3B 1.8T - 9 Jahre Standzeit, was beachten?

Allgemeines zum Passat B5 (1996 - 2005)

Moderator: Moderatoren

3B 1.8T - 9 Jahre Standzeit, was beachten?

Beitragvon EddyG » 11. Februar 2018 21:26

Servus miteinander,

kurz zu mir: Ich bin Eduard, 24 aus dem NR Gebiet. Bin von Anfang an Selbstschrauber und fahre hauptsächlich BMW's. In den 90ern hatten meine Eltern, als wir nach Deutschland gekommen sind, einen 35i 1.8 aka Nasenbär als Variant. Danach 12 Jahre einen T4 2.5TDi (AJT) und einen 1.0 VW Lupo. Jetzt bin ich nach 6 Jahren BMW (alle auf LPG, soll der 1.8T auch bekommen wenn alles klappt) spontan
wieder zu VW gekommen. Und zwar wurde es ein 1999er 3B Variant in der Highline Ausstattung als 1.8T. Der Preis war ein Witz, daher habe ich ihn einfach mal mitgenommen...sah auf den ersten Blick Rostfrei aus :roll:

Das Problem: Er stand 9 Jahre lang unter einem Riesigen (gepflasterten) Carport wo auch Landmaschinen standen. Ich habe den Motor nicht starten wollen nach der Standzeit...Das Öl ist Uralt, Kühlwasser ebenso (weniger Schlimm) und es ist mit 129.000km noch der erste Zahnriemen verbaut. Da habe ich am meisten Bange von, dass er mir beim startversuch Hops geht :flop:

Wie würdet ihr da nun ran gehen?

Ölwechseln, Kühlwasser 1x neu, Zahnriemen mit WaPu neu. Alle Filter mal wechseln, Ladeluftverrohrung checken ob da was drin ist und alle Kabel checken. Benzinpumpe raus, altes Benzin auspumpen, 30L Super rein, neuer Benzinfiler und dann einmal Pumpe überbrücken und die Leitungen durchspülen. Im Motorraum hat ein Eichhörnchen gehaust, sieht man an den Nuss Ansammlungen :lol:

Noch etwas zu beachten? Möchte erst einmal den Motor durchchecken und dann sehen ob es sich lohnt da noch mehr rein zu stecken. Würde ihn eigentlich schon gerne fahren wollen ;)

Noch etwas, was man am 1.8T oder allgemein am 3B beachten sollte? Bin bei dem Modell noch sehr frisch :)

Gruß,
Eddy
EddyG Keine Angabe
Neues Mitglied
 
Beiträge: 2
Registriert: Februar 2018

Re: 3B 1.8T - 9 Jahre Standzeit, was beachten?

Hast du schon mal in So wird`s gemacht nachgelesen? Das könnte dir sicher sehr helfen!
Anzeige

Re: 3B 1.8T - 9 Jahre Standzeit, was beachten?

Beitragvon fux » 13. Februar 2018 18:57

Hi Eddy
Glückwunsch zum Kauf. Auch wir haben uns vor wenigen Tagen wieder einen guten alten Passat mit unter 100000 gekauft, allerdings einen 1.9tdi.

So wie Du das vorhast hört es sich Glaube ich gut an.
Mir würde noch die Bremsflüssigkeit einfallen.

Gruß aus Hameln
Yannek
fux Keine Angabe
Junior Mitglied
 
Beiträge: 10
Registriert: April 2010

Re: 3B 1.8T - 9 Jahre Standzeit, was beachten?

Beitragvon EddyG » 13. Februar 2018 21:30

fux hat geschrieben:Hi Eddy
Mir würde noch die Bremsflüssigkeit einfallen.


Die wird so oder so neu gemacht. Samt Schläuchen etc. Ging mir in erster Linie nur um den Motor ;) Habe mal nachgeschaut, ist ein APU. Dann werde ich mal die Teile Ordern samt Zahnriemen und Wasserpumpe. Gibt es bei dem Motor irgend welche Auffälligkeiten bzw Dinge die man beachten sollte?
EddyG Keine Angabe
Neues Mitglied
 
Beiträge: 2
Registriert: Februar 2018


Zurück zu Passat B5 (Typ 3B / 3BG)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast