Spur usw einstellen

Bremsen, Stoßdämpfer, Federn, Lenkung, sowie alles zum Tieferlegen, und breiter machen.
Für Fragen zu Felgengrößen, Einpresstiefen, Reifentypen und -größen verwendet bitte die entsprechenden Unterforen.

Moderator: Moderatoren

Beitragvon webscouty » 19. Oktober 2006 15:17

Passi-Pat hat geschrieben:Danke erst mal für die Antworten!

@Freakazoid
...naja an der hinterachse glaub ich liegt es daran, weil mein Passi schon zeimlich tief ist, da kann man wohl nichts ändern, Achse müsste ok sein.

...welche werkstätten machen das!?An wen kann ich mich wenden!?(Vorne kann durch lösen der oberen 3 Befestigungsschrauben der Sturz korrigiert werden..das kann aber nicht jeder Vermessungsdienst..da die Achse dazu verspannt werden muss...)


Sturz einstellen am besten beim :) . Die wissens meißt besser.
Hatte meinen mal nach Tieferlegung beim Reifenhoschi vermessen lassen und der konnte nur die Spur einstellen. Den Sturz an der HA (4Motion) konnten die schon garnicht einstellen. Unter Umständen stehen im Gutachten des Fahrwerks noch Empfehlungen.
Hatte bei :) für hinten erst vor kurzem 68 Euro komplett (vermsessen und einstellen) bezahlt.
2003'er BG 2,5 V6 TDI 4 Motion Variant Highline, TT5, 180PS, Mj.2004 "guckstu hier"
Benutzeravatar
webscouty Männlich
Mitglied
 
Spritmonitor
Beiträge: 736
Bilder: 3
Registriert: August 2006
Wohnort: Gelsenkirchen

Werbung

Beitragvon michael86 » 25. Oktober 2006 15:48

und wie siehts aus beim 2wd wo würdet ihr da hingehen,
lieber zum ferundlichen oder zu ner freien?

es geht drum nach stoßdämpfer wechsel den sturz neu einzustellen?
oder muss ich da gleich achse vermessen lassen?
Wer noch nie nen Passi hatte der weiß gar nich was er verpasst hat ;)
Benutzeravatar
michael86 Männlich
Mitglied
 
Beiträge: 124
Registriert: Juni 2005
Wohnort: 96328 Küps

Beitragvon Honk » 25. Oktober 2006 16:06

Wie siehts den eigentlich aus,

muß ich zwingend ne Achsvermessung machen lassen wenn ich ein Gewinde einbaue?

Habe damals als die H&R Federn reingekommen sind schon eine Achsvermessung machen lassen.

Ich frag mal blöd: Zählen die Werte da noch da ja der Passat schon auf tiefere Federn vermessen wurde?

Oder stehe ich jetzt irgendwie im Wald und hab nen Denkfehler?
Mitleid bekommt man geschenkt, aber Neid muß man sich verdienen.
Glaube nicht sondern Denke.

Mein Mocca
Benutzeravatar
Honk Männlich
Moderator
 
Spritmonitor
Beiträge: 3332
Bilder: 169
Registriert: Januar 2004
Wohnort: Dresden

Beitragvon kaschmidt » 25. Oktober 2006 16:14

Wenn du das Gewinde auf die gleiche tiefe einstellst wie die Federn waren, brauchste theoretisch nicht neu vermessen lassen. Aber wer macht das schon?

Wenn Gewinde dann auch schön tief.
Ausserdem ist dann noch die Frage ob der TÜV-Prüfer das Vermessungsprotokoll sehen will oder nicht.
Benutzeravatar
kaschmidt Männlich
Mitglied
 
Spritmonitor
Beiträge: 3797
Bilder: 7
Registriert: September 2005
Wohnort: Hemer

Beitragvon webscouty » 25. Oktober 2006 18:40

michael86 hat geschrieben:und wie siehts aus beim 2wd wo würdet ihr da hingehen,
lieber zum ferundlichen oder zu ner freien?

es geht drum nach stoßdämpfer wechsel den sturz neu einzustellen?
oder muss ich da gleich achse vermessen lassen?


In der Regel sollte sich bei einem (nur)Dämpferwechsel nicht verstellen.
Es sein denn, Du legst tiefer, dann auf jeden Fall. Wenn Du der Meinung bist, er zieht, dann auch auf jeden Fall mal vermessen.
An VA hatte ich nur zum Prüfen 23 Euro bezahlt. Sobald dann der Schraubenschlüssel ins Spiel, kostets Aufpreis.

gruß

Werner
2003'er BG 2,5 V6 TDI 4 Motion Variant Highline, TT5, 180PS, Mj.2004 "guckstu hier"
Benutzeravatar
webscouty Männlich
Mitglied
 
Spritmonitor
Beiträge: 736
Bilder: 3
Registriert: August 2006
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitragvon michael86 » 25. Oktober 2006 20:49

mmh, wo hast du die 23€ bezhalt bei VW?
Wer noch nie nen Passi hatte der weiß gar nich was er verpasst hat ;)
Benutzeravatar
michael86 Männlich
Mitglied
 
Beiträge: 124
Registriert: Juni 2005
Wohnort: 96328 Küps

Beitragvon Freakazoid » 25. Oktober 2006 20:59

Normal musste immer vermessen..egal ob tieferlegen oder nur beim Dämpfertausch..sobald du was an der Achse löst muss vermessen werden...

Allerdings gehts auch ohne...;) Ich hab seit 2003 mein Gewinde drin, habs abgenommen bekommen ohne Protokoll, hab seitdem 2x tiefer gedreht...und bis dato fährt der tip-top geradeaus...:D
Gruß Ives

Bild
Benutzeravatar
Freakazoid Männlich
Mitglied
 
Beiträge: 10490
Bilder: 149
Registriert: Februar 2004
Wohnort: Essen

Beitragvon mv25 » 26. Oktober 2006 09:37

Hallo an alle,

weil mein Passat leicht nach rechts zieht (original Fahrwerk), hab ich vor paar Tagen Achsenvermessung in einer Freien gemacht. Hab dafür 35€ bezahlt. Leider kann ich mit den Werten nicht viel anfangen, aber der "Meister" meinte dass alles Stimmt und weiteres Einstellen nur "Verstellen" währe.

Kann jemand sagen, ob die Werte wirklich OK sind?

Vorderachse:

Nachlauf: Links: 3,07°
Nachlauf: Rechts: 3,25°

Sturz: Links -0,33; Rechts -0,48
Spur: Gesamtspur 0,29; Links 0,14; Rechts 0,16;
Spreizung: Links 3,14; Rechts 3,41
Eingeschl Winkel: L. 2,41; R. 5,53

Hinterachse:

Sturz: L. -1,38; R. -1,32
Spur: Gesamtspur: 0,2; L. 0,1; R. 0,1
Fahrachswinkel: 0,00

Achsvermessung durchgeführt mit Visualiner.
3BG TDI, Facelift2, LC5X
Benutzeravatar
mv25 Männlich
Mitglied
 
Spritmonitor
Beiträge: 712
Registriert: Oktober 2005

Beitragvon homry » 15. September 2007 15:36

mv25 hat geschrieben:Kann jemand sagen, ob die Werte wirklich OK sind?

hallo leute,

sorry, dass ich den thread ausgegraben habe, aber ich habe eine ähnliche frage.
habe ebenfalls mein fahrwerk vermessen lassen. die werkstatt meinte, dass alles soweit ok wäre. als ich mir dann den messschrieb mal angesehen habe, bemerkte ich, dass an der VA sowohl der sturz als auch der nachlauf (deutlich?) ausserhalb der toleranz lagen. die spur war absolut ok. der sollwert für den sturz sollte bei ca. -1°20' +/- 20' sein (ca., da gedächniswert im moment) und gemessen wurde ca. -0°32'. beim nachlauf war die abweichung noch etwas größer. sollte bei ca. 1°40' +/- 30' liegen und gemessen wurden 3°30'. allerdings sind die werte sowohl für sturz als auch für nachlauf auf beiden seiten fast identisch, d.h. die differenz liegt sehr gut im soll. meine frage ist nun, ob das noch ok ist oder ob da was gemacht werden muss? was können die ursachen dafür sein? kann das auch durch einen unfall kommen oder müssten sich dann links und rechts stärker unterscheiden? ausserdem ist mir noch aufgefallen, dass beide hinterreifen aussen stärker abgefahren sind als innen. gut möglich, dass der vorbesitzer die vorderräder nach hinten montiert hat für einen gleichmäßigeren verschleiss. die werte für die HA waren ok bis auf sturz/rechts 0°10' ausserhalb der toleranz und die einzelspuren waren max. 0°5' ausserhalb der toleranz, gesamtspur ok.

vielen dank für eure hilfe,


homry
homry Keine Angabe
Neues Mitglied
 
Beiträge: 2
Registriert: September 2007

Beitragvon kaschmidt » 16. September 2007 10:24

Die Sturzwerte sind zwar ausserhalb der Toleranz aber da der Sturz nicht ohne Änderungen an den Teilen einstellbar ist, ist es so ok.

Ich habe bisher noch keine "Reifendienst oder sonstige freie Werkstätten" gesehen wo der Nachlaufwert eingestellt wurde.
Das hab ich bisher nur bei VW gehabt.


Ich fahr für sowas mittlerwiele nurnoch zum :-)
Mein "Reifenhändler" hat es nach 3maligem einstellen nicht auf die Reihe bekommen das das Lenkrad gerade steht.
Bei VW hat das auf anhieb geklappt.
War zwar etwas teurer aber dafür war das mit einmal erledigt.
Benutzeravatar
kaschmidt Männlich
Mitglied
 
Spritmonitor
Beiträge: 3797
Bilder: 7
Registriert: September 2005
Wohnort: Hemer

Beitragvon homry » 17. September 2007 20:17

vielen dank für deine antwort.
und die mögliche ursache dieser abweichungen? ich fand den unterschied zwischen ist/soll beim nachlauf nicht gerade wenig. kann das einfach mit der zeit so passieren (fahrzeug hat ca. 90000 km, verschleiss, ermüdung, etc.)? ein unfall schliesse ich eigentlich wegen den nahezu identischen werten für links und rechts eigentlich aus.

homry
homry Keine Angabe
Neues Mitglied
 
Beiträge: 2
Registriert: September 2007

Beitragvon Vietzi » 14. Januar 2008 12:51

Hallo, ich hatte letztes Jahr nach der Tieferlegung(KAW 45/35 Federn) an meinem 2,5TDI 4Motion das Fahrwerk beim Reifenhändler vermessen und einstellen lassen. Danach war das Fahrverhalten, gerade auf der Hinterachse unter aller Kanone! Habe es beim Reifenhändler bemängelt. Seine Antwort lautete in etwa:"Das liegt an den kurzen und härteren Federn. Lade mal etwas Gewicht rein, dann wird`s bestimmt besser!" Ich dachte nur, ja ja alles klar! Im Herbst nach einer längeren Urlaubsfahrt(voll beladen!!) und genau so beschis..... Fahrverhalten, guck ich mir zu Hause das Profil hinten an, :shocked: fast Glatze!! Im Sommer nach der Tieferlegung waren es noch etwa 2,5mm! Ich wieder zum Reifenhändler. Auto auf die Bühne. Ich blieb diesmal bei der Vermessung dabei, und bekam dann mit, daß er für mein Fahrzeug gar keine Werte im Computer für die Achsvermessung hatte, und er beim ersten Mal höchstwahrscheinlich Werte vom 2WD genommen hatte. Nach längerem ergebnislosem Suchen nach den Werten für meinen Fahrzeugtyp, haben wir uns dann für die Werte vom V6 4Motion Benziner entschieden.
Nach dieser Aktion war das Fahrverhalten insgesamt einwandfrei. Gestern jedoch, bei stellenweise vereister Strasse, war wieder eine gewisse Unruhe auf der Hinterachse festzustellen. Sollten die Werte doch so unterschiedlich sein(4Motion Benziner/Diesel)?
Hier mal das Vermessungsprotokoll. Könnte mir vielleicht jemand sagen, ob die Werte für meinen 2,5TDI 4Motion zutreffen??
Vielen Dank
Bild
Gruß Monty
Benutzeravatar
Vietzi Männlich
Mitglied
 
Beiträge: 51
Registriert: August 2007
Wohnort: Luckau

Beitragvon Vietzi » 17. Januar 2008 09:20

Kann mir keiner von euch Hardcore-Schraubern sagen, ob das Fahrwerk vom 3B V6 4Motion Benziner mit dem vom 3BG V6 TDI 4Motion und somit auch die Einstellwerte gleich sind??? Danke.
Gruß Monty
Benutzeravatar
Vietzi Männlich
Mitglied
 
Beiträge: 51
Registriert: August 2007
Wohnort: Luckau

Beitragvon Waldschrat81 » 17. Januar 2008 09:33

Hab zwar kein 4M, aber ansich sollten die Einstellwerte gleich sein.

Schon mal beim Vertragshändler gefragt?
Gruß Stefan

BildBild
Benutzeravatar
Waldschrat81 Männlich
Moderator
 
Spritmonitor
Beiträge: 5658
Bilder: 4031
Registriert: Juli 2005
Wohnort: Neukirch/Lausitz

Beitragvon kaschmidt » 17. Januar 2008 15:17

Der 3B V6 4M hat die selben Einstellwert wie der 3BG V6 TDI 4M.

Evtl. mal die Werte vom Fahrzeug mit Sportfahrwerk einstellen lassen.
Benutzeravatar
kaschmidt Männlich
Mitglied
 
Spritmonitor
Beiträge: 3797
Bilder: 7
Registriert: September 2005
Wohnort: Hemer

Beitragvon Christian » 17. Januar 2008 15:23

@Vietzi
als ich meine K.A.W. eingebaut hatte war ein Blatt mit den ganzen Einstellwerten dabei. Hatte auch alles super geklappt :top:
Benutzeravatar
Christian Männlich
Moderator
 
Beiträge: 4083
Bilder: 1342
Registriert: Januar 2004

Beitragvon Vietzi » 26. Januar 2008 23:50

@Christian,
nee, war nichts bei meinen Federn weiter dabei, außer dem Teilegutachten.
Aber falls jemand von euch die korrekten Werte für ein 4Motion Sportfahrwerk zur Hand hätte, ich wäre dran interessiert.
Gruß Monty
Benutzeravatar
Vietzi Männlich
Mitglied
 
Beiträge: 51
Registriert: August 2007
Wohnort: Luckau

Auch Probleme mit der Vorderachse

Beitragvon redcrack17 » 9. Februar 2008 10:14

Hallo Leute,

habe auch Probleme mit der Vorderachse, Reifen nutzen sich auf der Innenseite voll Grob ab.

Bin vor der Wintersaison zum Reifendealer Spur einstellen.

Werte vorher:
Nachlauf:
links: 3,52°
rechts: 3,47°

Sturz:
links: -0,30°
rechts: -0,36°

Spur:
links: 0,18°
rechts: 0,00°
gesamt: 0,18°

Werte nachher:
Nachlauf:
links: 3,52°
rechts: 3,47°

Sturz:
links: -0,24°
rechts: -0,36°

Spur:
links: 0,09°
rechts: 0,09°
gesamt: 0,18°

nach der Korrektur nutzt sich nun der linke Voderreifen wieder innen ab.

Hat hier jemand eine Lösung parat?

Danke!!!
Passat 3 BG TDI 130 PS
Benutzeravatar
redcrack17 Männlich
Junior Mitglied
 
Beiträge: 10
Registriert: Dezember 2005
Wohnort: Straubing

Beitragvon Beastmaster » 11. Februar 2008 18:22

Wie geht das, VA Sturz einstellen?Haben doch nen Konus der da rein Flutscht....und fest...?
Wer anderen eine Bratwurst brät,hat ein Bratwurst Bratgerät!!!
Benutzeravatar
Beastmaster Männlich
Junior Mitglied
 
Beiträge: 32
Registriert: Februar 2008
Wohnort: Delmenhorst

Beitragvon kaschmidt » 11. Februar 2008 18:24

Vorne is normalerweise nur Minimal einzustellen. Lohnt sich nahezu nicht deshalb die Schrauben überhaupt zu lösen.

Wenn die Werte zu unterschiedlich sind läßt sich die Achse höchstens "Ausmitteln" d.h. die gesamte Achse wird so verschoben das beide Seiten nahezu gleichmäßig sind.
Benutzeravatar
kaschmidt Männlich
Mitglied
 
Spritmonitor
Beiträge: 3797
Bilder: 7
Registriert: September 2005
Wohnort: Hemer

Beitragvon Beastmaster » 11. Februar 2008 18:35

Weil ich hab nach meiner Tieferlegung "extrem negativen" Sturz.
Kann aber auch noch täuschen, bin ja noch nicht damit gefahren/einstellen lassen.
Siehe anderen trööt
Wer anderen eine Bratwurst brät,hat ein Bratwurst Bratgerät!!!
Benutzeravatar
Beastmaster Männlich
Junior Mitglied
 
Beiträge: 32
Registriert: Februar 2008
Wohnort: Delmenhorst

Beitragvon kaschmidt » 11. Februar 2008 18:45

Meiner hat vorne ne Sturz von -1,27° und 1,49°.

@redcrack17: Die Werte sehen soweit ganz ok aus.
Benutzeravatar
kaschmidt Männlich
Mitglied
 
Spritmonitor
Beiträge: 3797
Bilder: 7
Registriert: September 2005
Wohnort: Hemer

Beitragvon Cino » 11. Februar 2008 22:29

Hi . Hab mal ne kurze Frage. Ich hab bei mir das FK Highsport drin. Vor 3 Jahren hatte ich noch die 18 Zoll Barracuda drauf. Bin ja auch zum Reifenhändler und hab die Spur einstellen lassen. So nach 3 Jahren waren die Reifen von innen gefressen. Jetzt hatte ich einen Spurstangenkopf vor 3 Monaten erneuern müssen. So war dann auch wieder beim Reifenhändler und der hatte mir wie auch beim letzten mal gesagt das er keine Vergleichswerte hat um das dann einstellen zu können. Der hat sich dann nach dem Sportfahrwerk vom Passat gerichtet. Als ich letzte Saison die neuen 20iger Felgen abgemacht hatte hab ich gesehen das es wieder anfängt von innen zu fressen. Noch nicht schlimm aber man will ja vorbeugen. Muss jetzt wieder zum Spureinstellen und da wollte ich euch mal fragen ob ihr Vergelichswerte habt und woher und kann mein Reifenfuzzi sich das nicht auch besorgen.

danke im vorraus

und gruß Cino
Nicht wie jeder andere Passat.
Cino Keine Angabe
Mitglied
 
Beiträge: 239
Bilder: 4
Registriert: Januar 2005
Wohnort: 24

Beitragvon Beastmaster » 13. Februar 2008 23:22

Hi Leutz,

mir isses wieder... :D !
Folgendes...kann das wohl angehen, das mein Vibrieren am Vermessen liegt??? :ohmygod: Beim anfahren rubbelt´s wie sau,ab 20 richtig schlimm, bis ca. 55km/h und ab dann wirds weniger nicht ganz weg aber trotzdem.
Außerdem wird´s bei rechts Kurven weniger aber bei links gefahrenen schlimmer...Hab mich nach der Tieferlegung schon Dumm und Dämlich gesucht...Das schlackert als wären die Gelenke alle Lose. :oops:

Ach ja, Tiefer ca. 50 bis 55 mm
Wer anderen eine Bratwurst brät,hat ein Bratwurst Bratgerät!!!
Benutzeravatar
Beastmaster Männlich
Junior Mitglied
 
Beiträge: 32
Registriert: Februar 2008
Wohnort: Delmenhorst

Beitragvon Cino » 20. Februar 2008 15:55

Hi. Hat keiner eine Antwort auf meine Frage oder ne Idee???


Gruß Cino
Nicht wie jeder andere Passat.
Cino Keine Angabe
Mitglied
 
Beiträge: 239
Bilder: 4
Registriert: Januar 2005
Wohnort: 24

VorherigeNächste

Zurück zu B5 Reifen, Felgen & Fahrwerk

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste