einmal in der Waschanlage und gleich Lack im Arsch!!!

StVO Regelungen unklar? Probleme beim Eintragen von Umbauten? Unfall gehabt? Ärger mit der Werkstatt? Dann fragt hier nach oder berichtet von euren Erlebnissen.
Eine Rechtsberatung ist nicht gestattet.

Moderator: Moderatoren

einmal in der Waschanlage und gleich Lack im Arsch!!!

Beitragvon Peppi » 7. April 2007 18:02

Hey Gemeinde,
Ich wollt heut schön vor Ostern nochma mein Auto waschen., da ich aber keine Zei hatte und noch
en alten Gutschein über, war ich zum ersten mal in ner normalen Waschanlage. Beim waschen
hab ich gesehen das die Bürsten die eigentlich die Räder reinigen sollen, hinter meinen Vorderrädern
auf der Tür gewaschen haben und hab schnell den Notaus-Knopf gedrückt. Naürlich konnt mir die Tusse
von der Tanke garnix sagen, außer ich soll morgen nochmal wiederkommen, wenn der Chef da ist.. Jetzt
hab ich übelst runde Kratzer auf meiner Tür. Man sieht eindeutig das das von der Waschanlage ist.
Hat einer von euch sowas schonmal gehabt? Bin stinksauer eh, hab in letzter Zeit nur Pech mit meinem Passi.
Ich hoffe Die scheiß Total zahlt mir den Schaden. Also falls ihr Tips habt... wär echt dankbar dafür.
V6TDI 4MOTION
Bild
Benutzeravatar
Peppi Männlich
Mitglied
 
Beiträge: 165
Registriert: April 2006
Wohnort: Mahlow (Bei Berlin)

Werbung

Beitragvon JohnnyCa$h » 7. April 2007 18:09

Tut mir ja leid, aber wer mit nem schwarzen in eine Waschanlage fährt, ist auch selber dran Schuld!!!
War es wenigstens eine Textil, oder Bürste?

Hätte mich da nicht wegschicken lassen, sondern umgehend den Chef vor Ort zitiert! Am Ende streiten die das jetzt noch ab.
Sanfte Grüße von Johnny!

Bild
Benutzeravatar
JohnnyCa$h Männlich
Mitglied
 
Beiträge: 163
Bilder: 12
Registriert: Februar 2006
Wohnort: Freistaat Sachsen

Beitragvon rennic » 7. April 2007 18:52

Warst Du in Wilsdruff an der Total? Dort habe ich noch nie jemanden Waschen gesehen - jetzt weiß ich warum. Im Ernst dort tanke ich nicht und wasche auch nicht mein Auto, obwohl ich in Klipphausen arbeite. Die Kassiererinnen sind mir vor ein paar Jahren mal blöd gekommen, seitdem meide ich diese Tanke!

Wenn Autowaschanlage, dann Textilwäsche (Hamburger Str oder B172 Nickern).
Lass Dich nicht provozieren,
fahr nicht so dicht auf,
und keine Lichthupe!
Benutzeravatar
rennic Männlich
Mitglied
 
Beiträge: 1507
Bilder: 100
Registriert: Juni 2006
Wohnort: Dresden

Beitragvon Christian » 7. April 2007 18:56

@Peppi
haste Zeugen wenigstens? Wenn der Chef dort auf Stur machet wirds schwierig.

PS: viel Glück, das mit dem Pech in Sachen Passat kenne ich auch zur Genüge in letzter Zeit:-(.
Benutzeravatar
Christian Männlich
Moderator
 
Beiträge: 4082
Bilder: 1342
Registriert: Januar 2004

Beitragvon Murdock » 7. April 2007 19:36

Wenn sowas ist, dann hilft wahrscheinlich erstmal nur eins: Passat in der Waschanlage stehen lassen, nicht anfassen. Dann kommt der Chef mit Sicherheit, weil die Waschanlage blockiert ist. Gleichzeitig Freunde und Bekannte rufen. Zeugen sichern!

Grüße,
Heiko
Benutzeravatar
Murdock Männlich
Mitglied
 
Spritmonitor
Beiträge: 1134
Bilder: 12
Registriert: Februar 2006

Beitragvon Micha » 7. April 2007 21:42

ist ne ärgerliche Sache aber verbindet das bitte nicht mit genau dieser Tankstelle ... mir wurde dort schon mehrmals ( kostenlos ) geholfen ... vom Chef persönlich !

z.B. war ich nach dem Räderwechsel im Frühjahr dort den Luftdruck kontrollieren, da bemerkte ich das ein Ventil defekt war. Der Chef hat mir kostenlos ein Neues reingeschraubt.

Ich denke die werden sich schon kümmern - wenn es eindeutig ein Defekt der Waschanlage war, sind sie endweder versichert, oder holen sich es von der Firma wieder.

Peppi, schreib mal was da rauskommt.

Übrigens ich hab mein Auto nun 3 Jahre und war höchstens 1 mal in einer Textilen Waschanlage ( Weil zuviel Salz drauf war ) - sonst immer per Hand :roll:
Gruß
Micha
______________________
|3BG Limo|V6 TDI 4M|Voll|... sold
Benutzeravatar
Micha Männlich
Mitglied
 
Spritmonitor
Beiträge: 2946
Bilder: 259
Registriert: Mai 2004

Beitragvon Rodriguez » 7. April 2007 23:10

ich hatte sowas auch schonmal... allerdings in einer Waschstraße(und nicht bei meinem Auto). War zwar n bisschen ärgerlicher schriftkram, aber haben das Geld anstandslos bekommen... der Wagen wurde uns dann geklaut, bevor wir es dann wirklich repariert haben... :)
Passat 3BG 2,0 TDI DPF 100kw

aerodynamisch optimiertes Golfballdesign (Hagelschaden)

suche Motorhaube und Kotis in maritimblau
Benutzeravatar
Rodriguez Männlich
Mitglied
 
Beiträge: 347
Registriert: September 2006
Wohnort: Berlin

Beitragvon Fuchs » 8. April 2007 00:11

als ich zum ALLER ersten mal eine waschanlage mit dem 3bg benutzt habe
hat es mir den heckscheibenwischer durch die waschanlage
weggerissen,
seit dem habe ich ein tief liegendes trauma und wasche
das auto nur bei regen auf der autobahn.

den wischer habe ich nicht ersetzt bekommen
da sich der inhaber durch ein schild abgesichert hat
( benutzung auf eigene gefahr für schäden wird nicht gehaftet usw. )
Benutzeravatar
Fuchs Männlich
Mitglied
 
Beiträge: 420
Registriert: Dezember 2005
Wohnort: Nürnberg

Beitragvon Passat35i » 8. April 2007 09:08

ich habe inner tankstelle gelernt,und ich weis nich so genau ob das mit dem schild (benutzen auf eigene gefahr) so erlaubt ist.tankstellen müssen darauf hinweisen wie das auto abzustellen und zu sichern ist und das sie keine haftung bei zusätzlichen anbuteilen wie heckspoiler oder sowas übernehmen.aber bei nem normalen heckwischer,eigentlich ist er dafür haftbar....
Passat35i Männlich
Neues Mitglied
 
Beiträge: 1
Registriert: April 2007

Beitragvon ChocolateStyler » 8. April 2007 09:30

Das Problem mit der Erkennung des Vorderrades bei tiefergelegten Fahrzeugen gibt es bei vielen Waschanlagen.
Die Erkennung der Vorderrades klappt bei geringer Bodenfreiheit nicht.
Ich hatte das selbst auch schon bei meinem Wintergolf. Die Waschbürste drückt dann in die Mitte der vorderen Tür. Eigentlich sollten es nur kleine oberflächliche Kratzer sein die schnell wegzupolieren sind.
Wenn ein Schaden entstanden ist und nicht auf dieses Problem hingewiesen wird (Schild) dann sollte schon der Betreiber haften.

Micha
ChocolateStyler Männlich
Junior Mitglied
 
Beiträge: 30
Bilder: 11
Registriert: Februar 2005

Beitragvon Peppi » 8. April 2007 11:43

Vielen Dank erstmal für eure Hilfe.
Ich weiß das ich selber schuld bin in ne Waschanlage zu fahren, er kriegt ja sonst auch
nur Handwäsche. Und ja, es war die Total in Wilsdruff, aber ich glaube damit hat das nichts
zu tun. Ich hatte auch eher den Verdacht das es an der Tieferlegung liegt. Das einzige was ich
da sonst kaufe is Mixery. :wink: Daher hat ich da auch noch keine schlechten Erfahrungen.
Naja, jedenfalls war ich grad da und hab mit dem Chef gesprochen. Ich hab den Fehler gemacht,
aus der Waschanlage rauszufahren. Ich hätte wie ihr schon sagt, Auf den Chef warten sollen.
Er hat mir jetzt Politur gegeben, ich soll mal versuchen ob das weggeht. Wenn nich haben wir beide
da wohl ein Problem. Das wird nich so einfach ne Lackierung oder so bezahlt zu kriegen.
Und zu allem Überfluss is mir grad noch ein Xenonbrenner durchgebrannt. :x der will immer zünden,
schafft das aber nich. hoffe mal es ist auch der Brenner. Soviel zum Thema "Glück mitn Passi", Chris!!! :cry: :cry: :cry:
V6TDI 4MOTION
Bild
Benutzeravatar
Peppi Männlich
Mitglied
 
Beiträge: 165
Registriert: April 2006
Wohnort: Mahlow (Bei Berlin)

Beitragvon Christian » 9. April 2007 00:16

@Peppi
Ich hoffe es klappt mit dem polieren *daumendrück* !!!
Sind die Spuren auch über dem Stoßstreifen und/oder auf der einen Tür?

Das mit dem Brenner hatt eich auch mal vor ca. 1,5 Jahren, habe mir dann nen Ersatzbrenner ins Auto gelegt und seit dem geht er!
Benutzeravatar
Christian Männlich
Moderator
 
Beiträge: 4082
Bilder: 1342
Registriert: Januar 2004

Beitragvon SilverPassi » 9. April 2007 07:55

den brenner hol dir von ebay, sind dort am günstigsten ;-)

habt ihr einen lackaufbereiter (z.b. cartop etc) in der nähe? kostet nicht die welt und die sache ist gegessen, die polieren o.ä. das raus ;-)

Mit meinem war ich nur 1x in der Waschanlage, das hat genügt. die feinen krazerchen die dat ding gemacht hat hat mir 6 stunden polierarbeit beschert, damit alles wieder weg war. und ich hab aber einen silbernen, wo´s ja eigentlich garnicht auffällt......


mfg franky
Lebe dein Leben, Fahre dein Auto. VW PASSAT.

___________________________________
1,9 TDI AFN 138 PS / 304 nM 427 tkm/Aug 2012
SilverPassi Männlich
Mitglied
 
Beiträge: 293
Bilder: 10
Registriert: Oktober 2004
Wohnort: Österreich

Beitragvon Rodriguez » 9. April 2007 09:37

also als die Felgenbürse bei unserem alten Auto an die Tür ging (das war ein Passat 35i und NICHT Tiefergelegt o.Ä) da hat die nicht ein paar oberflächliche Kratzer reingemacht, sondern die Plastikleiste an der Tür ca. 0,5 cm abetragen, in die Tür ne runde Beule gemacht (radius einer Felge) und den Lack stellenweise bis aufs Blech abgetragen!!! Da war nichts mit Polieren. Und das war auch eine Lackschonende Waschstraße (soft-tex etc)... aber die Felgenbürsten sind bei dieser Schonwäsche halt außen vor. sonst würde man den ganzen eingebrannten mist ja garnicht runterbekommen.
Ich würde bei der Tanke nochmal druck machen, da du dich ja eindeutig an die Anweisungen des Personals gehalten hast. Daraus sollten die dir keinen Strick drehen. Die haben ne Versicherung, die das Zahlt!
Passat 3BG 2,0 TDI DPF 100kw

aerodynamisch optimiertes Golfballdesign (Hagelschaden)

suche Motorhaube und Kotis in maritimblau
Benutzeravatar
Rodriguez Männlich
Mitglied
 
Beiträge: 347
Registriert: September 2006
Wohnort: Berlin

Beitragvon Peppi » 11. April 2007 19:12

So, ich hab das jetzt mal versucht weg zu polieren, das hat glaub ich auch ganz gut funktioniert. Wenn
man es weiß, sieht man die Kratzer noch aber sonst sieht die Tür wieder gut aus.
@Chris
Leider sind die Stoßkanten auch in mitleidenschaft gezogen wurden. Komischerweise aber hat die
Chromkante nix abbekommen.
Naja, aus schlechten Dingen soll man ja lernen, ich werd nieeeee wieder in irgend sowas wie ner Waschanalge
fahren, bei Total tank ich zudem eh nie, also werd ich da nur noch mein Mixery kaufen und mit meinen Kumpels
da am Woe bissl blöd rumstehen und quatschen. :rofl:
V6TDI 4MOTION
Bild
Benutzeravatar
Peppi Männlich
Mitglied
 
Beiträge: 165
Registriert: April 2006
Wohnort: Mahlow (Bei Berlin)

Beitragvon Micha » 11. April 2007 19:30

Peppi hat geschrieben: mit meinen Kumpels
da am Woe bissl blöd rumstehen und quatschen. :rofl:


hey .. wenn steht ihr denn da immer ? Vielleicht komm ich mal rum - blöd quatschen kann ich auch :picknose:
Gruß
Micha
______________________
|3BG Limo|V6 TDI 4M|Voll|... sold
Benutzeravatar
Micha Männlich
Mitglied
 
Spritmonitor
Beiträge: 2946
Bilder: 259
Registriert: Mai 2004

Beitragvon Peppi » 12. April 2007 06:13

Ja, da würd ich mich freuen, zum blöd quatschen können es nie genug Leute mit mindestens einer
gleichen Interessenrichtung sein. :clap:
Wir haben keine festen Zeiten, aber Samstag und Sonntag wenns denn langsam dunkel wird und
es im Garten keine Arbeit mehr gibt. :confuse: Noch ists ja eh noch etwas kalt, aber ich hoffe ich schaff
es mal zu einem eurer Treffen zu kommen, die sind ja mehr geplant, da kann man sich dann ja leicht mal
was ausmachen. Das kriegen wir bestimmt hin. Wie gesagt, da würd ich mich echt freuen, denn bin ich auch
nichmehr der einzige VW Fahrer zwischen den Vierringern.
Ach und das :ot: is uns hoffentlich verziehen. :wink:
V6TDI 4MOTION
Bild
Benutzeravatar
Peppi Männlich
Mitglied
 
Beiträge: 165
Registriert: April 2006
Wohnort: Mahlow (Bei Berlin)

Beitragvon Murdock » 19. April 2007 08:38

In dem Zusammenhang möchte ich mal folgenden Fall hinzufügen, den ich recht interessant finde, da hier trotz eindeutigen Verschuldens des Benutzers der Waschanlagenbetreiber immer noch zu 50% haftet:

Mithaftung bei Nichteinhalten
Waschanlagen-Vorschriften

Wer einen Dachgepäckträger vor der Einfahrt in die Waschanlage nicht abmontiert, riskiert bei einem Schaden eine Mithaftung. Das geht aus einem Urteil des Landgerichts Köln hervor, auf das der Deutsche Anwaltverein in Berlin hinweist (Az.: 9 S 63/05). In dem Fall wurde während des Waschvorgangs der Heckspoiler am Auto eines Mannes beschädigt. Dieser hatte den Dachgepäckträger nicht abmontiert, obwohl die Bedienungsanleitung der Waschanlage das vorschrieb.

