2.8 V6 ruckelt im kalten zustand

Dieses Thema im Forum "B5 Motoren" wurde erstellt von Teufeltier, 31.08.2018.

Schlagworte:
  1. #1 31.08.2018
    Teufeltier

    Registriert seit:
    25.08.2018
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo
    Motor ruckelt/stottert nach dem Starten im
    kalten zustand , nach ca. 200 meter ist alles wieder ganz normal.

    Habt ihr eine Idee ?
     
  2. #1 31.08.2018
    Hast du schon mal in So wird`s gemacht nachgelesen? Das könnte dir sicher helfen!
     
  3. #2 31.08.2018
    Teufeltier

    Registriert seit:
    25.08.2018
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Das ist ja hier ein Totes Forum !
     
  4. #3 01.09.2018
    AlsterwasserHH

    Registriert seit:
    01.08.2017
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    1
    Ja, das ist leider so. Kann Dir leider nicht weiterhelfen, fehlt mir die Expertise.
     
  5. #4 08.11.2018
    Erster VWV 6

    Registriert seit:
    08.11.2018
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Das wäre aber echt schade !. ist das wirklich so, dass hier im Forum so wenig los ist ??
     
  6. #5 08.11.2018
    Teufeltier

    Registriert seit:
    25.08.2018
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Jupp hier ist tote Hose !
     
  7. #6 11.11.2018
    Kovu_lion

    Registriert seit:
    27.12.2016
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    ist mir auch aufgefallen dass es hier anscheinend sehr verschwiegen zu geht. -.-. Auch die B8 Fahrer sind sehr verschwiegen.

    Ich kann leider nur aus den Erfahrungen meines B3 VR6 helfen.

    Das Ruckeln kann viele verschiedene Ursachen haben. Ich habe bei meinem irgend wann aufgegeben und dann die Lösung per Zufall gefunden.

    Es könnte sein dass das Ruckeln auch desswegen nach 200 meter weg ist, weil dann ggf das Notlaufprogramm läuft.

    1. Würde ich dir raten den Fehlerspeicher aus lesen zu lassen. Das gibt in vielen fällen schon mal einen Hinweis wo man suchen muss (ist aber nicht immer richtig)
    2. Hast du nicht die möglichkeit Fehler auslesen zu lassen, check mal die Verkabelungen zur Lambda, Luftmengenmesser,Wasser und Luft Temperaturfühler auf Knicke, Brüche, Marderbisse...
    3. Wenn du keine Möglichkeit hast, die Teile unter Punkt 2 zu prüfen / messen, kannst du versuchen sie gegen Gebrauchte zu tauschen und zu testen. Allerding können auch gebrauchte Ersatzteile den selben fehler haben.

    Bei mir hat es sich so verhalten, dass mein Motor im kalten Zustand immer erst ab ca 2500 u/min das ruckeln an fing und bei 3000 dann auch aus gegangen ist. Dann sprang er für ca 1 bis 2 Minuten nicht mehr an. Je wärmer der Motor wurde um so höher konnte man drehen. Wenn er über eine Öltemperatur von 50 Grad hatte, stand der volle Drehzahlbereich zur Vefügung. Und bevor nun wieder jemand schreit: einen kalten VR6 tritt man nicht: richtig. Höhere Drehzahlen hat mein VR eigentlich nur ab 85°C öl (eher 90) gesehen. Lediglich für die Fehlersuch war es mal höher.
    Lange rede, kurzer Sinn. Bei mir war es dann das Überdruckventil der Ölpumpe. Im nachhinein, logisch, zuvor hätte ich nie daran gedacht.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden