DPF ist voll - Reinigung / Austausch

Diskutiere DPF ist voll - Reinigung / Austausch im Passat B6 (Typ 3C / CC) Forum im Bereich Technik; Hallo, ich habe mich jetzt schon eine ganze Weile mit meinem Problem durch das Internet und div. Foren durchgesucht, bin aber leider immer noch...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
C

carmencita

Beiträge
10
Reaktionen
0
Hallo,

ich habe mich jetzt schon eine ganze Weile mit meinem Problem durch das Internet und div. Foren durchgesucht, bin aber leider immer noch nicht viel schlauer geworden, daher ein neuer Thread zu einem Thema, welches sicher schon in ählicher Form hier abgehandelt wurde.

Zur Sache:

Bei meinem Passat Variant BJ.2008
- 140 PS ist der DPF nah 235.000 voll.

Ich habe das in einer "Freien Werkstatt" auslesen lassen und man sagte mir dort, der Aschefüllstand ist bei 65 g (60g ist max.).

Da ich grade eine recht kostspielige Reparatur hinter mit habe, ziehe ich in Erwägung die Instandsetzung des DPF so günstig wie möglich zu gestalten.

- Ein neuer Filter liegt nach meinen Infos mit Einbau deutlich über 1000 Euro
- Es gibt Firmen, die sowas reinigen, was ca. knapp die Hälfte kosten würde (finde ich gut) !


Meine Frage: Bei ebay zum Beispiel werden ja auch DPF´s zum Einbau angeboten.

Kann man sich nicht einfach so einen "neuen" DPF bei ebay bestellen und diesen dann Einbauen lassen ?

Wenn man dort den Suchbegriff "Partikelfilter Passat 3c" eingibt, bekommt man für 342 Euro neue DPF´s angezeigt.

Wäre das nich auch eine sinnvolle Lösung, oder bin ich da jetzt auf dem Holzweg ?
 
04.07.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Hast du schon mal in So wird`s gemacht nachgelesen? Das könnte dir sicher helfen!
H

huub38

Beiträge
75
Reaktionen
0
Ich habe meinen Passat in die Werkstatt Fa. Langeheine in 31535 Neustadt zur DPF-Reinigung gebracht. Vor der Reinigung waren die Daten: Aschemasse 72,03 und Beladungskoeffizient 26,6%, Kilometerstand ca. 225000km, Keine Warnlampe!
Die arbeiten mit der Firma DPF-Clean zusammen!

Kosten: 326,05€ Reinigung DPF, 3,70€ Material, 177,00€ DPF Aus- Einbau + Aschewert zurücksetzen. Also zusammen 603,03€.

Nach ca. 1 Woche habe ich ein ständiges Knacken aus dem Bereich Vorderachse unter Lastwechsel festgestellt! Als hätten die Federbeine leichtes Spiel!? Wieder Hin zur freien Werkstatt nach Neustadt und nochmal alles überprüfen lassen. (Vorderachse musste ja leicht gelöst werden um den DPF auszubauen) Und, nix gefunden. :-(

Also ab zu VW und siehe da, die Achse bzw. der Agregateträger muss beim lösen fixiert werden und beim Ansetzen sollten neue Schrauben verwendet werden! (Dehnschrauben!) Alles neu und Fahrwerk vermessen - tadaaa, das Knacken ist weg! Fahrwerk vermessen, weil über den Agregateträger auch Spur usw. verändert werden kann! Allso noch mal ein paar Euros on Top! :-(
 
C

carmencita

Beiträge
10
Reaktionen
0
Danke für die Info, ich werde hier fleissig mitlesen, aber bin jetzt erstmal 2 Wochen in Urlaub (mit vollem Aschekasten :) ).
 
dieselmartin

dieselmartin

Beiträge
7.391
Reaktionen
0
Top :cry:

mit schon übervollem DPF in Urlaub - ich hoffe nicht mitm Auto.
 
R

Richthofen

Beiträge
164
Reaktionen
0
Was soll schon passieren?
VW teilt dem Kunden normalerweise ab 150 000km den Aschestand mit, meine Bekannte hat mittlerweile 200 000 auf ihrem BMP draufgefahren, Aschestand beträgt 75g, der VW-Meister sagte: Ja, den kann man tauschen aber solange die Regenerationszyklen nicht unter 400km fallen solle sie sich keine Gedanken drüber machen, anscheinend wird da gerne mit der Panik der Kunden Geld gemacht. Ich werde bei meinem auch erst eingreifen wenn die Regereratinszyklen so kurz sind daß ich wirklich was machen muß.
 
A

ABT

Beiträge
334
Reaktionen
1
Moin
Was soll denn da brennen? Der Filter in sich? Dann kommt ne Stichflamme aus dem Auspuff und gut :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Nee mal im Ernst. Der Aschegehalt ist ein hochgerechneter Wert des MSG. Der muss nicht reell vorliegen. Habe den Fall bei meinem Firmenwagen das VW sich weigert den Filter auf Kulanz zu tauschen.
Seit KM Stand 90.000 regeneriert er nicht mehr alle 400km ohne Lampe, sondern alle 80km ohne Lampe. Antwort VW "Alles normal".
Seit KM 113tkm regeneriert er quasi dauerhaft und alle 150-200km geht die Lampe an. Die Lampe geht aber, wenn sie an ist, nicht mehr aus. Es sei denn ich stehe längere Zeit im Stau oder mache den Motor wegen ner Pause oder Tankstop aus oder die Tankanzeige geht auf Reserve.
Ansonsten: Motor starten, 2-3km fahren, er regeneriert. Kaum auf der Autobahn und Drehzahlen dauerhaft zwischen 3000 und 35000 geht die Lampe an.
Jetzt sinds um 145tkm und die Lampe geht, wenn sie an war und ich anhalte wegen Tanken oÄ, beim nächsten Zündung einschalten nicht mehr aus!!!
VW hat den Aschegehalt ausgelesen. 0,130ml und 0,220ml dürfen es sein. Also kann ich noch über 100tkm fahren bevor der Filter neu muss.

Getauscht wurde nur der Diff Druck Sensor, gebrachts hats rein gar nichts. VW sagt "normal"
Grund ist meiner Meinung nach:
Filter dicht, daher zu hoher Differrenzdruck, daher ewige Reinigung.
Grund für Filterdicht: Komplett verschlissene Injektoren. Man hört es am Motorlauf, man hört es am Leerlaufsägen (man bedenke, es ist ein CommonRail CAAB oder wars CBBA? 102Ps...) und man sieht es am blauen Abgasdunst der im Leerlauf VOR dem Filter ankommt! Beschleunigen lässt VOR dem Filter dicken schwarzen Russ entstehen!!! Aber das krasseste ist echt die Abgasfahne im Leerlauf vor dem Filter.
Man kennt alte Daimler? W123 oder W124 mit dem blauen Leerlaufröcheln? Genau so siehts aus. Hinzu kommt ein geruch nach 60er Jahre Deutz-Luftgekühlt beim Holzspalten!!! Aber wie gesagt, laut VW ist das alles völlig normal!

Ich sehe das mit dem Aschegehalt ehrlich gesagt nicht so eng. Abgebrannt ist da bisher noch nichts, außer das der Turbo wohl demnächst die Grätsche macht so wie der klingt. Klar, bei den Abgastemperaturen denen der ständig ausgesetzt ist!

Würde mein privater irgendwann mal sagen das der Filter seine max Asche erreicht hat, ich würde ihn auf 0 zurücksetzen (lassen) und weiterfahren bis ich merke das er deutlich öfter regeneriert als sonst. Zumal bei dem ständigen Regenerieren der Kraftstoffverbrauch auch IMENS gestiegen ist. Bei meinem Firmenwagen bei Dauerregeneration 13-15 Liter und bei zwangsweise verhinderter Reg 8,7 Liter!

Gruß
Fredy
Ps. Und WENN bei meinem privaten der Filter irgendwann tatsächlich dicht ist... Flex, Schweißgerät und bye bye Problemkind
 
Billy Da Kid

Billy Da Kid

Beiträge
62
Reaktionen
0
Ich häng mich hier mal mir dran.
Mein Filter hat lt. VCDS 63g und ich bin auch am überlegen was ich machen soll. Knapp 2000€ bei VAG ist mir echt zu teuer, und ich sehe dafür auch keinen Gegenwert. Beim rumgoogeln bin ich über www.russfilterreinigung.de gestolpert, die sind auch schon bei VOX Automobil in der Sendung gewesen. Die haben Partnerwerkstätten im ganzen Bundesgebiet, die den Aus- und Einbau sowie den Versand zum reinigen übernehmen. Der Aufbereiter garantiert eine bis zu 98% Wiederherstellung des Neuzustands bezogen auf die Durchströmung. Wirksamkeit des Filters und des Kats wird hier wohl nicht gemeint sein.
Irgendwie traue ich aber trotzdem der ganzen Geschichte nicht so richtig. Ist meine Vorsicht zu begründen oder ist es wirklich die bessere Alternative zum Neutausch? Ich finde im Netz auch keine Langzeiterfahrungen mit der Filterreinigung, Beladungsmasse zurücksetzen kann ich auch ohne Reinigung, und der Wagen fährt dann so lange weiter bis wirklich nix mehr geht.
 
F

franko_kalkbrenner87

Beiträge
2
Reaktionen
0
Ich denke probieren geht über studieren :) Hab nen 3bg mit nachger.DPF . Ich werd wenn dann neuen reinbauen .....Kommt man vom Preis her aufs gleiche ! Ich persönlich würd den reinigen lassen (in deinem Fall) :))
 
Billy Da Kid

Billy Da Kid

Beiträge
62
Reaktionen
0
Nächsten Montag hab ich Termin. DPF wird zur Reinigung ausgebaut und verschickt, dauert ca. 1 Woche.
Werde berichten...
 
P

Pizzamampf

Beiträge
31
Reaktionen
0
Hallo Leute,

ich lese nun schon einige Zeit bei diversen DPF-Themen mit, da meiner demnächst wohl auch dran ist:
VCDS: 66,74g / Korr.-Wert 17,4%
Das ergibt nach meinem Verständnis eine korrigierte Masse von 66,74g x (1-0.174) = 55,13g

Bezogen auf die bisherige Laufleistung (~192tkm) bleiben dann noch ca. 18tkm, bis die (korrigierte) Aschemasse die 60g Marke knackt.
Wenn ich es richtig verstanden habe geht der Motor dann in den Notlauf.

Daher hat sich mir beim Lesen dieses Threads die Frage gestellt, die vllt auch andere interessiert:

Woran erkenne ich, wie lang das Intervall (km) zwischen den Regenerations-Zyklen ist?
Gibt es einen MWB dafür oder müsste ich fleißig alle 50km VCDS dranhängen?

Beim Fahren ist mir das bisher nicht aufgefallen; weder durch einen (sporadsich) höheren Verbrauch, noch durch irgendeine Leuchte im KI.

Würde nach dem manuellen Zurücksetzen des Aschewertes nicht irgendwann der Diff.-Drucksensor einen Fehler melden?
 
H

huub38

Beiträge
75
Reaktionen
0
@ all: gebt doch einfach mal "DPF reinigen" usw... in die Suchoption ein! Alle Fragen hier wurden schon x-mal durchgekaut! Und Erfahrungsberichte zum Reinigen etc. gibt es auch...

Gruß
 
P

Pizzamampf

Beiträge
31
Reaktionen
0
Hallo huub,

Das habe ich getan, allerdings keine richtige Antwort in den bisherigen Threads die ich gelesen habe finden können.
Das sind ja schließlich nicht grad wenige.
Daher habe ich auch versucht mich so genau wie möglich auszudrücken, es geht mir nicht um die DPF Reinigung allgemein.

Du scheinst dich da sehr gut auszukennen, vllt kannst du mir meine Fragen trotzdem kurz beantworten?
Das wäre sehr nett :)
 
Billy Da Kid

Billy Da Kid

Beiträge
62
Reaktionen
0
Ich merke es wenn er regeneriert. Im Standgas läuft er unrund und beim Drehzahlhalten ruckelt er leicht. Hab VCDS über eine längere Zeit dran gehabt und immer bei diesen Symptomen regeneriert er. Bei mir geht der Verbrauch während der Regeneration runter, ich ging eigentlich davon aus, dass die Einspritzmenge ansteigt. Hab jetzt nicht so die Erfahrung beim Diesel, aber beim Benziner geht die Abgastemperatur hoch bei Spritmangel.
 
P

Pizzamampf

Beiträge
31
Reaktionen
0
Hallo dieselmartin,

Ohne es besser zu wissen fand ich das irgendwie logisch.

Nach irgendeinem Kriterium entscheidet das MSG ja den Partikelfilter als voll zu definierenden und den Motor im Notlauf zu betreiben.

Da der Filter ab 60g als voll gilt und bei mir schon ~68g drin stehen war ich davon ausgegangen, dass der Korrekturwert von (in meinem Fall) -17,4% sich auf die theoretischen 68g bezieht.
Nachdem man diese abzieht sind es dann ~55g und damit unter 60g.
Das fand ich irgendwie einleuchtend, kann aber natürlich Unsinn sein.
 
dieselmartin

dieselmartin

Beiträge
7.391
Reaktionen
0
Nach irgendeinem Kriterium entscheidet das MSG ja den Partikelfilter als voll zu definierenden und den Motor im Notlauf zu betreiben.
Wer sagt denn, dass ein als Voll definierter DPF angezeigt wird oder gar der Motor in den Notlauf geht ?
VW Doku zumindest nicht ;)

Nach meiner Info lautet das Kriterium 60 g Asche und immer schön Inspektionen machen lassen - die Werkstatt sagt dann, wenn es nötig ist.
 
P

Pizzamampf

Beiträge
31
Reaktionen
0
hmm^^ sehr interessant, da hab ich wohl etwas falsch verstanden.

Ich dachte immer das MSG tut genau DAS, wenn die Messwerte (Aschewert, Diff-Druck, Regenerationsintervall, etc) darauf schließen lassen, dass der DPF-Zustand kritisch ist.

Dann muss ich wohl zügig mal aktiv werden...

Vielen Dank, dass du dir die Mühe gemacht hast mein Missverständnis aufzuklären.


Was ist denn nun das schlimmste, was passieren kann?
DPF überladen --> Diff-Druck zu hoch --> Fehler/Notlauf/permanentes Regenerieren?
 
P

Pizzamampf

Beiträge
31
Reaktionen
0
Wenn Du den Trekker eh noch etwas behalten willst, sind 58 der 65 g eh egal, dann würde ichs machen (lassen) und gut ist.
Ja auf jeden Fall, werde wohl ne Reinigung machen lassen wie huub38 es hat machen lassen.
Den DPF selbst auszubauen ist mir logistisch echt zu aufwändig.

Na ich dachte schon das merkt keiner :p


Danke an alle für die Hilfe!
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

DPF ist voll - Reinigung / Austausch

Schlagworte

kosten tausch dpf Passat cr

,

passat 3c partikelfilter regenerieren

,

Diesel Rußpartikelfilter VW passat b7 1.6l leuchtet auf

,
partikelfilter regeneriert dauerhaft
, Passat 2008 CR b7 Partikelfilter wechseln, vw passat b7 rußpartikelfilter, rußpartikelfilter austausch passat b7, passat b7 partikelfilter wechseln, passat b7 dpf austausch, dpf reinigen passat b7, passat bj 2008 anzeige wenn partikelfilter ausgebrannt wird, dpf voll nach wie vielen Kilometer Passat b7, Regenerationsintervalle dpf passat, passat b7 ruspartikelfilter reinigen, dieselpartikelfilter passat b7, vw passat dpf regeneration, lösung filter voll vcds passat 3c, Partikelfilter passat wann voll, passat aschemasse 20, vw passat b6 dpf ausbrennen, Wo ist beim passat der dpf, rußpartikelfilter Passat b7 zu, dpf VW Passat leuchtet kurz, passat b8 dieselpartikelfilter, dpf leute b7

Similar threads

Dangler77
Antworten
8
Aufrufe
1.119
Dangler77
R
Antworten
17
Aufrufe
2.430
WEBI
W
H
Antworten
20
Aufrufe
3.075
B
M
  • 52
  • Antworten
    52
    Aufrufe
    15.153
    raceface
    raceface

    Über uns

    • Seit 2002 tauschen sich in diesem Passat Forum, Anfänger wie auch Experten, über technische Probleme zum VW Passat aus. Vom Passat B1 bis zum Passat B8 gibt es viele hilfreiche und nütze Themen und Tipps, Anleitungen und Problemlösungen im Forum. Das Passat B5 Forum und das Passat B6 Forum bilden jedoch den deutlichen Mittelpunkt in unserer Community.

    Unterstütze uns

    • Du kannst uns einfach unterstützen, indem du, bevor du deine Einkäufe bei Amazon tätigst, auf folgenden Button klickst. Darüber erhalten wir eine Umsatzbeteiligung von 5%. Das tut nicht weh und kostet auch keine Zeit.
      Vielen Dank!

      Amazon