140 PS PD TDI - Leistungslöcher

In dieses Forum gehört alles, was mit den B6 Motoren zu tun hat:
Wartung & Service, Getriebe, Kupplung, Kühler, Chiptuning, Luftfilter, LMM, Turbo, Abgasanlagen, Ölpumpe usw.

Moderator: Moderatoren

140 PS PD TDI - Leistungslöcher

Beitragvon Nele » 11. Juli 2015 07:20

Hallo erstmal an Alle !
Ich bin neu hier und seit einem Jahr stolzer Besitzer von einem
B6, Baujahr 2005, TDI 2.0 140ps, 78.000km.

Bisher habe ich die Achslenker, Vorvörderpumpe, Dieselfilter und Fahrertür- Bowdenzug, getauscht.
Kosten bisher
ca. 1400,- Euro und es geht weiter :-(.

Mein Auto hat oft und immer nur einen Zündaussetzer bei ca. 2000 Umdrehungen.
Es ist meistens im zweiten Gang und beim herausbeschleunigen.
Jedoch nie bei vollgas. Bei VW wurde eine Messfahrt durchgeführt und alle Werte waren O.K,
bis auf die Vorvörderpumpe. Also wurde sie getauscht und am Ende war trotzdem der Ruck nicht weg.
Habe schon 3 Flaschen Systemreiniger von Liqymoll auch reingekippt, um die Injektoren zu reinigen, falls es an
dennen liegen sollte, aber weiterhin keine Verbesserung.
Hatt vielleicht jemand eine Idee was ich noch machen könnte?
Wie könnte ich den Luftmassenmesser auch ausschliessen, als möglichen Verursacher?


Edit Mod: Titel angepasst
Nele Keine Angabe
Neues Mitglied
 
Beiträge: 9
Registriert: Juli 2015

Re: 140 PS PD TDI - Leistungslöcher

Hast du schon mal in So wird`s gemacht nachgelesen? Das könnte dir sicher sehr helfen!
Anzeige

Re: Jetzt hat es mich auch erwischt.

Beitragvon Horst » 11. Juli 2015 12:32

zündaussetzer beim TDI?!

loch im motorblock oder wie machst du das? :P


beschreibe "zündaussetzer" genauer. was genau war im fehlerspeicher abgelegt? kannst du einen autoscan mit VCDS machen?

LMM kannst du doch einfach im fahrbetrieb die werte angucken. das sollte VW aber gemacht haben, wenn die halbwegs schlau waren...
Horst Männlich
Mitglied
 
Beiträge: 1333
Registriert: Februar 2012

Re: Jetzt hat es mich auch erwischt.

Beitragvon Nele » 11. Juli 2015 13:37

Zündaussetzer:
Ich beschleunige und zwischen 1800-2000 Umdrehungen zuckt es einmal.
Das Beschleunigen wird an dieser Stelle für 1 sec. unterbrochen. Es geht aber danach ganz normal weiter. Das Zucken fällt stärker und schwächer aus, je nachdem wie ich beschleunige. Bei Vollgas, tritt es jedoch nicht auf, könnte auf die rennpiste gehen. Bei vollgas zieht er von 0 auf 100 gleichmäßig ohne irgend was.
Stehe ich aber an der Ampel, beschleunige gemütlich, 1. Gang, 2. Gang und dann kommt der Aussetzer. Und das immer nur ein einziges Mal.
Was mir aber aufgefallen ist, dass in gleichem Moment wo er einmal zuckt im Motorraum ein Geräusch zu hören ist,
Wie wenn man bei einem Autoreifen für eine secunde auf das Ventil kurz drücken würde.
Es hört sich wie Luft an. Bei offenem Fenster hört man es deutlicher wie im Fahrerraum auch.

Was und wie sie es bei VW gemacht haben, weiß ich nicht.
Weiß nur das im Fehlerspeicher nichts abgelget war, kein Fehler.
Einen Autoscan mit VCDS kann ich leider nicht machen, bzw. was benötigt man genau alles dafür ?
Nele Keine Angabe
Neues Mitglied
 
Beiträge: 9
Registriert: Juli 2015

Re: Jetzt hat es mich auch erwischt.

Beitragvon dirk11 » 11. Juli 2015 19:29

Macht man eigentlich heutzutage keine Fahrt mehr mit dem Meister, um ihm das Problem plastisch darzustellen?
dirk11 Keine Angabe
Mitglied
 
Beiträge: 173
Registriert: Juli 2014

Re: Jetzt hat es mich auch erwischt.

Beitragvon Horst » 11. Juli 2015 20:26

vielleicht ein schlecht eingestelltes blowoff ventil oder so :lol:

http://www.vagcomforum.de/?showforum=61

such nen vcds'ler in deiner nähe und mach nen autoscan.

und idealerweise ne logfahrt 3-8-11
Horst Männlich
Mitglied
 
Beiträge: 1333
Registriert: Februar 2012

Re: Jetzt hat es mich auch erwischt.

Beitragvon mdonau » 12. Juli 2015 19:20

alleine bei TDI, BJ 05 und 78tkm gehen bei mit alle Alarmglocken an.
Entweder gedreht und eigendlich 2 oder sogar 378tkm gelaufen oder Standschäden ;)

ewtl hängt da das AGR-ventil, VTG-klemmer oder, oder. logfahrt und danach suchen.
mdonau Keine Angabe
Mitglied
 
Beiträge: 107
Registriert: August 2012

Re: Jetzt hat es mich auch erwischt.

Beitragvon faas » 12. Juli 2015 20:59

Genau das selbe Phänomen ist mir gestern auch aufgefallen. Jedoch war an meinem bis auf das, dass er den dritten Motor (immer die Nockenwelle) intus hat noch nichts mit wehwechen. Zum Glück trasf es den ersten Motor in Garantiezeit und beim zweiten war VW sehr kulant und hat 80% übernommen :D
Mir kam das vor als ob einfach kurz die Kupplung durchrutschen würde. Aber sonst absolut gleiches Bild. Der neue Motor hat auch erst 30.000km drauf!
Auch 2.0 TDI, 140PS! Ich muss da morgen nochmal genauer schauen. Ein bisschen Überland und so ^^

Gruß faaser
faas Keine Angabe
Neues Mitglied
 
Beiträge: 8
Registriert: Juli 2015

Re: Jetzt hat es mich auch erwischt.

Beitragvon Leegmoorer » 13. Juli 2015 05:44

Hatte bei meinem 140er auch ein ähnliches Problem, und das kam damals vom differenzdrucksensor des Dpf.
Leegmoorer Keine Angabe
Junior Mitglied
 
Beiträge: 35
Registriert: Juli 2011

Re: Jetzt hat es mich auch erwischt.

Beitragvon Nele » 13. Juli 2015 11:34

Das habe ich ja noch vergessen, den Differenzdrucksensor habe ich auch vor kurzem getauscht.
Bei mit ist es ein Fass ohne Boden.
Das Auto habe ich vom Bekannten gekauft.
Ich weiß wo er es neu gekauft hat und den regelmäßigen Service mach ich auch in der gleichen VW-Werkstatt weiter.
Somit stimmen die Kilometer zu 100%.
Es gibt Teile am Auto die zeitlich begrenzt sind. Meistens sind es die teuersten Teile.
Zum Beispiel die Injektoren. Hast 300.000 in 10 Jahren drauf, sagt Meister ein Tausch der Injektoren mit der Laufleistung ist normal.
Hast wie ich 80.000 in 10 Jahren sagt Meister, ist normal das Alter und die Laufleistung führen zu Verkokung.
Egal wie man es macht , einmal in 10 Jahren musst du es tauschen oder du hast Glück :-(

Aber zu meinem Problem zurück:

Hab jezt jemanden gefunden der mit mir eine Messfahrt machen wird. 50,- Euro soll es kosten :shock:

Würde man dort auch ein hängendes AGR-Ventil sehen ?
Nele Keine Angabe
Neues Mitglied
 
Beiträge: 9
Registriert: Juli 2015

Re: Jetzt hat es mich auch erwischt.

Beitragvon Horst » 13. Juli 2015 12:08

hm, aber sowas ähnliches wie @mdonau hatte ich auch gedacht.

unabhängig von der laufleistung war der erste 3c-passat echt fehleranfällig, von daher wäre vermutlich ein verkauf die beste variante. auch wenn es weh tut.


eine "zeitliche begrenzung" gibt es aber nicht: die teile altern halt und irgendwann sagt es knack. mein aktueller lieblingsgolf hat bei 512tkm eine neue pumpe/düse bekommen, die anderen funktionieren noch ganz gut.
wenn man danach geht, müsste der golf schon seit mindestens 300.000km in der presse sein, aber die kiste hängt echt an ihrem leben. leider geht dieser zustand auch in die andere richtung. . .

50 EUR für eine messfahrt ist völlig überteuert und du solltest dir einen anderen suchen. das ist eigentlich nur noch frech.
woher kommst du? es gibt ja doch einige leute, die hier mitlesen und halbwegs verteilt sind. . .
Horst Männlich
Mitglied
 
Beiträge: 1333
Registriert: Februar 2012

Re: Jetzt hat es mich auch erwischt.

Beitragvon dieselmartin » 13. Juli 2015 12:12

Bei echten 78Tkm ist VTG-Klemmer wohl ganz passend.

Zumal er sehr viel (oder lange am Stück) gestanden haben muss.

Oder es ist ein BKP mit den bekannten Kopfschmerzen. (Risse im Zylinderkopf)
Benutzeravatar
dieselmartin Keine Angabe
Moderator
 
Beiträge: 7391
Registriert: Februar 2008
Wohnort: in de Pallz

Re: 140 PS PD TDI - Leistungslöcher

Beitragvon Tobi3C » 13. Juli 2015 16:05

Mein BKP (kein Kühlwasserverlust) hat auch wenn er Kalt ist, auf dem ersten Kilometer paar kleine Ruckler drin. Nach 1-2min Fahrt nichtmehr) Bis jetzt ist nur ein oder 2 mal ein Fehler abgelegt worden.

"Regelgrenze Pumpe Düse Element auf Bank 1" überschritten. Ich denke das wird auch so ähnlich bei euch das Problem sein.
Meiner hat jetzt 193tkm gelaufen. Seit 15tkm kam der Fehler nichtmehr, rechnen tu ich allerdings damit irgendwann.

Ich würde meine PD alle 4 bei Bosch reinigen lassen. Oder irgendwann einmal neu.

Lg, Tobi
Benutzeravatar
Tobi3C Männlich
Mitglied
 
Beiträge: 449
Registriert: Dezember 2012
Wohnort: Leipzig

Re: 140 PS PD TDI - Leistungslöcher

Beitragvon Nele » 13. Juli 2015 21:09

Ich bin aus Stuttgart,
wenn also jemand eine Adresse kennt, kann es mir gern melden :-)
Nele Keine Angabe
Neues Mitglied
 
Beiträge: 9
Registriert: Juli 2015

Re: 140 PS PD TDI - Leistungslöcher

Beitragvon Horst » 13. Juli 2015 21:26

gut, nägel mit köppen und so:

ich bin tagsüber im fasanenhof und abends in möhringen (SI centrum, genauer: SI suites).

bin auf jeden fall di&mi noch da, sonst ab sonntag wieder.


sagst bescheid, wenn du ma zeit hast...
Horst Männlich
Mitglied
 
Beiträge: 1333
Registriert: Februar 2012

Re: 140 PS PD TDI - Leistungslöcher

Beitragvon dieselmartin » 15. Juli 2015 18:41

Kannst du die Stelle aufm Log bezeichnen, wo es "zischt" und nicht mehr "schiebt" ?
Benutzeravatar
dieselmartin Keine Angabe
Moderator
 
Beiträge: 7391
Registriert: Februar 2008
Wohnort: in de Pallz

Re: 140 PS PD TDI - Leistungslöcher

Beitragvon Horst » 16. Juli 2015 09:01

leider nicht, aber ich tippe nach einmal drüber schlafen noch mehr aufs AGR.

da das problem aber schon seit 10k besteht und nicht besser/schlechter wird, würde ich einfach abwarten, bis ne lampe an geht oder es krassere auswirkungen hat...
Horst Männlich
Mitglied
 
Beiträge: 1333
Registriert: Februar 2012

Re: 140 PS PD TDI - Leistungslöcher

Beitragvon Nele » 16. Juli 2015 19:43

Da bin ich nochmal.
Danke Anywhere für die durchgefürte Messfahrt :flop:
Nachdem wir den kleinen Hinweis beim AGR-Ventil gefunden haben, lässt mich das jetzt garnicht mehr los :D
Also ran an die Arbeit und das Ventil ausbauen.
Heute gleich losgelget und kam leider nicht weit. Habe die zwei Schrauben an der Drosselklappe gelöst ud die sitzt immernoch bombenfest.
Habe ich da was übersehen ?
Dann habe ich im hinteren Bereich vom AGR auch diese zwei Schrauben von der Abgaszuleitung gesehen (siehe Bild), kommt man an die ran auch
ohne Hebebühne ?

Bild Bild Bild
Nele Keine Angabe
Neues Mitglied
 
Beiträge: 9
Registriert: Juli 2015

Re: 140 PS PD TDI - Leistungslöcher

Beitragvon Nele » 17. Juli 2015 18:30

Ich wollte alles ausbauen auch die Drosselklappe um alles auch reinigen.
Leider war es sehr kompliziert. Hab dann nur das Ventil ausgebaut.
Und es sieht so aus :shock:
Bild Bild Bild

Bin gespannt ob das Auto nach der Reinigung besser läuft.
Nele Keine Angabe
Neues Mitglied
 
Beiträge: 9
Registriert: Juli 2015

Re: 140 PS PD TDI - Leistungslöcher

Beitragvon Horst » 17. Juli 2015 19:40

ich hab meins damals mit bremsenreiniger ohne ende sauber gemacht, inzwischen würde ich es aber ne nacht in diesel einlegen...

das sieht aber "noch" gut aus, da hab ich schon viel schlimmere gesehen.
Horst Männlich
Mitglied
 
Beiträge: 1333
Registriert: Februar 2012

Re: 140 PS PD TDI - Leistungslöcher

Beitragvon Robin » 17. Juli 2015 19:42

Backofenreiniger oder "blaue Wunder".
Benutzeravatar
Robin Männlich
Mitglied
 
Beiträge: 8250
Bilder: 12
Registriert: Februar 2004
Wohnort: Werkstatt: 39596 Arneburg

Re: 140 PS PD TDI - Leistungslöcher

Beitragvon Nele » 18. Juli 2015 19:16

Der entscheidende Tag

Heute habe ich das AGR-Ventil wieder eingebaut.
Eine Probefahrt gemacht und....
Alles gleich, Fehler ist geblieben :cry: :cry: :cry:
Trotzdem kann es das Ventil sein, nur defekt statt verschmutzut.
Oder..., oder..., oder... :shock:
Jetzt fahre ich und warte bis es ganz am Ar... ist :evil:
Nele Keine Angabe
Neues Mitglied
 
Beiträge: 9
Registriert: Juli 2015

Re: 140 PS PD TDI - Leistungslöcher

Beitragvon p3ng » 18. Juli 2015 21:13

Das macht genau welchen Sinn?
p3ng Männlich
Mitglied
 
Spritmonitor
Beiträge: 2485
Bilder: 0
Registriert: April 2011
Wohnort: Berlin-Umland

Re: 140 PS PD TDI - Leistungslöcher

Beitragvon Nele » 18. Juli 2015 21:43

Wie soll ich sonst die Ursache finden ? ! :?


edit by falo: Vollzitat entfernt.
Nele Keine Angabe
Neues Mitglied
 
Beiträge: 9
Registriert: Juli 2015

Re: 140 PS PD TDI - Leistungslöcher

Beitragvon Nele » 23. Juli 2015 17:37

Huraaa.... !!!!
Problem ist gelöst.
Habe jetzt ein neues AGR-Ventil eingebaut.
Das Geräusch aus dem Motorbereich ist weg und das Zucken ist auch weg. Es war also das, was der Enywhere festgestellt hat und nicht die Fachwerkstatt.
Endlich wieder Mal ohne Bauchschmerzen unterwegs zu sein.
Danke an alle !
Nele Keine Angabe
Neues Mitglied
 
Beiträge: 9
Registriert: Juli 2015

Re: 140 PS PD TDI - Leistungslöcher

Beitragvon passi4motion » 29. Juli 2015 09:44

Hallo leute,

Hab bei meinem passi 2.0 tdi bj, 2006 4 motion, 222.000 km laufleistung auch das gleiche " schluckaufproblem". gewechselt wurde bei 190.000 der turbo, vorher Kraftstoffpumpe dann, Turbschlauch, magnetventil, Vakumpumpe....
Nach dem wechsel des Turboschlauches vorige woche trat am folgenden Tag Folgendes Problem auf: gestartet, kalter Motor am Morgen, 100 Meter Bergauf bei 1.800-1900... maximal 2000 umdrehungen im 2 Gang, Fehermeldung: Motorstoerung- Werkstatt und Gluehwendel an... Motor abgestellt neu gestartet, gelaufen wie immer.... Abends zum Nachbarn- Mechaniker, fehler ausgelesen: Ladedruck nicht erreicht oder unterschritten... fehler geloescht, gelaufen wie immer... bis heute morgen, wieder derselbe Fehler, bei gleicher Fahrt.
Zudem Wenn der Motor warm ist, und ich ihn abstelle und nach 5 min oder 10 circa wieder starte passiert es, dass er beim anlassen so tut als ginge er schlecht an.... macht aber keine fehlermedungen...
Frage: kann das am AGR liegen oder LMM, ??? Kann es sein dass vielleicht er durch ein defektes AGR beim anlassen probleme hat und da die Batterie immer noch die originale ist, zu wenig saft hat und deswegn schlecht angeht... ?

Fuer etwaige ratschlaege bin ich sehr dankbar....

mfg aus suedtirol
passi4motion Keine Angabe
Junior Mitglied
 
Beiträge: 26
Registriert: Oktober 2009

Nächste

Zurück zu B6 Motoren

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot] und 5 Gäste