3BG 1.6l - Zündaussetzer, zeitweise kein starten möglich.

Diskutiere 3BG 1.6l - Zündaussetzer, zeitweise kein starten möglich. im B5 Motoren Forum im Bereich Passat B5 (Typ 3B / 3BG); Moin! Ich hoffe das man mir hier eventuell weiterhelfen kann: Bei meinem VW Passat 3 BG (1.6l Benziner, EZ 09.2003, Laufleistung 262.000Km)...
T

Timo92

Beiträge
2
Punkte Reaktionen
0
Moin!

Ich hoffe das man mir hier eventuell weiterhelfen kann:

Bei meinem VW Passat 3 BG (1.6l Benziner, EZ 09.2003, Laufleistung 262.000Km) kommt es immer wieder zu Zündaussetzern. Beim Auslesen des Fehlerspeichers werden mir immer wieder Aussetzer auf verschiedenen Zylindern angezeigt.
Zu Beginn trat das Problem nur seltenst auf, sporadisch mal beim starten. Neustart (manchmal erst nach mehrfachem) hat das Problem dann behoben und der Wagen lief ohne Probleme. Dann kam es hinzu das das Problem begonnen hat währrend der Fahrt aufzutreten. In der Regel dann wenn ich mich nur im Verkehr "mitrollen" ließ, also quasi mit Fuß vom Gas, oder genau dann wenn ich stärker Beschleunigen wollte wie beispielsweise Ortausgang, Überholmanöver o.ä.

Daraufhin haben wir dann alle Zündkerzen, Zündkabel und Zündspüle rausgeschmissen und durch neue Boschteile ersetzt. Wir dachten uns daran wirds dann schon irgendwie liegen. Fehlanzeige, das Problem bestand weiterhin. Dennoch zur Vorstellung zum TÜV gefahren. Ergebnis der Abgasuntersuchung war direkt K.O. Kriterium, CO Wert war deutlich zu hoch. Daraufhin dann den KAT rausgeschmissen (war innerlich auch deutlich sichtbar durch) und Lambdasonden ersetzt. In Foren zuvor gelesen das das auch die Ursache des Problemes sein könnte. Voller Hoffnung dann wieder zum TÜV, Abgaswerte passten, Plakete habe ich auch, aber das Problem ist noch immer geblieben.

Dann Fahrzeug weiter gefahren. Ich fahre inzwischen damit aufgrund des Problemes nur noch Kurzstrecke zur Arbeit (5Km) (Aber das Problem war vorher auch nicht anders bei Langstrecke (160km).). Nun kam es dazu, das neben den oben beschriebenen Zündaussetzern ich neulich liegen geblieben bin. Ich musste zu einer Veranstaltung, kein anderes KFZ frei, naja, der Passat läuft ja. Hingefahren ohne jegliche Probleme, nicht einmal gemuckt, vor ORt geparkt, alles super. Dann nach ca. 2h in der Mittagszeit wollte ich wieder los, drehe den Zünschlüssel, aber der Motor orgelt nur, startet nicht.
Habe mich dann abholen lassen, dachte mir nun ist der wohl ganz fertig. Abends dann anderes Auto mit Traier organisiert um das Auto abzuschleppen. Ich steige in den Passat, dreh den Schlüssel und zack läuft er wie ein Uhrwerk, als wäre nie etwas gewesen. Genau das Problem ist inzwischen noch zweimal aufgetreten. Motor aus und gleich wieder an funktioniert. Auto aus und nach 1-2h wieder an funktioniert nicht, auto nach 4-5h wieder an funktioinert dann plötzlich wieder. Das andere PRoblem mit den sporadischen Zündaussetzern währrend der Fahrt ist dabei aber auch geblieben.

Naja, nun weiß ich das ich mit dem Auto nur noch irgendwo hinfahren kann wo ich ihn laufen lasse, oder mindestens mehrere Stunden stehen lasse. Neulich war ich dann irgendwo, habe den Wagen laufen gelassen und währrenddessen mit Jemanden gesprochen. Dabei fing das Auto dann wieder an, obwohl es einfach nur so da vor sich hin lief, das plötzlich Zylinder aussetzen, und nach einiger Zeit wieder mitliefen (man hört ja dann das stottern und unrunde laufen des Motors). Desweiteren habe ich häufig Abends beim starten Schwierigkeiten mit Zündaussetzern. Manchmal führt das einregeln der Motordrehzahl bereits zur Besserung, manchmal Gas geben, manchmal aber das alles nicht und es hilft nur Neustart bis Problem behoben.

Ansonsten konnte ich bisher nciht feststellen das irgendwie die Witterung (Sommer Winter Kalt Warm) oder die Motortemperatur irgendwie einen größeren Einfluss zu haben scheint.

Ich hoffe irgendjemand kann sich ermutigen das hier alles zu lesen und kann mir weiterhelfen.

Mit freundlichen Grüßen
Timo Semken
 
H

hddiesel

Beiträge
104
Punkte Reaktionen
6
Hallo Timo,

prüfe einmal die Steckverbindingen aller Sensoren, bei sporatischen Fehlern, auf Anpressdruck und oxidierte Stellen im Stecker, das hilft meist mehr als wahloses austauschen von Teilen.
Bei der Suche, welche Verbindungstecker und Kombistecker betroffen sein können, hilft dir die Fehlermeldungsliste.
Auch einmal das Unterdrucksystem prüfen, ebenso das Ansaugsystem, ob noch alles dicht ist, mit Hilfe von kurzen Stößen von Bremsenreiniger.
Bei Undichtheit erhöht sich die Motordrehzahl.

Mit freundlichen Grüßen
Karl
 
Zuletzt bearbeitet:
H

hannes69

Beiträge
64
Punkte Reaktionen
5
Bei Zündaussetzern kann alles mögliche faulig sein - nicht nur die Zündanlage.
Blind Teile tauschen ist selten eine zielführende Strategie.
Fehler auslesen ist weniger als die halbe Miete. Man kriegt halt gelistet, welche Fehler erannt wurden und die werden gesammelt; wenn man ausliest weiß man halt, dass irgendwann in der Vergangenheit Fehler aufgetreten sind.
Interessant ist aber, was da genau los war, was in dem Moment passiert. Das sagt eine simple Fehlermeldung nicht.

Werkstätten tun sich auch schwer mit solchen sporadischen Fehlerbildern.

Mir fällt im Prinzip nur eine halbwegs sinnvolle Methode ein, sowas auf den Grund zu gehen:
Interface kaufen, Fahrer fährt längere Strecke, Beifahrer liest mit Laptop in Echtzeit die Live-Daten aus und schaut sich die Daten an.
So sieht man alle möglichen Sensorwerte im normalen Betrieb und im Fehlerfall und kriegt eine Ahnung darüber, was da los sein könnte.
Z.B. würde man sehen, wenn das Gemisch nicht mehr stimmt (sporadische Falschluft) oder die Lamdasonde sporadisch zickt und fehlerhafte Werte ausspuckt usw.
Fällt da gar nix auf, ist man im Bereich von Elektronik/Wacklern/Marderbiss/Falschluft, siehe Vorredner.

Ich würde sowas ohne Interface nicht groß anpacken.
Klar, Stecker abziehen und Kontaktspray rein ist schnell gemacht, Geschläuch Sichtprüfung geht auch noch, Sichtprüfung Marderbiss auch.
Aber darüberhinaus wirds dann ohne Auslesemöglichkeit schnell sehr schwierig.

Und klar, mit dem Interface alleine ist es nicht getan, man muss die Daten natürlich auch verstehen und interpretieren können.
 
T

Timo92

Beiträge
2
Punkte Reaktionen
0
Moin Gemeinde!

So, nach nun längerer Zeit sind wir das Problem im November/Anfang Dezember weiter angegangen.
Ich hatte ja den Temerpaturfühler/messer im berdacht weil die Motortemperatur ja nicht das machte was sie sollte.
Das Problem der Temperatursteuerung und der Aussetzer bliebt jedoch beides erhalten.

Nach Gesprächen mit anderen Experten sagte man mir das das Problem durch Nockenwellensensor oder Kurbelwellensensor ausgelöst werden könnte.
Ich habe mir beide Sensoren bestellt und ausgetauscht. Und Bingo, die Zündaussetzer sind Geschichte!

Übrig bleibt mir noch das Temperaturproblem. Unterwegs bei normaler Fahrt kommt die Temperaturanzeige nicht über 70 Grad hinaus. Egal ob Innerorts oder Autobahn. Lasse ich das Auto im Stand laufen steigt die Temperatur langsam auf die normalen 90 Grad an.
Desweiteren gibt es nach dem Ausstellen des Passats scheinbar einen magischen Temperaturbereich in dem er sich nicht starten lässt. Aus und gleich wieder an funktioniert. Aus und nach längerer Standzeit wieder an funktioniert auch ohne Probleme. Aber in einem Bereich von ca. 30 Min. nach dem Abstellen bis 1h nach Abstellen kommt es manchmal vor das sich der Wagen nicht starten lässt. Der Anlasser läuft, der Motor orgelt, aber er springt einfach nicht an.

Vielleicht habt ihr noch einen guten Rat!

MfG
Timo
 
Thema:

3BG 1.6l - Zündaussetzer, zeitweise kein starten möglich.

3BG 1.6l - Zündaussetzer, zeitweise kein starten möglich. - Ähnliche Themen

3BG springt nicht bzw zögerlich an: Hallo zusammen, mein Passi Variant BJ 2001 Motor AVB 74kW 405.000km hat seit einigen Jahren kleine bis größere Probleme mit dem Motor, die bei...
Zündfunke sehr unregelmäßig: Hallo, ich habe ein Problem mit meinem VW Passat 35i BJ 95 mit einem Ady Motor. Dieser ist leider in vergangener Zeit sehr schlecht gelaufen...
1,9TDI PD BJ 2003 - Sporadisches "nicht starten" des Motors: Hallo Liebe Passat Freunde, nachdem ich nun schon einiges habe wechseln lassen und tagelang nach ähnlichen Problemen gesucht habe habe ich nun den...
VW Passat 3B Variant seit 7 Wochen defekt - IDEEN UND HILFE?: Erst einmal ein „Hallo“ an alle, die meinen Thread hier lesen ;) Das Fahrzeug -> VW Passat 3B Variant Bj 1998 – AHL Motor – 1.6L Benziner (101PS)...
Oben