3BG 1.8T AWT Leerlaufprobleme, Ruckeln, Unruhigerlauf

Diskutiere 3BG 1.8T AWT Leerlaufprobleme, Ruckeln, Unruhigerlauf im B5 Motoren Forum im Bereich Passat B5 (Typ 3B / 3BG); Hi Leute, ich bin neu hier im Forum. Habe 2 Passats 1x Passat 3BG Variant 1.8T AWT (Automatik, 2003) und 1x Passat 3C Variant 3.2 (DSG, 2006)...
Passat_Lady

Passat_Lady

Beiträge
1
Reaktionen
0
Ort
24235 Laboe
Hi Leute,

ich bin neu hier im Forum.
Habe 2 Passats 1x Passat 3BG Variant 1.8T AWT (Automatik, 2003) und 1x Passat 3C Variant 3.2 (DSG, 2006)

Mein BG macht mir allerdings seit letztem Jahr Sorgen,

er fing an auf einmal im Leerlauf sehr unruhig zu laufen, schüttelte sich regelrecht. Im Fehlerspeicher hat er Fehler im Sekundärluftkreis, Zündaussetzer auf allen 4 Pötten und Gemisch zu Mager hinterlegt.
Daraufhin hab ich angefangen im Internet zu gucken was es sein könnte und habe angefangen Teile zu tauschen, jedoch brachte alles keine Besserung und ich hab das Auto erstmal abgemeldet und stehen lassen.
Nun soll er aber wieder in Betrieb genommen werden aber dafür sollte er natürlich laufen.

Erneuert wurden bis jetzt:

Drosselklappe
Ventil Luftsteuerung
AGR Ventil
Luftmassenmesser
Luftfilter, Pollenfilter

Werde jetzt die Tage noch Zündspulen neu holen, Kerzen hab ich noch nagelneue hier. Schläuche die porös sind werden jetzt auch die Tage gewechselt.

Habt ihr noch Tipps was ich noch wechseln kann, damit mein kleiner wieder rund läuft?

Die Problematik trat von jetzt auf gleich auf, meistens wenn man den Wagen rollen ließ und kein Gang eingelegt war bzw die Automatik auf D stand und er selber geschaltet hat. Beim Starten lief er auch sehr unruhig.
Im Fahrbetrieb lief er normal und ohne Mucken, tritt nur auf wenn man den Wagen startet oder er hat langsam fährt/rollt (zum Beispiel an eine Ampel)

LG Maike
 
Steph82

Steph82

Beiträge
12
Reaktionen
1
Weiß nicht obs dir hilft aber mein Polo 9n3 hatte das gleiche verhalten, mehrmals. Beim ersten Mal waren 2 Kerzen locker, danke ATU an dieser Stelle (fürs nicht richtig anziehen). Beim 2. Mal wars eine Zündspule. Dann nach Jahren, bei 200.000km... Keine Kompression mehr auf einem Zylinder, Ventil weggebrannt.

Von Problemen mit Ventilen habe ich beim Passat noch nichts gehört, Kerzen locker ist bestimmt auch unwahrscheinlich.

Mit der Zündspule habe ich mich beim Passat noch nicht befasst, der Polo hatte jeweils für jeden Zylinder eine, damit wärs unwahrscheinlich dass Fehler an allen Zylindern auf einmal auftreten.

Aber wie oben geschrieben, schon eine einzelne defekte Zündspule brachte das gleiche Verhalten.

Da du eh kurz davor bist sie zu ersetzen drück ich die Daumen^^ vielleicht hat es sich damit schon erledigt.
 
S

SReinhold

Beiträge
3
Reaktionen
0
Ich folge hier mal. Habe ein ähnliches Problem. Unruhiger Motorlauf im Leerlauf. Zündaussetzer auf allen Pötten. Ab 2500 Umdrehungen läuft er völlig rund. Keine Aussetzer nichts..
Wenn er heiß ist. Also wirklich heiß,nach 60 minuten fahren fängt er an mit Drehzahlschwankungen von 700 bis 2200. Also er fällt auf 700, dreht dann ganz langsam hoch auf 2200 und fällt wieder ab.
Zwischendurch läuft er komplett normal, an der nächsten Ampel spinnt er dann wieder.

Fehlerspeicher sagt: Zündaussetzer auf alle Zylindern (Sporadisch), Gemisch zu Mager, Sekundärluftsystem hatte ich, ist aber aus seit dem Ventilwechsel.

Getauscht wurde Leerlaufregelventil, Sekundärluftvetil, Zündkerzen, Zündspulen.
Lambda und LMM Werte scheinen Plausibel. Wenn ich die Lambdasonde abklemme, macht es keinen Unterschied also denke ich, diese arbeitet.
Ich kann keine Undichtigkeit im Unterdrucksystem finden.

Motor ist ein 1.8T AWT
 
S

SReinhold

Beiträge
3
Reaktionen
0
als Ergänzung wurde heute AGR Ventil und Droßelklappe gereinigt. Er Lief dann einwandfrei. NAch einem Stillstand von 5 Minuten das gleiche Spiel wieder.
Ich bin mit meinem Latein am ende.
Hat noch wer ne Idee ? Sind ja nun zwei Auto hier mit nahezu dem gleichen fehler
 
H

hddiesel

Beiträge
89
Reaktionen
3
Hallo Maike,

die Unterdruckmembranen schon auf Risse überprüft?
Wenn eine Membrane gerissen ist, stimmen die Unterdruckwerte im System nicht mehr, ebenso die Winkel Werte der Klappensteuerungen,
das kann die Motorsteuerung nur bis zu einem gewissen Wert ausgleichen.
Ein Nebelgerät zur Überprüfung verwenden, oder mit Rauch die Membranen und Unterdruckleitungen etwas einnebeln, dann kann man sehen, wo der Nebel, oder Rauch eingesaugt wird,
oder einen kurzen Stoß Bremsenreiniger sprühen, ob sich die Drehzahl dabei erhöht.
Mit dem Sprühen nicht übertreiben, Bremsenreiniger ist leicht brennbar(Brandgefahr).

Eventuell auch einmal den Drosselklappenspalt prüfen lassen, ist er zu groß, erhöht sich die Drehzahl beim Standgas, da die Umluft Reglung die Drehzahl nicht ausgleichen kann, oder im Verkehr wenn kein Gas, oder minimal Gas gegeben wird.
z.B. Passat wird mit Standgas gestartet, dann erhöht sich die Drehzahl und fällt anschließend wieder ab und das Regelmäßig, da die Umluft Reglung überfordert ist.

Ebenfalls möglich, der Leerlaufschalter ist Defekt.

Mit freundlichen Grüßen
Karl
 
Zuletzt bearbeitet:
S

SReinhold

Beiträge
3
Reaktionen
0
Bei mir habe ich den Fehler so eben gefunden.
Die Kurbelgehäuse Entlüftung war an der Unterseite gebrochen. Da hat er Luft gezogen.
Ist auch nur durch Zufall aufgefallen.
 
L

lauber

Beiträge
2
Reaktionen
0
Es kann so einfach sein das die Kisten nicht laufen
 
Zuletzt bearbeitet:
L

lauber

Beiträge
2
Reaktionen
0
Ich bin zwar spät dran aber für jeden der auch solche Probleme hat
Also ich hatte die gleichen Spielchen mit unrunden Motorlauf im Stand wenn er warm war und auch nicht immer und bei mir war es im Endeffekt der nockenwellenstellsensor
Ein 20 € Artikel der im Zahnreihengehäuse sitzt ganz oben
Oft reicht schon das reinigen des Steckers wegen Wasser im Stecker nach motorwäsche etc.
 
Thema:

3BG 1.8T AWT Leerlaufprobleme, Ruckeln, Unruhigerlauf

Top