AZM unklarer Fehler

Diskutiere AZM unklarer Fehler im B5 Motoren Forum im Bereich Passat B5 (Typ 3B / 3BG); Guten Morgen, Ich habe einen Passat 3BG BJ2003 mit AZM (2.0 115PS) . Letztlich habe Ich eine Bekannte abgesetzt. Kupplung getreten, Gang raus ...
J

Jüstner

Beiträge
4
Reaktionen
0
Guten Morgen,
Ich habe einen Passat 3BG BJ2003 mit AZM (2.0 115PS) .
Letztlich habe Ich eine Bekannte abgesetzt.
Kupplung getreten, Gang raus . Bekannte Steigt aus, Ich kupple wieder mit Gang ein, Motor geht aus. Ich will Ihn wieder anlassen, da tat sich der Motor schon schwer dann lief er, aber nur auf 3 Zylinder, sowie ESP und Motorkontrollleuchte leuchten auf.
Fehlercode ausgelesen, folgendes stand drin:
16556 - Kraftstoffbemessungssystem Bank1 00172-35-10
System zu fett - sporadisch.
16706 Geber für Motordrehzahl G28 P0322-35-10 kein Signal Sporadisch.


Danach alle Zündkabel und Kerzen überprüft um zu sehen welcher Zylinder nicht zündet. War Zylinder 4 . Freund angerufen ob der noch ein Kabel hat. Zwischenzeitlich Fehlercode gelöscht, Motor angelassen, lief auf alle 4 Zylinder. Dafür Kamm dann der nächste Fehler.

ABS Leuchte leuchtet und Motor ging in Notlauf mit Motorkontrollleuchte.

Fehler im Fehlerspeicher
16726 -Nockenwellenpositionsfehler /Hallgeber G40 P0342-35-10 Signal zu Klein Sporadisch


18256 - Bitte Fehlerspeicher des Motorsteuergeräts auslesen P1848 - 35-10 sporadisch.

Gestern noch mal gestartet vorher den G40 durch gemessen. Sah erstmal OK aus. G28 liefert auch ein Signal. Der Fehler kam nicht noch einmal. Jetzt steht immer wieder der Fehler G40 an und die ABS Meldung mit dem Auslesen des Motorsteuergeräts... Gestern noch mal an dem Kabel nach gesehen vom G40, welches ja an den Zündkabel mit liegt. Danach Start ohne Motorkontrollleuchte und Motor ging nicht in Notlauf.... Würde nur der G40 als Fehler kommen, wäre Ich sicher das dieser hin ist, aber mich macht das mit dem Zylinder der nicht zündete und dem G28 am Anfang stutzig... Wäre eine defekte Zündspule vielleicht eine Erklärung, durch eine Störspannung, das der Fehler im G40 erzeugt wird?

Ich danke erstmal soweit für eure Unterstützung.
 
10.05.2020
#1
A

Anzeige

Gast

Hast du schon mal in So wird`s gemacht nachgelesen? Das könnte dir sicher helfen!
H

hddiesel

Beiträge
54
Reaktionen
2
Hallo Jüstner,

beim B3 befindet sich ein großer runder Kombistecker, neben dem Zündverteiler, in dem der der Klopfsensor, sowie Kurbelwellenpositionssensor und noch ander Kabel verbunden werden.

Ich kenne den B5 jetzt nicht, aber eventuell führen bei deinem B5 ebenfalls die Kabel durch solch einen Kombistecker,sind die Kontakte im Stecker mit Grünspan behaftet, einfach Kontaktspray in den Stecker sprühen und den Stecker einpaarmal Verbinden und wieder entfernen, wenn die Möglichkeit besteht, den Kombistecker danach mit Pressluft ausblasen und wieder Verbinden.
Danach ein erneuter Startversuch machen, den Fehlerspeicher danach löschen und eine Probefahrt durcführen,anschließend nochmals den Fehlerspeicher Prüfen.

Wenn es ebenfalls ein großer runder Kombistecker ist, den Trennst du, indem du den Sicherungsring, in der Mitter der Steckerkombination drehst, die Steckverbindung wird dadurch etwas auseinandergedrückt und entriegelt, danach kannst du den Stecker entfernen und die Kontakte prüfen.

Vielleicht hilft Dir der Tipp weiter.

Mit freundlichen Grüßen
Karl
 
J

Jüstner

Beiträge
4
Reaktionen
0
Danke Karl für den schnellen Tip.
Ich bin vorhin ein Stück durch die Stadt gefahren, mit Leuchtender Lampe für Motor und Abs. War bei einem Freund mit vcds zum auslesen. Motorhaube war geschlossen. Fehler ausgelesen, wieder G40 und ABS das man das Motorsteuergerät auslesen soll. Also war ich mir sicher das es doch der Nockenwellensensor ist. Dann wollte ich das Auto starten, aber er sprang nicht an. Motor dreht, zündet aber nicht.... Motorhaube auf, an den Kabeln gewackelt. Kein Fehler wurde im Speicher abgelegt...3min. gewartet bei offener Haube, Startversuch... Motor springt an, ohne Fehlercode des G40 aber mit Leuchtender ABS Leuchte.... 500m nach Hause gefahren, Auto abgestellt und 30min später noch mal umgeparkt, wieder ohne Motorkontrollleuchte... Ich habe jetzt eine neue Zündspule und Kabel bestellt in der Hoffnung das ich auf meinen ersten Gedanken setzen kann.
 
H

hddiesel

Beiträge
54
Reaktionen
2
Hallo Jüstner,

hast du die oder den Kombistecker, auf den das Kabel vom Nockenwellensensor, Klopfsensor u.s.w. getrennt und geprüft, wie im Inneren die Steckverbindungen aussehen, denn meist ist der Nockenwellensensor und weitere als Fehlerhaft gemeldeten Teile in Ordnung, sondern der Fehler liegt an den Übergangswiderständen der Steckverbindungen.
An deiner Stelle würde ich erst einmal sämtliche Steckverbindungen überprüfen, bevor du neue Teile bestellst, welche am Ende nicht Nötig sind.

Sind Steckkontakte oxidiert, ist dein erhaltenes Fehlerprotokoll Wertlos, was nützt Dir eine neue Zündspule, wenn die Ansteuerdaten Fehlerhaft sind.

Als ich damals nach dem Auslesen des Fehlerprotokolls, die Fehlerliste gesehen habe, war mir schon klar, dass es reiner Zufall gewesen wäre, wenn alle angegebenen Bauteile fast zum gleichen Zeitpunkt ausgefallen wären, oder Fehlerwerte liefern, darum überprüfte ich erst einmal den Weg der wichtigen Sensorleitungen und alle führten zum runden Kombistecker, da war mir schon klar, wie es im Innern aussehen konnte, es war jedoch noch schlimmer als Angenommen, die meisten Steckkontakte waren mit Grünspan überzogen und die Motorsteuerung erhielt dadurch falsche Widerstandswerte.

Die fehlerhaften Widerstands- Werte, konnte die Steuerelektronik, irgendwann nicht mehr ausgleichen,
was dann die leuchtende Motorkontrollleuchte und das Absterben des Motors zur Folge hatte.

Nach dem Reinigen der Kontakte und löschen des Fehlerprotokolls, wurden auch Jahre danach, keine Fehler mehr im Fehlerprotokoll angezeigt.
Die Liste der Bauteile, welche angeblich sporadische Fehler lieferten und als Defekt ausgegeben wurden war Lang, am Ende wurde kein neues Teil Benötigt, auch was die Zündspule betrifft.

Ich gebe Dir einen guten Rat, überprüfe erst alle Steckverbindungen, auch ob die Federspannung der einzelnen Kontakte in Ordnung ist, auf verdächtige Verfärbungen der Kontakte prüfen, wenn dann immer noch Fehler angezeigt werden, dann wird Dir nichts übrigbleiben, als Teile umzutauschen, aber nachsehen kostet dich kein Geld, die ausgetauschten Teile kosten.

Von den Sensoren werden meist nur Widerstandswerte an die Steuerelektronik geliefert, wenn die Fehlerhaft sind, ist das Steuergerät irgendwann am Anschlag und der Motor geht aus.

Schaue Dir einfach einmal dein Eingangsposting, mit den angegebenen Fehlern an.

Fehlercode ausgelesen, folgendes stand drin:
16556 - Kraftstoffbemessungssystem Bank1 00172-35-10 System zu fett - sporadisch.
16706 Geber für Motordrehzahl G28 P0322-35-10 kein Signal Sporadisch.

Fehler im Fehlerspeicher
16726 -Nockenwellenpositionsfehler /Hallgeber G40 P0342-35-10 Signal zu Klein Sporadisch
18256 - Bitte Fehlerspeicher des Motorsteuergeräts auslesen P1848 - 35-10 sporadisch.

Und Frage Dich selbst, was Ausschlaggebend für einen vernünftigen Zündfunken ist, in Punkto Spannung und Zündzeitpunkt.
Da steht das Austauschen der Zündspule ganz am Ende, wenn Geber für Motordrehzahl, Nockenwellenpositionsfehler /Hallgeber und weitere Sensoren keine Fehler mehr melden.

Die beiden angegebenen Sensoren, führen vermutlich auch bei Dir, durch den gleichen Kombistecker und diese Angaben waren auch der Grund für mich,
den Kombistecker zu öffnen, das Reinigen und nachbiegen des einen oder anderen Kontakts im Innern des Steckers, lösten bei mir alle Probleme, ohne irgend ein Teil zu ersetzen.

Das anschließende Fehlerprotokoll war nach der Probefahrt ohne Fehler und auch Jahre danach war es so.


Mit freundlichen Grüßen
Karl
 
Zuletzt bearbeitet:
J

Jüstner

Beiträge
4
Reaktionen
0
Guten Morgen und danke für die schnelle Antwort. Ja die Steckverbindung werde ich natürlich überprüfen. Wenn ich einen Schritt weiter bin und neue Erfahrungen habe, werde Ich diese hier rein schreiben.
 
J

Jüstner

Beiträge
4
Reaktionen
0
Nachdem Ich den G40 & G28 gewechselt habe ( gleich noch neue Wapu und ZR) ist alles wieder in Ordnung.
 
Thema:

AZM unklarer Fehler

Similar threads

K
Antworten
1
Aufrufe
4.933
Kopfairbag
K
S
Antworten
2
Aufrufe
989
MikeTNT
MikeTNT
C
Antworten
0
Aufrufe
856
chup4
C
H
Antworten
1
Aufrufe
2.220
th0mmy
T
H
Antworten
1
Aufrufe
1.143
hannes69
H

Über uns

  • Seit 2002 tauschen sich in diesem Passat Forum, Anfänger wie auch Experten, über technische Probleme zum VW Passat aus. Vom Passat B1 bis zum Passat B8 gibt es viele hilfreiche und nütze Themen und Tipps, Anleitungen und Problemlösungen im Forum. Das Passat B5 Forum und das Passat B6 Forum bilden jedoch den deutlichen Mittelpunkt in unserer Community.

Unterstütze uns

  • Du kannst uns einfach unterstützen, indem du, bevor du deine Einkäufe bei Amazon tätigst, auf folgenden Button klickst. Darüber erhalten wir eine Umsatzbeteiligung von 5%. Das tut nicht weh und kostet auch keine Zeit.
    Vielen Dank!

    Amazon