Hilfe!! Kaltstart mit zu niedriger Drehzahl - Ursache???

Allgemeines zum Passat B6 (2005 - 2010)

Moderator: Moderatoren

Hilfe!! Kaltstart mit zu niedriger Drehzahl - Ursache???

Beitragvon passarati05 » 23. Dezember 2016 22:01

Hallo!

Ich hoffe, es kann mir jemand bei meinem Problem helfen, ich bin schon am verzweifeln :cry:

Daten vom Fahrzeug: VW Passat 3C 1.6 FSI (Bj 2005), KM-Stand ca. 180.000.
Der Wagen hat im Juni 2016 einen neuen Steuerkettensatz inkl. Nockenwellenversteller erhalten (wegen FSI-typischem Kaltstartrasseln).

Das Problem ist, dass das Auto beim Kaltstart mit einer viel zu niedrigen Drehzahl startet (meist um die 900-950 U/Min., normalerweise hat er immer mit ca. 1.200 U/Min. gestartet).
Respektive betrachtet, trat das Problem zum ersten mal vor eineinhalb Jahren auf (habe damals auf eine etwas verschmutzte Drosselklappe getippt bei
einem KM-Stand von damals 160.000).
Allerdings tritt das Problem in letzter Zeit (ca. zwei Monate) wieder häufiger und in kürzeren Intervallen auf - zurzeit so ziemlich jeden zweiten Tag, daher habe mich entschlossen, die DK reinigen zu lassen (siehe Reparaturliste unten).

Der Motor hatte auch schon Tage,an denen er nur mit 300-400 U/Min. (!) gestartet (allerdings ist er nie abgestorben, er hat sich immer irgendwie "gefangen" und hat sich auf 700-800 U/Min. "raufgekämpft") - diese extrem niedrigen Kaltstartdrehzahlen traten seit der Drosselklappenreinigung nicht mehr auf.

Weiters macht der Wagen ein Brummen/Surren (das Geräusch ähnelt dem eines Trafos) von vorne links, wenn man die Zündung einschaltet - allerdings ist es nicht genau möglich, das Geräusch zu orten.

Nach Kaltstart (egal ob normal- oder untertourig) fährt das Auto ganz normal, als ob nichts gewesen wäre :?

Bereits repariert bzw. geprüft wurden:
-- Zündkerzen getauscht
-- Zündspulen wurden 2015 gewechselt (schließe ich als Fehlerquelle aus)
-- Batterie kam im Winter 2015 neu rein
-- Kaltstartrasseln -> Steuerkette samt Nockenwellenversteller, Führungsschienen, Kettenspanner, etc. im Sommer 2016 gewechselt - seitdem kein Kaltstartrasseln mehr
-- Nockenwellenverstellventil getauscht
-- Drosselklappe gereinigt
-- bekommt nur 100-Oktan-Benzin
-- Fehlerspeicherauslese: "Nockenwellenverstellung zu langsam" laut Werkstatt -> daher wurde das Verstellventil getauscht, sonst keine Fehler abgelegt
-- Kühlmitteltemperatursensor wurde per Tester geprüft (keine Ahnung wie) und von der Werkstatt als funktionstüchtig beschrieben

Der Kühlmitteltemperatusensor wird nächste Woche auf Verdacht gewechselt, allerdings mache ich mir keine großen Hoffnungen, dass es am Kaltstartverhalten etwas ändert, da er ja laut Tester funktioniert.
Allerdings weiß ich jetzt auch nicht mehr, wo ich noch nach Fehlerquellen suchen könnte :oops:

Kennt das Problem vielleicht jemand bzw. hat jemand einen Tipp, was da kaputt sein kann???
Würde mich über jede brauchbare Hilfe freuen :)
passarati05 Keine Angabe
Neues Mitglied
 
Beiträge: 1
Registriert: August 2016

Re: Hilfe!! Kaltstart mit zu niedriger Drehzahl - Ursache???

Hast du schon mal in So wird`s gemacht nachgelesen? Das könnte dir sicher sehr helfen!
Anzeige

Re: Hilfe!! Kaltstart mit zu niedriger Drehzahl - Ursache???

Beitragvon mustafa2017 » 10. Februar 2017 01:29

Allllsoooo,

ich hatte mal sowas änhliches. Kaltstart und nach 2 Sekunden ist der Drehzahlmesser auf 900u/min. Meiner hatte den Fehler Ansaugtemperatursensor sporadisch und Luftmassenmesser gemisch zu Fett. Der Ansaugfühler sitzt beim CC Direkt vor Kopf am Ansaugrohr mit dran.

Der Sensor kostet 14€ und der Einbau 2 min.
Seitdem hatte ich das Problem nicht mehr.
mustafa2017 Keine Angabe
Neues Mitglied
 
Beiträge: 4
Registriert: Februar 2017


Zurück zu Passat B6 (Typ 3C / CC)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste