aber diesen Beitrag hier lese, scheint es doch Realität zu sein. Des weiteren hat er einen Durchschnittsverbrauch von ca. 7,8-8l, was ich als etwas hoch ansehe, oder?
    Er ist mir auch schon paar mal beim Anfahren an der Kreuzung "abgesoffen", was mir beim 1,9 TDI Golf IV nie passiert ist. :?

    Jetzt habe ich nur ein Problem und zwar trägt mein Motor die Kennbuchstaben CBA. Ich weiß aber, daß es ein Reimport aus Belgien ist. Was ich leider nicht weiß ist, ob die Serien dann andere Kennbuchstaben als bei uns haben und er somit aus dieser Regelung rausfällt oder nicht.
    Kann mir das vielleicht einer von euch beantworten? Oder soll ich vorsichtshalber mal zum :mrblue: fahren und höflich nachfragen? Was meint ihr? Ich habe ihn leider bei einem freien Händler gekauft.
    Wäre um jede Hilfe dankbar.

    Schöne Grüße aus der verregneten Eifel!
    Jockeli
     
  8. #107 30.05.2013
    ICeY

    Registriert seit:
    28.05.2006
    Beiträge:
    4.373
    Zustimmungen:
    0
    Dein MKB ist CBAA und ist somit ein CR-Motor. Hat also mit diesem Problem definitiv nichts zu tun.
     
  9. #108 30.05.2013
    Jockeli

    Registriert seit:
    30.05.2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ach so! Danke für die Aufklärung!! :top:
    Aber was kann ich dann gegen die fehlende Gasannahme und den hohen Verbrauch machen?
     
  10. #109 30.05.2013
    ICeY

    Registriert seit:
    28.05.2006
    Beiträge:
    4.373
    Zustimmungen:
    0
    Mach dazu ein eigenes Thema auf, das hat hier nichts zu suchen. ;)
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden