Dieselpartikelfilter auswaschen ?

Diskutiere Dieselpartikelfilter auswaschen ? im B6 Motoren Forum im Bereich Passat B6 (Typ 3C / CC); Hallo, mein Passat Variant 2.0 TDI PD 4-motion mit 140 PS und DPF hat gut 122.000 km auf der Uhr. Erstzulassung 05/2007. Langsam aber sicher muss...
N

nik100943

Beiträge
41
Reaktionen
0
Hallo,

mein Passat Variant 2.0 TDI PD 4-motion mit 140 PS und DPF hat gut 122.000 km auf der Uhr. Erstzulassung 05/2007. Langsam aber sicher muss
ich mich mit dem Gedanken anfreunden, dass der "Aschekasten" im DPF bald randvoll sein wird.. :cry:

Im Motor-Talk gibt es Stimmen, dass die Regeneration bzw. der Austausch des DPF +/- 1.200 Euronen kostet... :oops:

Eine Stimme behauptet, dass man den DPF ganz einfach entgegen der Abgasrichtung mit Wasser "auswaschen" kann. Das wäre ja, von dem schwierigen Ausbau des DPF mal abgesehen, eine kostengünstige Lösung.

Was sagen die Profis zum Auswaschen des DPF ??????

Grüsse vom Mainzer Lerchenberg
Nik
 
15.09.2009
#1
A

Anzeige

Gast

Hast du schon mal in So wird`s gemacht nachgelesen? Das könnte dir sicher helfen!
Big T2k

Big T2k

Beiträge
122
Reaktionen
0
Re: DIESELPARTIKELFILTER AUSWASCHEN ??????

Ist der DPF nicht normalerweise wartungsfrei?
 
normi-s6

normi-s6

Beiträge
640
Reaktionen
0
Re: DIESELPARTIKELFILTER AUSWASCHEN ??????

Tu ihn auswaschen und dann sagst uns was passiert ist,

aber vergiss nicht es ins Serviceheft einzutragen das ihn

ausgewaschen hast. :)

jetzt im ernst, glaube nicht das des geht oder es geht doch

und VW und die anderen Hersteller sagen des nicht damit wieder was verdienen dran.
 
N

nik100943

Beiträge
41
Reaktionen
0
Re: DIESELPARTIKELFILTER AUSWASCHEN ??????

Ist der DPF nicht normalerweise wartungsfrei?
Na, ja,

wie man's nimmt.... :lol:

Im normalen Betrieb ist der DPF "wartungsfrei", weil er sich alle 400 km (?) selbst thermisch reinigt. Je nach Fahrweise. Bei dieser Reinigung fällt aber Asche an, die in einem "Aschekasten" gesammelt wird. Wenn der Aschekasten voll ist, was bei
+/- 150.000 km der Fall sein kann, gibt die MFA ein deutliches Zeichen in Richtung "Freundlicher". Dort sollen dann ca. 1.200 Euronen fällig sein... :shock:

Auch der Bundesgerichtshof hat sich schon mit dem "Problem DPF" beschäftigt und ist zu interessanten "Schlüssen" gekommen, was die Alltagstauglichkeit der DPF im "Stadtbetrieb" anbetrifft:

"Die beiden Vorinstanzen hatten dem Mann noch mit der Begründung Recht gegeben, ein durchschnittlicher Verbraucher könne mangels entsprechender Hinweise der Autohändler davon ausgehen, dass ein Dieselauto ebenso wie ein Auto mit Benzinmotor grundsätzlich ohne technische Probleme im Kurzstreckenbetrieb verwendbar ist.

Diesem Vergleich von Diesel mit Benzinern erteilte der BGH nun eine Absage. Laut Gesetz dürften nur "Sachen der gleichen Art" miteinander verglichen werden. Zudem komme es nicht auf den Informationsstand der Käufers an, sondern nur, welche objektive Beschaffenheit er "nach der Art der Sache" erwarten könne. Deshalb sei in diesem Fall nur ein Vergleich mit anderen Dieselautos zulässig. Da nach dem Stand der Technik aber keines dieser Autos uneingeschränkt für den Kurzstreckenbetrieb eingesetzt werden kann, dürfe der Käufer dies auch nicht von seinem Opel Zafira erwarten.

Mehr zum Thema:
Kaufrücktritt Dieselauto Rußfilter
Nach Angaben des Klägervertreters bei der mündlichen Verhandlung hätte sein Mandant nach rund 500 Kilometern Kurzstreckenbetrieb eine sogenannte Reinigungsfahrt von bis zu 25 Kilometern Länge machen müssen, damit die Abgase heiß genug werden, um die Rußpartikel im Filter unter Zusatz von Treibstoff zu verbrennen.

Ansonsten falle das Auto in einen Notlaufmodus und müsse mit 20 Stundenkilometern in die nächste Werkstatt bewegt werden. Da der Kläger zudem geltend gemacht hatte, dass die Anzeige für eine nötige Reinigungsfahrt an seinem Zafira nicht funktionierte, verwies der BGH den Fall zur erneuten Verhandlung zurück.
4. März 2009 - 16.06 Uhr
© AFP Agence France-Presse GmbH 2009"


Deswegen meine Frage an die "Fachleute", ob man den DPF selbst reinigen kann... ;) In der Praxis werden die DPF ja ohnehin durch "Rückspülen" regeneriert.

Grüsse vom Mainzer Lerchenberg
Nik
 
dieselmartin

dieselmartin

Beiträge
7.391
Reaktionen
0
Re: DIESELPARTIKELFILTER AUSWASCHEN ??????

Bisher kenne ich das Spülen aus I-Net Foren bei den Franzosen und auch einen erfolgreichen beim 3BG mit Additivfilter.

Wie es bei unseren DPF-Kat Kombinationen aussieht, weiss ich auch nicht.

Ein guter Hinweis wird die Antwort auf die Frage sein, ob der 3BG-DPF auch Kat und DPF in einem ist, oder ob die Teile da in verschiedenen Gehäusen sitzen, und man so nur den DPF spült.

m;
 
Big T2k

Big T2k

Beiträge
122
Reaktionen
0
Re: DIESELPARTIKELFILTER AUSWASCHEN ??????

@nick35468796874684 interessanter bericht
 
dieselmartin

dieselmartin

Beiträge
7.391
Reaktionen
0
Re: DIESELPARTIKELFILTER AUSWASCHEN ??????

UI,

hab das AFP Zitat gerade erst mal gelesen.

Fazit: Weil alle anderen auch scheisse sind, ist es legitim.
Komische Sichtweise.

Ist es dann OK, wenn mir die Elektrische Zahnbürste im Maul explodiert, auch wenns ne teuere Oral-B ist, nur weil alle anderen Plagiate am Markt auch hochgehn ???

Brave new World ...

Back to Topic:
Warum gibts dann keine "Gassi-Lampen" in unseren DPF-Schleudern.
Die Karren verheimlichen das Regenerieren, bis ihnen der Korken im Ar... zu extreme Verdauungsproblemen verhilft, und dann SCHREIEN sie. Wie wäre es, jede normale Regeneration mit ner grünen Lampe anzuzeigen ... wenn ich dann meine Technik liebe, kann ich die Heimfahrt etwas ausweiten und ihn in Ruhe zu Ende "putzen" lassen.

Vermutlich würden dann aber wieder die Millionen Ahnungslosen, die jedes Mal knapp an der Zwangsregeneration vorbeischrammen, nen Herzinfakt kriegen, wenn eine Lampe angeht.

Jetzt wieder ich: Warum kann man dann Tachoanzeigen nicht konfigurieren ?? Gerne gegen Aufpreis !!!
Oder per VCDS.

Ich kann ja sogar die Einschaltzeit meiner Scheinwerferreinigungsanlage in nahezu Millisekunden einstellen....

m;
 
N

nik100943

Beiträge
41
Reaktionen
0
Re: DIESELPARTIKELFILTER AUSWASCHEN ??????

Fazit: Weil alle anderen auch scheisse sind, ist es legitim.
Komische Sichtweise.

Anmerkung: Die Rechtsprechung des BGH kann per se nicht komisch sein... :roll:

Back to Topic:
Warum gibts dann keine "Gassi-Lampen" in unseren DPF-Schleudern.
Die Karren verheimlichen das Regenerieren, bis ihnen der Korken im Ar... zu extreme Verdauungsproblemen verhilft, und dann SCHREIEN sie. Wie wäre es, jede normale Regeneration mit ner grünen Lampe anzuzeigen ... wenn ich dann meine Technik liebe, kann ich die Heimfahrt etwas ausweiten und ihn in Ruhe zu Ende "putzen" lassen.

Anmerkung: Selbstverständlich wird ein "voller Aschekasten" im Kombiinstrument (MFA) mit einer gelben Leuchte angezeigt. "Störung im Abgassystem-Fachbetrieb aufsuchen".

Vermutlich würden dann aber wieder die Millionen Ahnungslosen, die jedes Mal knapp an der Zwangsregeneration vorbeischrammen, nen Herzinfakt kriegen, wenn eine Lampe angeht.

Jetzt wieder ich: Warum kann man dann Tachoanzeigen nicht konfigurieren ?? Gerne gegen Aufpreis !!!
Oder per VCDS.

Anmerkung: Ein zu voller Aschekasten bzw. ein im Kurzstreckenbetrieb zugesetzter DPF werden von einem Sensor durch erhöhten Strömungswiderstand im Abgasstrom "erkannt". Die Folge sind Leistungsverlust und erhöhter Spritverbrauch. Daher besteht stets dringender Handlungsbedarf.

Ich kann ja sogar die Einschaltzeit meiner Scheinwerferreinigungsanlage in nahezu Millisekunden einstellen....

m;
 
dieselmartin

dieselmartin

Beiträge
7.391
Reaktionen
0
Re: DIESELPARTIKELFILTER AUSWASCHEN ??????

Nik

so ganz verstehe ich deine Anmerkungen nicht.

- Voller Aschekasten ja ... aber eine normale Regeneration nicht. Und wenn die 2-3mal fehlschlug, gibts die gelbe DPF Lampe und damit die Zwangsanweisung, ne Gassi-Fahrt zu machen.

- Wie das ganze technisch funktioniert, ist klar. Interessant ist die Feldaktion mit dem Differenzdrucksensor ;)
erhöhten Spritverbrauch gibts immer, wenn man einen DPF Diesel hat - denn der regeneriert halt alle 400 km.

Empfohlene Literatur:
BOSCH Diesemotormanagement
VW Selbststudienprogramme
 
N

nik100943

Beiträge
41
Reaktionen
0
Re: DIESELPARTIKELFILTER AUSWASCHEN ??????

Nik

so ganz verstehe ich deine Anmerkungen nicht.

- Voller Aschekasten ja ... aber eine normale Regeneration nicht. Und wenn die 2-3mal fehlschlug, gibts die gelbe DPF Lampe und damit die Zwangsanweisung, ne Gassi-Fahrt zu machen.

- Wie das ganze technisch funktioniert, ist klar. Interessant ist die Feldaktion mit dem Differenzdrucksensor ;)
erhöhten Spritverbrauch gibts immer, wenn man einen DPF Diesel hat - denn der regeneriert halt alle 400 km.

Empfohlene Literatur:
BOSCH Diesemotormanagement
VW Selbststudienprogramme
Dieselmartin,

vielen Dank für die beiden Quellen VW SSP und BOSCH.... :shock:

Da gibt es wohl einen Holländer ( Kees B...) in Wyk auf Föhr, der die gesammelten VW SSP auf einer DVD vertickt....
Ich habe den mal angefunkt, aber noch keine Antwort erhalten. Auch wenn da viel Kram drauf ist, den kein Mensch mehr braucht.... :cool:

Im Kern weisst Du wahrscheinlich viel mehr von "meinem Problem", als Du zugibst. Ich bin da ein absolut Suchender... :(

Mich wundert, dass an dem technischen Problem der "Generalüberholung" der Rußfilter hier im FORUM so gut wie kein Interesse besteht... :eek:

Da bauen Autohersteller endlich einen Dieselrußfilter ein, bewerben den als "wartungsfrei" und lassen sich dann die Regenerierung des Filters mit ca. 1.200 Euronen bezahlen und niemand nimmt davon Kenntnis und niemand regt sich auf...

Dabei geht es doch richtig um Geld....... :flop:

Grüsse vom Mainzeer Lerchenberg
Nik
 
V

vocalix

Beiträge
19
Reaktionen
0
Re: DIESELPARTIKELFILTER AUSWASCHEN ??????

Tach zusammen,

im Bezug auf dieses Thema hatten wir gerade eine intensive Diskussion mit VW, da wir einen TDI im Kurzstreckenbetrieb einsetzen, und die Reinigungsfahrt in der Regel nicht stattfindet.
Erstaunliche Antowrt des :) : Es gibt für die Transporten inzwischen ne eigene Software, die eine Regenartion des Filters bereits bei 800 U/min erlaubt.
Wurde speziell für die Lieferkisten entwickelt, die nur in der Stadt herumgurken!

VIelleicht kann ja mal jmand schauen, ob es ähnliches auch für die PKW-Flotte gibt, oder zumindest kompatibel ist!

Gruß
Michael
 
dieselmartin

dieselmartin

Beiträge
7.391
Reaktionen
0
Re: DIESELPARTIKELFILTER AUSWASCHEN ??????

Nik,

bitte achte drauf, dass Du die Begriffe nicht verdrehst.

Regenerieren
Das beim 3C ca. alle 400km vom Motorsteuergerät "angefachte" oder bei höherer Last selbstständige und ständige Abbrennen des "gefangenen" Russ, der dann zu Asche wird.
Das MotorSTG hat dazu verschiedene Stufen, z.B. später einspritzen, nachspritzen, Leerlaufdrehzahl anheben etc. (siehe BOSCH Buch)

Austausch des Filters
Der 1200 EUR "Spass" hat damit nur in sofern zu tun, als dass der beim Regenerieren entstandene Russ sich im DPF sammelt und irgendwann ein Maximum (bei uns 40g) überschreitet. Dann ist der Filter "entgültig voll" und kann nicht mehr regeneriert werden.

Die wenigen Reaktionen zum Austausch kommen sicher daher, dass noch nicht so viele Leute, die den Spass selbst zahlen dürfen, die nötigen Laufleistungen erreicht haben. Die, die so viel fahren, haben eh meist ihre Passats als Firmenwagen und denen ists egal ;)

Gruesse
m;
 
N

nik100943

Beiträge
41
Reaktionen
0
Re: DIESELPARTIKELFILTER AUSWASCHEN ??????

Nik,

bitte achte drauf, dass Du die Begriffe nicht verdrehst.

Regenerieren
Das beim 3C ca. alle 400km vom Motorsteuergerät "angefachte" oder bei höherer Last selbstständige und ständige Abbrennen des "gefangenen" Russ, der dann zu Asche wird.
Das MotorSTG hat dazu verschiedene Stufen, z.B. später einspritzen, nachspritzen, Leerlaufdrehzahl anheben etc. (siehe BOSCH Buch)

Austausch des Filters
Der 1200 EUR "Spass" hat damit nur in sofern zu tun, als dass der beim Regenerieren entstandene Russ sich im DPF sammelt und irgendwann ein Maximum (bei uns 40g) überschreitet. Dann ist der Filter "entgültig voll" und kann nicht mehr regeneriert werden.

Die wenigen Reaktionen zum Austausch kommen sicher daher, dass noch nicht so viele Leute, die den Spass selbst zahlen dürfen, die nötigen Laufleistungen erreicht haben. Die, die so viel fahren, haben eh meist ihre Passats als Firmenwagen und denen ists egal ;)

Gruesse
m;
Hi, Martin,

es gibt immer Risiken, wenn Leute mit sehr unterschiedlichem Wissensstand mit'nander kommunizieren... :)

Das betrifft auch den Begriff "Regenerierung", den ich, zugegeben, mal technisch und mal untechnisch gebraucht habe.. :roll:

Ich hatte aber gleich kein gutes Gefühl dabei... :cry:

Mir ist ganz einfach noch völlig unklar, was mit dem DPF geschieht, wenn der "Aschekasten" voll ist... :?:

Ich meine jetzt, nach dem Ausbau... :|

Wird der "rückgespült" und/oder mit einem anderen technischen Verfahren gesäubert und dann als "generalüberholt" wieder in den Kreislauf eingeschleift ? Oder wird der DPF mit vollem Aschekasten verschrottet und es wird jeweils ein nigel nagel neues Teil vom :) auf Kosten des Kunden verbaut... :cool: Letzteres würde dann den hohen Preis rechtfertigen.... :?

In Bezug auf Deine Begründung für das "Große Schweigen" zum Kostenfaktor DPF-Austausch liegst Du natürlich völlig richtig. Der PASSAT Variant ist halt ein typischer "Dienstwagen".

Zusatzinformation:
Habe gerade bei zwei verschiedenen "Freundlichen" angerufen und gefragt, wie das mit dem DPF ist, wenn "der Aschekasten" voll ist. Grosse Verunsicherung, keinerlei Ahnung / Erfahrung, "so was haben wir noch nie gehabt"... :flop:
Das Problem des vollen "Aschekastens" hat sich angeblich nur bei dem Vorgängertyp 3B gestellt, wo noch ein "nasser" DPF verbaut war, mit Addititiv-Einspritzung. Bei den neuen "trockenen" DPF wird angeblich bei der 150.000 km-Inspektion (zusammen mit dem ersten ZR-Wechsel) der Zustand des DPF geprüft.
Der Austausch, wenn erforderlich, würde nach heutigem Stand, nicht 1.200 Euro sondern 1.750 Euro kosten... :eek:
Bei 3 Std. Arbeitszeit..... :lol:
Den DPF gibt es "im Austausch".
Bis heute wurde aber bei den zwei :) noch kein "trockener" DPF ausgetauscht, weil noch keiner "voll" war.

Grüsse vom Mainzer Lerchenberg
Nik
 
dieselmartin

dieselmartin

Beiträge
7.391
Reaktionen
0
Re: DIESELPARTIKELFILTER AUSWASCHEN ??????

Der 170 Pferdchen Passat soll schon bei 120000 einer DPF Prüfung unterzogen werden.

Ich vermute, dass das "Prüfen" gleichzusetzen ist mit "Messwertblock 068 abfragen".
Hab ich gemacht - Passat hat 14.17 g und der Golf 22.0 g ;)

Also noch etwas Luft....
 

Anhänge

L

Lanc

Beiträge
6
Reaktionen
0
Re: DIESELPARTIKELFILTER AUSWASCHEN ??????

Hallo,

ich bin neu hier aber nicht im Hinblick auf DPF Erfahrungen.
Nach meinem Wissen, und so habe ich es bei meinem Passat gemacht, lassen sich DPF reinigen.
Und ich meine damit nicht die normale Verbennung vom Ruß, sondern der Reinigung von der angesammelten Asche, die bei rund 100.000km den DPF zunehmend dicht macht.
Dieses Reinigen muss von einem Profi gemacht werden, die Gartenschlauchspülvariante mag einen Teilerfolg bringen aber das dies nichts vernünftiges sein kann, leuchtet mir zumindest ein.
Die richtige Reinigung ist meines Wissen eine Mischung aus hoher Erhitzung und einem Ultraschall-Verfahren, mit anschießender lösemittelhaltiger Spülung.
Man muss dabei wohl verstehen, dass die Ablagerungen kein Ruß mehr sind, sondern Asche, die mit anderen Verkokungen einhergehen, die wiederum in Abhängigkeiten von mitverbannten Ölanteilen in der Verbrennung unterschiedlich ausfallen. Es braucht Erfahrung, weniger einen dicken Schlauch mit ordentlich Druck :roll:
Also mich hat das Reinigen rund 700,-€ mit Aus und Einbau gekostet mit der Zusage, dass der Filter zu 98% sauber ist.
Bei meinem 125KW TDI hätte der neue DPF rund 1800,-€ gekostet. Das war mir die Woche ohne Auto dann aber wert. Ich hatte die Zeit und einen Zweitwagen.

Erfahrung haben Firmen die große Industriedieselpartikelfilter reinigen bzw. von Blockheizkraftwerken, die mit Dieselmotoren und DPF laufen, und regelmäßig gereinigt werden müssen.
Verstopfte Filter würden den Wirkungsgrad von Blockheizkraftwerken, auf Grund des dann zu hohen Verbrauches, viel zu sehr mindern.
Ein Austausch wie ihn uns die Autoindustrie alternativlos anbietet, wäre dort viel zu teuer, es ist reine Geldschneiderei wie so vieles, gerade in dieser Brance.
Es ist eine Schande, ein ökonomischer und ökologischer Gau.
Tja Wissen ist Macht und nichts wissen macht nix…
Die Industrie will uns am Tropf halten, in dem wir dumm bleiben, wir sollen nicht fragen, wir sollen konsumieren…

Mein Passat schnurrt wieder und der Freundliche konnte und wollte es nicht glauben, aber der DPF war wieder fei, und der Verbrauch kam auch wieder in "normale" Bereiche, in sofern man das bei dem Auto sagen darf.

Viele Grüße
Alex
 
dieselmartin

dieselmartin

Beiträge
7.391
Reaktionen
0
Re: DIESELPARTIKELFILTER AUSWASCHEN ??????

Alex

kannst Du den Differenzdruck deines gewaschenen DPF messen und uns mitteilen ?

Danke
m;
 
N

nik100943

Beiträge
41
Reaktionen
0
Re: DIESELPARTIKELFILTER AUSWASCHEN ??????

Hallo, Alex,

ich will als "Verursacher" dieses treads dem @dieselmartin auch noch mal kräftig zur Seite springen... ;)

"kannst Du den Differenzdruck deines gewaschenen DPF messen und uns mitteilen ?"

Meine Kiste hat jetzt reichlich 123.000 km und nähert sich in Bezug auf den DPF mit affenartiger Geschwindigkeit dem point of no return... :cry:

Da würden mich natürlich Details Deiner Reinigungsaktion brennend interessieren. Gerne auch per PN.

Grüsse vom Mainzer Lerchenberg
Nik
 
L

Lanc

Beiträge
6
Reaktionen
0
Re: DIESELPARTIKELFILTER AUSWASCHEN ??????

Alex

kannst Du den Differenzdruck deines gewaschenen DPF messen und uns mitteilen ?

Danke
m;

Hi Leute,

kommende Woche kann ich meinen gereinigten Filter einbauen lassen. Die Beladungswerte werde ich beim Einbau beim Freundlichen auslesen lassen und euch mitteilen.
Ich bin aber guter Dinge, denn der Fachbetrieb reinig mit TÜV zertifikat und arbeitet viele tausend Filter im Jahr durch.
Es soll in ca. einem Monat auch Austauschfilter bei denen geben, damit man nicht mehr ewig auf deinen Filter warten muss. Aber wohl nur für die gängigen Fahrzeuge.
Der Reinighungsgrad soll ei 98% liegen was bei einer Gesamtlebensdauer von ca. oder mindestens 100.000 km immerhin 98.000 Km wären.
Der Austauschservice der gereinigten Filter wird uns eine Ersparnis von 50% gegenüber neu bringen, was bei meinem Filter 700,-€ gespart bedeutet.
Also ich werde euch kommende Woche berichten.

Grüße
Alex
 
H

Hanso

Beiträge
25
Reaktionen
0
Re: DIESELPARTIKELFILTER AUSWASCHEN ??????

Guten Morgen,

also das würde Mich schon sehr interessieren wie das geklappt hat.
700€ sind ja nicht geade wenig Geld.

Ich bin fast Tod umgefallen vorm Rechner als ich gelesen habe was dieser DPF kostet.. :cry:
Komme da immenrochnicht drauf klar...steuere die 150.000 KM an.
Wie macht sich das Teil bemerkbar , dass es ausgetauscht werden muss?


Gruß

Hans
 
dieselmartin

dieselmartin

Beiträge
7.391
Reaktionen
0
Re: DIESELPARTIKELFILTER AUSWASCHEN ??????

Hanso,

wie viele km hast du, welchen Motor und wieviel Gramm Asche glaubt der DPF zu haben ?

m;
 
Thema:

Dieselpartikelfilter auswaschen ?

Schlagworte

partikelfilterzeichen lechtet passat 2.

,

passat 3bg dpf spülen

,

dieselpartikelfilter automatische reinigung Passat 3c

,
dpf auswaschen
, dieselpartikelfilter vw passat leuchtet, vw passat dieselpartikelfilter probleme, diesel partikelfilter auswaschen, Regenerationsintervalle dpf passat, nachgerüstete partikelfilter selbst reinigen, passat 3c dpf selber reinigen

Similar threads

T
Antworten
9
Aufrufe
1.252
TheDriver
T
D
Antworten
19
Aufrufe
5.153
dieselmartin
dieselmartin
H
Antworten
18
Aufrufe
9.348
Robin
Robin
R
Antworten
3
Aufrufe
820
Robin
Robin
O
Antworten
26
Aufrufe
20.974
Daimos
D

Über uns

  • Seit 2002 tauschen sich in diesem Passat Forum, Anfänger wie auch Experten, über technische Probleme zum VW Passat aus. Vom Passat B1 bis zum Passat B8 gibt es viele hilfreiche und nütze Themen und Tipps, Anleitungen und Problemlösungen im Forum. Das Passat B5 Forum und das Passat B6 Forum bilden jedoch den deutlichen Mittelpunkt in unserer Community.

Unterstütze uns

  • Du kannst uns einfach unterstützen, indem du, bevor du deine Einkäufe bei Amazon tätigst, auf folgenden Button klickst. Darüber erhalten wir eine Umsatzbeteiligung von 5%. Das tut nicht weh und kostet auch keine Zeit.
    Vielen Dank!

    Amazon