Der Autofahrer verlangte daraufhin Schadensersatz in Höhe von 1.100 Euro vom Betreiber der Anlage. Das Gericht entschied, dass den Fahrer eine Mitschuld von 50 Prozent treffe. Es sei nicht auszuschließen, dass der Gepäckträger eine Fehlfunktion des Waschautomaten verursacht hat, die dann zu dem Schaden führte.


Für Besitzer getunter Autos sei es daher besser, sich vor der Fahrt in eine Waschanlage beim Betreiber zu erkundigen, ob der Waschgang ohne Beschädigungen möglich ist. Für besonders hervorstehende Teilen wie Front- oder Heckspoiler habe auch der Fahrer eine Sorgfaltspflicht, sagte die ADAC-Juristin Silvia Schattenkirchner in München. Pauschale Haftungsausschlüsse von Seiten der Waschanlagenbetreiber seien unzulässig. Schattenkirchner empfiehlt aber, bei Zweifeln, ob die Waschanlagenfahrt gut geht, lieber vorher das Gespräch zu suchen - das erspare im Ernstfall Beweisstreitigkeiten.


Quelle: N-TV

Das muß man sich mal vorstellen, der fährt - obwohl es an jeder Waschanlage dran steht, daß man es niemals nicht tun soll - mit montierten Dachgepäckträgern in die Waschanlage, die reißts natürlich runter und machen ihm den Spoiler kaputt und dann kriegt der auch noch 50% Schadenersatz.

Fazit: Bei Schäden niemals billig abspeisen lassen. Interessant ist auch dieser ältere N-TV Artikel.
Benutzeravatar
Murdock Männlich
Mitglied
 
Spritmonitor
Beiträge: 1134
Bilder: 12
Registriert: Februar 2006

Beitragvon Heatseeker » 19. April 2007 09:17

Halb-OT zum Thema Fahrzeugwäsche:

Da das "wilde" Waschen per Hand ja nun verboten ist (und selbst wenn man eine versteckte Stelle kennt, muß man ja leider immer noch mit petzenden Neidern rechnen), wasche ich immer in der Waschbox mit Strahlreiniger. Aber nur Einschäumen und abstrahlen. Bloß kein Wachs drauf, das konserviert nur den Restschmutz. Danach ist der Wagen grob sauber, für die Feinreinigung verwende ich klares Wasser und ein Mikrofasertuch ("Wundertuch"). Ca. alle halbe Jahre Liquid Glass drauf, und dazwischen nur mit klarem Wasser abspülen und vorsichtig trockenledern. Das aber halbwegs regelmäßig.

Waschanlagen und -straßen meide ich grundsätzlich. Auch bei Textil"bürsten" kann sich ja mal was verfangen haben, davon abgesehen sind meine Karren sowieso immer zu tief für die Waschanlage - die rotierenden Felgenbürsten würden mir gleich die Radlaufkanten mitpolieren, und die Führungsschienen in der Waschstraße verbiegen die Frontlippe. :roll:
Unwissenheit ist keine Schande, Unbelehrbarkeit schon.
Bild
Benutzeravatar
Heatseeker Männlich
Junior Mitglied
 
Beiträge: 47
Registriert: April 2007

Beitragvon Honk » 20. April 2007 22:42

Also ich stell die Felgenbürsten immer vorher manuell ab. Das geht an manchen Stadionen.
Mitleid bekommt man geschenkt, aber Neid muß man sich verdienen.
Glaube nicht sondern Denke.

Mein Mocca
Benutzeravatar
Honk Männlich
Moderator
 
Spritmonitor
Beiträge: 3318
Bilder: 169
Registriert: Januar 2004
Wohnort: Dresden


Zurück zu Recht & Ordnung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste