Besuch der Polizei nach angeblicher Fahrerflucht

Diskutiere Besuch der Polizei nach angeblicher Fahrerflucht im Recht & Ordnung Forum im Bereich Allgemeine Themen; Guten Morgen zusammen, gestern wurde an meinem Passat der Lane Assist freigeschlaten, das musste ich dann natürlich testen. Also kurz in den...
B

b4ck2zer0

Beiträge
6
Reaktionen
0
Guten Morgen zusammen,

gestern wurde an meinem Passat der Lane Assist freigeschlaten, das musste ich dann natürlich testen. Also kurz in den Nachbarort gefahren, dabei geschaut, ob das Teil tatsächlich funktioniert. Die Straße ist eine gut ausgebaute Landstraße, ich habe extra darauf geachtet das kein Gegenverkehr kommt. Der Lane Assist funktioniert, fährt aber schon sehr nahe an den Straßenrand.
Ca. 200 Meter vor mir fuhr ein anderes Auto, dass dann kurz vor der nächsten Ortschaft den Warnblinker eingeschalten hat und schließlich in einer Einmündung mit Verkehrsinsel auf der falschen Seite der Insel gehalten hat. Ich bin normal abgebogen,
dabei fuhr die wild gestikulierend Dame mir noch fast ins Auto (da sie ja auf der falschen Seite der Insel unterwegs war).
Ich hab mir nicht wirklich was dabei gedacht, hab in einer Seitenstraße gewendet und bin wieder nach Hause gefahren. 15 Minuten später, ich saß noch im Auto, fuhr die Polizei vor. Ich wäre in die Leitplanke gefahren und hätte mich vom Unfallort entfernt. Die Polizisten haben sich mein Auto angeschaut und natürlich gibt es keine Schrammen von einem angeblichen Unfall. Dann der nächste Hammer: Angeblich hätte ich gefährlich überholt trotz Gegenverkehr. Da wurde ich etwas ungehalten und meinte dass die einzige gefährliche Situation die war, in der die Gute mir fast ins Auto gefahren ist. Sie hatte noch einen Beifahrer dabei, der mich angeschaut hat wie einen Alien.
Die Polizisten fragten, ob ich einem Alkoholtest zustimmen würde, das habe ich bejaht und (wer hätte es gedacht) kamen dabei 0.0 Promille raus. Daraufhin haben die Polizisten meine Handynummer für eventuelle Rückfragen notiert, mir ein schönes Wochenende gewünscht und sind wieder in den Wagen gestiegen.

Ich war einigermaßen Sprachlos und Frage mich jetzt natürlich, ob da trotzdem noch etwas auf mich zukommen könnte und wie ich mich am besten verhalte. Hat die gute Frau etwas zu befürchten? Schließlich hat sie sich die Sache mit dem Unfall und dem gefährlichen Überholmanöver ja ausgedacht. Ich will ungern meinen Führerschein abgeben, weil jemand anderes behauptet ich hätte Mist gebaut. Ich hab einen Punkt weil ich im November auf der AB zu schnell unterwegs war, falls da noch was kommen sollte würde sich das für mich ja auch nur negativ auswirken. Hat schonmal jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? Wie habt ihr euch verhalten und wie ging die Geschichte aus?

Schonmal vielen Dank & liebe Grüße
Mirko
 
12.07.2020
#1
A

Anzeige

Gast

Hast du schon mal in So wird`s gemacht nachgelesen? Das könnte dir sicher helfen!
L

Lufti

Beiträge
2
Reaktionen
0
Moin,

hatte mal was ähnliches. Mein Tip, erst mal abwarten und Tee trinken. Da kommt sicher nix mehr. Und wenn doch erhältst du Post von der Polizei mit der bezeichneten Anschuldigung und sollst bzw. kannst dich dazu innerhalb einer Woche äußern. Wenn das so ist nach Möglichkeit (Rechtsschutzversicherung vorhanden?) einen Anwalt des Vertrauens hinzuziehen.

Aber wie gesagt da die schon gesehen haben das keinerlei Spuren darauf hinweisen das die Geschichte der alten Dame stimmt denke ich brauchst du dir keine Sorgen zu machen das erkennen die Polizisten eigentlich auch und merken dann selbst ob was an der Geschichte stimmt oder nicht. Sollten sie jedenfalls.

Du kannst auch mal ganz höflich anrufen bei der Polizei und nachfragen wie der Stand der Ermittlungen ist da es dir wichtig ist das die Wahrheit ans Licht kommt. Kannst du auch genau so sagen dann weißt du ob sicher ob überhaupt ein Verfahren eingeleitet wurde oder nicht.

Schöne Grüße

Lufti
 
E

emil77b

Beiträge
34
Reaktionen
4
Moin,
ich würde mir alles zum Hergang notieren, ev auch die Strecke nochmal abfahren und alles relevante, auch die genauen Streckenpositionen, siehe Schilder an den Begrenzungen, aufzeichnen, notieren.
Leider ist es so, dass Dir ganz schnell ein Schreiben der Polizei, Vorwurf, gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr, ins Haus flattern kann, was dann zwingend vom Staatsanwalt verfolgt wird.
Gut wäre es auch, wenn Du was zum Fahrzeug des vermutlichen Anzeigestellers hättest. Kennzeichen, Fahrzeugtyp usw.
Alles gut notieren!
Gruss Emil
 
P

passatlover1

Beiträge
12
Reaktionen
0
Oha, na das klingt mir nach einer abenteuerlichen Geschichte... Und als ob die Dame da versicherungstechnisch etwas abstauben möchte, wenn ich den Verdacht mal äussern darf (ohne dabei gewesen zu sein). Sicherlich hat sie zumindest ihren Anteil an der Geschichte ziemlich "beschönigt".

Ich hatte vor Jahren einen ähnlichen Vorfall und würde mir da keine Gedanken machen. Erst recht, wenn es keine Zeugen gibt (was sich ganz danach anhört). Das dein Promille-Wert auf Null war, spricht ja zudem auch für dich. Ich sehe es so wie Lufti: Wenn du ganz sicher gehen willst, einfach mal bei der Polizei nachhaken. Damit signalisierst du ja auch, dass du dich nicht "verstecken" willst oder so.
 
Thema:

Besuch der Polizei nach angeblicher Fahrerflucht

Similar threads

funatic
Antworten
12
Aufrufe
1.913
funatic
funatic
connecty
Antworten
15
Aufrufe
3.613
Scholly
S
matze199
Antworten
3
Aufrufe
1.555
hddiesel
H
M
Antworten
3
Aufrufe
1.058
Robin
Robin
M
Antworten
73
Aufrufe
13.217
Murdock
M

Über uns

  • Seit 2002 tauschen sich in diesem Passat Forum, Anfänger wie auch Experten, über technische Probleme zum VW Passat aus. Vom Passat B1 bis zum Passat B8 gibt es viele hilfreiche und nütze Themen und Tipps, Anleitungen und Problemlösungen im Forum. Das Passat B5 Forum und das Passat B6 Forum bilden jedoch den deutlichen Mittelpunkt in unserer Community.

Unterstütze uns

  • Du kannst uns einfach unterstützen, indem du, bevor du deine Einkäufe bei Amazon tätigst, auf folgenden Button klickst. Darüber erhalten wir eine Umsatzbeteiligung von 5%. Das tut nicht weh und kostet auch keine Zeit.
    Vielen Dank!

    Amazon